Anzeige
|

Öffentliche Debatte: Wird der Silberpreis manipuliert? (Video)

Jeffrey Christian (CPM) und Bill Murphy (GATA) im Streitgespräch.

Während des „2011 Silver Summit“ in den USA führten Marktkritiker Bill Murphy von GATA und Jeffrey Christian vom Rohstoff-Consultant CPM vergangene Woche eine öffentlichen Debatte über die mutmaßliche Preismanipulation auf dem Silbermarkt.

Werden Silberpreis und Goldpreis von Großbanken, Zentralbanken und der Politik gesteuert? Diese Frage beschäftigt Edelmetallanleger seit geraumer Zeit. Im vergangenen Jahr kam es sogar zu einer Klage gegen die Bullion-Banken JP Morgan Chase und HSBC wegen mutmaßlicher Silberpreis-Manipulation.

Marktbeobachter geben der CME Group Mitschuld am starken Silberpreis-Einbruch im vergangenen Mai. Der Betreiber der Warenterminbörse COMEX erhöhte damals innerhalb kürzester Zeit mehrfach die erforderlichen Sicherheitsleistungen (Margins) bei Handel mit Silber-Futures.

In einer aktuellen Podiums-Diskussion während des „2011 Silver Summit“ in Spokane (Washington/USA), durften zwei Kontrahenten in einer Diskussion um die mutmaßliche Preismanipulation auf dem Silbermarkt in der vergangenen Woche ihre Argumente austauschen: Marktkritiker Bill Murphy (GATA – Gold Anti-Trust Action Commitee) und Ex-Goldman-Sachs-Mitarbeiter Jeffrey Christian, heute Managing Director der CPM Group, einer großen amerikanischen Beratungs- und Investmentfirma im Rohstoff-Sektor.

Beide Parteien wurde zunächst vier Minuten Zeit gegeben, um die Kernargumente für ihre Position darzulegen.

Pro
Bill Murphy beginnt mit dem Jahr 1998. Mehrere große Banken hätten damals den Goldpreis gedrückt, als der Hedgefonds LTCM pleiteging. Er erwähnt historische Dokumente aus einer Sitzung der US-Notenbank, in der man, einen „geordneten Anstieg“ des Goldpreises proklamiert habe. Zur Sprache kommt auch das im September entdeckte Wikileaks-Dokument (Fax des US-Botschafters in China an das US State Department). Murphy erläutert außerdem noch einmal die Umstände, die zur Klage gegen JP Morgan und HSBC geführt haben.

Contra
Jeffrey Christian wirft GATA in sechs Fällen eine Falschdarstellung vorgebrachter Argumente vor. Man habe nicht einen stichfesten Beweis vorgebracht. Zudem zweifelt Christian an der Glaubwürdigkeit des wichtigsten Zeugen: Andrew McGuire, ein Gold-Trader, der laut CPM Group nie für Goldman Sachs tätig war, wie er selbst angab. Christian kritisiert zudem, dass die Argumente von GATA über die Jahre hinweg niemals den statistischen Gegebenheiten oder gar simpler Logik entsprochen hätten.

Diskussion
In der folgenden Diskussion ging es dann um folgende Sachverhalte:
– Die Identität von Andrew McGuire (Murphy bietet Jeffrey eine 5.000-Dollar-Wette an)
– Warum gibt es in der Minenindustrie keinen Aufschrei, wenn die Manipulation so offensichtlich ist?
– Das Wikileaks-Dokument
– US-Banken-Konzentration auf dem Futures-Markt
– Margin-Erhöhungen durch die CME Group
– Die Rolle des Goldproduzenten Barrick Gold in der Goldschwächephase der 90er-Jahre (Gold-Hedging)

Die Diskussion sehen Sie im folgenden Video im englischen Original.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=15507

Eingetragen von am 23. Okt. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis, USA, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Hans: Ein blöder Titel ! Ich sage: Silber könnte um mehr als 3000 Prozent steigen ! Die besondere Bedeutung liegt bei...
  • Falco: @Thanatos Sei froh, Milliardäre habens auch nicht leicht. http://spon.de/afdkv Den Obdachlosen kann ich nur...
  • Thanatos: @Klapperschlange Apropos bankrott – die Pleiten-, Pech- und Pannenbank hat mir kurz vor Ostern 28...
  • Goldnugget: Taipan Es geht hier ja auch nicht um physisches Gold oder nicht. Selbstverständlich werden die Hedgefonds...
  • Christof777: @Ex Hopp wird mit zwei p geschrieben. Oder meinte man hop(e) ?
  • Goldminer: @Hoffender Ja, habe ich – Fanam-Goldmünzen aus einem Urlaub in Indien. https://www.scheideanstalt....
  • Klapperschlange: @Thanatos „Quod erat demonstrandum“, wie die alten Römer sagten: die USA sind nicht nur bankrott,...
  • Basti1107: sehr gut geschrieben translator nach links und rechts gucken und in der Mitte denken
  • Hoffender: @Goldminer Und dann behalten sie diese auch noch für sich! Oder hat schon mal jemand eine indische Münze...
  • Thanatos: Jetzt schlägt’s 13! Ich glaube, der IWF ist verrückt geworden: Wir sollen uns alle von Dollar...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren