Anzeige
|

Goldpreis: Darum ist die Kuh nicht vom Eis!

Der Goldpreis befindet sich weiterhin in einer Phase der Konsolidierung. Der Kurs des Edelmetalls hat sich zuletzt in einem optimistischeren Gesamtmarkt-Umfeld stabilisiert. Der Druck auf den Goldkurs dürfte kurzfristig aber anhalten.

Gold, Goldpreis, Bulle, Bär (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis könnte seine Schwäche noch bis zum Jahresende fortsetzen. Die Bären haben das Übergewicht. Aktuell sehen wir aber eine Kurserholung (Foto: Goldreporter).

Goldpreis leicht erholt

Der Goldpreis hat sich nach der jüngsten Abwärtsbewegung etwas stabilisiert. Nachdem am vergangenen Montag bei 1.455 US-Dollar ein Drei-Monats-Tief erreicht wurde, kostete die Feinunze Gold am heutigen Vormittag um 10:30 Uhr wieder 1.468 US-Dollar. Das entsprach 1.335 Euro. War es das jetzt mit der Konsolidierung oder wird die kurzfristige Entwicklung weiter von den Bären dominiert?

Hält der Trend an?

Im Artikel vom vergangenen Dienstag haben wir die saisonale Marktschwäche der vergangenen fünf Jahre analysiert. So gesehen könnte es bis zum Jahresende noch einmal ungemütlich werden. Auch weil am 12. Dezember noch einmal eine US-Zinsentscheidung ansteht. Zuletzt wurde die Federal Funds Rate dreimal in Folge um 25 Basispunkte gesenkt. Und die konjunkturellen Aussichten haben sich zuletzt wieder etwas aufgehellt. Das gilt auch für die deutsche Wirtschaft.

Jüngste Entwicklungen

Während seiner Rede vor dem New Yorker Economic Club hatte US-Präsident Trump am Dienstag eine baldige Unterzeichnung eines Teilabkommens im Handelsstreit mit China in Aussicht gestellt. Währenddessen erklärte Fed-Präsident Jerome Powell im Rahmen der ersten Kongress-Anhörung am gestrigen Mittwoch, dass das aktuelle US-Leitzinsniveau wahrscheinlich bis auf Weiteres angemessen sei. Heute spricht Powell noch vor dem Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses über den konjunkturellen Ausblick. Morgen stehen bedeutende Konjunkturdaten aus den USA an (Einzelhandel, Industrieproduktion).

Goldpreis, Gold, Chart

Goldpreis in US-Dollar, 6 Monate (Quelle: Guidants)

Technisches Umfeld

Aus charttechnischer Sich befindet sich der Goldpreis (in US-Dollar) ausgehend vom Jahreshoch bei 1.552 US-Dollar nach wie vor in einem Abwärtstrendkanal. Der bedeutendste kurzfristige Widerstand liegt bei 1.500 US-Dollar. Nach unten hin gibt es eine markante Unterstützung bei 1.424 US-Dollar. Erst bei einem Unter- oder Überschreiten von einer der beiden Marken würde aus aktueller Sicht eine bedeutende Richtungsentscheidung anstehen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=90072

Eingetragen von am 14. Nov. 2019. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

10 Kommentare für “Goldpreis: Darum ist die Kuh nicht vom Eis!”

  1. Meine letzte Hoffnung. Ungemütlich zum Jahresende.
    Hotel, Flug, Auto, alles gebucht.
    Genug Bares im Täschle für mindestens 4 Kg Gelbes.
    Das will ich haben und zwar anonym.
    Je ungemütlicher, desto besser.
    Ich habe ja gesagt, warten, aussitzen.
    Das Kartell muss nochmal ran und tief in die Taschen greifen.
    Die Weihnachtsgeschenke sind auch für ein Kartell nicht billig und billig war ich auch noch nie.

    • Wolfgang Schneider

      @renegade
      Gott liebt Dich, das steht wohl fest. Du wandelst auf seinem Pfad.
      Tis so sweet
      https://www.youtube.com/watch?v=NyKqo5glgu8

      Tis so sweet to trust in bullion, just to take it at its word;
      Just to rest upon its promise, just to know it’s in my hoard.
      Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
      Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

      My gold is my life, then why should I fear? By day and by night its presence is near.
      It is my salvation from sorrow and sin. Its shining persuasion the spirit brings in.
      Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
      Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

      Oh, how sweet to trust in bullion, and not trust the paper, but
      Just in simple faith to plunge me ’neath the healing, cleansing flood!
      Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
      Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

      I’m so glad I learned to trust thee, precious metal, Saviour, Friend;
      And I know that thou art with me, will be with me to the end.
      Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
      Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

    • @Toto

      In den letzten Jahren lag das jeweilige Tief immer zwischen Mitte November bis Mitte Dezember, danach ging es langsam wieder aufwärts.
      Den optimalen Zeitpunkt gibt es nicht. Hätte ich die Kohle über würde ich jetzt kaufen.

      Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

      Michael Gorbatschow

    • @renegade

      Du gehst mit 170.000 € in bar durch den Sicherheitscheck?
      Sorry, aber das verstehe ich nicht. Ab 10.000 € muss deklarierte werden.

      Da ich sowas noch nicht gemacht habe wäre meine Frage:
      Wenn Du dem Zoll gegenüber das Bargeld deklarierst, stellen die dann keine Fragen?
      Und wenn, wie dokumentierst Du, dass Du das Geld legal bei Dir hast?
      Und dann werden die doch wissen wollen, wofür Du so eine Summe in Bar mitführst. Um ein Auto zu kaufen?

      Oder gehst Du einfach durch die Schleuse in der Hoffnung, dass die 340 Euroscheine mit Nennwert 500 € nicht gesehen werden?

      • @christof777

        Hier kommt Mafia-Trick #66 zum Einsatz:

        man gibt dem Sicherheitsbeamten seinen Paß zur Kontrolle,
        der blättert im Dokument und findet zwischen den beiden letzten Seiten 2 100-,$-Scheine.
        Das wirkt (meistens).
        Man bekommt seinen Paß zurück und darf mit seinem Gepäck unkontrolliert passieren.

        Wer Wert auf einen „Einreise-Stempel“ in seinem Paß legt, muß der letzten Paß-Seite ein „Eselsohr“ verpassen, …sonst gibt es Probleme vei der Ausreise.
        (Aber auch für die Ausreise ist im Paß noch genügend Platz für ein paar $-Scheine).

        (nachzulesen in der Mafia-Fibel, Kap. 6)

  2. @renegade

    Wünsche Die viel Erfolg. Selbst wenn die 4kg anonym kaufen kannst, spätestens am Flughafen musst Du das melden und alles wird registriert. Klar, what the hell…wenn Du im Ausland wohnst. Alles nicht so einfach wie man denkt. Viel Erfolg und Glück und halte uns auf dem laufenden, bin selber mal gespannt.

    GrüsPinocchio

    • @Pinocchio
      Nun ja,zurück mit dem Gold gehts über die Grenze mit dem Auto.
      Im Winter ist es mir über die Alpen mit dem Privatflieger zu riskant.
      Deutschland,Tschechien, Österreich, Kroatien zum Mittelmeer.So in etwa.Die genaue Route wird noch auskalkuliert.

Antworten

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Sebastian: @Hans.Dafür einen kleinen Schmelzofen kaufen und Herzchen aus dem Eagle gießen ! ;)
  • Meckerer: @Saperlot Das sind ja „Peanuts“, würde Josef Ackermann gesagt haben… Ich habe das...
  • Saperlot: @Hans Eigentümer offizieller Zahlungsmittel ist eigentlich der jeweilige Staat. Das würde aber m.M. nach...
  • Saperlot: Oops! They dit it again! https://www.spiegel.de/wirtsch aft/unternehmen/italien-pum...
  • Hans: (unerlaubte) Frage an die Erfahrenen hier: würde – theoretisch – der Goldbesitz verboten werden,...
  • Thanatos: Lieber @Krösus, das ist zur Zeit meine Lieblings-Melodei vom Rio. Die möchte ich Dir widmen....
  • Krösus: @Thanatos IWF / FED / EZB / Laissez-faire usw. usw. die machen sich selbst kapput, Sie wissen es nicht, aber...
  • Thanatos: @Translator Opium ist irgendwie old fashioned. In Berlin grassiert inzwischen der Hang zu Kokain –...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Deswegen etwas Opium für’s Volk. Und für Dich. Amazing gold...
  • Thanatos: Während mein Kommentar noch das Plazet des Hohen Rates bedarf.. @renegade Respekt, mein lieber Renegade,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren