Dienstag,27.Juli 2021
Anzeige

Gold beendet auch das zwölfte Bullenjahr mit Kursgewinn

Mit 1.664 Dollar pro Feinunze wurde der Goldpreis am letzten Handelstag des Jahres in London fixiert. In diesem Jahr sprang ein Plus von 5,7 Prozent heraus, für Euro-Anleger etwas weniger.

Der Goldpreis hat das Jahr 2012 mit einem Plus von 5,68 Prozent beendet. In Euro gerechnet kostete die Feinunze 3,66 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Mit 1.644 Dollar, das waren 1.261,50 Euro, wurde das Edelmetall am heutigen Montag in London fixiert.

Der Goldpreis stieg damit das zwölfte Jahr in Folge. In Euro gerechnet legte Gold eine achtjährige Gewinnserie hin (siehe Grafik).

Die Jahreshöchstkurse 2012 wurden am 4. Oktober (1.791, 75 Dollar) beziehungsweise am 1. Oktober (1.382,27 Euro) festgestellt. Die Jahrestiefs ereigneten sich jeweils am 16. Mai mit 1.537,50 Dollar / 1.208,73 Euro.

Der größte Tagesgewinn ereignete sich am 6. Juni. In US-Dollar stieg der Goldpreis um 5,2 Prozent, in Euro um 3,65 Prozent (jeweils London A.M.). Der stärkste Goldpreis-Einbruch wurde am 1. März notiert mit -3,75 Prozent in US-Dollar und  -3,02 Prozent in Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige