Menu
„Harter“ Brexit so wahrscheinlich wie nie
16. Januar 2019 Europa

Das britische Parlament hat am gestrigen Dienstagabend mit großer Mehrheit gegen den von Premierministerin Theresa May ausgehandelten Brexit-Vertrag gestimmt. Mit 432 zu 202 Stimmen viel die Ablehnung überraschend eindeutig aus. Damit wird ein ungeregelten EU-Austritt der Briten am 29. März immer wahrscheinlicher. Es wird erwartet, dass May nun die Vertrauensfrage stellt. Sowohl die Brexit-Befürworter als auch viele ihrer Parteifreunde haben jedoch kein Interesse an einem Regierungswechsel. Die politische Lage ist verfahren. Nun könnte das Parlament über ein zweites Referendum abstimmen oder es könnte mit der EU eine Verschiebung des Austritts verhandelt werden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

"5" Comments
  1. Recht so! Wenigstens hat die Mehrheit der Politiker im britischen Parlament kapiert, daß kein deal besser ist, als ein schlechter deal!

    Auch wenn die kontinental-europäischen (pro-EU agierenden) Medien jetzt kreischen und Panik machen, und die „armen“ Briten als Verlierer darstellen, es gibt zum Glück auch vernünftige Stimmen die ein paar sehr gute Gegenargumente bringen: alleine die fast 40 Milliarden GBP, die sich das UK beim no deal scenario erspart sind ein gutes Argument gegen einen schlechten deal! Daher: no deal, no problem!

    https://www.express.co.uk/comment/expresscomment/1053997/brexit-latest-no-deal-brexit-trading-boost

Schreibe einen Kommentar
Anzeige
*