Anzeige
|

Goldpreis „nach unten gehämmert“ – Ein Rücksetzer mit Ansage!

Ein plötzlicher Einbruch beim Goldpreis am gestrigen Nachmittag wirft erneut Fragen auf. Haben wir den Markteingriff eines großen Finanzinstituts erlebt?

Gold, Goldpreis, Zentralbanken (Foto: Goldreporter)

Die Zentralbanken greifen überall an den Finanzmärkten ein, sie stützen die Finanzmärkte und stabilisieren Währungen. Gold ist auch eine Währung und die wertete zuletzt sehr stark gegenüber dem Kreditgeld auf (Foto: Goldreporter).

Rücksetzer beim Goldpreis

Was hoch steigt, kann auch tief fallen. Zumindest kurzfristig ist der Euro-Goldpreis von seiner jüngsten Rekordjagd etwas zurückkommen. Nachdem gestern im Tagesverlauf noch Kurse von 1.561 Euro pro Unze erreicht wurden, notierte Gold am heutigen Vormittag um 9:30 Uhr nur noch bei 1.517 Euro (16.47 US-Dollar). Gemessen am gestrigen Höchstkurs entspricht dies einem Rücksetzer von 2,8 Prozent oder 44 Euro. Im Grunde war es ein Rückfall mit Ansage. In unseren beiden Artikeln vom vergangenen Sonntag (Wird der explodierende Goldpreis zur Gefahr für die Banken?) und Montag (Gold und Geldpolitik – Jetzt geht es ans Eingemachte!) erläutern wir ausführlich die (geld-)politische Bedeutung eines (zu) starken Goldpreis-Anstiegs. Die Zentralbanken greifen in die Devisenmärkte und an den Börsen ein, um die Finanzmärkte oder eine bestimmte Währung zu stützen. Sie manipulieren die Zinsen nach unten. Niemand wird ihnen verbieten, hin und wieder auch beim Goldpreis einzugreifen, wenn das Kreditgeld zu stark gegenüber dem Edelmetall abwertet. Es geht schließlich um Vertrauen.

Markteingriff?

Aber das ist nur eine Theorie. Beweise gibt es keine. Die US-Internetseite Zerohedge liefert allerdings mit der BIZ einen Verdächtigen und präsentiert den „Flash Crash“ am gestrigen Nachmittag in einer Grafik. Titel des Beitrags: „Gold plötzlich durch milliardenschweren Verkauf nach unten gehämmert“. Dass die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich einer der größten Player auf dem Goldmarkt ist, haben wir auf Goldreporter.de immer wieder thematisiert. Hier der jüngste Artikel dazu: „Goldpreis-Anstieg: BIZ hat wohl 188 Tonnen Gold gekauft!“. Drücken wir es ganz rationalen aus: Die BIZ dient im internationalen Goldhandel als „Market Maker“ und hilft innerhalb des Bankensektors beim Ausgleich von Positionen. Sie kauft und verkauft regelmäßig Gold.

Gold, Goldpreis, US-Dollar, Chart

Gold, Goldpreis, Chart, Euro

Goldpreis in US-Dollar (oben) und in Euro (unten), 24.Stunden-Chart (Quelle: GodmodeTrader).

Verfallstermin

Am morgigen Mittwoch ist an der US-Warenterminbörse COMEX Verfallstermin bei den Gold- und Silber-Futures. Einigen (in erheblichem Maße) netto-short positionierten Großbanken (siehe CoT-Report) wäre es sicher recht, wenn sie vorher noch etwas günstiger einige Terminverkäufe glattstellen könnten. Vielleicht wird es in den kommenden Handelsstunden noch einmal turbulent in Sachen Goldpreis. Aber vielleicht haben wir den größten Kurszauber auch schon hinter uns. Und dann wäre in Sachen Gold im Grunde auch kaum etwas geschehen. Der Euro-Goldpreis ist seit Jahresanfang immer noch knapp 12 Prozent im Plus. Die Rally könnte weitergehen, wenn sich die fundamentalen Rahmenbedingungen nicht grundlegend verändern.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=92483

Eingetragen von am 25. Feb. 2020. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “Goldpreis „nach unten gehämmert“ – Ein Rücksetzer mit Ansage!”

  1. Markteingriff?

    Aber das ist nur eine Theorie. Beweise gibt es keine.

    Es ist doch ganz einfach zu erklären:

    Ist etwas schlüssig, nachvollziehbar, klar und deutlich = Wahrheit

    Ist etwas kompliziert, verschachtelt, nicht nachvollziehbar = Lüge

    • @Nordseewelle

      Jeder Kauf oder Verkauf ist ein Eingriff in den Markt. Der Markt als unabhängige Institution die ausschließlich nach Angebot und Nachfrage reagiert, ist eine Illusion. Die stärksten am Markt agierenden Kapitale richten den sogeannten Markt nach Ihren Interessen aus. Hintergruundwissen oder besser noch Herrschaftswissen, das den durchschnittlichen Tradern gar nicht zugänglich ist, weshalb die immer wider mal in die Röhre schauen, spielt eine große Rolle.

      Dass der Eingriff kapitalstarker Player den Goldpreis hat abstürzen lassen, ist
      ergo wahrscheinlich. Dies ändert freilich nicht das Geringste daran, dass Gold strategisch gesehen tendenziell weiter steigen wird. Denn selbst die großen Player sind dutrchaus auch Getriebene und keineswegs so mächtig, wie sich dies verschwörungsbeoffene Lieschen Meyer-Experten so vorstellen.

      https://das-blaettchen.de/2016/08/gold-36913.html

      Das Dumme an den bourgeoisen Experten ist, dass Sie sich an den Erscheinungen abarbeiten, ohne das dahinter agierende Wesen d.h. das automatische Subjekt zu erkennen. Sie wissen es nicht, aber Sie tun es.

      • Wolfgang Schneider

        @Krösus
        Herrschaftswissen. Es ist kein Geheimnis, daß George Soros von CIA & Co. stets die wichtigen Dinge, die Einfluß auf Börsenkurse haben, ein wenig früher erfährt als der Rest der gierigen Hyänenmeute. Diesen Vorteil nutzt er schamlos aus, um rechtzeitig zu kaufen oder zu verkaufen. Mit den Gewinnen sponsert der Welt größter Humanist all die menschenfreundlichen Projekte, die uns so viel Freude bereiten. Eine Symbiose der unnachahmlichen Art. Ein Perpetuum mobile der kapitalistischen Philanthropie. Verdammt, Katze Tina hat sich auf meinen Aluhut gelegt und ihn zerdrückt. Ich brauche einen neuen.

        • @Translator

          Da hast Du mich nicht d.h. in dem von mir gewünschtem Sinne verstanden. Freilich gibt es Herrschaftswissen, die man auch als Verschwörungen titulieren kann. Worte und Namen sind Schall und Rauch.

          Was ich sagen wollte ist, dass die sich tendenziell verschlimmernden Krisenerscheinungen, nicht ausschließlich auf das Werk finsterer Gestalten reduzieren lässt. Auch die finstersten Gestalten erkennen in aller Regel nicht, dass Sie selbst Getriebene sind und das Sie sich nicht erklären können, warum Sie Getriebene sind. Sie gehorchen – und dies keineswegs freiwillig – einem Wesen, das Sie nicht begreifen.
          Sie wissen es nicht, aber Sie tun es.

          …..

          In der Tat aber wird der Wert hier das Subjekt eines Prozesses, worin er unter dem beständigen Wechsel der Formen von Geld und Ware seine Größe selbst verändert, sich als Mehrwert von sich selbst als ursprünglichem Wert abstößt, sich selbst verwertet. Denn die Bewegung, worin er Mehrwert zusetzt, ist seine eigne Bewegung, seine Verwertung also Selbstverwertung. Er hat die okkulte Qualität erhalten, Wert zu setzen, weil er Wert ist. Er wirft lebendige Junge oder legt wenigstens goldne Eier.“ (MEW 23, S. 169)

          • Wolfgang Schneider

            @Krösus
            Und von sowas hier hältst Du nichts?
            https://henrymakow.com/deutsche/
            Zitat aus dem Link: 1871 – Albert Pike, Gründer des Klu Klux Klan, veröffentlicht sein 861-seitiges Buch “Moral und Dogma”, das nur für freimaurerische Augen bestimmt ist. Er deutet darauf hin, daß diejenigen in den unteren Rängen der Maurerei von ihren Vorgesetzten bewußt getäuscht werden: “Die blauen Grade [die ersten drei Grade der 32] sind nur der äußere Hof oder der Portikus des Tempels. Ein Teil der Symbole wird dort dem Eingeweihten angezeigt, aber er wird absichtlich durch falsche Interpretationen irregeführt. Es ist nicht beabsichtigt, daß er sie versteht, sondern daß er sich vorstellt, daß er sie versteht. Ihre wahre Erklärung ist den Adepten, den Fürsten der Maurerei, vorbehalten.” Aus diesem Grund haben etwa 95% der Männer, die an der Maurerei beteiligt sind, keine Ahnung, was die Ziele der Organisation eigentlich sind. Sie haben die Illusion, daß es sich nur um eine gute Gemeindeorganisation handelt, die gute Arbeit leistet.]

            • @Translator

              Nein davon halt ich überhaupt nichts. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das ist mir zu primitiv. Was sich hier zeigt sind reine Wunschvorstellungen, von bösen Mächten die das Gute dieser Welt z.B. die Herrschafft des Mannes über die Frau, als einzig mögliche natürliche Ordnung meint zu identifizieren.

              Dahinter steckt auch eine gehörige Portion Angst vor selbstbewussten Frauen. Auch die Beauptung den Schwarzen überlegen zu sein, weshalb man diese beherrschen müsse, ist eine reine Wunschvorstellung die dazu benutzt wird sich über Andere zu erheben. usw. usw.

              Zentralbanken und Feminismus zusammen zu würfeln, eine neue Weltordnung von fisteren Mächten usw. usw. Dies Alles ist Kokolores, den ich nicht einmal ansatzweise Ersnt nehmen kann.

    • Was ist für DICH DENN THEORIE?

      Selbstverständlich greifen die Banksters hier ein DAS MACHEN SIE IMMER UND ZWAR GENAU SO! Nur ein Blinder kann das nicht sehen, dass 3/4 Wall Street unter den Bänkern SHORT ist und da müssen SIE ERST EINMAL RAUS, sonst zerfetzt es sie. Daher. VERKAUFEN SIE MASSIVST SHORT KONTRAKTE – UN GOLD… Und kaufen alles wieder zurück. Weil der ANLEGER ZU BLÖD IST Papier zu kaufen statt Gold physich! Und zwar richtig PHYSISCH und GENAUSO IST ES MIT SIILBER!

  2. Anzeige
  3. Ich find’s gut. Der Goldpreis drohte schon parabolisch zu werden, was nie gut ist für ein asset. So folgt der Preisanstieg dem Muster der letzten Monate. Anstieg – Konsolidierung – Anstieg – Konsolidierung usw. Viel wichtiger ist mir persönlich aber der Ag Preis. Silber ist so lächerlich unterbewertet, das kann von mir aus noch eine Weile so bleiben. Danke für die guten Kaufkurse liebe ZBs.

  4. In unserer Fiatgeldwelt haben die Player wenig Interesse an einem steigenden Goldpreis.
    Wenn manipuliert wird, dann im geheimen, es ruft sicher keiner – ich manipuliere.
    Längerfristig kann es trotzdem nicht funktionieren.
    Wenn man sich anschaut, wie schnell im Moment die Zinsen am Anleihemarkt in den Keller rauschen, auch unter die offizielle Inflation, da wird es sehr, sehr schwierig den Goldpreis unten zu halten.
    Die Geldentwertung wird immer offensichtlicher.
    Steigende Zinsen sind nicht mehr möglich.
    Die Rahmenbedingungen ändern sich höchstens noch, wenn das Kartenhaus zusammenfällt.

  5. Klapperschlange

    Durch den plötzlichen Goldpreis-Anstieg der letzten Tage drohte den großen Bullionbanken („Commercials“) ein fetter „Short-Squeeze“ – durch das notwendige „Glattstellen“ ihre Short-Positionen wäre der Goldpreis dann noch weiter gestiegen, also mußte die BIZ tief in die Tasche greifen und ihre …so ziemlich besten Banker-Freunde vor herben Verlusten retten.

    Die BIZ-Aktion aus Sicht von JP.Morgan betrachtet:

    Der Goldpreis ist nur aus COVID-19-Panikgründen so rasant gestiegen – ein kleiner Rücksetzer ist völlig normal und war zu erwarten.“

    Die BIZ-Aktion aus Sicht von Otto Normalverbraucher:

    Goldpreis fällt um 52 Dollar in nur 24 Stunden – was ist da los?“

    https://finanzmarktwelt.de/goldpreis-faellt-um-52-dollar-in-nur-24-stunden-was-ist-da-los-158204/

    • @Klapperschlange

      Also ich plädiere für heitere Gelassenheit. Unser Mutterschiff Goldreporter erwähnte bereits die „fundamentalen Rahmenbedingungen“, die sich aus meiner Sicht nicht im Geringsten verändert haben. Die flottierende Krise der globalen Defizitkonjunkturen ist ja keineswegs plötzlich suspendiert. Im Gegenteil: Wir werden neue Verschuldungs- und Spekulationsexzesse erleben. Das globale „Deficit Spending“, die Schaffung kreditfinanzierter Nachfrage, die zur Substituierung realer Akkumulationsprozesse durch fiktives Kapital an den Finanzmärkten führt, wird unvermindert weitergehen.

      Aber wem sage ich das?
      Der „Last Exit“ ist jedenfalls längst verpasst.

      By the way, JP Morgan sagt noch etwas anderes (in einer Hausmitteilung an seine Kunden):

      „Anleihen, Momentumaktien und Aktien mit geringer Volatiliät erholten sich und drückten die Bewertungsspanne zwischen defensiven und zyklischen Aktien auf ein 2-fach schlechteres Niveau als während des Höhepunkts der Tech-Blase Ende der 90er Jahre. Die Blase, die wir beschreiben, wird in Aktienfaktoren ausgedrückt.
      Wir warnen die Anleger, dass die Blase wahrscheinlich zusammenbrechen wird, d.h. diesmal ist es nicht „anders“.“

      https://finanzmarktwelt.de/aktienmaerkte-werden-kollabieren-warnt-jp-morgan-158139/

      Die Aktienmärkte haben also den Weg des größtmöglichen Schmerzes gewählt- die Lust am Untergang?

      Der Schmerz ist etwas anderes als die Lust –
      ich will sagen, er ist nicht deren Gegenteil.
      Friedrich Nietzsche

  6. Mit der Grafik stimmt was nicht.

    Die beiden Kurven für Dollar und Euro stimmen überhaupt nicht überein. Geht man bei Godmode auf den Goldpreis in US-Dollar und stellt 1 Woche ein, erhält man folgendes Bild:

    https://www.godmode-trader.de/rohstoffe/gold-preis,133979

    Das Gleiche bei Goldpreis in Euro, und man erhält einen nahzu identischen Chart:

    https://www.godmode-trader.de/rohstoffe/gold-xaueur-spot-rate-preis,10414724

    Was verständlich ist, denn das Verhältnis $ / € hat sich in den letzten Tagen nicht so stark verändert, dass so unterschiedliche Kursverläufe in $ und € hätten stattfinden können. Im gezeigten Dollarchart ist zudem ein Flash nach oben zu sehen, der im Eurochart völlig fehlt. Da hätte der Wechselkurs aber Bocksprünge machen müssen.

    • Kaum ist der Kommentar weg, leuchtet eine Lampe auf. Der dargestellte Eurochart beginnt erst da, wo im Dollarchart der Flash zu sehen ist. Das heißt, die Zeiträume sind nicht deckungsgleich. Denn wenn man den gesamten Eurochart mit dem Dollarchart ab der Stelle, wo der Flash zu sehen ist, vergleicht, passt es auf einmal.

  7. Seid bitte so nett und erklärt mir jemand die Zusammnehänge mit der Goldpreisdrückung.

    Ich reibe mir verwundert die Augen über die stetig steigenden Goldpreise, nicht erst seit gestern. Um das Verhalten zu begreifen, vermutete ich eine Entkopplung von Goldpapiermarkt zum physischen Handel. BIZ buff und IWF hin und her, wenn die physische Nachfrage das Angebot übersteigt, herrscht die uralte Marktregel von Angebot und Nachrage.

    Dann gilt ,Hardware muß beschafft und bewegt werden. 100 Tonnen sind nicht so schnell aufzutreiben, geschweige zu transportien. Schließlich reift selbst bei mir die Entscheidung bei diesen Preisen physisch nachzukaufen. Dann ist das Zeug für den Handel weg. Wenn größere Marktteilnehmer ebenfalls den physischen Besitz in den unsicheren Zeiten bevorzugen, wird es eng für den Papieraustausch. Das Vertrauen in Goldpapier ist aufgebraucht.

    Und zu sehen ist, der Goldpreis schnuppert bereits an der alten Höhe. Heute morgen gab es einen leichten Schluckauf!

  8. Wolfgang Schneider

    @Krösus
    https://www.tania-soleil.com/erich-weinert-ballade-vom-kaiser-nero/
    Ich mache mal hier unten weiter. Du kennst vielleicht das Gedicht von Erich Weinert, einem kommunistischen Schriftsteller; er war seinerzeit Mitglied des NKFD. Zitat: „Ihr Römer, hört in Stadt und Land, die Christen steckten Rom in Brand.“ Das hatte Kaiser Nero richtig geschickt eingeschädelt. Er, ruhmsüchtig und mit einem krassen Minderwertigkeitskomplex ausgestattet ob seiner dunklen Hautfarbe, wollte Bauten errichten lassen, die noch lange von ihm künden. Dazu brauchte er Platz und Geld. Er schickte seine Palastgarde los, die Prätorianer, die ihn später verrieten und ermordeten, und die zündeten Roms Armenviertel an. Die Schuld gab er der Sekte der Christen, die, auf Sittlichkeit orientiert, wie der heutige Isl.am die Dekadenz und das System, welche man vorfindet, radikal ablehnen und somit eine Gefahr für den Staat darstellen. Wer war damals Christ? Da waren viele gebildete Leute darunter. Bildung gab es nur für Reiche. Als Staatsverbrecher verurteilt, verfiel ihr Vermögen dem Staat. Kaiser Nero hatte also Platz, er hatte das Geld, hatte die Sicherheit des Staates gefestigt, und er hatte dem Pöbel einen Schuldigen geliefert. Er macht sich als Bauherr einen Namen, und vielen Leuten gab er einen Job, die Wirtschaft florierte. Dazu die Unterhaltung, wenn die Feinde Roms von den Löwen zerrissen und gefressen werden. Brot und Spiele.
    Im Reichstag wurde vor 87 Jahren an 17 Stellen zugleich Feuer gelegt. Ein einzelner Täter wie der geistesschwache Marinus van der Lubbe konnte das also nicht getan haben. Da waren also wenigstens Mittäter. Man versuchte mit aller Gewalt, das einer Gruppe von Exil-Bulgaren um Georgi Dimitrov zur Last zu legen. Da die Beweislage zu dünn war, verhängte das Gericht in Leipzig einen Freispruch mangels Beweisen. Das diente den Nazis als Anlaß, den Volksgerichtshof gründen, wo der berüchtigte Schreihals Roland Freisler sein Unwesen trieb. Aus der Niederlage einen Sieg gemacht. Und überhaupt hatte die hysterische Stimmung im Land ihren Zweck längst erreicht – das Ermächtigungs-Gesetz kam im Reichstag durch. Ein Indiz, das auf die wahren Strippenzieher hindeutet, war die Tatsache, daß etliche Naziführer schneller als die Berliner Feuerwehr am Brandort waren und dort Volksreden hielten. Nach dem gescheiterten Anschlag in der Wolfsschanze am 20. Juli 1944 erließ Heinrich Himmler den Befehl, M.v.d. Lubbe zu erschießen. Wo kämen wir denn da hin, wenn der ausquatscht, wer ihn wirklich in die Spur geschickt hat?
    Merkst Du, worauf ich hinaus will? Wie kann ein einzelner Irrer (wie in Hanau) zur gleichen Zeit zwei Autos fahren? Der Zweck des Ganzen wurde erreicht; der Siegeszug der AfD ist gestoppt, und die Schwachsinnigen dieses Landes haben einen Schuldigen, warum sie keinen hochkriegen, wenn keine BILD-Zeitung zur Hand ist. Die „grüne“ Agenda mit Kobolden und Tesla-Autos, für die man sogar ganze Wälder roden darf, geht grinsefotzig weiter. Der einzigen Partei, die dagegen ankämpft, hat man, wie es auf Russisch heißt, ein Schwein untergejubelt. Cui bono? Wem nützt es? Die Frage stelle ich mir immer.
    Die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld berichtete ein interessantes Detail aus der Vita von Bundes-Mutti. Vor genau 30 Jahren tingelte diese orientierungslos von hier nach da, um sich anzubiedern. Sie schloß sich deswegen nicht der SPD an, weil man dort nicht bereit war, „IM Erika“ sofort einen hohen Posten zu geben. Wie ein gewisser „böhmischer“ Gefreiter nach dem WK1, des sich nur deshalb von den Linken und Roten abwandte, deren Ideologie er bis dahin geteilt hatte.
    Krösus, glaubst Du echt, daß da keine Super-Dreckschweine im Hintergrund am Wirken sind, die ganze Staaten destabilisieren, Völker aufeinander hetzen, nach Belieben Regime stürzen und installieren, mit Silber- und Goldpreis jonglieren, die Fäkal-Journaille und die Banken kontrollieren, Menschen vergiften und verblöden, und dafür solche kaputten Subjekte brauchen – glaubst Du das echt?

  9. Goldpreis „nach unten gehämmert“ – Ein Rücksetzer mit Ansage! Die Ansage lautet „weiter kaufen!“

  10. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Fleischesser: @ Löwenzahn Moin, erlaubt ist was gefällt. Meine neuste Entdeckung ist folgende :...
  • Krösus: @Joe Angry Bereits Marlon Brando hat ne Menge dazu geschrieben, das die Lektüre lohnt. Da meiner Erfahrung...
  • Löwenzahn: Ich habe mir gestern gleich wieder mal 100 Unzen Silber gekauft. Obwohl ich mir geschworen habe, Silber...
  • Wolfgang Schneider: @Joe Angry Chrustschow und Kennedy machten einen Deal. Nikita zog seine Raketen aus Kuba ab und...
  • Klapperschlange: @InGoldwetrust Den „Goldswitzerland“-Artikel gibt es demnächst auch in Deutsch – dann wird man...
  • Joe Angry: @Krösus Vielleicht sind Sie ja so nett und klären uns ein wenig auf. :-) Ich habe diesbezüglich nämlich...
  • InGoldwetrust: Arme Klapperschlange, Du bleibst oft unverstanden!
  • Krösus: @Toto Bester Toto, Marlon Brando hat völlig Recht, Ihre Kenntnisse sind dann doch eher bescheidener Natur....
  • Wolfgang Schneider: https://www.manager-magazin.de /unternehmen/banken/wirecard-p hilippinische-beamte-faelsc...
  • Wolfgang Schneider: @materialist https://www.youtube.com/watch? v=Km9fd-r0L28 „Die Rache ist mein; ich will...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren