Anzeige
|

US-Militärschlag gegen Iran kurz vor Ausführung abgebrochen

Ein Militärschlag der USA gegen den Iran wurde in der Nacht zum heutigen Freitag laut New York Times kurz vor Ausführung zurückgezogen. Angeblich hatte US-Präsident Donald Trump gegen 19 Uhr Washington-Ortszeit (1 Uhr MESZ) einen Angriff bereits genehmigt, Schiffe seien in Position gewesen und Flugzeuge aufgestiegen. Angriffsziele seien bereits ausgewählt worden. Nun wird gerätselt, ob das militärische Vorgehen ganz gestoppt wurde oder ob es sich nur um eine Verzögerung handelt. Möglich wäre auch der schlichte Aufbau einer Drohkulisse durch die USA. Der Iran hatte am Mittwoch eine US-Drohne abgeschossen, die sich nach Angaben von Teheran über iranischem Hohheitsgebiet aufgehalten haben soll. Die USA bestritten das.  Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85649

Eingetragen von am 21. Jun. 2019. gespeichert unter Asien, Hot-Links, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

13 Kommentare für “US-Militärschlag gegen Iran kurz vor Ausführung abgebrochen”

  1. Wolfgang Schneider

    Wollen wir Wetten drauf abschließen, ob die BuBa jetzt ihre Barren aus N.Y. abholt?

    • Wieviel Tonnen wären das ? Ernsthafte Frage !

      • @Nicht-Veganer

        Wenn 37% der dt. Goldreserven (3374 Tonnen) (angeblich *) in den USA lagern, sind das 1248 Tonnen.
        *) Angeblich deshalb, weil die Lagerung ja Geld kostet, und Gold keine Zinsen abwirft (Fiat-Geld wegen der Negativzinsen noch weniger Zinsen !);
        daher wird die FED die dt. Goldbarren an Banken gegen „Leasing-Zinsen“ verleihen, welche die Barren wiederum an China verkaufen, sodaß Goldbarren mit dem Bundesadler … immer seltener werden.

        https://www.capital.de/geld-versicherungen/alles-zu-den-deutschen-goldreserven

        • Danke für die gezielte Auskunft.
          Es bleibt trotzdem eine Glaubensfrage weil es ja “ Geschrieben“ steht.

        • @watchdog
          Es ist völlig wurst, ob das deutsche Gold noch da ist oder nicht.
          Denn, es nützt dem deutschen Bürger ohnehin nichts.Ob vorhanden oder nicht.
          Denn, Helikoptergold oder umfangreiche Goldverteilung an Bürger wird es nicht geben. Die haben die Schuldscheine zu nehmen, für die Arbeit.

        • @Watchdog
          Ist die Prozentzahl der aktuelle Wert? Ein Teil wurde doch zurückgeholt um es bei der EZB (Tschüss Gold) einzulagern, oder? Außerdem hiess es (Gerücht??), es seien nicht die Barren zurückgekommen, die man mal zu Einlagern „rübergeschickt“ hatte, was natürlich für die Verleihgeschichte oder noch anderes spricht. Meiner Meinung nach kann aber nur der Eigentümer verleihen und nicht der Lagerer, der dafür sicher (gaaaanz sicher) bezahlt wird vom deutschen Steuerzahler.
          Habe mir zum Thema mal dieses Buch: https://www.medimops.de/ferdinand-lips-die-gold-verschwoerung-ein-blick-hinter-die-kulissen-der-macht-von-einem-privatbankier-aus-der-schweiz-gebundene-ausgabe-M03864450985.html?variant=UsedVeryGood&creative=&sitelink=&gclid=Cj0KCQjwgLLoBRDyARIsACRAZe535bQ9uh8biGGBhWPtmPhAhyoih6ZdJ4Y1evXelqV4v3ga_n_4Yw8aAtp1EALw_wcB angetan. Anfänglich schwere Kost, aber in der zweiten Hälfte doch sehr aufschlussreich. Sry, das mit den Links einfügen muss ich wohl noch lernen.

          • @Liebesprediger

            Stand Oktober 2018, also nach den letzten „Repatriierungs-Versuchen“ von deutschen Goldreserven = ~ 3370 Tonnen Gold.
            Davon liegen noch 37% …in China und Indien… in New York, (zumindest auf dem Papier), macht 1246 Tonnen.

            https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156673/umfrage/laender-mit-den-groessten-goldreserven/

          • Wolfgang Schneider

            @haßprediger
            https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/unbarer-zahlungsverkehr/target2/target2-saldo/target2-saldo-603478
            Ich habe die Zahlen 1.236t (New York) und 427t (London) gehört. 51% des BuBa-Goldes sollen in Frankfurt/Main liegen. In Paris liegt angeblich nichts mehr. Ich will es mal zusammenfassen: 1945 hatten die Deutschen überhaupt kein Gold mehr. in den 50ern und 60ern haben die Wirtschaftswunder-Wessis ihre Handelsüberschüsse mit den USA in „gold title“ umgerubelt, also in ein verbrieftes Anrecht, die Barren bei Anfrage zu erhalten. Die sowjetische Bedrohung (Fulda Gap) zog zumindest als Argument dafür, die Barren nicht hierher zu holen. Die Zögerlichkeit bei der Repatriierung (1.), die Tatsache, daß ganz andere Barren geliefert werden (2.) und (3.) die Weigerung der Fed, die Barren, welche der BuBa gehören, überhaupt durch letztere inspizieren zu lassen, haben für manch böses Gerücht gesorgt.
            https://www.usdebtclock.org/
            4. Ist das Schulden-Niveau der Amerikaner und Briten beängstigend. Tendenz stark steigend. 5. haben die USA eine lange Geschichte von Vertragsbrüchen aufzuweisen. 6. ist die Justiz der Amis eine Hure, wenn es darum geht, schnell mal Vermögen anderer Staaten (Venezuela, Argentinien) zu konfiszieren. Hab ich was vergessen?
            Die „Guthaben“ aus dem Target2-System können wir übrigens ebenso abschreiben, denn die Staaten, die es betrifft sind de-facto bankrott. TARGET2-Saldo, For­de­run­gen der Bun­des­bank aus TARGET2: Be­trag: 934.​640.​604.​978,47 Euro (Stand: 31. Mai 2019). Sie stellen nur ein Versprechen dar, das die Schuldner längst nicht mehr zu erfüllen in der Lage sind. Reales Gold im eigenen Besitz ist KEIN solches Versprechen. Es trägt den Wert in sich. Auch Papiergeld kann man einfach mal für ungültig erklären. Hab ich als Student in Moskau Anfang 1991 selber miterlebt. In den 20ern gab es bei uns Hyper-Inflation, weil der Staat die Schulden bei den Bürgern loswerden wollte (Kriegs-Anleihen), um den Versailler Vertrag zu bezahlen. 1948 gab es 10 zu 1 einen Währungsschnitt. Wenn man sich sowas ins Gedächtnis ruft und sich damit befaßt und warnt, gilt man gleich als reaktionärer, alter Kackfrosch. Aber ich bin lieber Reaktionär als Aktionär. (Gruß an @Falco.)

            • Liebesprediger

              @WS
              Danke Dir. Das mit den Targetsalden ist mir bekannt (und nur allzu bewusst). Dazu gibt es interessante Aussagen von Prof. Hans Werner Sinn, der deren Uneinbringlichkeit verständlich erläutert. O-Ton der Politdarsteller zu dem Thema: alles kein Problem (natürlich). witzigerweise musste die Bundesbank diesbezüglich Rückstellungen bilden was dann wiederum den Gewinn geschmälert hat… P.S. : Danke auch an @Watchdog

  2. Wäre ja nicht das erste Mal, daß die Amis einen Grund suchen um einen Krieg zu provozieren…

    Die Rüstungsindustrie braucht Umsätze, welche auch der maroden US-Wirtschaft zugute kommen (viel mehr gibt’s ja dort eh nicht mehr, nicht mal die Boeings werden sie mehr los), alte Munition muß entsorgt werden, und der Einsatz ihrer Drohnen in anderen Ländern – auch zur Tötung von Kindern und Zivilisten als „akzeptable“ Kollateralschäden – ist ja leider nichts neues, wird teilweise auch immer noch von DE (Rammstein) aus gesteuert. Toll daß die EU so etwas zuläßt, daß einige ihrer Länder immer noch militärisch besetzt sind!

  3. Vielleicht war der Flug der US-Drohne auch ein Test, um die Luft-Abwehr-Fähigkeiten der Iraner zu testen:

    – im Pentagon zeigte man sich jedenfalls erstaunt darüber, daß weder der „Stealth-Modus“ noch die extrem hohe Flughöhe von 20.000 m verhindern konnten, daß die Iraner den Vogel vom Himmel holten.

    Bolton, Pompeo und die CIA-Chefin „Haspel“ (das „Trio Infernale“ ) waren für – das Pentagon gegen einen Militärschlag.

    • @watchdog
      Wir wissen nicht, aus welcher Höhe das Teil abgeschossen wurde. Die kann auch tiefer fliegen. Auch nicht, ob die Abwehreinrichtungen hatte, wie Düpel.
      Zudem, ob die überhaupt Ausweichmanöver fliegen kann, wie eine F16.
      Darüber wird nichts berichtet.

  4. Ihr Kommentar muss noch freigegeben werden!
    @watchdog
    Es ist völlig wurst, ob das deutsche Gold noch da ist oder nicht.
    Denn, es nützt dem deutschen Bürger ohnehin nichts.Ob vorhanden oder nicht.
    Denn, Helikoptergold oder umfangreiche Goldverteilung an Bürger wird es nicht geben. Die haben die Schuldscheine zu nehmen, für die Arbeit.

Leave a Reply to Watchdog

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @dummkopf^0 Kein Grund zur Selbstkasteiung – Gold hat Dich begnadet und erwählt! I know...
  • Kronos: @dummkopf^3 Mit den 8% gehe ich mit. Sind etwa 100 €/Jahr/Unze. Deshalb gilt für mich die diesjährige...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=Eeys0kkKlA0 Du wärst der erste Präsident von...
  • dummkopf^3: Hmm, ich muss dennoch eine Korrektur nachreichen. Schande über mich. Ich war mir nicht sicher, wie ich...
  • renegade: @dummkopf^2 Gut gerechnet. Das Problem ist nur, dass es nichts ausmacht, wenn der Baren 70 Euro mehr oder...
  • dummkopf^2: Mir war letztes Jahr in der Urlaubszeit einen Abend langweilig und ich habe angefangen in Excel...
  • Thanatos: Die leidig Pflicht ist erledigt. Der Executive Officer der Fed Jerome „Jay“ Powell hat dem...
  • dummkopf^2: Bei den Preisen kaufe ich sicher nicht. Und wenn es bis zur wirklichen Grenzerniedrigung nicht günstiger...
  • materialist: @Kronos Aber nur für moderate Terroristen …..
  • Wolfgang Schneider: @materialist Die Parallelen zur Ukraine stechen geradezu ins Auge. Die „Russen“ in...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren