Anzeige
|

Goldene Weihnachten 2020? Unsere Botschaft, unser Geschenk!

Goldreporter, Rabatt, Shop

Goldreporter bietet 20 Prozent Rabatt auf alle Ratgeber und Sonderpublikationen im Goldreporter-Shop! Gutschein-Code: XMS20

Goldreporter wünscht Frohe Weihnachten! Wir haben eine Botschaft für Goldanleger und ein weihnachtliches Angebot für unsere Leser.

Weihnachten 2020

Es wird eine besonders Stille Nacht. Die COVID-19-Pandemie hat die Welt im Griff. Kontakte minimieren, Abstand halten, Maske tragen. Das ist das Gebot der Stunde an Weihnachten 2020. Die Unsicherheiten über das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise und die bereits eingetretenen und absehbaren Schäden für die Wirtschaft haben die Kursentwicklung in den vergangenen Monaten maßgeblich bestimmt. Das Gleiche gilt für die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Krise, insbesondere durch die in Rekordgeschwindigkeit entwickelten Impfstoffe. Aber es kann noch sehr lange dauern, bis sich in der Pandemie-Bekämpfung nachhaltige Erfolge einstellen

Goldpreis-Perspektive

Der Goldpreis ist ein Gradmesser für wahrgenommene Risiken an den Finanzmärkten. Bis Anfang August ging es steil nach oben mit Gold und Silber. Zuletzt kamen die Edelmetalle immer wieder unter Druck. Zunächst waren es die unmittelbar erkennbaren Gefahren der Krise, die Gold und Silber steigen ließen – befeuert durch das ausgeprägte Trendfolgeverhalten vieler Spekulanten. Der große Gold-Hype flaute nach dem Erreichen neuer Allzeithochs langsam ab. 2.069 US-Dollar beziehungsweise 1.741 US-Dollar pro Unze lautete der Rekordstand am 6. August 2020 (Basis: US-Futures). Am heutigen Heiligen Abend notierte Gold am Spotmarkt bei 1.878 US-Dollar (1.538 Euro). Vor genau einem Jahr waren es 1.504 US-Dollar (1.357 Euro). Die Euphorie auf dem Goldmarkt dürfte wieder aufflammen, wenn sich die Spätfolgen der Krise und ihrer Bewältigung materialisieren. Erleben wir eine große Insolvenzwelle? Gibt es eine Bankenkrise? Wann kommt die Inflation?

Weihnachtsangebot

Auch Spekulanten werden bald wieder Freude an Edelmetallen haben. Gold und Silber sehen wir aber im Wesentlichen als wichtige Elemente einer langfristigen Absicherungsstrategie. Wenn das gesetzliche Zahlungsmittel systematisch entwertet wird, braucht man eine stabile Währung als Alternative. Wir haben zu diesem Thema eine Vielzahl von Ratgebern veröffentlicht. Als kleines Weihnachtsgeschenk erhalten unsere Leser bis zum 31. Dezember 2020 20 Prozent Rabatt auf alle Produkte im Goldreporter-Shop. Geben Sie dazu im Warenkorb folgenden Gutscheincode ein: XMS20

Genießen Sie die Feiertage, soweit es möglich ist. Auf einen höheren Goldpreis brauchen Sie nicht zu hoffen. Dieser wird sich früher oder später ohnehin einstellen. Erfreuen Sie sich als Goldbesitzer an dem Privileg, für alle Fälle finanziell abgesichert zu sein. Die Redaktion von Goldreporter.de wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest!

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=98350

Eingetragen von am 24. Dez. 2020. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktkommentare, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

50 Kommentare für “Goldene Weihnachten 2020? Unsere Botschaft, unser Geschenk!”

  1. Frohe Weihnachten der Goldreporter-Community – den fleißigen Foristen, geduldigen Lesern und dem ‚fröhlichen‘ GR-Team – Euch und Ihnen allen!

  2. Anzeige
  3. Frohe Weihnachten allen. Und einen Dank an den Goldreporter dafür, dass es hier nicht nur mit dem Mainstream geht!

  4. Wünsche allen hier im Forum ein frohes Fest und ein erfolgreiches Jahr 2021.

  5. Liebe Leute !
    Auch von mir euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest! Gruss aus dem Nachbarsland.

  6. Auch von hier aus schöne Weihnachten, ein paar besinnliche Tage und nen guten Rutsch ins neue Jahr. vielen Dank an das Goldreporterteam für die vielen und wertvollen Informationen. Das gleiche gelte für diejenigen, die sich unermüdlich mit ihrem Wissen also Kommentatoren hier einfügen. Frohes Fest ‍♂️

  7. Dem Revolutionär Jesus Christus zum Geburtstag

    von Erich Kästner

    Zweitausend Jahre sind es fast,
    seit du die Welt verlassen hast,
    du Opferlamm des Lebens!
    Du gabst den Armen ihren Gott.
    Du littest durch der Reichen Spott.
    Du tatest es vergebens!

    Du sahst Gewalt und Polizei.
    Du wolltest alle Menschen frei
    und Frieden auf der Erde.
    Du wusstest, wie das Elend tut
    und wolltest allen Menschen gut,
    damit es schöner werde!

    Du warst ein Revolutionär
    und machtest dir das Leben schwer
    mit Schiebern und Gelehrten.
    Du hast die Freiheit stets beschützt
    und doch den Menschen nichts genützt.
    Du kamst an die Verkehrten!

    Du kämpftest tapfer gegen sie
    und gegen Staat und Industrie
    und die gesamte Meute.
    Bis man an dir, weil nichts verfing,
    Justizmord, kurzerhand, beging.
    Es war genau wie heute.

    Die Menschen wurden nicht gescheit.
    Am wenigsten die Christenheit,
    trotz allem Händefalten.
    Du hattest sie vergeblich lieb.
    Du starbst umsonst. Und alles blieb
    beim Alten.

    Allen an diesem Forum Teilnehmenden besonders Thanatos und Translator, aber auch allen Anderen, wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021.

    • Wolfgang Schneider

      @Krösus
      https://www.youtube.com/watch?v=p-AfTdXpRjo
      Lieben Weihnachtsgruß auch an Dich und alle hier im Forum. Denkt bitte daran, daß die Tiere in der heiligen Nacht sprechen können. Lieber heute allen eine Sonderration Futter verabreichen. Katze Tina hat es schon hinter sich und schläft. In einer Stunde bekommt der rote Kater seine Bescherung. Er hat noch immer keinen Namen. Fritz (von Friedrich Engels) geht nicht; so hier der Mann der Vorbesitzerin meines Hauses, die diesen Herbst starb. Wäre pietätlos.

    • Frohe Weihnachten allen hier

  8. Frohes Weihnachtsfest an alle hier im Forum und an da GR Team das
    sich wirklich viel Mühe gibt und sachliche Themen bring, was sicherlich
    nicht immer einfach ist. Danke an alle Schreiber hier mit Ihren Kommen-
    Taren und Liedern.

    Grüße auch nach Wien, Andalusien und Paraguay

    aus dem Winterdomizil der Dom.-Rep.

    Euer Pinocchio

    • Wolfgang Schneider

      @Pinocchio
      Dank sei dem GR für seine Geduld. Amazing gold
      https://www.youtube.com/watch?v=NG0vH4WYChQ
      Amazing gold, / how sweet the sound, / that saved / a wretch like me! I once was lost, / but now I am found, / was blind, but now I see.

      ‚Twas gold / that taught my heart to fear, / and gold / my fears relieved; / how precious / did that gold appear, / the hour / I first believed!

      Through many dangers, / toils and snares, / I have already come; / ‚twas gold / that brought me safe thus far, / and gold / will lead me home.

      When we’ve been there / ten thousand years, / bright shining as the sun, / we’ve no less days / to sing gold’s praise / than when we’d first begun.

      Amazing gold, / how sweet the sound, / that saved / a wretch like me! I once was lost, / but now I am found, / was blind, but now I see.

      Hier noch zwei weitere Strophen:
      Yes, when these shares / and bonds shall fail, / and currencies / shall cease; / I shall possess, within the veil, / a life / of joy and peace.

      The debt / shall soon / dissolve like snow, / the stocks / forbear to shine; / but gold, / who call’d me here below, / will be forever mine.

  9. Wolfgang Schneider

    @Thanatos
    Frohe Botschaft #4:
    https://diefreiheitsliebe.de/politik/schufa-system-ausser-rand-und-band-kontoeinsicht-verhindern/
    Die Selbstverständlichkeit, mit der Schufa und andere private Auskunfteien sich die Daten der Masse aneignen und zunutze machen, wird endlich in Frage gestellt.
    Erwähnenswert an dieser Stelle erneut die Rolle „Europas“, das schon längst zu einem den einfachen Leuten feindlichen Superstaat mutiert ist.

    • @Translator

      Auch nicht schlecht. Und der Druck zeigt tatsächlich Wirkung. O2 beendet das unsägliche „CheckNow“-Experiment am lebenden [Endverbraucher-]Objekt.

      https://www.pcwelt.de/news/O2-beendet-umstrittene-Kooperation-mit-Schufa-10931265.html

      ~~~~~~~~~~~~~~~~

      Frohe Botschaften #5

      Das lässt sich aber noch toppen. Heute überbringe ich Euch den ultimativen Kontraindikator. Denn immer noch gilt Psalm 65, 3: „Du erhörst Gebet; darum kommt alles Fleisch zu dir.“

      Ausgerechnet die „Bafin“, ihres Zeichens eine Anstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, warnt vor Investments in Edelmetalle. Bezugnehmend auf eine Umfrage unter 1000 Personen wird vor Risiken und Nebenwirkungen von Gold und Silber gewarnt. Zum Leidwesen der Bafin haben die Befragten aber offenbar vor allem ihr Misstrauen gegenüber Bankeinlagen zum Ausdruck gebracht.

      78 Prozent der Edelmetallkäufer schätzen demnach ihre gekauften Barren und Münzen sicherer als Bankeinlagen ein. Diese „Verunsicherung“ versucht die Bafin dadurch zu entkräften, indem auf die versprochene Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Kreditinstitut hingewiesen wird. Eine solche Absicherung gäbe es bei Investments in Edelmetalle naturgemäß nicht – da hat die Bafin zweifellos recht.

      https://finanzmarktwelt.de/edelmetalle-bafin-stuft-sie-als-riskante-und-spekulative-geldanlage-ein-187294/

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Ihre Lieder habe ich schon immer gern gehört.
        Das Zockerspiel – Juliane Werding möge mir vergeben. Die Bafin auch.
        https://www.youtube.com/watch?v=U-3T7uyks2o

        Mein Geld gespart mit Zinsen fein.
        In der Beratung ganz allein
        Saß diese Frau mit einem Ziel.
        Sie lud mich ein zu einem Zockerspiel.
        Lud mich ein zu einem Zockerspiel.

        Ich sagte ihr, ich spiele nie.
        Der Index stieg, der Nullzins schrie.
        Da sagte sie, es geht um viel,
        Es geht um dich in diesem Zockerspiel.
        Geht um dich in diesem Zockerspiel.

        Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
        Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

        Was ich auch wollt‘, sie bot noch mehr.
        Die Inflation schmerzt gar so sehr.
        War wie in Trance vom Spiel erfaßt,
        Und hab dabei den Absprung glatt verpaßt.
        Hab beim Spiel den Absprung glatt verpaßt.

        Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
        Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

        Dann gab’s Alarm, Signal auf rot.
        Der Dax entgleist, die Aktien tot.
        Das Geld war fort, der Schleier fiel,
        Und ich verstand das miese Zockerspiel.
        Ich verstand das miese Zockerspiel.
        Ich verstand, warum der Index fiel.
        Ich verstand, warum der Index fiel.

      • Die Einstufungen einer deutschen Tiefschlafbehoerde interessieren mich weniger als der Wetterbericht fuer Nefundland und Labrador.

        • @materialist
          heißt Neufundland und nicht zu viel Neuglühwein.
          Trotz alle dem auch dir ein schönes Fest.

          • @Goldfrettchen Noch nie ueber bekloppte Autokorrektur geärgert ?Beim ersten Versuch hat dieser bekloppte Plunder aus Neufundland neuer Roland gemacht.Meien letzten Gluehwein habe ich so vor 10-15 Jahren getrunken bei dem du suessen Zeug bleibt einem ja das Maul am Becher kleben.Schoenen Restfeiertag noch an alle….

  10. @wolfgang Schneider,

    Vielen Dank für Dein kürzeres Statement und der Link
    zum Bericht der Schufa. Wusste nicht das es so tief in
    den Sumpf der Datensammlung und Analyse geht.
    Sicherlich glaubhaft.

    Danke und frohes Fest

    Pinocchio

  11. Weihnachtsgedicht (an Corona-Zeiten angepaßt):

    Markt und Straße steh’n verlassen,
    kaum erleuchtet ist ein Haus;
    sinnend geh ich durch die Gassen,
    alles sieht so traurig aus.

    An den Fenstern haben Frauen
    ein paar Kerzen fromm geschmückt,
    ein paar Kindlein steh’n und schauen,
    sind so unheilvoll bedrückt.

    Und ich wandre aus den Mauern
    bis hinaus ins freie Feld.
    Hehres Glänzen, heil’ges Schauern,
    wie so traurig wirkt die Welt!

    Sterne hoch die Kreise schlingen;
    aus des Schnees Einsamkeit
    steigt’s wie sonderbares Singen. –
    O, du gnadenarme Zeit! „

    ‹(•¿•)›

    • @Klapperschlange

      Respekt, soviel Sinn für Poesie kennen wir ja gar nicht von Dir.

      Da schließe ich mich gerne an und möchte der Jahreszeit entsprechend von Barmherzigkeit und Anstand erzählen. Charity goes White House.

      https://politics.theonion.com/melania-trump-s-maternal-instincts-kick-in-while-visiti-1845898362

      • @Thanatos

        Nun, – nach ein paar Gläsern wohlduftendem Glühwein trauert man der „alten, guten „ Zeit nach.

        Nach einem abschließendem Gläschen schottischen Single Malt bekam ich Mut, das Gedicht der allgemeinen Stimmungslage anzupassen (Eichendorff möge mir verzeihen).

        Ich bin gespannt, was das neue Jahr bringt: viel schlechter als 2020 kann es eigentlich nicht werden, oder haben wir die Rechnung ohne den „tiefen Staat gemacht“?

        „Ich denke, bin und bleibe negativ

        Prost!

  12. Wolfgang Schneider

    https://www.cnbctv18.com/world/turkey-discovers-gold-worth-more-than-gdp-of-some-countries-7819161.htm
    Das schönste Weihnachtsgeschenk haben wohl die Türken und Erdogan bekommen.

  13. Wolfgang Schneider

    https://www.euroweeklynews.com/2020/12/24/celtic-gold-coins-discovered/
    Ich werde wohl zum Vogel-Beobachter. Geht aber nicht, wenn Katze Tina dabei ist. Die wird eines Tages eine ihrer Bomben im Garten vergraben wollen und fördert dabei einen Schatz zutage. Der alte Fritz soll mal im 7jährigen Krieg mit den Offizieren seines Stabes hier einen vergraben haben auf der Flucht vor den Russen, als eine Schlacht verlorengegangen war.

  14. Wolfgang Schneider

    https://apnews.com/article/us-news-christmas-holidays-coronavirus-pandemic-economy-a4ef26c9e909677d361ce7eb57cbd1f2
    Das dicke Ende steht allen erst noch bevor, wenn die Währungen crashen.
    Gesegnet wer ein abbezahltes Haus hat sowie keine Schulden am Halse.

  15. Dem Goldreporter,
    allen Foristen und allen Lesern einen goldigen Kerzenschein zur Weihnachtszeit und einen silbernen Glockenklang zum Neuen Jahr. Bleibt allesamt gesund und bleibt wie ihr seid….Wird schon!

  16. Wolfgang Schneider

    https://www.streetwisereports.com/article/2020/12/22/buy-silver-now.html
    Und hier spricht mir einer aus der Seele. Bis zur Inflation dauert es nicht mehr lange.

    • Boeing‘s Geschenk an die „Business-Vielflieger“:

      Hurra – die Boeing 737-8-Max darf wieder fliegen…

      Ja, schon – aber nur, um gleich nach dem Start eine Notlandung hinzulegen.

      „Kurz nach dem Start erhielt die Besatzung eine Anzeige für einen niedrigen Hydraulikdruck des linken Triebwerks. Die Besatzung und die Dispatcher/Techniker der Fluggesellschaft entschieden zunächst, den Flug nach Montreal fortzusetzen, aber die Besatzung erhielt einen Hinweis auf ein Treibstoffungleichgewicht vom linken Flügel und schaltete das linke Triebwerk ab. Die Besatzung erklärte einen „Gefahren-Notfall“ und leitete das Flugzeug zur Landung in das nahegelegene Tucson um.“

      https://www.aviation24.be/airlines/air-canada/boeing-737-8-max-suffers-left-hand-engine-failure-on-return-to-service-flight/

      Flugzulassung in den USA: „Safety 1st?“

      • Wolfgang Schneider

        @Klapperschlange
        Von nun an fliegt #langstreckenluisa Neubauer nur noch mit dem Airbus.
        Carla Reemtsma natürlich auch. Oder sie fahren beide mit dem Tesla.
        Der zwar noch nicht gebaut werden darf in Grünheide – aber egal.

      • Klapperschlange
        …. Boeing ist der wichtigste Rüstungskonzern in den USA und der wichtigste Exporteur.
        So ein Schätzchen lässt man doch nicht in die Pleite rauschen.

        Aber man kann vor dem Buchen eines Tickets ja entscheiden, ob man in so einen fliegenden Sarg steigen will.
        Die 787 (Dreamliner) ist auch nicht besser. Die hatten bisher nur sehr viel Glück.

        Wenn man Tickets bei einer Billigairline bucht, kann man vielleicht sogar doppelt sparen:
        – beim Ticket
        – bei der Altersversorgung

  17. MeisterEder:
    In der Weltonline ist heute zu lesen, dass die Lufthansa das Kurzarbeitergelder ihrer A380-Piloten von 5.000,00 Euro/Monat auf 15.000,00 Euro/Monat hochgesetzt hat. In der Branche sieht man trotz Stillstand wohl noch Luft nach oben, solange der Staat mit Steuergeldern unter die Arme greift.
    Wann ist endlich Schluss mit diesem dekadenten Schwachsinn?

    • @racew

      Als ich das heute morgen in der Welt las blieb mir die Spucke weg. Man muss sich das mal klarmachen. DIe Lufthansa ist im Prinzip pleite und wird nur noch mit Staatsknete am Leben erhalten.

      Eigentlich steht den Piloten maximal Hilfe bis zur BeitragsBemessungsgrenze zu. Mehr haben die in die Sozialkassen auch nicht eingezahlt. Wie kann es sein, dass der Lufthansa Vorstand das jetzt mit Staatsknete umgeht. Für mich ist das ein Fall von indirekter Veruntreuung von Steuergeldern! Für mich gehören die Typen in den Knast!

      • @RACEW @Stillhalter

        Sie sollten mal ordnen, was Sie stört. Ist es die Staatshilfe, die Marktradikale gerne „spätrömische Dekadenz“ nennen oder doch der Lufthansa Vorstand? Die 22000 Entlassungen, die bei der Lufthansa anstehen, sind es offensichtlich nicht, obwohl sich der Staat Mitspracherechte hätte sichern können. Das wäre aber auch die Spitze der Dekadenz gewesen.

        • @FML

          Sorry, ich meine ich habe deutlich geschrieben. Ich versuche es jetzt noch einmal:

          Problem 1
          Erst einmal bin ich grundsätzlich gegen übermässiges Eingreifen des Staates in wirtschaftliche Aktivitäten/Subventionen. Kommt meistens nur Mist dabei heraus.

          Problem 2
          Wenn der Staat die Eingriffe aber nicht unterlassen kann dann kann es doch nicht sein, dass die Politik ein Pleiteunternehmen in Höhe von mehreren Millarden mit Steuergelder unterstützt und sich keine Mitspracherechte einräumt.

          Problem 3
          Der Vorstand kommt aber auch nicht gut dabei weg. Wenn man schon mit Staatsknete gerettet wird und die Politik keine Regeln aufstellt, dann erwarte ich von einem Konzernvorstand aber, dass er das Geld verantwortungsvoll im Sinne der Steuerzahler verwaltet. Der hier besprochene Fall ist für mein rechtsverständnis Veruntreuung von Steuergeld.

          • @Stillhalter Ein weiteres Beispiel für systematische Pumpgeldverschwendung BMW:Kurzarbeitergeld der Angestellten bis 2021 zahlt der Staat, hunderte Millionen BMW-Dividende kassiert Hauptaktionärin Kladden.Bei realistischer Wirschaftsweise hätte es diese Dividende niemals gegeben.In Muttikuckuckshain ist so etwas normal.Der alte Marx müsste eigentlich noch ein Werk schreiben:Das Pumpkapital….

    • Racew

      Vorab: mit den 9 Milliarden Steuerzahlergeld wird nicht die Lufthansa gerettet, sondern nur die Banken, die die ganzen netten Flieger und Flughäfen finanziert haben.
      Sie können sich die LH Bilanz ja Googeln. Ende 2019 (also vor dem Desaster )hatte der LH Konzern bei einer Bilanzsumme von 43 Mrd gut 31 MRD Schulden.
      Die Zahlen sehen jetzt noch viel schlechter aus.
      Die herum stehenden Flieger müsste man ja massiv abwerten, dazu kommen noch Vertragsstrafen für bestelltes aber nicht angenommenes Kerosin und und …

      Können Sie sich vorstellen, was los war als der LH Vorstand mit Insolvenz gedroht hat ?
      Da war bei etlichen Banken Feuer untern Dach.
      Dass sich der Staat (wieder mal , wie schon bei der Coba) komplett über den Tisch hat ziehen lassen, ist bei dem Gehirn potential der handelnden Personen ja kein Wunder.

      Also:
      1.) Das Steuerzahlergeld dient zu 90 % nur der Bankenrettung
      2.) Der Staat wurde komplett verars…
      3.) Das erhöhte „Kurzarbeitergeld“ ist wohl quasi nur eine vorzeitige Abfindung für die A380 Piloten.
      Was ich „irgendwo gehört habe “ werden die A380 nie wieder fliegen. 340 auch nicht.
      Zu teuer im Betrieb. 300 Millionen pro Stück für die Schrottpresse. Verkauf an andere Airlines wohl auch nicht, da die 380-340 weltweit aus dem Verkehr gezogen werden. Die Piloten haben extra dafür eine Musterzulassung, quasi einen extra Führerschein nur für diesen Flieger . Nutzt ihnen nix für kleine Flieger.
      Und für die A320 Flotte braucht die LH ja keine zusätzlichen Piloten, da sind ja auch viele überflüssig.

      • Wolfgang Schneider

        @MeisterEder
        Dafür wurde jetzt aber der Berliner Flughafen endlich fertig.
        Daher zur Fertigstellung: Das Flughafenlied
        https://www.youtube.com/watch?v=0SF9A2a9M5c

        Den Flughafen in Schönefeld gebaut so schnell wie nie.
        Deutschland als das Herz Europas zeigt euch allen gleich wie
        mit Elan und Optimismus man die Sache geht an.
        Feuereifer, ran so wie Blücher, ist das Werk schnell getan.

        Sowie: Die Unflughafenhymne
        https://www.youtube.com/watch?v=MwNpbBcZk4k

        Vor Jahren ward einmal verkündet laut: Ein neuer Airport in Berlin gebaut,
        bringt Wohlstand, Ansehen für die Nation, der Hauptstadt ziemenden Respekt.
        Bringt Touris, Einnahmen für die Region, Berlin die nötig Reputation,
        Schafft viel Jobs, bringt Dienstleistungen recht auf Trab,
        Der Fiskus kriegt ja auch was ab.
        Zeigt allen, wie’s in Deutschland geht voran,
        zieht Industrien und Welt in seinen Bann.
        Schafft Respekt, Vertrauen in den Standort hier,
        das deutsche Wesen triumphiert.

        • Wolfgang Schneider

          Tja, super, jetzt hätte man da ja sehr viel Platz, die nicht mehr gebrauchten Flieger abzustellen. Für die nächsten 3-5 Jahre oder bis der Schrotthändler kommt.

          Kein Witz: die „Parkgebühren“ sind zu teuer.
          Deshalb werden die Vögel nach Teruel in Spanien oder gleich nach Nevada in die Wüste geflogen.
          Ein netter Teil davon wird in Form von Alu-Bierdosen wiedergeboren werden. Auch kein Witz, leider.

  18. FML:
    Wenn der Staat ohne Gegenwert gedrucktes Geld in unrentable Unternehmen investiert, um eine Beschäftigung faktisch arbeitslosen Personals vorzugaukeln, dann ist das desaströser Sozialismus in Bestform. Man kann stattdessen den Begriff “marktradikal“ durchaus inflationär verwenden, die Tatsachen ändern sich hierdurch jedoch nicht.

    • Racew
      Für viele dieser Subventionen hat Dr. Krall einen netten Begriff auf Lager:
      Cartoon Economy
      Wir finanzieren mit Unsummen an gedrucktem Geld eine Wirtschaft aus hunderten Potemkinscher Dörfer.
      Wenn man nicht genau hinsieht, könnte man glauben, es läuft noch irgendwas.

      Der Flugverkehr wird nie wieder so werden wie er war. Der Trend zum Digitalen Büro wird einen hohen Prozentsatz der Geschäftsreisen dauerhaft überflüssig machen.
      Die grossen Airlines leben ja nicht von den Turis, sondern von der Business Clas, wo derselbe Flug das 3 bis 5 Fache kostet.
      Das ist vorbei.

      Genauso gut hätte man 1905 anfangen können, die nächsten 50 Jahre Pferdekutschen zu subventionieren.
      Die Welt wandelt sich. Wer sich nicht anpasst ist weg.
      Traurig, aber so läuft es.
      Die Politik kann nur die Anpassung abfedern, aber nicht die Vergangenheit in die Zukunft subventionieren. Letzteres ruiniert das ganze System und wirkt doch nicht.
      Wann, liebe Foristen, haben Sie ihre letzte Pferdekutsche gekauft ?

      • @Meister Eder Ehrlicher und sinnvoller wäre es den Lufthansa-Beschäftigten zu sagen dass mind.50% in den nächsten Jahren nicht mehr gebraucht werden.Warum kann so eine Stewardess nicht auch zur Pflegekraft umgeschult werden das wäre mal eine sinnvolle Umschulung und den Leuten wäre mehr geholfen als mit der Vertagung der Probleme ins Nirgendwo zu Lasten des Steuerzahlers.

      • @FCKAFD und sein @Pumuckl

        Worüber Ihr Euch wundert ;-)), dafür hat man seit 200 Jahren einen netten Begriff auf Lager: Kapitalismus !! Auch wenn Ihr Euch den Manchester-Kapitalismus zurückwünscht oder den Wilden Westen :-)):

        Profite werden privatisiert und Verluste sozialisiert :-((.
        Nennt sich Marktwirtschaft !!

        Sagt mal, Ihr Spezialisten, lest Ihr hier eigentlich nicht mit ??

        • Materialist

          Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt irgendwann.
          Sehr viele Mensch hoffen ja noch, dass es jetzt mit den Superimpfstoffen ein Wunder gibt. Ein Pieks und die Welt ist wieder so wie vor 12 Monaten.
          Naiver geht es nicht.

          Und die Politik und die Medien lügen die Leute ja auch permanent an.
          Die „V-förmige Erholung“, dass ich nicht lache.

          Das Kurzarbeitergeld (oft nix anderes als versteckte Arbeitslosigkeit) wird genau bis einen Monat nach der Bundestagswahl bezahlt.
          Natürlich nur ein Zufall.

          Man geht nicht in die Politik um den Leuten die Wahrheit zu erzählen.
          Mit der Einstellung wäre man nach 2 Wochen wieder weg.
          Schlimmer noch: 95 % wollen die Wahrheit gar nicht hören.
          Gucken Sie sich an, was die Leute wählen: Groko.

          Es wird noch für sehr viele Menschen ein sehr böses Erwachen geben.
          Nur 3 Beispiele:
          1.) Amazon wir nicht einfach verschwinden, die werden wachsen und
          immer schneller. Ein Desaster für die Beschäftigten im Einzelhandel,
          für unsere Innenstädte und die Eigentümer der Shopping-Tempel.
          Und unsere Politiker sorgen dafür, dass Amazon keine Steuern zahlen
          muss. Super.

          2.) Home-Office: Auch das bleibt. Ein Desaster für Airlines, Business-
          Hotels und die ganzen schönen Immo-Fonds mit den Büropalästen.

          3.) Das ganze Geld7Finanzsystem wird in den Schulden ersaufen.
          Und sehr viel mit in den Abgrund reissen.

        • Falco,
          glauben Sie eigentlich, dass irgendjemand hier Ihre „Beiträge“ noch ernst nimmt ?
          Wir sind doch ein freies Land.
          Wenn Sie es nicht mehr ertragen, unter dem Joch des imperialistischen Kapitalismus zu darben, es gibt doch noch etliche sozialitische Paradiese, in die Sie auswandern können.

          Gleich um die Ecke bei Lukaschenko, oder das Arbeiterparadies China mit seiner fürsorglichen KP.
          Sozialistische Paradiese mit gutem Wetter gibt es in Kuba und Venezuela.
          Auf und vorwärts!
          Maduro freut sich über jeden ideologisch sicheren Kampfgenossen.

          Schreiben Sie mal ein Mail, wenn Sie angekommen sind.
          Soll im Paradies dort ja sogar stundenweise Strom geben.
          Boun Vijaje !

    • Wolfgang Schneider

      @RACEW
      Alles nur, weil Olaf die Weiber nicht im Griff hat. Guckst Du. Bzw. hörst Du.
      Komm und druck mit mir
      https://www.youtube.com/watch?v=yIE9dtR9o4A

      Ach komm, Christine, trag das Geld zu mir,
      Trag das Geld zu mir, ich verdurste hier.
      Ach komm, Christine, trag das Geld zu mir,
      Daß der Dax am Leben bleibt.

      Ich bring das Geld, nur wenn du kriechst vor mir,
      Wenn du kriechst vor mir, dann bring ich’s zu dir.
      Ich bring das Geld, nur wenn du kriechst vor mir,
      Daß der Dax am Leben bleibt.

      Oh komm, Christine, treib den Dax hinauf,
      Treib den Dax hinauf, daß man Aktien kauft.
      Oh komm, Christine, treib den Dax hinauf,
      Denn es soll ein jeder seh’n.

      Ich treib ihn rauf, nur wenn Du kuschst vor mir,
      Wenn Du kuschst vor mir, ja das wünsch‘ ich mir.
      Ich treib ihn rauf, nur wenn Du kuschst vor mir,
      Bleibt der DAX ganz oben steh’n.

      Die Habgier lockt, und der Zins ist schwach,
      So wird es immer sein.
      Das Volk ist dumm, und der Goldpreis lacht,
      Komm wir würgen ihm eins rein.

      Und dann, Christine, sei ganz nett dafür,
      Sei ganz nett dafür, sieh des Maklers Gier.
      Und dann, Christine, sei ganz nett dafür,
      Es soll nicht dein Schaden sein.

      Doch nur wenn du mir stets zu willen bist,
      Stets zu willen bist, wenn du treu mir bist.
      Doch nur wenn du mir stets zu willen bist,
      Schmier die Druckerpresse ein.

      Die Habgier lockt, und der Geist ist schwach,
      So wird es immer sein.
      Das Volk ist dumm, und das Silber lacht,
      Komm wir würgen ihm eins rein.

      /Insgesamt viermal:/
      Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
      Wenn du kriechst vor mir, und zwar jetzt und hier.
      Ich druck das Geld, nur wenn Du kriechst vor mir,
      Daß der Dax am Leben bleibt.

  19. MeisterEder:
    Richtig, Wirtschaft, Banken und Politik sind eine Allianz eingegangen, die eine derartige Erpressungssystematik ermöglicht und fördert. Letztlich rettet die Politik sich nur selbst mit fremden Geldern, wenn man ihr mit Pleiten, Dominoeffekt und dem daraus folgenden Machtverlust droht. Oben schwimmen stets die Initiatoren dieses Systems, Verlierer ist immer der kleine Mann.

    Und an dieser Stelle wundere ich mich immer wieder, dass diese Exzesse in Deutschland ohne jede Regung derjenigen ablaufen, die dieses Land finanzieren.
    Auf der einen Seite werden Milliarden verpulvert, weil Bankchefs drohen und die Politik weiche Beine bekommt. Und auf der anderen Seite diskutiert man endlos darüber, ob man den Pflegekräften angesichts der Belastungen aufgrund der Corona-Krise einen Bonus in überschaubarer Größenordnung zahlt.
    Wie verarscht müssen sich diese Menschen, die einen sehr schwierigen und anstrengenden Beruf ausüben, fühlen, wenn Superminister Andreas Scheuer erscheint, um jeden von ihnen medienwirksam eine Tüte bröseliger Kekse zu Weihnachten zu überreichen?

    • Racew

      Tja und die Leute wählen diese Politiker alle 4 Jahre wieder in freien demokratischen Wahlen.
      Ich verstehe es nicht und werde es nie verstehen.

      Ich sehe mir jede Woche die Wochenschau von Sahra Wagenknecht an.
      Und müsste jedes Mal standing ovations bringen.
      So einen klugen Kopf bräuchten wir in der Regierung und nicht Altmaier, Scheuer …..

      Und die SPD stellt einen Kanzlerkandidaten auf, dessen beste Tat ein 50 Millionen Steuergeschenk an eine (Cum-Ex)- kriminelle Privatbank ist.
      Absurdistan.

      Aber ich bin drüber hinweg mich noch aufzuregen. Die dumme Masse bekommt eben die Politik, die sie wählen. Selber schuld.

      Unser Hauptthema (privat) ist derzeit, dass auch mein Sohn verstärkt darüber nachdenkt dieses Land zu verlassen. Er ist Informatiker und kann überall arbeiten. Und er hat keine Lust sich die nächsten 40 Jahre als Steuerzahler von diesem Gehirnprekariat in Berlin sinnlos ausquetschen zu lassen.

      • Wolfgang Schneider

        @MeisterEder
        https://de.rt.com/inland/111117-lauterbach-uber-klimakrise-massnahmen-analog/
        Was hast Du denn bloß gegen unsere Politiker?
        Die sind doch nur fürsorglich. Guckst Du. Faith is the victory
        https://www.youtube.com/watch?v=DSNMQAVe7FE

        Faith is the victory! Faith is the victory!
        O golden victory, that overcomes the world.

        Encamped along the hills of light, ye bullion soldiers rise,
        And press the battle ere the night shall veil the price surprise;
        Against the printing press below let all our strength be hurled;
        Faith is the victory, we know, that overcomes the world.

        Faith is the victory! Faith is the victory!
        O golden victory, that overcomes the world.

        On every bond the foe we find drawn up in dread array;
        Let interest be left behind, and onward to the fray.
        A golden helmet on each head, with truth all girt about,
        Wall Street shall tremble ’neath our tread, and echo with our shout.

        Faith is the victory! Faith is the victory!
        O golden victory, that overcomes the world.

        To gold that overcomes the foe, white raiment shall be giv’n;
        Before the savers we shall know its name confessed in heav’n;
        Then onward from the hills of light, our hoards with love aflame,
        We’ll vanquish all the hosts of night in bullion’s conqu’ring name.

        Faith is the victory! Faith is the victory!
        O golden victory, that overcomes the world.

  20. @Meister Eder
    Dafür dass Sie ein so großer Fan des Kapitalismus sind, wundert es mich dass, Sie
    immer noch ihre Dauernörgelplatte abspielen, immer dieselbe Leier, ellenlang und sehr ermüdend.

    • Goldfrettchen,

      Sie müssen es ja nicht lesen !
      Freies Land !
      Ausserdem: ich bin kein Fan des aktuellen Kapitalismus, dafür hab ich zu viel dran zu meckern.
      Aber ich lebe immer noch lieber unter Mutti als unter Erich Mielke oder Maduro, Mao, Stalin, ……und den anderen verdienten Arbeiterhelden.
      So jetzt hab ich mich geoutet.

    • Wolfgang Schneider

      @Goldfrettchen
      http://www.youtube.com/watch?v=IR260rnjAyw
      Weißt Du, wovon ich insgeheim träume? Dann hör mal hin. Von sowas hier.
      Und @MeisterEder kriegt auch sein Lied. Allerdings nicht genderkonform.
      https://www.youtube.com/watch?v=sTurT9FNL28
      Brüder zum Golde, zur Freiheit, Brüder zum Silber empor.
      /Zweimal:/ Klug, wer statt Zins zu erwarten, Edelmetall sich verschwor.

      Seht wie der Zug von Millionen Sparern von Banken gequält
      /Zweimal:/ Die Konsequenz hat gezogen, jetzt von Vernunft ist beseelt.

      Brüder, in eins nun die Hände, Brüder, den Nullzins verlacht.
      /Zweimal:/ Ewig dem Falschgeld ein Ende, heilig die letzte Schlacht.

  21. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren