Samstag,24.Juli 2021
Anzeige

Europäische Geschäftsbanken legen 412 Milliarden Euro ungenutzt zur Seite

Die knapp 500 Milliarden Euro umfassende Liquiditätsspritze in der vergangenen Woche (Goldreporter berichtete) hat auch dazu geführt, dass die kurzfristigen Guthaben der europäischen Geschäftsbanken bei der Europäischen Zentralbank vor Weihnachten auf ein neues Rekordhoch schossen. 412 Milliarden Euro an – nur mit 0,25 Prozent verzinsten – Übernachteinlagen meldete die EZB am 23. Dezember. Die Banken parken das Geld auf diesen EZB-Konten, wenn sie für die Liquidität keine andere Verwendung haben oder alternative Investments (zum Beispiel Kredit an andere Banken) den Instituten zu risikobehaftet erscheinen. Mehr

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige