Anzeige
|

Australisches Gold und Silber weniger gefragt

Gold, Känguru

Die Perth Mint ist Hersteller zahlreicher bekannter Anlagemünzen wie Känguru und Koala. Auf der Rückseite erscheint jeweils das Portrait von Queen Elizabeth II (Foto: Goldreporter)

Die Perth Mint konnte im Oktober die starken Absatzzahlen des Septembers nicht halten. Es wurde 41 Prozent weniger Gold verkauft als im Vormonat.

Nach dem starken Anstieg der Absatzzahlen im September sind die Verkaufszahlen der Perth Mint im Gold-Sektor wieder auf das Niveau des Vormonats zurückgekommen. Laut den Angaben der australischen Prägeanstalt hat man im Oktober 36.840 Unzen Gold abgesetzt.

Im Vormonatsvergleich wurde damit 41 Prozent weniger Gold ausgeliefert, gegenüber Vorjahr gab es einen Rückgang um 17 Prozent. Die Zehnmonatszahlen liegen mit 308.555 Unzen 9 Prozent unter Vorjahr. Im September waren in Australien die neuen Jahrgänge diverser Anlagemünzen ausgegeben worden.

Freundlicher sieht es dennoch bei Silber aus. Im vergangenen Monat hat die Perth Mint den Markt mit 1.079.684 Unzen Silber bedient. Das war 8 Prozent mehr als im Oktober 2017 aber 17 Prozent weniger als im Vormonat. Von Januar bis Oktober wurden 7.673.641 Unzen Silber verkauft – 6 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Sicherheit zu Hause: Effektiver Einbruchschutz

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=78824

Eingetragen von am 2. Nov. 2018. gespeichert unter Australien, Gold, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Australisches Gold und Silber weniger gefragt”

  1. Mit Gold gegen Krankheiten ? !

    Hier wurde und wird immer wieder behauptet, dass Gold an und für sich eigentlich keinen objektiven Nutzen ( z.B. in der Industrie ) habe und deshalb ohne Wert sei.
    Im Mittelalter hat man mittels Edelmetallen versucht Krankheiten zu heilen, mit unter hat dies sogar merhr oder weniger funktioniert, ohne dass die seinerzeit Heilkundigen dies hätten nach objektiv wissenschaftlichen Kriterien hätten erklären können.

    Die bürgerlich-kapitalistische Moderne ( beginn in etwa dem 16 Jh / Renaissance, Kolumbus, Luther usw. ) hat die mittelalterliche Medizin ( in vielen Fällen auch zu Recht, keine Frage ) als Scharlatanerie abgetan. Allerdings mitunter auch zu Unrecht und ist dadurch wertvolles Wissen verloren gegegangen.

    In einer Zeit in der die Schulmedizin zunehmend in die Kritik gerät, erinnern sich
    manche neugierige und alternativ denkende Wissenschaftler vorsintflutlicher medizinischer Kenntnisse.

    Über Gold gibt es in dieser Hinsicht wohl neuere Forschungen, die altes verlorenes Wissen wieder mit Leben erfüllen.

    http://www.evivam.de/health/gesundheit/news/hautkrankheiten-gold-statt-kortison-344937.html

    http://www.kolloidal-gold.com/wirkung.html

    Ich selbst habe seit Jahrzehnten mit Neurodermitis zu kämpfen und ganze Heerscharen von Hautärzten verbraucht und ratlos werden lassen.
    Vor kurzem entdeckte meine Frau in der Drogerie Rossanns eine SOS Micro Silber-Creme. Diese Creme beinhalltet microskopisch kleine Silberpratikel. Zuerst war ich misstrauisch, jahrzehntelange Erfahrungen mit angeblichen Wundermitteln, haben mich jegliche Hoffnung aufgeben lassen.
    Doch die Wirkung hat mich dann doch überrascht. Zwar konnte mich auch diese Creme nicht wirklich heilen, aber aufgetragen auch die von Neurodermitis betroffenen Stellen, brachten deutliche und spürbare Erleichterungen.

    Kurzum Gold und Silber könnten bzw. ist dies nicht ausgeschlossen, in der Medizin zu neuem Ruhm kommen.

    Wer also noch Papiergeld übrig hat, für den kann es nur heißen, kaufen bis der Arzt kommt.

    • Klugscheißer Modus an:
      Schon mal was von kolloidalem silber gehört? Wirkt!
      Bezüglich Neurodermitis: Auch den Darm schon mal checken lassen? Eventuell Flohsamen und Klinopalith nehmen.
      Klugscheißer Modus aus.

      • @bub

        Klugscheißen kann Jeder, lesen offenbar nicht. Wer diese Fähigkeit beherrscht, kann sich das klugscheißen in vielen Fällen sparen.

        Ziat von Krösus;

        ………….Ich selbst habe seit Jahrzehnten mit Neurodermitis zu kämpfen und ganze Heerscharen von Hautärzten verbraucht und ratlos werden lassen…….

        ……..Zuerst war ich misstrauisch, jahrzehntelange Erfahrungen mit angeblichen Wundermitteln, haben mich jegliche Hoffnung aufgeben lassen…..

        Zitat Ende

        Also der Darm ist es nicht, ….so ein Sch…aber auch.

        …..

  2. Das wird schon wieder. Auch der letzte Jahreswechsel brachte mit der Auslieferung bzw. dem Abverkauf der neuen Jahrgänge einen Nachfrageschub.
    Bitte denkt daran: Das neue Gold-Känguru wird ab dem 4.11. (Sonntag!) ausgeliefert!!
    Ein „must-have“!

  3. Schreibfehler. Drogerie Rossmann muss es freilich heißen.

    Vor kurzem entdeckte meine Frau in der Drogerie Rossmann eine SOS Micro Silber-Creme. Diese Creme beinhalltet microskopisch kleine Silberpratikel. Zuerst war ich misstrauisch, jahrzehntelange Erfahrungen mit angeblichen Wundermitteln, haben mich jegliche Hoffnung aufgeben lassen.

    Doch die Wirkung hat mich dann doch überrascht. Zwar konnte mich auch diese Creme nicht wirklich heilen, aber aufgetragen auch die von Neurodermitis betroffenen Stellen, brachten deutliche und spürbare Erleichterungen.

    Wer etwas googelt wird festellen können, dass ich kein Einzelfall bin.

    • Ja werter Krösus, wir haben alle unser Säckel zu tragen, die beste Krankheit taugt nichts.

    • Lieber Krösus, ich lese nun seit vielen Jahren Deine Beiträge, und hatte immer das Gefühl,dass hinter den langen Beiträgen aus der Historie eine Autoimmunerkrankung steckt. Warum? Ich habe seit 30 Jahren Multiple Sklerose, und kenne auch Menschen mit Neurodermitis, inkl. einer vergangenden Beziehung. Menschen mit Autoimmunerkrankungen ähneln sich in Ihrem Verhalten, und dabei ist es egal wie die Krankheit heißt. Eines ist immer gleich, der Körper richtet sich gegen sich selbst. Aus meiner Erfahrung ist der Kampf dagegen, der falsche Weg, ob online, oder real. Der bessere Weg für mich ist es anzunehmen. Merkel, Trump, Karl Marx machen krank und nicht gesund. Silber sehr preiswert, Gold mit Potential, aber bei Neurodermitis und anderem macht es Sinn sich nicht zu stressen. Es gibt Rheumasalben die kurzfristig helfen, aber nicht heilen. Ich weiß wie ätzend die ständige Juckerei ist, und man sich bis auf die Knochen kratzen muss. Ich kann nur empfehlen sich weniger mit Stress, sondern mehr mit schönen Dingen zu beschäftigen. Banale Dinge wie buntes Laub, erfrischende Böen, Spaziergänge….usw. Börse weg, Metallpreise weg, Trump,Merkel,Marx weg.! Sorry für den den ungefragten Ratschlag. Alles Gute Matthias

      • @Matthias

        Da ist etwas dran und dennoch sind es weder Merkel, noch Trump, noch Marx ( der im Übrigen auch an Neurodermitis litt ), die mich krank machen.
        Meine Krankheit habe ich z.Teil geerbt und ist diese andererseits Teil meiner schwierigen Persönlichkeit. Natürlich hast Du Recht damit, zur Heilung dieser Krankheit, Konflikten und Stress möglichst aus dem Wege zu gehen.
        Andererseits kann Unzufriedenheit durchaus auch produktiv sein, meine Kritikfähigkeit, mein ständiges Grübeln, meine beständigen Versuche meine Lebenszufriedenheit zu optimieren, haben mich 2003 zu Gold geführt. Ein Investmen dass ich nie bereut habe. Grundsätzlich aber gilt, Unzufriedenheit kann genauso wie Stillstand oder innere Zufriedenheit gleichermaßen positiv- produktiv, wie auch zu schweren selbstzerstörerischen Konflikten führen.
        Die Anzahl berühmter Persönlichkeiten die zur Autoimmunität neigten ist gewaltig. Stefan Zweig ( Selbtmord 1942 ) Ernest Hemingway ( Selbstmord 1961 ) Friedrich Nietzsche ( Dem Wahnsinn verfallen ) Kurt Tucholsky ( Selbstmord 1935 ) Karl Marx hatte sein Leben lang mit schweren Furunkeln zu kämpfen usw. usw. usw. Es gibt ganz sicher keinen Königsweg, jeder Mensch muss seinen Weg gehen. Wir alle sind Gefangene unserer Persönlichkeit. Dennoch ich danke Dir für Deine freundliche Anteilnahme.

        Aber eigentlich ging es mir um Anderes. Ich bin im Allgemeinen nicht der Mensch, der seine Mitmenschen mit seinen persönlichen Problemen belästigt oder sich irgendwie sonst bemitleidet. Mir ging es ausschließlich um die Möglichkeiten von Gold und Silber in der Medizin und insofern natürlich auch in der Wirtschaft. Meine Krankheit war nur ein Beispiel, die diese Möglichkeiten verdeutlichen sollte.

  4. @Hugo

    Freilich hat ein jeder sein Säckel zu tragen und in einem Alter nahe der 60 zu erwarten kerngesund zu sein, ist ganz sicher reichlich weltfremd. Ganz davon abgesehen, dass ich außerhalb meiner Neurodermitis, fit wie Turnschuh bin.
    Ich jogge die Woche über gut gern meine 40km und nutze auch sonst jede, absolut jede Möglichkeit meinen Ar…. in Bewegung zu bringen. In der Regel werde ich mindestens 10 Jahre jünger geschätzt als ich tatsächlich bin, mitunter noch mehr. Vor einigen Monaten wollte mir ein junger Burche von ca 17 Jahren, auf dem Kinderspielplatz andem ich morgens vorbei jogge, beweisen wie leicht es doch ist einige Klimmzüge am Seil zu machen. Die 10 Klimmzüge die ich dort tätigen würde, das könne doch Jeder. Beim dritten Mal fiel er herunter wie ein nasser Sack.

    Aber es ging mir hier nicht um meine persönlichen Weh-Wehchen, sondern um die Möglichkeiten von EM in der Medizin. Neurodermitis ist eine Volkskrankheit, die bis heute zum großen Teil unerforscht ist, Gold und Silber ( wie gesagt darum ging es mir ) finden hier möglicherweise eine Zukunftsmarkt.

    • Werter Krösus,
      ich habe deinen Post schon richtig zugeordnet und mir ist klar. dass es dir nicht um die Darstellung von Wehleidigkeit ging.

      Ich kenne mich leider ebenfalls mit einer Autoimmunerkrankung aus, die man leider erst nach 25 Jahren „Arzt Rally“ erkannt hat.

      Schmerzen ohne Ende, mal mehr, mal weniger waren das Resultat.

      Eine Spritze die Woche und täglich eine Pille, schwupps, die Schmerzen waren weg.

      Kollagenose, nicht klassifizierbar, lautete die Diagnose.

      Man darf nie aufgeben andere Ärzte zu konsultieren, die Entwicklung geht weiter und nur so hat man die Chance, das irgendjemand eine zündende Idee hat.

      Ich wünschte mir, man würde auch gegen kriminelle Bankster endlich mal die richtige „Medizin“ einsetzen, wir hätten alle einen riesen Haufen Probleme weniger und müssten nicht permanent mit Zukunftsängsten leben.

  5. Schon etwas seltsam !!!

    Still und heimlich wurde heute bei den Goldseiten.de ein Beitrag so um 14 Uhr erschienen von Philip Hopf einfach so entfernt
    Warum macht man das ??? Oder werden dort Beiträge seit neuestem einfach wegzensuriert
    Wünsch allen Gold und Silberfreunden hier ein schönes Wochenende

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter Prinzessin Kassandra von Troja besaß die Gabe der Voraussicht. Sie war die Tochter...
  • Stillhalter: Bleibt alles wie bisher. Papiermärkte sind ziemlich stabil mit leichter Tendenz abwärts. EM heute mal...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://deutsch.rt.com/meinung /79324-inspekteur-deutschen-he eres-joerg-vollmer/ Was...
  • Stillhalter: @saure Was soll die breite Masse denn feststellen? In Europa schmilzt doch eher Gold und vor allem...
  • Wolfgang Schneider: Silber ist anders als Gold DAS Metall, mit den man nach dem Crash wird einkaufen gehen können....
  • saure: Tja…wenn Gold zu teuer wird kauft man eben Silber;-) Eine unze Silber bleibt eine unze Silber, da beißt...
  • renegade: @baendiger Ich zum Beispiel und genug andere mir bekannte wohlhabende Mittelständler. Wir alle setzen auf...
  • Goldesel: Recht hast Du Krösus – dennoch – mit Verlaub, mir dem Wissen ist das so eine Sache. Wer weiß...
  • Goldesel: Sehr schlau – die Inder
  • Grandmaster: Glauben muss man ihm nicht, dem Herrn der Superlativen, aber seine Beiträge tragen immer wieder zur...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren