Montag,08.August 2022
Anzeige

Griechenland erneut in der Regierungskrise

Vergangene Woche hatte sich der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel noch für die Erfolge der letzten Jahre feiern lassen – insbesondere für die Rückkehr des griechischen Staates an den Kapitalmarkt. Nun schlittert das Land erneut in eine Krise. Am heutigen Sonntag trat Verteidigungsminister und Vize-Regierungschef Panos Kammenos von der Partei Unabhängige Griechen von seinem Amt zurück und erklärte das Ende der Regierungskoalition. Die Folge: Tsipras hat für kommenden Dienstag angekündigt, vor dem Parlament die Vertrauensfrage zu stellen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



1 Kommentar

  1. Griechenland ist auf gutem Wege (Schäuble und Merkel).Nun hat man aber die die Hilfsgelder und Kredite verbraten und tritt schleunigst zurück,damit man mit einer anderen Regierung und gleichen Leuten wieder neue Hilfsgelder bekommt und man damit wieder auf den guten Weg zurückkommt.Diesmal für Scholz und Knarrenbauerin.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige