Anzeige
|

Gold wandert schneller ab nach Fernost

Hongkong

Der internationale Goldhandel Hongkongs hat sich seit 2007 wertmäßig mehr als versechzehnfacht (Foto: Base64)

China und Indien repräsentieren über 40 Prozent der weltweiten Goldnachfrage. Der internationale Goldhandel Hongkongs hat sich seit 2007 wertmäßig annähernd versiebzehnfacht.

Eine alte Devise lautet: Gold wandert dort hin, wo Reichtum entsteht. Und in den vergangenen Jahren gab es eine systematische Verschiebung großer Goldmengen vom Westen in den Osten. Gold verlässt die großen Handelsplätze und Lagerstätten in den USA und Großbritannien. Große physische Goldbestände werden in Fernost auf institutioneller Ebene eingelagert und von Privatleuten in Form von Schmuck und Investmentprodukten gekauft.

Wie stark diese Entwicklung ausgeprägt ist, zeigen aktuelle Marktzahlen. So beziffert der World Gold Council die weltweite Goldnachfrage im vergangenen Jahr auf 4.071,7 Tonnen. Das entspricht zwar einem Rückgang um 7 Prozent gegenüber Vorjahr. Die Goldnachfrage in Fernost ist allerdings gestiegen.

So wurden in China alleine 649,9 Tonnen Goldschmuck nachfragt (+3%). Das entsprach 30 Prozent der weltweiten Schmucknachfrage in Höhe von 2.135,5 Tonnen. Der Anteil Indiens lag mit 562,7 Tonnen bei 26 Prozent. Beide Länder zusammen repräsentieren damit mehr als die Hälfte der globalen Nachfrage nach Goldschmuck (56,6%).

Anfang Februar hatte die China Gold Association ebenfalls Zahlen zur chinesischen Goldnachfrage publiziert. Hier kam man auf eine Nachfrage von insgesamt 1.089 Tonnen. 696,5 Tonnen entfielen auf Goldschmuck (Goldreporter berichtete).

Beim Marktforscher GFMS ergab sich für das Jahr 2017 eine weltweite Gesamtnachfrage von 3.932 Tonnen Gold. Rechnet man die Angaben dieses Datenlieferanten zusammen, dann repräsentierten China und Indien zusammen 40,36 Prozent der globalen Gesamtnachfrage nach Gold – nämlich 1.587,3 Tonnen.

Die stark gestiegene Bedeutung der fernöstlichen Goldnachfrage zeigt sich auch in der Entwicklung des Goldhandelsplatzes Hongkong. Laut dem Nachrichtendienst The Standard hat Hongkong im vergangenen Jahr Anlagegold (Feingehalt mindestens 995/1.000) im Umfang von eintausend Tonnen gehandelt (Exporte und Importe). Handelswert: 615,5 Milliarden HK-Dollar (63,75 Mrd. Euro).

Das entspricht einer Verfünffachung der Handelsmenge im Vergleich zum Jahr 2007. Damals waren es lediglich 200 Tonnen. Der Handelswert nahm aufgrund des zwischenzeitlich gestiegenen Goldpreises aber um das annähernd Siebzehnfache zu! Damals wurde nur Gold im Wert von 37 Milliarden HKD (3,83 Milliarden Euro) mit dem Ausland ausgetauscht.

Und eine Sache darf nicht unerwähnt bleiben. Die offiziellen Statistiken enthalten nur die kommerziellen Handelsdaten. Unberücksichtigt bleibt Währungsgold, das auf institutioneller Ebene gehandelt wird. Zwar sind die offiziellen Goldreserve-Zahlen Chinas auch im Januar unverändert geblieben bei 59,24 Millionen Unzen (1.842 Tonnen). Es ist jedoch ein offenes Geheimnis, dass die Goldbestände der People’s Bank of China zwischenzeitlich weiter ansteigen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Nur noch heute zum Einführungspreis! Effektiver Einbruchschutz

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=71890

Eingetragen von am 7. Feb. 2018. gespeichert unter Asien, China, Gold, Handel, Indien, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

48 Kommentare für “Gold wandert schneller ab nach Fernost”

  1. Mit Sicherheit schwindet das Vertrauen in eine „Welt-Leid-Währung“, die nur noch durch Schulden und das US-Militär „gedeckt“ ist.

    Was macht denn das US-Schuldenlimit nach dem 8. Februar?

    Beim „Blühenden Berg“ gibt es verschiedene Überlegungen, wie der
    Pleitestaat „weiterwursteln“ könnte: „Notlösung“ – die Sechste.

    US-Schuldenlimit und Handlungsfähigkeit der US-Regierung.

    Die Republikaner werden wahrscheinlich keine Erhöhung der Schuldengrenze des Bundes in der nächsten… Notlösung festsetzen, die in dieser Woche schon wieder einmal (bereits die 6. seit September 2017) zur Abstimmung im Senat vorgelegt wird, um die Regierung handlungsfähig zu halten.


    Während eine endgültige Entscheidung bisher nicht getroffen wurde, sagte
    Senator Pete Session aus Texas , Leiter des Ausschusses für gesetzliche
    Bestimmungen am Montag, er erwarte keine Neu-Festsetzung der Schuldengrenze in der vorübergehenden Ausgaben-Gesetzgebung („Notlösung“), die eine Abstimmung in den nächsten zwei Tagen im Senat erfordert. Der republikanische Abgeordnete Doug Collins aus Georgia, der eine Taskforce für das Thema „Schuldengrenze“ leitet, sagte, nachdem er das Büro vom Sprecher des Repräsentantenhauses ‚Paul Ryan‘ verlassen habe, dass die
    Schuldengrenze erneut nicht diskutiert und auf den St. Nimmerleinstag verschoben werde.


    Republikaner trafen sich letzten Montagabend, um herauszufinden, welche anderen gesetzlichen Bestimmungen in der neuen Ausgabenrechnung, einschließlich Erhöhung des Verteidigungsetats für das Pentagon, (wesentliches Geschäftsmodell der US-Außenpolitik) zu beachten sind.


    Eine Maßnahme zur Erhöhung oder Aussetzung der Schuldenobergrenze könnte
    anderen Rechtsvorschriften vor Ende des Monats hinzugefügt werden.
    John Cornyn aus Texas, der zweitstärkste Republikaner des Senats, sagte,
    die Kammer werde auf das Handeln des Repräsentanten-Hauses warten.


    Das überparteiliche Haushaltsbüro des Kongresses sagte letzte Woche, dass
    das Finanzministerium die Buchhaltungsaktivitäten ausschöpfen werde, um
    einen Zahlungsausfall in der ersten Märzhälfte zu verhindern.
    Das CBO (‚Congressional Budget Office‘) hatte zuvor gesagt, dass ein Schuldenausfall [oh Gott !?] bis Ende März oder Anfang April vermieden werden könnte. Ein Hauptgrund für die Änderung ist die Umsetzung der Steuerreform im Dezember durch neue Quellensteuer-Tabellen im Februar, sagte der Vertreter des (CBO).


    Unabhängig davon teilte das G&S-Finanzministerium mit, dass es in der Lage sein wird, die Regierungsausgaben bis Ende Februar zu finanzieren, und es forderte den Kongress auf, „sofort zu handeln“, um das Limit zu erhöhen.“

    Die Insolvenzverschleppung geht also munter weiter…

  2. Klapperschlange

    @Watchdog

    – oder – man einigt sich auf eine Finanzierung bis 2019?

    ‹(•¿•)›

    Wichtig ist natürlich, daß der US-Militär-Etat um $80 Billion erhöht wird,-
    schließlich stellt Nordkorea eine potentielle bedrohung der USA dar.

    • @Watchdog @Klapperschlange

      Auch das muss noch finanziert werden: Das Trumpeltier gibt eine grandiose Militärparade nach nordkoreanischem Vorbild in Auftrag.

      http://www.sueddeutsche.de/politik/trump-militaerparade-usa-1.3857145

      Freue mich schon auf die Bilder von Panzern in Washingtons Straßen. Hoffentlich hält sich da jeder an die die Jubel-Choreografie…

      • Klapperschlange

        @Thanatos


        Nordkorea und speziell unser „Freund“ Mr. Rocket Man haben bereits Besorgnis über die geplante Militär-Parade in Washington geäußert.

        Aus diesem Grund wird LRM morgen eine kleine Militärparade abhalten.

        Je nachdem, wer bei den aktuellen „Großkotz-Verhandlungen in Berlin das Amt des Verteidigungsministers übernimmt, wäre ich dafür, daß die Bundeswehr auch eine Militärparade (am Brandenburger Tor?) abhält, um …“die Wertschätzung der Bevölkerung für unsere Friedenstruppe Militär zu demonstrieren.

        (die 6 Panzer Leo-2, die noch fahrtüchtig sind, könnte man ja (zur Abschreckung) im Kreis fahren lassen…).

        • @Klapperschlange

          Ich fürchte, die Olympischen Winterspiele werden leider zum Fiasko. Nordkorea macht nämlich ernst und schickt seine „Army of the Beauties“. Eine – aus meiner Sicht unverständliche – Gegendemonstration wurde gewohnt souverän und sachlich als „Krampf der Psychopathen“ bezeichnet:

          https://www.n-tv.de/sport/olympia/Nordkorea-schickt-Cheerleader-in-den-Sueden-article20272573.html

          Die Reaktion der Trumpeltier-Administration ließ nicht lange auf sich warten. Man werde mit den alleraggressivsten Sanktionen antworten. Die Verbündeten würden zur Abwehr der nordkoreanischen Charmeoffensive mit wunderschönen und zugleich modernen Waffensystemen versorgt:

          https://www.n-tv.de/politik/USA-verkuenden-aggressivste-Sanktionen-article20273207.html

          Ich brauche jetzt erstmal einen Rioja…

          • Klapperschlange

            @Thanatos

            Schon Asterix wußte zu berichten: „die spinnen, die Amis“.

            Wenn Du Dir einen schönen, gereiften spanischen Rioja („La Rioja Alta »890«, ein Rioja aus exzellentem Jahrgang!“) gönnst, muß ich bei der Kälte zu einem schottischen Single Malt greifen , mir ein Gläschen einschenken und nachdenklich in das Kaminfeuer blicken.
            …und schon entfaltet sich das Aroma:

            Aroma: Rauchig mit der leichten Süße von Vanille und Rosinen. Dazu Jod und geröstetes Malz.
            Geschmack: Süß mit mundfüllendem Rauch, Gras und Malz. Dazu Kaffee, Vanille und Anklänge von salzigem Tang und Früchten.
            Abgang: Rauchig und anhaltend mit Eiche.
            Fasstyp: Ex-Bourbon und Nachreifung in Pedro Ximenez Sherryfässern.

            Vielleicht hätte ich vor dem BREXIT doch etwas mehr in schottischen Whisky investieren sollen…

            • 0177translator

              @Klapperschlange
              Dein Zitat: „Die 6 Panzer Leo-2, die noch fahrtüchtig sind, könnte man ja (zur Abschreckung) im Kreis fahren lassen…“
              Feldmarschall Erwin Rommel hat das nach seiner Landung in Nordafrika tatsächlich gemacht und die Briten, deren Spione eifrig zählten, über seine tatsächliche Truppenstärke irregeführt. Deshalb nannte man ihn ja auch den Wüstenfuchs.

            • @Klapperschlange

              Exzellent an Deinem Single Malt ist jedenfalls der Preis. Respekt. Ob allerdings der raumfüllende Pestodem aus Jod-, Gras-, und salzigen Tangaromen es wert ist, mag dahingestellt sein. Da würde ich auch mit glasigem Blick ins Feuer schauen.

          • Klapperschlange

            @Thanatos

            Kim Jong-un‘s“ Schwester „Kim Yo Jong“ wird in Begleitung von „Kim Yong-nam“ in „Pyeongchang“ die Olympischen Winterspiele besuchen und Mr. Pennystock Pence die Augen verdrehen…

            0177translatiert:
            Prof. „Koh Yu-Hwan“ von der Universität Dongguk sagte, Pence’ geplante Anwesenheit in Pyeongchang könnte ein Grund für Kims Entscheidung gewesen sein, seine Schwester zu schicken. „Ihre Reise wird zu einem Medienrausch führen und die Muppet-Show von Vizepräsidentin Pence stehlen, die die Menschenrechtsverletzungen des Nordens und Sanktionen, die sich der Nuklear-Forschung Nordkoreas widersetzen, hervorheben will“, sagte er gegenüber AFP.

            “Shin Beom-chul“, Professorin an der koreanischen Diplomatischen Akademie in Seoul, sagte: „Einer der positiven Aspekte ihres Besuchs ist, dass sie jemand ist, der im Auftrag von Kim Jong-un eine direkte Botschaft überbringen kann. Was problematisch ist, ist, dass sie mit „Choe Hwi“ kommt. Dies wirft die Befürchtungen auf, dass Nordkorea diese Olympischen Spiele wahrscheinlich eher als Propagandamittel nutzen möchte, als als mögliche Öffnung für einen sinnvollen Dialog mit Südkorea. “

            Der Rest der Welt sollte den USA dafür danken, daß sie sich unermüdlich bemühen, weitere Kriegsschauplätze auf dem Globus „zu verhindern“.

            • @Klapperschlange

              Danke für die Übersetzung (und das unter den gestrengen Augen des gefürchteten @translator®). Der Besuch von Kim Yo Jong ist gar nicht wichtig genug einzuschätzen. Beruflich ist sie scheinbar nur die Schwester von LRM, der nach unbestätigten nordkoreanischen Berichten bereits mit drei Jahren perfekt Auto fahren konnte. Mit dieser beruflichen Tätigkeit ist allerdings verbunden, dass sie inzwischen ins Politbüro aufgerückt ist.

              Spätestens nachdem die Tante Kim Kyong Hui leider spurlos verloren gegangen ist (der Grund liegt wiederum im Verschwinden ihres Mannes Jang Song Thaek, der bereits 2013 in Ungnade fiel), besetzt Kim Yo Jong also nun zentrale Positionen im Machtapparat. Als Mitglied des „Baekdu Stammbaums“ der Kim-Dynastie besitzt sie zudem das natürliche Privileg, „auf ewig“ die Revolution anführen zu dürfen. Was nur allzu verständlich ist.

              https://www.stern.de/politik/ausland/nordkorea–wer-ist-kim-yo-jong–die-als-kim-spross-zu-den-olympischen-spielen-faehrt–7653132.html

              Der Besuch schlägt hohe Wellen. „Sister Act“ zu Olympia? Kommt es zu einem Showdown mit Ivanka Trump, der ältesten Tochter des Trumpeltiers, die ebenfalls erwartet wird?

              http://world.kbs.co.kr/german/news/news_In_detail.htm?lang=g&id=In&No=69185&current_page=

              • Klapperschlange

                @Thanatos

                Danke Dir für die ergänzenden Informationen; das Schicksal der Tante „Kim Kyong Hui“ ist mir doch sehr nahe gegangen, doch konnte ich aufkommende Depressionen mit einem kleinen Schluck meines vorzüglichen Single Malt erfolgreich bekämpfen.

                Eigentlich hätte ja auch Donald in Südkorea „Flagge“ zeigen können, aber er verträgt die Zugluft auf der Gangway seiner Airforce#1 nicht und muß immer befürchten, daß ihm das „Vogelnest“ davonfliegt.

        • @Klapperschlange Die 6 Leos fahren wenigstens noch der berühmte A400m Nichttransport-Flieger der Soldaten aus Malii in den Urlaub abholen sollte hat es wieder nicht geschafft.Die Soldaten fliegen jetzt mit dem Linien-Urlaubsflieger.so viel zum Thema Einsatzbereitschaft.

      • @Thanatos Eine Winterolympiade ohne russische Eishockey-u.Eiskunstlaufmanschaft interessiert mich absolut nicht,wenn ich Glück habe kann ich am Wochendenende auf dem See Schlittschuh laufen das Eis ist blitzeblank aber im Moment trägt es noch nicht richtig.

    • @Klapperschlange

      – oder … man pokert bis zur letzten Minute im Kasino „Bipartisan“:

      http://thehill.com/homenews/house/372715-pelosi-threatens-to-oppose-budget-deal-without-immigration

  3. Oh man wo soll das alles noch enden…..

  4. Ja, das merkt man jeden Tag aufs Neue … *ROFL*

  5. Eine tolle Nachricht! Je mehr physisches Gold aus dem Westen ( USA, England )
    abgezogen wird. je wackliger wird deren Papiergoldbetrug.

  6. Das Gold wandert nach Osten, der Kurs nach Süden.

  7. Sollen doch die blöden Schlitzaugen das schwere Metall schleppen , die Schlausten tragen leichte Dollars oder schwindsüchtige Bit Coins ! Die Asiaten lernen es nie ! :)

  8. Kaufen die Chinesen nicht auch in grossen Mengen Silber?

    Apropo Silber, bei ps-coins.com gibt es die Perth Mint Dragon Silber Coin Bar 2018 für schlappe 16,35 € im Vorverkauf. Finde den Preis ungewöhnlich niedrig für diese Form von Silbermünzen.

  9. „Der internationale Goldhandel Hongkongs hat sich seit 2007 wertmäßig annähernd versiebzehnfacht.“ -> na und???

    Ich sehe folgende Gefahren für das Gold:

    1. Zinserhöhungen weltweit – Konsequenz: Sinken des Goldpreises durch Umschichtungen des Anlagekapitals
    2. Der Kampf des Westens gegen Russland und China ist noch im vollen Gange: wie kann man das goldkaufende Russland und China schädigen? Indem die Unzenpreise runtermanipuliert werden.

    • @hans

      das seh ich nicht gleich. mit der preisdrückerei schädigen sie die russen und chins nicht.(wie sie vllt. selbst denken). sie verhelfen ihnen genau wie uns zu billigem metall. und die blöden amis machen den preis.

      wenn der tag kommt, die chins und russen eine goldgedeckte handelswährung für die brics staaten einführen. dann gibts ab sofort 2 preise. ein god owns country ami papierkonfettipreis
      und ein preis für das metall….und der tag wird kommen….das ist so klar wie wasser…

  10. Helmut Josef Weber

    Naja- in Fernost werden die Menschen mit dem Gold auch ihre Altersversorgung finanzieren.
    In Deutschland müssen dagegen die Gelder, die Menschen für bei Allianz, Riester und Co. einzahlen, in Staatsanleihen mit Minuszinsen angelegt werden.
    Viel Spaß bei der Ausschüttung.
    Nur eine goldgedeckte Altersversorgung, wäre für die Regierenden schon ein Horrorszenario, denn wer kauf dann noch Staatsanleihen.
    Aber- der Michel zahlt immer weiter, auch wenn er dabei nur noch gerade seine eigene Grundsicherung finanziert.

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

    Viele Grüße aus Andalusien.

  11. @Translator Das amerikanische Brudervolk in seiner Lieblingsdisziplin -Terroristenhilfe,kotzen könnt ich schon am Morgen.Saudumm ist nicht wer Fehler macht saudumm ist wer aus Fehlern nicht lernt.

    • 0177translator

      @materialist und @Ulrike
      „Saudumm ist, wer aus Fehlern nicht lernt.“ Die Kurden haben 1991 schon mal den Amis vertraut. Und wurden im Stich gelassen, Saddam hat sie massakriert. Diesmal haben sie Rußland die Freundschaft gekündigt und sich zu Uncle Sam ins Bett gelegt. Ich glaube, dem gewieften Taktiker Putin ist es ganz recht, daß Sultan Erdogan die Kurden auf Liliputaner-Größe schrumpft und dezimiert. Und was sollen die Amis auch machen? Türkei ist NATO-Partner und Iran-Konkurrent. Da können sie nicht draufhauen. Gewinner bei dem Ganzen sind am Ende Putin und die Perser.
      Bei dem Angriff der Amis auf die Assad-treuen Verbände ging es darum, daß diese nicht von al-Nusra und anderem US-gesponserten Gesindel die noch von denen gehaltenen Gas- und Ölfelder zurückerobern. Vielleicht haben die Amis vor, dort zu bleiben und das Öl und Gas selber auszubeuten. Das würde heißen, sie wollen Syrien teilen und (wie Irak und Libyen) ganz bewußt in einen failed state verwandeln. Ich fürchte, darauf läuft es hinaus. Schnell noch so viel wie möglich Rohstoff-Quellen mit Gewalt sichern, bevor – und das zeichnet sich ja ab – ihr Petrodollar den Geist aufgibt.
      In Bolivien gibt es in den Anden einen Salzsee mit >10.000 Quadrat-km Fläche. Unter diesem liegen die größten bekannten Lithium-Vorkommen unseres Planeten. Präsident ist der Kommunist Evo Morales. Und Venezuela, daß trotz allen Drucks standhielt, hat die größten bekannten Ölreserven der Welt. Sie müssen sich beeilen, die überschuldeten Amerikaner. Die Zeit arbeitet gegen sie.
      Unsicherheit bei der Lieferung aus den von den USA zerstörten Staaten bedeutet wiederum, daß sich Europäer (und auch Deutschland) an Rußland, das Liefersicherheit bietet, wenden MÜSSEN. Uncle Sam kann da mit Fracking-Gas und Schiefer-Öl nicht gegen halten. Wie auch immer man es wendet, sie sind auf die lange Sicht auf der Verliererstraße. Und die Bestie weiß genau, daß sie am Krepieren ist.

  12. https://www.finanzen.net/zinsen/10j-US-Staatsanleihen

    Sie steigen und steigen und steigen…;-) Es ist nicht mehr weit bis zum ganz großen knall!!!

  13. @sauriger
    Auf der USA Schulderuhr ( US depth clock ) gibt es ein Feld das auch die Zinslast anzeigt, die enorm ist und ja auch steigt. Aber alles im Lot, es dürfen ja weiter Schulden gemacht werden.

    Grüße aus dem Schwarwald

    Pinocchio

  14. @Pinocchio
    Die Uhr stimmt doch auch nicht, jetzt zeigt die wieder 20 Bio Us Dollar Schulden an.
    Vor zwei Tagen waren das noch 22 Bios…

    • @sauer-gespritzter

      Es gibt 2 ‚debt clocks‘:

      (1) aktueller Schuldenstand

      (2) Prognose für 2022 (sh. Datum rechts oben)
      In der Prognose für 2022 geht man davon aus, daß die neue Schulden-Obergrenze für 4 Jahre festgelegt wird.

      Das G&S-Finanzministerium will das „debt limit“ aber nur bis März 2019 verhandeln; sieht optisch besser aus…

  15. Gold wandert auch mal gern gen Süden :D

    Jetzt sind wohl Anleihen, everybodys Darling.

    Solange die Rendite stimmt :)

    Pfandflaschen später, und so.

    Gold short Position wird geschlossen.

    Vielen Dank.

  16. Dafür wandert die dt. Banken-Einlagensicherung nach Süd-Ost-West.

    http://www.mmnews.de/wirtschaft/48467-es-geht-los-ex-bafin-chefin-fordert-eu-einlagensicherung

    Man könnte fast meinen, daß die italienischen „Men in Black“ vor dem „Königshaus“ aufgetaucht sind, um den „verschlissenen“ Stiefel zu retten…

  17. Hans@ sieht folgende Gefahren für das Gold:
    „1. Zinserhöhungen weltweit – Konsequenz: Sinken des Goldpreises durch Umschichtungen des Anlagekapitals“ – nichtsachtend, dass Gold in Hochzinsphasen ebenfalls Höchstkurse verzeichnete (vergl. 2011)!
    „2. Der Kampf des Westens gegen Russland und China ist noch im vollen Gange: wie kann man das goldkaufende Russland und China schädigen? Indem die Unzenpreise runtermanipuliert werden.“ – was ja der größte Nonsens ist, denn der Westen begünstigt doch damit Russland und China zu derart „runtermanipulierten“ Preisen zu kaufen!

    • Zu 2.: es ist überhaupt kein Nonsens. Wir wissen doch, dass man an der Börse und bei den Notenbanken höchst kurzfristig denkt.

      • @Hans
        Welches Volk hat die meisten Top-Schachspieler (Großmeister) aufzuweisen? Und welcher Nation entstammten die Marschälle Suworow und Kutusow (1812) sowie Tschuikow und Shukow (1945)? Und wer ist für sein „quarterly thinking“ berüchtigt, ja geradezu verschrien?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: Die Bitcoin-Fischer https://www.youtube.com/watch? v=Vn6W7assVQc Wenn bei Capri Italiens...
  • Wolfgang Schneider: https://www.fondsprofessionell .de/news/maerkte/headline/devi senskandal-20-hackerangriff...
  • Watchdog: @Shitcoin kollabiert – der Hedgefondmanager, der für $1 Million gewettet hatte, daß §Shitcoin im...
  • Stillhalter: @saure Ich glaube, es wird sich ei e ganze Zeit hinziehen, bis die Dämme brechen. Man versucht es...
  • saure: @Stillhalter bei den Kryptos geht es für mich recht langsam Richtung Süden, dachte eigentlich es geht...
  • renegade: Wenn man es sich nicht mehr leisten kann, kann man auch keines mehr kaufen. Man macht sich eben vom Dollar...
  • Stillhalter: Was bei Silber passiert kann ich auch nicht sagen. Die Kryptos nähern sich langsam Richtigung...
  • Berolina: Schon wieder wurde ein Konzernchef aus der Automobilindustrie festgenommen. Diesmal betroffen: Der CEO von...
  • Frosch: Wie kann die Türkei auch nur echte Gold kaufen :-)) Sie sollen natürlich Dollaranleihen kaufen oder sonstigen...
  • chinaman: weiss nicht warum einige meckern! im grundtenor hat der egon recht, in den details können die meinungen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren