Donnerstag,24.Juni 2021
Anzeige

Versichern Sie Ihr Vermögen, oder verlieren Sie es komplett

Seite 2                                                                                             Zurück zu Seite 1

Investieren, wenn ungeliebt und unterbewertet

Damals im Jahr 2002 war Gold bei einem Preis von 300 $ ungeliebt und unterbewertet. Das ist natürlich der richtige Zeitpunkt für Investitionen. Matterhorn Asset Management war zu diesem Zeitpunkt eine private Investmentgesellschaft. Aufgrund des weltweiten Interesses an Vermögensschutz haben wir Matterhorn zu einem regulierten Schweizer Unternehmen gemacht. Das Unternehmen ermöglichte es, Eigentümer von physischem Gold und Silber zu werden, das in hochsicheren privaten Tresoren außerhalb des Bankensystems gehalten wird.

2011 schoss Gold auf 1.900 $ und korrigiert seitdem seit 7 Jahren. Inzwischen ist das systemische Risiko exponentiell angestiegen. Deswegen sind auch die Gründe, einen Vermögenswert wie Gold zu besitzen, zwingender als jemals zuvor.

Investoren, die in den Jahren 2011 bis 2012 im Bereich der Höchststände Gold gekauft hatten, sind ganz offensichtlich nicht im Geld. Doch Investoren, die nach Vermögensschutz suchen, betrifft das nicht. Sie sind sich im Klaren darüber, warum sie Gold halten – und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Goldpreis den wahren Wert wertloser Papierwährungen widerspiegeln wird.

Der Quartals-Chart für Gold in Dollar (unten) weist einen deutlichen Aufwärtstrend aus. Ende 2015 war die Korrektur vorbei. Gold steht vor einem großen Aufschwung, der bis zum frühen Herbst einsetzen müsste.

Gold in vielen Währungen an der Spitze

In anderen Währungen, wie dem Australischen Dollar, befindet sich der Goldpreis im Bereich der Spitzenstände von 2011/12.

Auch in Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund fiel die Korrektur viel geringer aus als in US-Dollar. In US-Dollar gemessen war Gold nur aufgrund der vorübergehenden Stärke des US-Dollars schwächer. Wenn der Dollar in seiner nächsten Phase in Richtung seines intrinsischen Werts von null sinkt, wird Gold in allen Währungen, einschließlich des US-Dollars, steigen. Man darf nicht vergessen, dass der Dollar (selbst bei einem Goldpreis von 1.220 $) in diesem Jahrhundert ganze 80% seines Wertes verloren hat.

Inflationsbereinigtes Gold auf historischen Tiefständen

Real inflationsbereinigt ist Gold, bei einem Stand von 1.220 $ pro Unze, fast so günstig wie am Tief von 1999 bei 250 $. Noch wichtiger: Es liegt jetzt ganz nah am 300-Jahre-Tief von 1999. Aktuell ist Gold also wieder ungeliebt und auch unterbewertet – und somit ein Schnäppchen. Auf inflationsbereinigter Basis läge das 1980er-Hoch von 850 $ heute bei 16.650 $. Dieses Niveau dürfte problemlos erreicht werden – lange bevor wir hyperinflationäre Goldpreise sehen werden.

Physischer Goldbesitz für den Vermögensschutz ist das am besten gehütete Geheimnis des Westens. In diesem Teil der Welt hält praktisch niemand Gold. Gleichzeitig hören die weisen Menschen im Osten nicht auf, all das Gold zu kaufen, das jährlich produziert wird. China, Indien, der Iran, die Türkei, Russland und viele andere östliche Nationen haben ein Verständnis von Geschichte und Wirtschaft. Deshalb akkumulieren sie auch in diesem Umfang große Goldreserven.

Falls Sie die schon 5.000 Jahre alte historische Bedeutung des Goldes als das einzige dauerhaft überlebende Geld verstehen, dann sollten Sie dem Beispiel des Ostens folgen.

Egon von Greyerz ist Gründer und Managing Partner der Matterhorn Asset Management AG (www.goldswitzerland.com).

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen im Rahmen von Gastbeiträgen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von Goldreporter dar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

10 KOMMENTARE

  1. 99 % laufen eben unwissend durch ihr Leben.

    Für den Moment kann das sogar hilfreich sein denn man hat seine Hobbys, allgemein mehr vom Leben und muss sich keine Sorgen machen. Das macht die Regierung schon für uns, dazu haben wir sie ja schließlich gewählt. Ist ok.

    Motto: Hauptsache, ihr habt Spass.

    Es stellt sich immer die Frage: Was will man erreichen ?

    Reichtum, Wohlstand, Ruhm, Sorgenfreiheit ?

    Das ist aus meiner Sicht nicht unbequem aber kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

    Was für mich wichtig ist:

    Kontrolle über mein Leben (Souveränität) und gut versichert sein.

    Was hilft mir dabei ?

    Verantwortung übernehmen und Gold und Silber besitzen.

    Eigentlich recht einfach, wenn man es gelernt hat. Dank an meine Mutter.

    • @christoff777
      Vielleicht sind die Unwissenden die Glücklicheren, erst mal jedenfalls.
      Selig sind die Bekloppten, welche nicht mehr wissen, wie schwer ein Hammer sein kann.

  2. Anzeige
  3. Das Zitat von Ludwig von Mises beweist wieder einmal, dass die sogenannte östereichische Schule genauso irrational ist wie die keynianische.

    Denn ohne die von Mises kritisierte Kreditexpansion, wäre es schon vor 50 Jahren zum großen Big-Bang gekommen.

    Während die Keynianer behaupten mit Schulden exponenzielles Wachstum generieren zu können, halten es die Östereicher diametral umgekehrt und behaupten mit sinkenden Steuern und Löhnen exponenzielles Wachstum generieren zu können. Beide Schulen versuchen praktisch etwas generieren zu wollen, was den Versuch der unbefleckten Empfängnis gleicht.
    Die Feststellung, dass es bei begrenzten natürlichen Ressourcen nun einmal kein ewiges Wachstum geben kann, ist eigentlich von geradezu ergreifender intellektuellen Schlichtheit. Dennoch wollen uns die Auguren, wollen uns Doktoren und Professoren, Ökonomen, Fachleute, Experten usw. usw. erzählen;

    Unbefleckte Empfängis ??? Neckermann machts möglich.

    Siehe auch; Berufe die die Welt nicht braucht

    https://www.youtube.com/watch?v=1dTswvj_-sA&list=PLk_WUtTHFu4SBNgQ-FYQfTl7UfMKIHUUB

    Ansonsten stimme ich dem Autor zu, Gold ist ohne Alternative da die angehäuften Schulden natürlich niemand zurück zahlen kann und die aus diesen Schulden resultierenden Ansprüche sich in Luft auflösen werden. Denn der Kapitalismus ist ein Schneeballsystem indem die Letzten von den Hunden zerfleischt werden.

    • Beide Schulen haben nur insofern Recht, als alles mit AugenMaß und weiser Voraussicht zu erfolgen hätte.Daran scheitert es aber, da der Mensch eben zur
      Maßlosigkeit neigt.
      Es ist eben wie beim Alkohol:
      Ein Schlückchen in Ehren ist was anderes als hemmungslose Besäufnis.

      • @Taipan

        Mit Verlaub ich wiederspreche Ihnen nur ungern, aber die ehernen Gesetze der Mathematik sind unumstößlich. Ein unbegrenztes Wachstum ist ein Ding der Unmöglichkeit und jede Exponentialkurve muss zwingend irgendwann zusammen brechen. Wo alle Geld verdienen müssen, müssen zwangsläufig beständig wachsende Werte geschaffen werden, die dieses Geld decken.
        Sind reale Sachwerte und volkswirtschaftliche Geldzirkulation hingegen nicht wenigstens einigermaßen deckungsgleich, kommen die Verhältnisse entweder inflationör oder deflationär zum Tanzen. Dies beweist die Geschichte.

        Dass der Homo Sapiens ein irrationales Wesen ist, da stimme ich hingegen zu.

  4. ich bin einfach nur sehr gespannt wie gut die Schnäppchen in den nächsten Jahren sein werden und man mit dem einzig wahren Geld der Welt (Gold und Silber) sämtliche Miethäuser und andere rentable Assetklassen aufkaufen kann. Ich denke das kann sich kaum einer zur aktuellen Zeit vorstellen.

    Wie der Autor schon in seinen vorherigen Artikeln folgendes Zitat erwähnte: Wer das Gold hat, macht die Regeln.

  5. Da wird heute Draghi was zu tun bekommen.
    Zig Milliarden rauspulvern un die DAX Aktien hochzuziehen.
    Heute morgen noch jubelte Tenhagen, Daumen hoch für den DAX.
    2 Stunden später langes Gesicht. Vielleicht wirds zum Börsenschluss erwas kürzer, das Gesicht.
    Auch der Euro runter, eigentlich müssten Aktien steigen.
    Aber was ist schon normal bei Manipulation und Krieg.

  6. Anzeige
  7. @ taipan

    Ist ne völlig normale Korrektur am Markt ;-)
    Und Der den Gold-short CA2YFE mit gemacht hat,Der kann sich auch schon seines Gewinns erfreuen
    Allen Goldfreunden einen relaxten Feiertag

      • @ taipan
        Ja zu 2/3 schon verkauft,ich verkaufe oder kaufe immer an Wiederständen oder Unterstützungen.
        Sollte der Rücklauf Bounce kommen wird wieder aufgestockt

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige