Anzeige
|

Goldmarkt: US-Banken verdienen an weiterem Kursrückgang

Die an der US-Warenterminbörse COMEX handelnden US-Banken haben ihre Netto-Short-Position Anfang  März um 32 Prozent reduziert.

Die US-Banken haben ihre Gold-Verkaufspositionen am Terminmarkt im Zuge des jüngsten Kursrückgangs deutlich zurückgefahren.

Laut dem aktuellen Bank Participation Report der Aufsichtsbehörde CFTC reduzierten die Institute ihre Netto-Short-Position (Saldo aus Short- und Long-Positionen) per 3. März  gegenüber Vormonat um 32 Prozent auf 38.437 (Futures-)Kontrakte.

CFTC Bank 03-2015-Gold

Der Rückgang ist zu großen Teilen auf eine Glattstellung von Short-Positionen zurückzuführen. Diese sanken um 20.370 Kontrakte. Die Long-Positionen nahmen gleichzeitig um 2.069 Kontrakte ab. Die Grafik oben zeigt, gibt es aber angesichts der Positions-Entwicklung der vergangenen 5 Jahre kurzfristig noch Spielraum für weitere Short-Eindeckungen. Zwischen Juni 2013 und Juli 2014 waren die US-Banken bei Gold sogar über mehrere Monate Netto-Long positioniert.

Sie hatten ihre Goldverkäufe am Terminmarkt im Januar und Februar aber stark ausgeweitet. Deren Netto-Short-Position war zwischen Anfang Dezember 2014 und Anfang Februar 2015 von 8.616 Kontrakte auf 56.738 Kontrakte gestiegen. Das entsprach einem Anstieg um 550 Prozent. Der Goldpreis ist in diesem Zeitraum um mehr als 100 Dollar gestiegen.

CFTC Bank 03-2015-Silber

Bei Silber gab es zuletzt eine ähnliche Entwicklung. Die Netto-Short-Position der US-Banken sank Anfang März gegenüber Vormonat um 29 Prozent auf 13.499 Kontrakte. Auch hier waren in den beiden Monaten zuvor deutlich Short-Positionen aufgebaut worden.

Hintergrund: In den vergangenen Jahren knickte der Goldpreis (bzw. Silberpreis) oft besonders stark ein, wenn die Short-Positionen der US-Banken bei Gold bzw. Silber sich auf hohem Niveau befanden. Spielraum für die Edelmetallpreise gab es immer dann, wenn die US-Banken sehr niedrige Short-Positionen auswiesen und sie damit an einem weiteren Kursrückgang kaum mehr verdienen konnten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=49117

Eingetragen von am 9. Mrz. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Goldmarkt: US-Banken verdienen an weiterem Kursrückgang”

  1. Na und, ist das schlimm?
    Ich habe auch am fallenden Goldpreis verdient, weil ich schon vor zwei Jahren beim Gold short gegangen bin.

    • @Kuno,mutig.Ich glaube fest am Crash,deshalb „All In“ Metall.Man muß sich entscheiden,jammern und zickzack ist wohl das Falscheste was zu tun ist!Der Dax platzt,spätestens bei 14500 Punkten, warscheinlich im Herbst,Also im Sommer LONG gehen!

  2. Nun, darf allseits einen guten Abend wuenschen,

    Hatte am Wochenende auf die US ETF,s NUGT und DUST“, hingewiesen,von denr ealen Goldminen ganz „zu schweigen“!
    Nun darf es mal ganz salopp ausdruecken, was seit Freitag via USA vor sich geht,st mehr als nur „bemerkenswert“!

    Weshalb, nun duerfen reale Fakten sprechen, mir ist bisher in meinem 40 Jahre existenten Boersenwissen, zu keinem Zeitpunkt solch ein aehnlicher Eingriff bekannt, es sei denn man kennt die realen „Hintergruende“!

    Nun wovon rede ich eigentlich, fuer die , die Neu in der Materie sind.

    Nun NUGT sowie DUST, sind „angeblich gedeckte“ ETf,s , also mit „Hinterlegung“, nicht nur am Freitag, dies laesst sich eigentlich ueber Monate „wenn nicht ueber Jahre“ verfolgen, sind deren Boersendaten, mit dem „Mutterindex“ GDM, differgendt!

    Gluecklicherweise bin ich persoenlich nicht involviert!

    Aber wegen der „angeblichen „Hebelwirkung“ beobachte ich diese „ETF,s“

    Nun heute konzentriere ich mich auf die Markteingriffe seit vergangenen Freitag und speziell heute vor der Markteroeffnung an der NYSE!

    Genau darum geht es, ich habe dies noch nicht erlebt, „normalerweise“ gibt es bei „NUGT bzw. DUST“ nur marginale Umsaetze, vor der „Boerseneroeffnung“ heute aber wurden aehnlich wie schon ansatzweise Freitag Nacht erkennbar, vorboerslich trotz einem mehr als nur stabilen „Comex Gold Papierpreises“
    massiveste Interventionen ,also volumenmaessig. im Millionenbreich, bei einem angeblich gedeckten „ETF“ nun ja,, das regt, „zumindest“ etwas zum nachdenken an.
    Nun in den heutigen MSM, in dem „Land der unbegrenzten Moeglichkeiten“ werden sie wahrscheinlich keine „Silbe“ dahingehend vernehmen „duerfen“.

    Darf allseits eine gute Nacht wuenschen.

    Aurelius

  3. @ Heiko

    Wenn Du an Silber denken willst, warum auch immer, dann denke zuerst an die Aktien der Gold- und Silberminen!
    Die wird niemand verbieten, weil der zwischenstaatliche Goldhandel nicht verboten werden kann und sollte.
    Diese Papiere bringen sogar jährliche Dividende. Bei Barrick Gold sogar jedes Vierteljahr!

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/zei tungen/20181214323285764-euro- rezession-grund/ Russische...
  • Patrese: Wie man sich der Klage anschließen kann wäre sehr hilfreich und würde den Artikel aufwerten.
  • renegade: @ws Aha, wüsste sonst nichts, was man mit Hanf sinnvolles anfangen könnte.
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Also eins läuft ganz sicher auf vollen Touren, und zwar die Schuldzuweisung, auf...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Nein, unser @Falco trägt Textilien aus Hanf, weil er gegen die von Thor Steinar...
  • LosWochos: Komisch. Meine Kristallkugel sagt was anderes. Ich schüttle noch einmal.
  • renegade: @goldesel Jeder Bauer macht das. Verkauft die Kartoffel lange vor der Ernte. Warum ? Weil er vom Geld erst...
  • renegade: @falco Wen wollen Sie damit aufknüpfen ? Sisal tuts auch.
  • Thanatos: Machen wir mal eine andere Rechnung jenseits der üblichen Parameter (malader US-Dollar, sinkende Realzinsen...
  • Goldesel: @Goldi Schon klar. Es wäre ja auch einzusehen, wenn Goldminenunternehmen, deren Ünzchen noch im Boden...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren