Sonntag,05.Dezember 2021
Anzeige

Goldreserven: Diese Länder haben Gold gekauft!

Gold, Goldreserven, Gold kaufen (Foto: Goldreporter)
Auf Russland hat zuletzt wieder Gold gekauft. Das erste Mal seit April 2020 (Foto: Goldreporter).

Laut offiziellen Angaben hat Indien seine Goldreserven um 20,7 Tonnen aufgestockt. Auch Polen und Russland gehörten wieder zu den Goldkäufern.

Weltweite Goldreserven

Der World Gold Council (WGC) hat seine Liste der weltweiten Goldreserven aktualisiert. Enthalten sind die offiziellen nationalen Goldbestände per August/September 2021. Die Daten basieren auf den jeweiligen Länderangaben beziehungsweise aus dem Datenpool des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Indien hat Gold gekauft

Bedeutendste Veränderung ist der Anstieg der indischen Goldreserven. Denn diese werden nun mit 744,8 Tonnen angegeben. Das heißt, das Land hat 20,7 Tonnen Gold hinzugekauft und seine Reserven um knapp 3 Prozent aufgestockt.

Auch der jüngste Goldkauf Russlands (Goldreporter berichtete) ist nun mit einem Zuwachs von 3,1 Tonnen auf 2.298,5 Tonnen in der Liste berücksichtigt.

Weitere Goldkäufer

Die Goldreserven Kasachstans sind um weitere 8,4 Tonnen auf 383,5 Tonnen angestiegen. Polens Bestände stiegen um 1,9 Tonnen auf 231,8 Tonnen. Der Präsident der polnischen Zentralbank hatte bereits im vergangenen März angekündigt, man wolle innerhalb der kommenden Jahre mindestens 100 Tonnen Gold zukaufen. Und im September hatte er gegenüber einer Zeitung Polens Goldstrategie näher erläutert.

Türkische Goldreserven

Dagegen sanken die Goldbestände der Türkei zuletzt um 21,1 Tonnen auf 393,4 Tonnen. Üblicherweise ist in dieser Zahl auch Gold enthalten, das Geschäftsbanken bei der türkischen Zentralbank hinterlegt haben.

Weitere Veränderungen in der WGC-Rangliste gegenüber Vormonat:

  • Tschechien: +0,4 t
  • Vereinigte Arabische Emirate: +0,3 t
  • Philippinen: +0,2 t
  • Ägypten: +0,1 t
  • Mexiko: -0,1 t

Gesamtbestände

Die Summe der weltweiten Goldreserven wird vom World Gold Council nun mit 35.553,8 Tonnen angegeben. Das sind 16,7 Tonnen weniger als im Vormonat. Allerdings gilt zu bedenken: Einige Länder machen keine regelmäßigen Angaben zu ihrem nationalen Goldbesitz. Dazu gehören unter anderem Staaten wie Iran, Israel und Nordkorea. Dagegen hat China seit September 2019 keine Anpassung ihrer offiziellen Goldbestände gemeldet.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige