Montag,20.September 2021
Anzeige

Offizielle Inflation im Euroraum im März bei 1,3 %

Die offizielle Inflationsrate im Euroraum lag im vergangenen März bei 1,3 Prozent. EU-weit wird sie mit 1,5 % angegeben. Das hat die Statistikbehörde Eurostat am heutigen Mittwoch bekanntgegeben. Die Euro-Inflation hatte im Februar bei 1,1 % gelegen. Nun ist sie zurückgekommen auf den Januar-Wert. Im März 2017 waren es 1,5 % gewesen. Die höchste Inflation in der EU wiesen zuletzt Rumänien (4.0 %), Estland (2,9 %), Slowakei und Litauen (jeweils 2,5 %) aus. Am niedrigsten sind die Raten in Zypern (-0,4 %), Griechenland (0,2 %)und Island (0,3 %). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

7 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Wenn ich mir den Ölpreis so anschaue, dann gehe ich mal davon aus, dass die Inflationszahlen im nächsten Quartal etwas höher sein werden als vermutet.

    Da wird nicht jeder über glücklich sein. Zinsen rauf Aktien runter. Das wird das Ergebnis sein.

  3. Wer mal richtig lachen will der möge sich die BILD Fotos vom der Assad-Chemiebombe ansehen.Die angebliche Bombe welche durch Ihr Gewicht eine 15cm dicke Stahlbetondecke durchschlagen hat liegt völlig ohne Deformationen oder andere Schäden in einem Bett.Ein Wunder dass sie nicht in einem Brutkasten liegt.

  4. Anzeige
  5. @Boa Gratuliere zum bestandenen Einstellungstest….für Bild,ARD,ZDF oder andere MVM.Man muss die Sachen halt immer nur aus dem richtigen Blickwinkel betrachten,da haben sie recht.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige