Anzeige
|

Banken-Branche beurteilt eigene Bonität immer schlechter

Die Preise für Ausfallversicherungen im Bankensektor befinden sich in einem anhaltenden Aufwärtstrend, obwohl Zentralbanken und Regierungen die Institute seit Jahren mit Samthandschuhen anfassen.

Die Prämien für Ausfallversicherungen im Bankensektor sind seit mehreren Jahren im Aufwärtstrend. Bei diesen Zahlen handelt es sich um Indikatoren, wie sich die Banken selbst die Bonität untereinander bewerten. So genannte Credit Default Swaps (CDS) sind Versicherungen gegen den Zahlungsausfall eines Instituts. Die zu zahlende Prämie ist Ausdruck der Bonität der jeweiligen Bank.

Die CDS-Prämien werden regelmäßig vom Deutschen Derivate Verband publiziert. Goldreporter hat die Entwicklung der CDS-Werte von insgesamt 30 internationalen Großbanken innerhalb der vergangenen zwei Jahre verfolgt und daraus jeweils einen Branchen-Durchschnitt errechnet. Betrachten Sie dazu die folgende Grafik:

Im Umfeld zahlreicher Berg-und Tal-Fahrten ist die Tendenz klar: Die CDS-Preise steigen seit Monaten kontinuierlich. Die eigene Branche stellt sich damit ein immer schlechteres Bonitätszeugnis aus. Und das, obwohl die Zentralbanken und Regierungen die Institute seit Jahren finanziell entlasten: Mit niedrigen Zinsen, immer laxeren Vorschriften (Sicherheiten) bei der Auszahlung von Zentralbank-Geld und praktisch keinerlei Haftung im Weltschuldenproblem.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=10256

Eingetragen von am 17. Jun. 2011. gespeichert unter Banken, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Stan Ich verstehe Deine Sorgen und ich teile Deine diesbezüglichen Ansichten. Aber wie Du es ja selbst...
  • Mikki Maus: Habe ich das richtig gelesen? – Steven Mnuchin – ehemaliger Goldman-Sachs-Manager –...
  • Pinocchio: Da kann ich nur zu sagen: The show must go on ! Für mich ist dieser Besuch leider nicht aussagekräftig und...
  • Taipan: Ich hatte unlängst ein Gespräch mit einem Broker, welcher an der Frankfurter Börse agiert. Unter anderem kam...
  • Noby: @Boa Ich möchte nicht bestreiten, dass der Bau (gerade) eines Hauptstadtflughafens -durchaus sinnvoll- auch für...
  • Boa_Constrictor: @Noby Ach ja,- wir haben ja bald wieder Wahlen… „Wohlstand“ für ALLE...
  • Taipan: @ex Und das reicht. Damit Sie dass richtig verstehen, so gesehen ist nichts knapp. Auch nicht Energie, denn...
  • Noby: @ Boa Sie haben die Antwort eigentlich schon selbst ausgeführt: Die Industrie-Nation BRD wäre sicherlich in der...
  • Goldesel: ach Dieter. Du bist also derjenige, der auch den Rahm haben will. Viel Glück.
  • Hoffender: @Krösus Wir werden auf keine Übereinstimmung kommen. Ich bin Mitglied einer Wohnungsbaugesellschaft. Was...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren