Samstag,04.Dezember 2021
Anzeige

Goldpreis-Kapriolen: Das geschah am US-Terminmarkt

Gold, Goldpreis, Terminmarkt (Foto: Goldreporter)
Der Goldpreis zeigte zuletzt hohe Volatilität. Steht eine große Kursbewegung bevor? Die eigentlichen Goldverwender haben am US-Terminmarkt ihre Vorwärtsverkäufe aufgestockt (Foto: Goldreporter).

Vergangene Woche ist der Goldpreis im US-Futures-Handel zeitweise bis auf 1.801 US-Dollar gestiegen. Am Ende blieb aber nur ein kleines Plus übrig.

Goldpreis-Kapriolen

Einmal mehr durchlebten Goldanleger eine turbulente Handelswoche. Vor allem die Goldpreis-Entwicklung am vergangenen Mittwoch war denkwürdig. Nach einem Angriff auf die Marke von 1.800 US-Dollar kam Gold jedoch wieder zurück und ging nur mit einem kleinen Kursgewinn ins Wochenende.

CoT-Daten

Was geschah am US-Terminmarkt? Wie betrachten die aktuellen CoT-Daten. Sie zeigen die Positionen der größten Händlergruppen im Geschäft mit Gold-Futures per 12. Oktober 2021. Hier stieg die Netto-Shot-Position der „Commercials“ um knapp 2 Prozent auf 207.614 Kontrakte. Vor allem die eigentlichen Goldverwender („Prod/Merch/Proc/User“) stockten hier ihre Vorwärtsverkäufe auf (+11,75 %).

Auf der Gegenseite stieg die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 1,6 Prozent auf 185.539 Kontrakte. Größten Anteil an dieser Zunahme hatte das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) mit einer Steigerung der Netto-Käufe um 8 Prozent.

Open Interest

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, nahm nur leicht zu, um 0,12 Prozent auf 484.382 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es dann noch einmal um 0,8 Prozent nach oben auf 488.124 Kontrakte.

Gold, COMEX, CoT, Positionen

Gold, CoT-Daten

Goldpreis-Entwicklung

Der Goldpreis auf Basis der US-Futures beendete die Handelswoche mit 1.768,10 US-Dollar pro Unze (meistgehandelter Kontrakt = Dezember). Damit verzeichnete Gold einen leichten Kursgewinn von 0,6 Prozent gegenüber Vorwoche. Das Wochentief lag bei 1.749,90 US-Dollar. Am Donnerstag war der Goldpreis zeitweise bis auf 1.801,90 US-Dollar geklettert.

Goldpreis, Chart
Goldpreis-Entwicklung in der vergangenen Woche (FOREX): Preisspanne von 50 US-Dollar (Quelle: GodmodeTrader)

COMEX-Lager

Währenddessen summierten sich die Gold-Bestände in den COMEX-Vaults per 14. Oktober 2021 auf 33,78 Millionen Unten. Damit nahm das Inventar gegenüber Vorwoche um weiter 150.000 Unzen ab. Dabei gingen die zur sofortigen Auslieferung an Kunden verfügbaren Bestände („eligible“) um etwa 70.000 Unzen zurück auf 16,11 Millionen Unzen.

Auslieferungsanträge

Für den Kontraktmonat Oktober liegen nun 17.018 Anträge auf physische Auslieferung vor. Das heißt, vergangene Woche kamen 3.190 hinzu (Vorwoche: +2.296) Zum Vergleich: Im gesamten Vormonat waren es insgesamt nur 3.831 Anträge. Dagegen wurden im bisherigen Rekordmonat Juni 2020 seinerzeit 55.102 Lieferanträge eingereicht. Das heißt, die Terminhändler fordern jetzt wieder sehr viel stärker echtes Gold, als Alternative zum reinen Barausgleich am Vertragsende.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

24 KOMMENTARE

  1. Toni Marshall liegt intensiv im Krankenhaus mit Schnappatmung trotz Doppelimpfung COVID.
    Einige Bäcker verkaufen die Brötchen nicht mehr gegen Barzahlung, sondern nur noch gegen
    Karte.
    Der Belag aufs Brötchen sind die Wuchergebühr en.
    Schöne neue freie Welt, da kommt noch mehr
    Blödsinn.

    • @Donaustreuner

      Ja,- leider – da kommt noch mehr „Blödsinn“.

      Der „größte Blödsinn“ dieser Tage ist sicher die „2G-Regel“ für Supermärkte/Einzelhandel in Hessen.

      Nicht geimpfte/Impfverweigerer“ dürfen demnach nicht mehr
      einkaufen und verlieren ihr Grundrecht zur „Selbstversorgung“.

      https://www.fr.de/wirtschaft/aldi-lidl-rewe-corona-2g-supermarkt-ungeimpfte-regeln-einkaufen-impfung-discounter-lt-91048683.html

      Es sollte mich nicht wundern, wenn in Hessen bald die ersten Supermärkte
      von der Feuerwehr „gerettet“ werden müssen.

      \ (•◡•) /

    • Nur zur Information: „Schnappatmung“ heißt in dem Fall, dass Tony Marshall wg. Corona künstlich beatmet werden muss. Das wünsche ich keinem und eignet sich überhaupt nicht für Corona-Geschwurbel.
      Einen schönen Sonntag noch.

      • @Trust
        Wieso bekommt ein ein Vollimmunisierter eigentlich Covid 19 und als deren Folge Schnappatmung? Schwere Fälle soll es doch bei der harmlosen Formulierung „Impfdurchbruch“
        nicht mehr geben.
        Ist die Frage erlaubt oder Geschwurbel?
        Gute Besserung an TM, wenn das alles stimmen sollte.

        • @Herrmann
          Die Lebenspartnerin eines Freundes ist Japanerin. Die Familie noch komplett dort.
          Bei uns wird der Impfstoff ja wie er aus der Fabrik kommt sofort verimpft. Geht ja auch, da jede Haftung ausgeschlossen ist.
          In Japan werden Stichproben gezogen und analysiert.
          Dort sind massive Unterschiede in der Wirkstoffkonzentration pro Flasche aufgefallen.
          Das reicht von -75 % des Sollwertes bis zu über 300 % des Sollwertes.
          Das KÖNNTE eine Erklärung sein, warum es einerseits so viel Impfdurchbrüche gibt (volkstümlich: das Zeug wirkt nicht) und massiven bis zu tödlichen Nebenwirkungen wie Thrombosen auf der anderen Seite.
          Müsste man dringend untersuchen.
          Macht in Europa aber niemand, weil wir gar nicht wissen, was in den Fläschhen so drin ist.

          Dazu bekannte Effekte: bei Menschen über 75 ist die Wirkung der Impfung nach 2 bis 3 Monaten vorbei, kennen wir schon von der Grippeimpfung.
          Dazu: wir verspritzen noch immer das „alte Zeug“, das noch nicht auf Delta angepasst ist. Aber das muss ja auch noch weg, auch wenn es nicht mehr viel nutzt (ausser eine super Gewinnspanne von 2.500 % ).

      • @Trust
        Das muss keine Corona Folge sein.
        Der Mann ist auch vorher schon schwer krank gewesen und jede Klinik gibt Sauerstoff, wenn die BGA Werte schlecht sind.
        Normalerweise ist bei Corona eine Sauerstoff Beatmung eher kontraproduktiv.
        Das heisst, ich habe den Verdacht, dass die Medien alles und jedes Corona in die Schuhe schieben um die Leute zum Impfen zu motivieren.
        Quasi über Panikmache.
        Doch dazu mit Impfstoffen, welche sich immer noch! im Experimentierstadium befinden und keine volle Zulassung haben.
        So existiert zb noch keine randomisierte multizentrische Doppel Blind Studie.
        Ich habe nun wirklich nichts gegen Impfungen, aber man sollte die Leute nicht verdummen und die Wahrheit sagen.
        Dann würden sich auch mehr impfen lassen.
        So auch vor dem Hintergrund, dass das Virus in einem biologischen Waffenlabor gezüchtet wurde und freigesetzt kam. Ob absichtlich oder durch Unfall, ist nicht entscheidend. Auch eine Atombombe kann versehentlich explodieren. Besonders, wenn in diesem Lande welche gelagert werden.
        Allein solches motiviert die Menschen zu ABC Schutzausrüstung und vorhalten von Jodtabletten.
        Dazu braucht es keinen Tony Marshall.

    • @Donaustreuner
      Der Toni ist nur ein bedauerlicher Einzelfall, sagt Big Pharma.
      Einer von Hunderttausenden.
      In Israel sind 60 % der Krankenhauspatienten doppelt und 20 % dreifach geimpft.
      Einzelfälle, alles Einzelfälle.
      Wahre Infos provided by Blackrock, Vanquard, State Steet , JPM etc.
      Toll, wenn einem nicht nur die Pharmakonzerne gehören, sondern auch Google, grosse Medienkonzerne und etliche Regierungen.
      Letzteres ist natürlich nur eine böse Vermutung.

      Leute, wenn Ihr neben Bauarbeiten in Haus und Garten zum Verbuddeln von etlichen Tonnen Gold noch Zeit habt:
      Leben geniessen.
      Das ist irgendwann vorbei.
      SICHER.

  2. Anzeige
  3. @Donaustreuner
    Wenn wie in Hessen die 2G oder 3G im Einzelhandel bundesweit eingeführt ist, brauchen Ungeimpfte beim Einkauf weder Karte noch Bargeld. Es gibt dann wie bei 3G wieder 3 weitere Alternativen: Zwangsimpfung, betteln mit Abstandsregel oder verhungern.

    • @donaustreuner, Herrmann
      Immer cool bleiben.
      Rewe und ALDI haben schon veröffentlicht, dass sie diesen Schwachsinn nicht mitmachen.
      Damit ist das Thema mausetot.
      Wenn ein Laden mein Geld nicht will, kein Problem für mich. Daneben gibt es 100, die es wollen.
      Funktioniert schon heute bei Hotels und Restaurants wunderbar.

      Selbst wenn: der schon laufende Arbeitsplatzabbau der deutschen Industrie wird die nächsten 3 Jahre mehrere Millionen Arbeitnehmer zu Hartz4 Empfängern machen.
      Wenn die neue Regierung die nicht alle als Gendersternbeauftragte*Innen unterbringen kann, dann eröffnet sich neben Pfandflaschensammeln ein neues Geschäftsfeld.
      Geimpfte Arbeitslose stellen sich vor den Supermarkt und erledigen für ein paar Euro Cash den Einkauf.
      Dafür gibt es dann sicher eine Facebookgruppe.

      Das ist wohl die Idee, wenn Rot-Grüne Politiker davon schwärmen, die dreckige Industriegesellschaft in eine saubere grüne Dienstleistungsgesellschaft umzubauen.

      Schon vor über 40 Jahren hat der damalige Siemens -Chef Kaske folgenden Satz gesagt:
      Wer glaubt, dass ein Land wie Deutschland davon leben kann, dass wir uns gegenseitig die Haare schneiden und den Rasen mähen, der irrt.

      Trotzdem scheint die Politik das versuchen zu wollen.
      Glück Auf !

    • @Herrmann
      Schon komisch, bei HIV ( Aids) ist man nicht so pingelig.
      Nachweis eines negativen HIV Tests nicht älter als 3 Monate vor Betreten des Supermarktes. Das gäbe ein Geheule unter den Homos und Berliner Hedonistenzenerie a la Wowereit

  4. @ Meister Eder
    Mir tut der Toni sehr leid. Habe selbst vor 10 Jahren eine schwere Thrombose gehabt mit heftiger Atemnot; es stand wohl 50:50.Wollte keine Witze machen, hoffe er kommt durch.
    Ich habe Spätfolgen und muss täglich 20 km
    Radfahren.
    Das Leben kann man ohne Kultur nicht genießen.
    Museen mit 3G und Schnueffeltuete nein Danke.
    Auch Thermalbad geht nicht.
    Für trübe Tage und zum richtig gruseln empfehle
    ich das Museum in Veringestadt im Internet; Stichwort: Hexe Veringestadt/Der ganze Prozess
    akribisch dokumentiert 1680, einschließlich die
    grosszügige Begnadigung zum Tod durch einen
    Schwerthieb!
    Wir sollten nicht jammern uns geht es
    n o c h
    gut.

  5. @MeisterEder und @Herrmann
    https://de.rt.com/europa/125854-nord-stream-2-erste-roehre-befuellt/
    Ob das eine mit dem anderen zusammenhängt?
    https://de.rt.com/russland/125865-im-falle-von-nato-beitritt-der-ukraine-nato-warnt-vor-aktiven-massnahmen/
    Die NATO-Statuten verbieten eigentlich die Aufnahme von Staaten mit ungelösten Territorial-Streits. So wie keiner von uns eine Hütte gegen Feuer versichern kann, die schon brennt. Ja das fehlte noch, daß die Gaspreise für die Verbraucher sinken. Da seien Gott und die Grünen davor. Und schließlich braucht das kaputte System seine Inflation, um die Schulden zu entwerten. Hätten wir das Gold der Bundesbank doch bloß in Rußland gelagert !!!

    • …was waren das für sorglosere, friedlichere Zeiten, als die Gasleitungen noch „Druschba“ hießen. Heute müssen wir Goldbugs sein…

    • @Wolfgang Schneider
      Ich hatte heute wieder das Bedürfnis, in der Kommentarfunktion beim Spiegel eine Klarstellung vorzunehmen.
      Es ging um die steigenden Energiepreise.
      Meine Anmerkung war, dass die Leute ja Rot-Grün gewählt hätten und damit klar ihren Wunsch zum Ausdruck gebracht hätten, dass sie 2,50 für den Liter Diesel zahlen WOLLEN und im Winter in der Wohnung frieren WOLLEN.
      Das hat je auch Frau Barley bei Plasberg klar gesagt: Leute friert, dann spart ihr Energie.
      Bestellt wie geliefert.

      Die Reaktionen waren lustig.
      Dieses Volk ist zu dumm, um eine Zukunft haben zu können.
      Schade nur um die denkende Minderheit.
      Die muss wohl gehen. Und sei es in die innere Immigration. So wie Maruti es geschrieben hat.
      Wenn die Hamster nicht mehr rennen….

  6. @WS Könnte es eventuell auch daran liegen dass der hohe Gaspreis die Folge davon ist dass man mit den erneuerbaren Energien im Ernstfall nicht viel anfangen kann lieber Robert Habeck?Der grössere Teil der Welt scheint das begriffen zu haben und sichert sich entsprechend ab.

  7. An alle ;Kann mir mal jemand den Unterschied zwischen Krediten und Schulden erklären?Herr Borjans will die Schuldenbremse nämlich mit Krediten umgehen.Die die jetzt ans Ruder kommen werden uns den Rest geben,da bin ich mir sicher.

    • @Materialist:
      Dummland hat noch Schulden aus der Bewältigung der Deutschen Einheit.
      Wo sind die verbucht ?
      Im „Sondervermögen“ deutsche Einheit.

      Klasse Idee. Ich muss gleich mal mit Pumuckl reden.
      Morgen kaufen wir uns auf Kredit eine 20 Mio. Villa am Starnberger See.
      Den Kredit verbuchen wir als „Sondervermögen Villa“.
      Dann haben wir 40 MIo. Vermögen.
      20 in der Villa und 20 Mio. im Sondervermögen.
      Hätten wir auch schon früher drauf kommen können.
      Aber wir sind in Gelddingen eben nicht so schlau wie unsere Geisteshelden in Berlin.

      Klasse, wenn man von solchen Leuten regiert wird.

      Hatte ich schon erwähnt, dass es angesichts dieser Dinge vielleicht keine schlechte Idee ist EM zu ……….

  8. @Materialist:
    PV-Strom kommt, wenn die Sonne scheint, Windstrom, wenn der Wind weht.
    Aber nur dann.
    Nachts helfen auch 10 x so viele PV-Anlagen nichts.
    Politikern im Alter von Mitte 40 wir man wohl nur schwer beibringen können, dass ab und zu die Sonne mal nicht scheint und der Wind nicht weht, wenn die das noch nicht selber mitbekommen haben.

    Aber solchen Leuten hat das Volk nun mal die Regierung anvertraut.

  9. Jens Weidmann eirft das Handtuch wahrscheinlich wegen der EZB und dem was in Deutschland aug ihn zu kommt.Leute mavht euch keine Sorgen um die Geldwertstabilität sagte gerade der lustige Christian von der FDP.

  10. Anzeige
  11. @Materialist:
    Christian meint wohl, dass auch in 2022 noch die Zahl 100 auf dem 100-Euro-Schein stehen wird.
    Das ist für das Gehirnprekariat in Berlin genug „Geldwertstabilität“

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige