Anzeige
|

Industrieproduktion in der Euro-Zone schrumpft

Die Industrieproduktion im Euro-Raum ist im März um 0,3 Prozent gegenüber Vormonat gesunken. Von Ökonomen erwartet worden war laut Presseberichten ein Plus von 0,4 Prozent. Im Vergleich zum März 2011 ging der Wert der Güterproduktion sogar um 2,2 Prozent zurück. Die größten Einbrüche gegenüber Vorjahr verzeichneten demnach Luxemburg (-11,3 %), Griechenland (-8,5 %) und Spanien (-7,5 %).  Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Spezial-Report: : Mit Gold durch den Zoll

Profi-Ratgeber: Whisky als Geldanlage

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=22225

Eingetragen von am 14. Mai. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können auf diesen Eintrag antworten oder ihn verfolgen

1 Kommentar für “Industrieproduktion in der Euro-Zone schrumpft”

  1. Ein Interview mit dem slowakischen Politiker Sulik
    (aus einem Link von cashkurs.com)
    echt lesenswert.
    http://guentherlachmann.wordpress.com/2012/05/15/wir-werden-einen-unvorstellbar-hohen-preis-zahlen/

Antworten

Zuletzt kommentiert

  • Heiko: 0177translator.Besorg Dir ein Fass mit Gärspund,ich habeApfelmost(m.e.wenig Gärhefe) seit 10Tagen im Behälter...
  • Heiko: @anaconda,mit dem monetären Problem hast Du vollkommen Recht,obwohl der Staat mit allem hinterlegen...
  • iris: apropos litium. die chinesische firma “BYD” (build your dreams) stellt litium-ionen batterien her...
  • Duckmaus: @anaconda – Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Sie entspricht auch meiner Einschätzung. In...
  • Comment-0815: @watschdog Die Börsen-Software steuert schon wieder (Limit 1300-Dollar). Den plötzlichen Sprung von...