Samstag,13.August 2022
Anzeige

Gold-Importe der Türkei eingebrochen

Hohe Inflation, starker Verfall der Lira: Die Goldimporte der Türkei sind in den vergangenen Monaten stark zurückgegangen. Allerdings stiegen die Silber-Importe deutlich.

Gold für die Türkei

Die Goldimporte der Türkei sind in den vergangenen Monaten deutlich zurückgegangen. Wie die Borsa Istanbul berichtet, hat das Land im April nur 2,7 Tonnen Gold ins Land geholt. Im Vormonat waren es noch 8,7 Tonnen. Somit ist die Goldeinfuhr zuletzt um 69 Prozent eingebrochen.

Gold, Importe, Türkei

Die jährliche Inflationsrate in der Türkei hat im April fast 70 Prozent und damit annähernd ein 20-Jahres-Hoch erreicht. Der Kurs der türkischen Lira hat sich seit vergangenem September gegenüber dem US-Dollar fast halbiert. Dieser Umstand hat die Dollar-Einfuhren von Gold für das Land erheblich verteuert.

Der Goldpreis in türkischer Lira ist innerhalb eines Jahres um mehr als 90 Prozent gestiegen auf zuletzt 29.025 Lira.

Mehr Silber

Allerdings weichen Schmuckfabrikanten und Investoren der Türkei offensichtlich auf Silber aus. So meldet Borsa Istanbul für April den Import von 79,41 Tonnen dieses Edelmetalls. Damit wurde ein 21-Monats-Hoch bei den Silber-Importen erzielt.

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige