Freitag,03.Dezember 2021
Anzeige

Eagle-Silbermünzen: Auch im Juni keine Lieferung

Silbermünzen, Eagle, Silber
Eagle-Silbermünzen: Hier schon das neue 2021er Motiv. Ausgeliefert wurde bislang aber noch kein Stück (Foto: U.S. Mint)

Die U.S. Mint meldet den zweiten Monat in Folge keinerlei Verkäufe der Silbermünzen American Eagle. Der Silber-Engpass dauert offensichtlich an.

Update, 09.07.21: Die U.S.-Mint meldete nachträglich für Juni 2021 den Verkauf von 2,8 Millionen Unzen Silber. Offiziell heißt es, „die laufenden Monatszahlen werden jeden Wochentag bis 17 Uhr aktualisiert“. Für Juli wird aktuell der Absatz von 849.000 Unzen gemeldet. Die Mai-Zahlen bleiben aber weiterhin bei null. Außerdem werden die Gold-Verkäufe für Juni nun mit 182.000 Unzen beziffert, während es zum Zeitpunkt unserer Recherche noch 4.000 Unzen waren.

Eagle Silbermünzen

Im Mai hatte die U.S. Mint keine einige Unze der Silbermünze American Eagle ausgeliefert. Und auch für den Monat Juni weist die amerikanische Prägeanstalt eine Absatzmenge von null aus.

Für diesen Umstand gibt es mindestens zwei Erklärungen. Zunächst einmal gibt es laut dem Staatsbetrieb einen Mangel an Silberrohlingen. Man stellt die so genannten „Blanks“ nicht selbst her, sondern bezieht diese von Zulieferern. Außerdem gibt es in diesem Jahr einen Motivwechsel bei den Eagle-Anlagemünzen (Goldreporter berichtete).

Silber, Silbermünzen, American Eagle, Absatz

Eagle-Goldmünzen

Und so fiel auch die Produktionsmenge bei den Eagle-Goldmünzen im Juni spärlich aus. Gemeldet wird ein Absatz von nur 4.000 Unzen. Im Vormonat waren es noch 20.000 Unzen. Im Juni 2020 waren es mit 44.000 Unzen gut zehnmal mehr.

Gold, Goldmünzen, American Eagle, Absatz

Halbjahreszahlen

Im ersten Halbjahr 2021 hat die U.S. Mint 464.500 Unzen Gold abgesetzt. Das sind immerhin 22 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum von 2020. Bei den Silber-Eagles liegt man mit 12.321.500 Unzen nun 2 Prozent unter Vorjahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

9 KOMMENTARE

  1. ‹(•¿•)›

    Wahrscheinlich ist dieses „Lieferproblem/Engpaß“ >b>nur ein vorübergehendes
    (FED-Sprech: „temporary“) Problem, das mit der göttlichen Vorsehung langsam
    abnehmender Inflationsgefahr … sich von selbst erledigt.

    Dabei zeichnet sich für die COMEX-Silber-Future-Kontrakte ab Mitte Juli eine
    rekordverdächtige Auslieferung von physischem Silber an …

    „Die weltweite Nachfrage nach Silber steigt weiterhin rasant an, wobei die
    gesamte Investitions- und Industrienachfrage in diesem Jahr das weltweite
    Minenangebot übersteigen wird. “

    https://www.silverdoctors.com/silver/silver-news/comex-silver-offtake/

    Tja, liebe Silber-Eagle-Freunde:
    das sieht ganz so aus, als würde die US Mint auch im Juli und August
    keine einzige Silbermünze ausliefern können…

    [ist ja auch logisch: in den USA gibt es keine Silber-Nachfrage – nur Aktien sind gefragt]
    ‹(•¿•)›

    • @klapperschlange
      Was ist dran aus dieser Meldung ?
      Du bist doch Repro Spezialist.
      Fed zieht über Nacht 1 Billion Dollar Liquidität aus dem Geldmarkt

      01.07.2021 14:00
      Die Federal Reserve zieht in einem nie dagewesenen Maße Liquidität aus dem Geldmarkt. Die Finanzinstitute, denen die US-Notenbank auf diese Weise aushilft, erhalten sogar einen Zins dafür.
      DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

  2. Anzeige
  3. (·̿Ĺ̯·̿ ̿)

    Die US Münzanstalt ist doch per Gesetz verpflichtet, Eagles in
    ausreichender Menge zu produzieren, um die Nachfrage zu decken? ✌

    Als Teil des US-Finanzministeriums leitet die United States Mint
    ihre Befugnisse vom Kongress der Vereinigten Staaten ab. Der Kongress
    genehmigt jede Münze und die meisten Medaillen, die die US-Münzanstalt
    herstellt, und überwacht den Betrieb der Münzanstalt im Rahmen seines
    Public Enterprise Fund (PEF).“

    https://www.usmint.gov/learn/coin-and-medal-programs/legislation

    Kritische Frage:
    „WER“ leitet das US-Finanzministerium?

    => Janet Yellen.

    „WER“ war von 2014 – 2018 Präsidentin des Federal Reserve Boards“?

    => Janet Yellen.

    „Wer“ muß demnach dafür sorgen, daß der US-Markt mit ausreichender
    Menge an Gold- und Silbermünzen versorgt wird? ✌

    => Janet Yellen.

    Warum tut sie es dann nicht? (bzw. „ kann sie es dann nicht“?) ✌

    Gibt es etwa einen Interessenkonflikt zwischen dem Feind des $$$ Fiat
    Moneys
    Gold … und dem „PPT, Plunge Protection Team“, das ebenso
    dem US-Finanzministerium unterstellt ist?

    ٩(˘◡˘)۶✌

  4. Eine andere Sicht der Repo-Vorgänge:

    „Die Fed will nicht, dass die Zinsen unter Null fallen“.

    Etwas „Seltsames“ spielt sich ab, da die Fed im Repo-Markt $ 1 Billion
    in einer Nacht „spendiert“…

    In der vergangenen Woche gab die Fed in einer Nacht fast $1 Billion im
    Reverse-Repo-Markt aus. Die Fed will nicht, dass die Zinsen unter Null
    fallen, und auf der anderen Seite gibt sie 120 Milliarden Dollar pro Monat
    (mindestens) aus, um zu verhindern, dass die Zinsen am Reverse-Repo-
    Markt zu stark steigen. Haben Sie das verstanden? Sie wissen einfach,
    dass bei der Fed etwas nicht stimmt, wenn sie in einer einzigen Nacht
    $1 Billion Dollar ausgeben muss. Es gibt keine Reparatur, die passieren
    wird.
    Sie werden einfach weitermachen, bis es in die Luft fliegt.
    Reduzieren Sie das Risiko, das ist mein bester Rat.“.

    Greg Hunter via USAWatchdog:

    https://www.silverdoctors.com/headlines/world-news/something-is-very-wrong-as-the-fed-is-spends-1-trillion-in-one-night/

  5. Anzeige
  6. Laut Herrn Kettner können sie die American Eagle Gold Type II Versionen ab Mitte Juli liefern.
    Da bin ich gespannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige