Anzeige
|

Erdoğan fordert internationale Kreditvergabe auf Gold-Basis

Gold, Kredite, Türkei

Golddeckung: Erdoğan wünscht sich, das IWF-Kredite auf Gold lauten statt auf US-Dollar (Foto: Goldreporter)

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat auf dem letzten G20-Gipfel eine Rückkehr zu einem mit Gold gedeckten internationalen Kreditwesen propagiert. IWF-Schulden sollten auf Gold lauten, nicht auf US-Dollar.

Die Türkei gehört zu den Ländern mit der weltweit größten Goldaffinität. Das gilt nicht nur für dessen Bürger, sondern auch auf institutioneller Ebene. Die Inflation ist traditionell hoch in der Türkei. Derzeit sind es mehr als 10 Prozent pro Jahr. Privatpersonen sichern sich mit Gold gegen die Geldentwertung ab. Mit zuletzt 591 Tonnen Gold gehört die Türkei außerdem zu den Top-10 der Länder mit den größten Goldreserven. Für Zentralbank-Geld wird von den Geschäftsbanken des Landes auch Gold hinterlegt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich laut einem Bericht des unabhängigen Nachrichtendienstes Ahval News für eine stärkere Bindung des internationalen Kreditwesens an das Gold ausgesprochen. Er schlägt demnach vor, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Kredite in Gold, statt in US-Dollar ausgeben solle.

„Was ist sage ist, dass diese Schulden in Gold lauten sollten. Denn in dieser Hinsicht ist Gold anders als alles andere. Die Welt setzt uns mit dem US-Dollar permanent unter Währungsdruck“, so Erdoğan Ahval.

Zwischen 2006 und 2017 habe die Türkei internationale Investitionen von 180 Milliarden US-Dollar angezogen. Er ist der Ansicht, dass das Volumen unter stabileren Währungsbedinungen und unabhängig von den geopolitischen und finanzwirtschaftlichen Turbulenzen in dieser Zeit hätten doppelt oder dreimal so hoch ausfallen können.

Erdoğan kritisiert den IWF, dessen Abkommen in der Vergangenheit er als politische Vormundschaft empfinde. „Wer war es, der den IWF gebildet hat? Diese Staaten. Ich habe auf dem G20-Meeting einen Vorschlag gemacht. Ich habe gesagt, warum sammeln wir Geld nicht in Form von Gold ein. Lasst uns eine neue Geldwährung nutzen“.

Ahval berichtet, dass die Türkische Lira zuletzt auf neue Tiefststände gegenüber dem US-Dollar gefallen sei, weil die Regierung Wirtschaftswachstum über Inflationsbekämpfung stelle und dies zu einer Überhitzung der Wirtschaft führen könne.

Tipp: Wie es zur Wiedereinführung einer neuen internationalen Goldwährung kommen könnte, beschreiben wir in der Goldreporter-Publikation „Wenn Gold wieder Geld wird“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73850

Eingetragen von am 16. Apr. 2018. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

24 Kommentare für “Erdoğan fordert internationale Kreditvergabe auf Gold-Basis”

  1. Wenn Gold wieder Geld werden soll, muss man als erste Maßnahme den Sozialstaat abschaffen. Da der GS nicht mit diesem kompatibel ist.

    • @Hinterwäldler
      Kein Wunder, dass der Kommentar erst nicht durchkam. So ein zynischer Bullshit!

      • Ja, sorry, ich reg mich auf. Der Goldstandard ist vor allem nicht mit dem herrschenden Geld- und Finanzsystem „kompatibel“. Und von dem profitieren die Herrschenden. Nicht diejenigen, die auf Unterstützung angewiesen sind.
        Wirklich übel. Mann, ich liebe dieses Forum. Es zeigt mir immer wieder, dass ich auf der richtigen Seite stehe.

        • In einem Land mit Goldstandart kann es kein Sozialsystem (Sozialhilfe, Renten) geben, weil zuviel Gold dafür unwiderbringlich abfliessen würde. Versteh es oder lass es.

          • @Hillibilly

            Ein Goldstandard ist eine prähistorische Illusion. Nicht nur der Sozialstaat sondern auch sonst jede Menge andere Sachen z.B. Rüstung, Militär, Staatshaushalt usw. usw. wären nicht mehr finanzierbar, ganz davon abgesehen, würde das zwingend notwendige Wachstum einbrechen.

            Bereits der erste Weltkrieg erforderte einen Kapitalaufwand der nur noch über Anleihen ( die sich 1923 dann entwerteten ) finanzbier war. Ähnlich ging es Nixon mit dem Vietnamkrieg.
            Gold kann heute bestenfalls noch als Währungsreserve der Nationalbanken dienen.

            Der Sozialstaat ist im Übrigen kein großzügiges Geschenk der Pfeffersäcke, er wurde von unten durchgesetzt. Da der Markt grundsätzlich keine Moral kennt, also asozial ist – wie selbst die Liberalen anerkennen – , keine Gesellschaft aber ohne eine wie auch immer geartete Form sozialer Absicherung auskommen kann, bleibt eine simple Forderung nach Abschaffung des Sozialstaates, genauso wie ein Goldstandard nicht mehr als ein illusionärer Gedankenfurz.

            Ganz anders sieht es aus für die individuelle Absicherung in Krisenzeiten, dafür ist Gold nach wie vor die allererste Wahl.

            • 0177translator

              @Krösus
              Eine Ausnahme gibt es hierzu. Es ist überliefert, daß Kanzler Bismarck die Sozialgesetze erst nicht wollte. Widerwillig hat er sich dann doch drauf eingelassen. Das hat die SPD viele Wählerstimmen gekostet. Dem eisernen Kanzler, dem „königlich-preußischen Revolutionär“ war klar geworden, daß er besser eine Revolution von oben durchzieht, als daß er auf eine Revolution von unten wartet. Würden Engländer und Amis NIE machen. Heute sitzen die gesetzlichen Krankenkassen auf Überschüssen in zig Mia. Höhe, auch sind die deutschen Rentenkassen sind im Vergleich zu denen anderer Staaten gut gefüllt. Haben die Fonds-Manager doch viel Geld zum Zocken dadurch. Daß Macron die Wahlversprechen an die Doofen, die für ihn gestimmt haben, zu Lasten unserer Sozialkassen erfüllen will, stößt mir übel auf. Soll er seine doch mit französischem Geld befüllen, statt in Syrien Krieg zu spielen.

              • @Translator

                Nöh, Bismark hat ja wegen dem Druck von unten die Sozialversicherung in Deutschland eingeführt. Diese Sozialversicherung war insofern kein Geschenk, sondern Bismarks Einsicht,dass man ohne einige Tropfen sozialen Öls, Deutschland den SOZEN überlassen müsse, was Gott verhüten möge.

                Eine Versicherung auf jämmerlich niedrigem Niveau im Übrigen.
                Eine Rente ab dem 65zigsten Lebensjahr, bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 35 bis 40 Jahren einzuführen, gleicht der heutigen Mogelpackung der angeblichen Rente ab 63. Die mit großen medialen Tra Tra angekündigt,
                aber mit dermaßen viel Ausnahmen versehen wurde,dass in der Praxis kaum Jemand davon profitiert.

                Also insgesamt Nöh, die Pfeffersäcke geben den Proleten lediglich das, was Sie ohnehin nicht mehr verhindern können. Ganz davon abgesehen, dass die Lohnsklaven die Sozialversicherung auch noch vollumfänglich aus dem eigenem Lohn finanzieren müssen, was naturgemäß zu Lohnsteigerungen führt. Was widerrum zur Folge hat, dass mit jeder Lohnsteigerung, die Forderung erhoben wird, man müsse die Lohnnebenkosten ( das Wort ist die blanke Verarsche ) senken. Womit zumindest ein Teil der Lohnerhöhung vom Staat wieder einkassiert wird. z.B. mit der Rente ab 67.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Die Lohnnebenkosten zu senken geht durchaus. Hat doch schon ein Minister angemahnt, die Krankenkassen sollen angesichts der angehäuften Mia.-Überschüsse die Beiträge senken.
                  https://www.contra-magazin.com/2017/03/usa-naechster-pensionsfonds-vor-dem-kollaps/
                  Ärgerlich, wenn die getätigten Rückstellungen durch Fonds-Manager zum Zocken mißbraucht werden. Und dann einfach mal futsch sind. Danke, lieber Maschmeyer, meine 30.000 DM + 5% Prozent Agio mögen Dir wohl bekommen. Danke, durch dich bin ich zum Goldbug geworden. Oder wenn die Einlagen gleich vom Finanzminister ans Pentagon gereicht werden.
                  http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/macron-wirbt-im-eu-parlament-fuer-seine-europa-plaene-15545950.html
                  Das nächste Ding ist das hier. Der laufende Meter von Frankreich. Was er wohl meint mit „mehr Europa“? Noch mehr Zentralstaat? Noch mehr Kriege? Noch mehr Bürokratie und Verschwendung? Der Kerl will den Deutschen ans Eingemachte. Bei Rothschild knallen gewiß die Champagner-Korken. Mission accomplished.

                • @Translator

                  Es gibt ganz objektiv keine LOHN-NEBEN-Kosten. Das Wort ist Volksverblödung. Dieses Wort suggeriert, dass die Sozialversicherungsbeiträge irgendwie NEBEN dem Lohn vor sich hin existieren. Die nackte Wahrheit ist, dass die Sozialversicherungsbeiträge BESTANDTEIL des Lohnes sind. Das kann Jeder auf seiner Lohnsteuerkarte überprüfen.

                  Die Senkung der angeblichen LOHN-NEBEN-Kosten, bedeutet nichts Anderes als Lohnkürzung, die von den Lohnsklaven später mit sich stetig verringernden Ansprüchen aus der Versicherung bezahlt werden.

                  Senkung der angeblichen LOHN-NEBEN-Kosten, heißt nichts Anderes als staatliche Lohnsenkung.

          • @Hinterwäldler
            Ich versteh sehr gut, warum Du ausgerechnet das Sozialsystem als Beispiel anführst. Mach Dir da mal keine Sorgen.

      • 0177translator

        @Falco
        Du brauchst zum Abendausklang etwas Besinnliches.
        https://www.youtube.com/watch?v=et8OAa8UH-A
        Was wird sein, fragt der Schlumpf

        Was wird sein, wenn der Goldpreis für uns nicht mehr lacht,
        und der Tag ist so dunkel, wie sonst nur die Nacht?

        Dann siehst du zum Himmel mit Tränen im Blick,
        und aus Liebe zu dir kommt der Goldpreis zurück.

        Was wird sein, wenn der Draghi die Märkte nicht gießt,
        wenn kein Geld mehr gedruckt wird, und auch QE nicht mehr fließt?

        Dann besorgt es der Dax, daß du bald wieder lachst,
        weil wenn Gold Du erwirbst, keinen Fehler Du machst.

        Aber was wird sein, wenn es kommt, das Goldverbot?
        Ja, mein lieber Schlumpfi, nur Gold hilft in der Not.

        Was wird sein, wenn ich abends den DOW nicht mehr seh‘,
        wenn er nicht für mich lächelt, wenn ich schlafen geh?

        Dann schaust du voll Freude zum Goldchart hinauf,
        und beim Goldkurs in ihm geht dein Herz wieder auf.

        Aber was wird sein, wenn es kommt das Goldverbot?
        Hast Du’s gut versteckt nur, dann lachen wir uns tot.

        Was wird sein, wenn die Rente kein‘ Zins mehr erbringt,
        wenn mit Riester und Rürup kein Wunder gelingt?

        Dann lachst du, weil den Zockern, den tut es dann weh,
        und dein Silber im Schrank glitzert schöner denn je.

        Aber was wird sein, wenn erst alles fällt und kracht?
        Gib dein Gold den Kindern, das wäre doch gelacht.

        Aber, was wird sein, wenn EM in den Keller geht?
        Glaub‘ mir, mein lieber Schlumpf, das wird niemals gescheh’n.
        Glaub‘ mir, mein lieber Schlumpf, das wird niemals gescheh’n.

    • 0177translator

      @Hillbilly
      https://www.youtube.com/watch?v=3i-Mcb9X0zA
      Wo man singt, da laß Dich ruhig nieder …

  2. Man hätte den Google-Translator doch wenigstens hier und da korrigieren können…

  3. 0177translator

    Erstens sind die türkischen Leute vernünftig genug, ihr Gold nicht für einen Fetzen Papier einfach so dem Staat zu überlassen. (Die Staatsgläubigkeit gereicht uns Deutschen nicht zur Ehre.) Und was die Forderung betrifft, der IWF solle seine Kredite in Gold ausgeben, so kam mir folgendes zu Ohren: Irgendwer hat den Dominique Strauss-Kahn mit der Nase drauf gestoßen, die Amerikaner hätten das Gold des IWF veruntreut. Als Chef des IWF wollte er das untersuchen. Zu der Zeit war er gerade Präsidentschafts-Kandidat in Frankreich geworden. Bei einem Besuch in New York wurde er verhaftet, er hätte sich an einer Prostituierten aus Nigeria im Hotel vergangen. Nur daß das keine Prostituierte war. Es handelte sich um eine Schulden-Eintreiberin der Menschen-Schleuser-Mafia. Zur Erinnerung: Diese Mafia ist die einzige auf der Welt, die von Frauen kontrolliert wird. Aus Nigeria. Nach Ankunft in Amerika oder Europa müssen die Geschleusten dann ihre „Schulden“ abzahlen. Ist lukrativer als Waffen- oder Drogenhandel, sagte mir mal ein Polizist unter der Hand. Das FBI war dahintergekommen, daß vom Konto dieser Dame sechsstellige Summen aus den USA nach Nigeria transferiert worden waren. Ich vermute, man hat ihr einen Deal vorgeschlagen: Du reitest den DSK in die Scheiße und bekommst dafür Straffreiheit und Abschiebung in die Heimat statt vieler Jahre Knast wegen Geldwäsche. Will sagen, ich gehe davon aus, daß der IWF gar kein Gold mehr hat. Das hat unser allseits geliebter Uncle Sam ebenso verfrühstückt wie die Goldbarren der Bundesbank.

    • alter schusseler

      translater,

      da kann ich dir nicht recht geben.

      – der alte schusseler ist ein begeisteter EMMA leser.

      https://www.emma.de/artikel/strauss-kahn-jetzt-redet-diallo-hallo-hier-ist-das-zimmermaedchen-265712
      —————————————————————–

      – ich war eigentlich auf der suche nach einem bild
      von dieser kleinen zarten schwarzen perle.

      (habe aber nix so schnell gefunden
      – habe aber im kopfkino noch diese bilder im gehirn)

      – da kann kein mann nein sagen.

      – als türsteher hätte sie gute chancen!!!!!

      • 0177translator

        @Alter Schusseler
        Die „Emma“ und Alice Schwarzer sind seit der inquisitorischen Verfolgung von Jörg Kachelmann für mich so glaubwürdig wie Captain Blaubär. Dieses Emanzenweib soll aufpassen, nicht eines Tages selber auf dem Scheiterhaufen zu landen. Ich würde freiwillig dafür Brennholz hacken.

      • alter schusseler

        translater,

        habe heute im radio einen nicht ganz so tollen witz gehört.
        – folgendes:

        – einer/irgendeiner gewinnt in der lotterie einen wunsch frei.

        – der engel fragt was wünschst du dir???

        – antwort des glückseligen:
        … ein autobahn zwischen paris und new york!!!

        – der engel:
        …ich bin aber nur ein kleiner engel … bitte einen anderen wunsch?

        – der gewinner … ok … du kleiner engel….

        …mein neuer wunsch…
        ICH WILL DIE FRAUEN VERSTEHEN!!!

        – ANTWORT DES ENGELS:

        WIEVIEL FAHRSTREIFEN SOLL DIE AUTOBAHN
        ZWISCHEN PARIS UND NY HABEN ????

  4. 0177translator

    Dem Sultan Erdogan ist nicht klar, daß der IWF gar kein Gold mehr hat. Und wenn er noch lange herum trompetet und damit angibt, wieviel Gold die Türkei hat, dann gibt es eins-fix-drei mal eine bunte Revolution in Ankara oder ein Attentat oder einen Putsch, und die neue Regierung läßt die Goldbarren in die USA ausfliegen im Tausch gegen Schuldscheine. So geschehen im Frühjahr 2014 in Kiew. Vögel, die früh zu laut singen, frißt am Abend die Katze.

  5. Ich habe nur Bedenken, dass Gold seinen ersten Platz als Geldreserve an zukünftige Kryptowährungen verlieren könnte. Sie hätte den zusätzlichen Vorteil in seiner Begrenzung zukünftig per Handy weltweit verfügbar zu sein. Es geht letztlich nur um Vertrauen.

    • @Paul
      Ganz sicher wird der Kryptoshit NIEMALS eine ernst zu nehmende Währungsreserve werden. Der Shitcoin und Derivate ist eben hoch inflationär (1000de von Klonen) und von Vertrauen (ROFL) kann überhaupt keine Rede sein. Außer man vertraut Tim Traper (??).
      https://www.nau.ch/politik-wirtschaft/geld/2018/04/18/kostet-der-bitcoin-bald-250000-dollar-65324942
      Tim und Struppi?

    • Lieber Paul, Politiker können Kryptowährungen von einem Tag auf den anderen schlichtweg verbieten-vornehmlich am Wochenende-, Du könntest einwerfen, dass das auch bei Gold so ist. Richtig, schon häufiger geschehen, bei Silber noch nie, und auch extrem unwahrscheinlich, weil keine moderne Wirtschaft ohne Silber existieren kann. Ich schaue mir seit Jahren die Kryptos an, freue mich für jeden, der Gewinne gemacht hat, denke aber dass die meisten Privatanleger von der Gier getrieben üble Erfahrungen machen werden. Zum Handy, spätestens seit den jüngsten Ereignissen um Facebook muss doch jedem klar sein, dass es so etwas wie Vertrauen online nicht gibt, und noch nie gab. Dein Handy, Deine App…, haben NULL-Bedeutung.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Berolina: Inflation oder gar bald Hyperinflation? Diese abstrakten Begriffe bedeuten für die Bevölkerung in der...
  • Saxman Gold: @taipan Also ich lerne bei Facebook täglich ein Haufen dummer Schnallen kennen. Ob das jetzt einen...
  • Frosch: Die Amis stehen mit dem Arsch an der Wand. Riesige Schuldenberge egal wo man hin sieht. 70% der...
  • Force Majeure: Die geschlossene Psychiatrie kann aufgelöst werden, alle werden entlassen.
  • Force Majeure: @taipan Da sitzt man nun am hellichten Tag im Bus und dann dreht da einer durch. Bestimmt ein Held. Es...
  • taipan: Den meisten ist nicht bewusst, dass diese Ratingagenturen eine scharfe Waffe in Händen der USA sind. Die...
  • taipan: @force majeure Nur her damit. Bald haben wir hier auch täglich Bombenanschläge, Warlords und Klassenkämpfe...
  • taipan: Crash bei den Aktien heute. Die Nerven liegen blank. Gold super im plus. Da freut man sich aufs Wochenende.
  • taipan: @ex 8% Dividendensteigerung pro Jahr. Vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass das 0,02 cent pro Aktie sind und...
  • Force Majeure: Und auf dem Weg ins Kalifat. https://www.epochtimes.de/poli tik/welt/deutsche-regierung...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren