Anzeige
|

PIMCO erwartet „böses Erwachen für selbstgefällige Finanzmärkte“

Crash, Panik (Foto: Teodor Lazarev - Fotolia)

Ein Crash kommt nie mit Ansage, aber die nächste Panik dürfte groß sein (Foto: Teodor Lazarev – Fotolia)

In einem Kommentar für Bloomberg haben sich Führungskräfte der Investmentgesellschaft  PIMCO kritisch zur aktuellen Lage an den Finanzmärkten geäußert. Man empfiehlt hochliquide Anlageformen, vergisst Gold aber explizit zu erwähnen.

PIMCO warnt vor einem „bösen Erwachen der selbstgefälligen Finanzmärkte“. In einem Kommentar für Bloomberg.com präsentieren drei Manager der Investmentgesellschaft einen Ausblick über die Lage an den Finanzmärkten. Man verweist unter anderem auf die finanziellen und finanzwirtschaftlichen Probleme in Argentinien und Italien und auf den durch die USA ausgelösten Handelskrieg.

Die Autoren schreiben: „Nach dem dreitägigen Säkularforum mit namhaften externen Referenten und unserem Global Advisory Board sowie den anschließenden internen Diskussionen kamen wir zu dem Schluss, dass wir einen wichtigen Wendepunkt erleben könnten: Zehn Jahre nach der Finanzkrise stehen die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte vor einer neuen Ära potenziell radikaler Veränderungen, die die Zukunft ganz anders aussehen lassen als in der Vergangenheit.“

Die Phase im Anschluss an die Weltfinanzkrise charakterisiert man wie folgt:

  • finanzielle Repression durch Regulierung
  • dominante Zentralbanken
  • meist passive oder restriktive Finanzpolitik
  • weitgehend ungehemmte Handels- und Kapitalströme
  • gedämpftes Wachstum
  • Inflation
  • geringe Volatilität in der Makroökonomie und den Märkten

Und die PIMCO-Manager nennen fünf potenzielle Quellen/Szenarien für das genannte „böse Erwachen“

  • Die Rezession kehrt zurück, und sie dauert länger als bislang, weil der geld- und fiskalpolitische Spielraum geringer sei als in der Vergangenheit.
  • Beschleunigtes Produktivitätswachstum, aufgrund einer stärkeren Verbreitung neuer Technologien (das sei aber nicht das PIMCO-Basisszenario), dadurch könnten aber die Arbeitslosigkeit  und die Realzinsen steigen.
  • „Fiskalische Dummheiten“: Die Erhöhung der Staatsverschuldung in einer Zeit, in der die Zentralbanken ihre Nettoinventarkäufe auslaufen lassen oder bereits ihre Bilanzen reduzieren, könnte die Laufzeitaufschläge erhöhen und die Zinskurven steiler werden lassen.
  • „Thucydides Falle“: Dieser Begriff bezeichnet die Spannungen zwischen einer aufstrebenden und einer aktuell dominierenden Macht. Die Konsequenz: zunehmender wirtschaftlicher, technologischer und geostrategischer Wettbewerb zwischen den Großmächten – insbesondere zwischen USA und China.
  • „Radikaler Populismus“ mit negativen ökonomischen Konsequenzen: Groß angelegte Einkommens- und Vermögensumverteilung durch Steuern und/oder universelles Grundeinkommen; aggressiverer Protektionismus; Verstaatlichung von Schlüsselindustrien und/oder Auflösung von Technologiemonopolen.

Was sind die Empfehlungen seitens PIMCO?

„Damit Anleger im Falle eines bösen Erwachens keinen Schaden nehmen, sollten sie auf ein schwierigeres Umfeld vorbereitet und in der Lage sein, im Falle des Eintretens offensiv zu agieren. Dies kann bedeuten, dass man im Gegenzug für diese Flexibilität ein gewisses Renditepotenzial aufgegeben muss, zum Beispiel durch das Halten hochliquider kurzfristiger Anlagen.“

Was ist kurzfristig hochliquide? Neben Bargeld und Sichteinlagen gehört dazu ganz sicher auch Silber und Gold. Und Edelmetall weisen in dieser Hinsicht einen weiteren Vorteil auf. Barren und Münzen in direktem Besitz weisen kein Drittparteienrisiko auf. Bei allen anderen Anlageformen handelt es sich letztlich um nichts anderes als Kredit. Aber das verschweigen die PIMCO-Manager.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=76432

Eingetragen von am 24. Jul. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

28 Kommentare für “PIMCO erwartet „böses Erwachen für selbstgefällige Finanzmärkte“”

  1. 0177translator

    Man kann das alles nur noch mit Humor ertragen.
    https://www.youtube.com/watch?v=L14dxvSyCrk
    Das Lied der Dümpfe
    Sagt mal, von wo kommt ihr denn her? Von der Wall Street, bitte sehr!
    Zocken alle da so rum wie ihr? Ja, die zocken so rum wie wir.
    Soll ich euch vom Zinslein singen? Ja, wir wollen es erbringen.
    Lockt man mit Bitcoin euch hervor? Wer sowas hat, der ist ein Tor.

    (Gesprochen) Der Moneten-Dumpf fängt an: (Flötenspiel)
    So, singt mal mit.
    La, la, la, la, …
    Und nun die zweite Stimme:
    La, la, la, la, …
    Und nun alle zusammen:
    La, la, la, la, …

    Ist denn der Blankfein wirklich Gott? Nein, er verkauft den Leuten Schrott.
    Und auch nicht der Rothschild-Mann? Nein, der betrügt doch, wo er kann.
    Gibt es eigentlich sehr viele Dümpfe? Ja, so viel, wie Bestechungs-Sümpfe.
    Finden Dümpfe Steuern fein? Nein, so ein Scheiß muß echt nicht sein.

    La, la, la, la, …
    He, wir sind hier nicht bei Bernie Madoff.
    La, la, la, la, …
    (Gesprochen) Du, muß das wirklich sein?
    Yes, Sir! La, la, la, la, …

    Warum sind die Zinsen klein? Sie sollen gar nicht größer sein.
    Kauft ihr die Junk-Bonds von der Fed? Gold im Tresor ist schon ganz nett.
    Habt ihr auch Banken in Dumpfhausen? Nein, davon kriegt man nur das Grausen.
    Was möchtet ihr am liebsten tun? Zocken ohne auszuruh’n.
    La, la, la, la, …

    • Schnapsdrossel

      Bravo!

      • 0177translator

        @Schnapsdrossel
        https://www.youtube.com/watch?v=4pan0WnJvb4
        Du hattest woanders das Thema der FEMA-Camps erwähnt. Hör mal dem Wesley Clark genau zu. Da laufen einem Schauer den Rücken runter. Gebaut haben sie die alle schon unter Obama. Die Frage jeder Revolution, so lernte ich in der DDR, ist: „Wer wen?“ Also wer wird wen kaltstellen? Kann durchaus sein, daß es den Erbauern, dem Deep State auf die Füße fällt, und daß sie selber dort landen. Solchen Aufwand, d.h. 800 Lager voll auszurüsten und mit Personal zu versehen, treibt man nicht einfach so. Wenn Trump scheitert, endet alles für uns so:
        https://www.youtube.com/watch?v=Ixznlxm-ino

  2. Zehn Jahre nach der Finanzkrise stehen die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte vor einer neuen Ära potenziell radikaler Veränderungen, die die Zukunft ganz anders aussehen lassen als in der Vergangenheit.“

    Welche Veränderungen sollen das konkret sein? Welche neue Ära beginnt demnächst und wie darf ich mir die Zukunft vorstellen? Man, jetzt geht es mir wieder besser.

  3. Würde Gold allein heute so stark ansteigen wie der Bitcoin wären wir in Euro gerechnet bereits am Allzeithoch. Der Bitcoin ist heute um 411 Euro angestiegen.
    Gold um einige Cent.

    Schon eine sehr merkwürdige Entwicklung.

    • Eine Korrelation Gold/BTC scheint wohl so gegeben zu sein.
      https://p5.focus.de/img/fotos/origs7871020/91245688-w630-h406-o-q75-p5/bitcoin-im-vergleich-zu-gold-2017-11-20-002-.jpg
      Sind die Kryptos das digitale Komplementär zu Gold u. im Kampf um freies Marktgeld gg. Fiat-Money Konkurrenzprodukte zu Gold?
      Für den Teil der währungsaffinen Millennials/Kryptonerds scheint dies so!

      • @Matthias
        Dass vagabundierendes Fiat von Leuten, die die Vergangenheit nicht kennen, in windige Spekulationen geht, ist so alt wie die Tulpenzwiebel und freut die Fiatleute. Frage mal den Nerd: Jeder Gewinn ist eines anderen Verlust, ja oder nein?
        Der bitcoin Gold Vergleich ist wie Apfel und „Bild eines Apfels“ (nach Magritte). Ich sehe einen erträglichen Goldpreis als Friedenszeichen. Leider zieht Pt schon wieder an.

      • @mathias
        Kryptos sond Schuldgeld.Eine ominöse Gemeinschaft schuldet ihnen den Betrag. Per se ist der Krypto nichts wert, es ist nichts anders als ein Jeton einer Spielbank, durch nichts gedeckt.
        Man könnte ihn auch problemlos vervielfältigen. Zwar nicht erlaubt, aber wen scherts.

    • Die Existenz des Bitcoins ist im interesse der Finanzmafia die mit allen mitteln versuchen das Bargeldverbot durchzusetzen . Das Giralgeld also diese wertlose bits und byte zahlen das unter den Banken hin und her geschoben wird basiert doch auf ein ähnliches system wie das Bitcoin . Ich weiß echt nicht wie blöd man sein muss um in diese wertlose kryptodreck sein erspartes zu stecken und tatsächlich noch zu glauben es wäre wirklich eine alternative zu dem Falschgeldsystem .Tja die meisten scheinen erst dazuzulernen wenn es schon zu spät ist .

    • @goldnugget
      So ein Anstieg korreliert immer mit dem Risiko.Je höher das Risiko, dest höher die Zinsen, die Dividende und im Falle der Kryptowähung der Kursanstieg.
      Denken Sie an die Tulpen.
      Die vervielfachten sich pro Tag im Preis, während die Zinsen gleich blieben.
      Und so nahm man riesige Kredite auf…..

  4. Fast am Allzeithoch.

  5. Der Hype ist nunmal ungebrochen bei BTC. Aaaaber sollte es zu einem Verbot kommen u. ich gehe davon aus wenn wir Kurse von über 50k bei BTC sehen dann greift das Sicherheitsmanagement des Fiatsystems ein und prügelt den Kurs schon wieder runter ähnlich wie bei Gold aktuell.
    Die Masse interessiert sich eh aktuell nur für Cryptos u. hat die $$$ im Kopf. Schnell Gewinne im hoch spekulativen Markt machen sich ein neues Smartphone gönnen u. dumme Youtube Videos glotzen. Der Rest ist egal. Vermögensschutz erst recht egal. Der Mainstream greift voll um sich u. die Masse geht in den Cryptomarkt. Gold , Silber?? wozu ? „das ist ja Steinzeit“ höre ich oft. Total uncool. Bei solchen Antworten stelle ich dann blöd die Gegenfrage, 1. „weist Du wer hinter BTC steckt?, evtl fördert man damit sogar die Gläsernheit jedes einzelnen, 2. „bei Stromausfall oder Internetbeschränkungen dreht sich das Blatt, 3. „was glaubst du was der Bauer, Bäcker, Metzer u. Co. lieber akzeptiert Cryptos oder EM wie Gold u. Silber? ich denke die Antwort ist glasklar! Daher bleibt dem EM treu u. lasst euch nicht raustreiben u. kommt gar nicht erst in dumme gedanken EM gegen BTC einzutauschen wie ich das so oft von Leuten lese. Die werden gewaltig auf die „Fre…“ fallen.

    • Zu 1.
      Das Thema hatte ich schon oft mit Leuten aus meinem Umfeld. Es ging um die Abschaffung des Bargeldes. Vielen ist der Fakt mit der „Gläsernheit“ schon bewusst…allein, es ist Ihnen egal. Da kann man mit Anonymität, Freiheit etc. sich den Mund fusslig reden. Es interessiert einfach nicht.

      Zu 2.
      Wann hatten wir einen wirklichen einschneidenden Stromausfall in den letzten Jahrzehnten? Also nicht so was wie: Ups, heute Nacht war von 2:00 bis 5:00 Uhr der Strom weg. Also ein Stromausfall über mehrere Tage. 1 oder 2 Wochen. Die Frage ist ernst gemeint. Ich kann mich nicht erinnern.

      Zu 3.
      Mein Bäcker steht auf Digitalgeld, welches auf Plastikkarten (EC-Karte) gespeichert ist. Übrigens auch die Discounter, wo ich Getränke kaufe, meine Tankstelle, im Supermarkt, wo ich Lebensmittel kaufe, selbst im Parkhaus oder beim Bauer mit seinem kleinen Laden, wo Eier und Hühner gekauft werden, geht alles digital mit Plastikkarte. Aber ich bin ein nerviger Zeitgenosse und zahle wenn möglich alles in bar. Wollte es nur anmerken.

      Als alle noch brav mit ihren Scheinen und Münzen bezahlt haben und die ersten Karten auf den Markt kamen, sagte man auch, was ist das denn für ein Blödsinn. Setzt sich doch nie durch. Jetzt verdrängen diese Plastikkarten das Bargeld. Und irgendwann werden auch diese Karten durch Zahlungsmöglichkeiten per Handy/Smartphone, Internetdienstleister oder was anderes ersetzt werden. Kryptos? Weiß keiner. Es wird aber definitiv digital sein. Die Rückkehr von Edelmetallgeld ist genau so wahrscheinlich, wie die Wiedereinführung von Telefonzellen an der Straße. Letztendlich ein feuchter Wunschtraum.

      Habe mir vor längerer Zeit mal den Spaß gemacht, mit deutschen 10-Euro Silbermünzen (925er) zu bezahlen. Versuch in 3 Tankstellen und 5 Geschäften. Nach dem Motto: „Meine Karte ist verlegt/weg und es dauert noch ein paar Tage, bis ich von meiner Hausbank eine neue zugeschickt bekomme. Kann ich auch mit diesen 10€ Münzen bezahlen. Aus einem Erbe und ich kann wenig mit anfangen. Die sind ja offizielles Zahlungsmittel.“ Keiner kannte und wollte die Münzen annehmen. Selbst mit Verweis, dass dies Silbermünzen sind, wollte keiner die Münzen haben. Man sagte mir, ich solle mal auf die Bank gehen, die nehmen so was vielleicht an. Ich hatte meine Geldkarte zwar dabei, aber um den Schein bezüglich der fehlenden Geldkarte zu wahren, habe ich am Ende dann mit Bargeld bezahlt.

      • Force Majeure

        @Grandmaster

        Also in Hamburg Fuhlsbüttel war erst kürzlich ein Totalausfall. Und das beste von allem war das mit den Uhren erst vor ein Monaten.

        In irgendeinem baltischen Land zahlen sie sie über 90% mit Karte. In Schweden lassen sie sich chipen, alle Auto (die Bänder bei einigen Firmen sollen ja gerade still stehen) die ab April produziert werden haben auch einen Chip und zwar lässt der 1984 als archaisch erscheinen: Zur Sicherheit- in Wirklichkeit die Totalüberwachung, auch noch durch eine private Firma, dem Hersteller. Wer will solch ein Auto?

      • Grandmaster,

        – grundsätzlich alles richtig.
        – ohne strom nützt aber auch die *kreditkarte nix.
        (*sowas habe ich nicht, nicht einmal 8000km von germanien entfernt!!! )

        – aber das beispiel mit den DM münzen???

        „Der Umtausch von DM-Banknoten und -Münzen ist bei allen Filialen der Deutschen Bundesbank gebührenfrei und ohne betragliche oder zeitliche Begrenzung möglich.“

        AUS:

        https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Aufgaben/Bargeld/umtausch_von_dem_in_euro.html

        —————————————————————-
        – die FED darf alles, aber nur der staat darf münzen prägen.

        – da werden doch dem TRUMP träume wahr werden können???

        „Darf Obamas Regierung das Recht biegen wie eine Brezel, um das Land zu retten? Amerika diskutiert erregt, ob der Finanzminister eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen soll, um damit Schulden abzustottern. Die Republikaner haben mittlerweile so viel Furcht davor, dass sie den Münztrick per Gesetz verbieten wollen. “

        https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/haushaltsstreit-in-usa-der-eine-billion-dollar-muenztrick-1.1564755

        ——————————————————————-
        “ Streit mit Kfz-Behörde Amerikaner zahlt Steuern mit 300.000 Cent-Münzen

        Ein Wutbürger hat im US-Bundesstaat Virginia seine Steuerschuld mit fünf Schubkarren voller Münzen bezahlt. Er war von der Behörde genervt, am Ende hatte er Erfolg auf ganzer Linie.“

        http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/usa-amerikaner-zahlt-steuern-mit-300-000-cent-muenzen-a-1130066.html

        – würde in germanien möglicherweise nicht gehen??

        – obwohl bargeld gesetzliches zahlungsmittel ist??? !!

        „Als gesetzliches Zahlungsmittel bezeichnet man das Zahlungsmittel, das niemand zur Erfüllung einer Geldforderung ablehnen kann, ohne rechtliche Nachteile zu erleiden. Im Euroraum ist Euro-Bargeld das gesetzliche Zahlungsmittel; nur die Zentralbanken des Eurosystems dürfen es in Umlauf bringen. In Deutschland sind auf Euro lautende Banknoten das !!! einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel !!!
        . Euro-Münzen sind beschränkte gesetzliche Zahlungsmittel, da niemand verpflichtet ist, mehr als 50 Münzen oder Münzen im Wert von über 200 Euro anzunehmen.
        Das gleiche gilt auch für Euro-Gedenkmünzen (2 Euro mit besonderem Rückseiten-Motiv): Sie sind im gesamten Euro-Währungsgebiet gesetzliches Zahlungsmittel. !!!!Euro-Sammlermünzen!!!!! hingegen sind nur im jeweiligen Ausgabeland gültig.

        Eine Euro-Sammlermünze erkennt man daran, dass ihr Nennwert nicht dem einer regulären Umlaufmünze entspricht (z.B. 1/4 Euro oder 5 Euro).“

        https://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Service/Glossar/_functions/glossar.html?lv2=32032&lv3=62252

        • @Alter Schussel @Gebrauchtwagenhändler oder soll ich sagen @Grandmaster??

          Aber In Dubio Pro Reo – Du wirst nur etwas schusselig gewesen sein….!?

          • @berolina
            Berolina !
            Lassen Sie die forensische Kleinarbeit.
            Das Pseudonym ist unwichtig. Wichtig ist der Text.

            • @taipan

              Ist das so? Die Braune Armee Fraktion fiel jedenfalls über mich her, als ich irrtümlich den Namen des geschätzten @Goldrush verwendete.
              So wird es jetzt auch beim Gebrauchtwagenhändler gewesen sein.

              Natürlich kommt es darauf an WER WAS schreibt. Das gehört immer zusammen

              • @Super Goldrausch.

              • @DerKosmonaut
                Normalerweise können Sie ein vergebenes Pseudonym nicht unter einer anderen email Adresse verwenden.
                Emailadresse und Pseudonym sind verknüpft.
                Und die anderen Forenteilnehmer kennen die emailadresse nicht.
                Wenn sich also der alte schussel oder der autohändler oder wer auch immer unter grandmaster anmelden kann, muss er dessen emailadresse kennen oder ein und die selbe Person sein, welche verschiedene emailadressen verwenden.
                Letztlich ist es mir persönlich egal.
                Es kann einer ruhig 2 Meinungen haben:
                Pro Gold und
                Contra Gold.
                Trump hat jeden Tag eine andere Meinung und auch der dicke Gabriel.
                Hauptsache die Meinung wird sinnvoll untermauert und das nimmt zumindest bei @ Grandmaster Formem an. Bei @ex leider noch nicht.
                Ich bin ja auch der Meinung, dass Gold nicht unbedingt wirtschaftlich sinnvoll ist. Das Geld könnte man ja auch für Bildung,,Förderung der Infrastruktur oder der technischen Weiterentwicklung ausgeben und dafür einen Bonus bekommen.
                Wenn nicht diese verdammten, korrupten und dummdreisten Politiker wären. Als Beispiel nenne ich Schäuble und co.
                Von mir aus auch den Gabriel, den Seehofer oder Borchejans und
                den SPD Messias Schulz.

                • @taipan

                  Oder der werte Goldreporter lässt den Kommentar durch. Trotz verändertem Pseudonym. Das geht auf jeden Fall.

          • autoverkäufer

            Berolina

            Grandmaster schreibt doch nicht an den Grandmaster mit unterschiedlichen schreibstil !

            – da hätte ich viel zu tun.

        • autoverkäufer

          AN ALLE!!
          – das habe ich geschrieben, der autoverkäufer.
          (alter schussel ist auch kein geheimnis)

          „- Grandmaster,

          – grundsätzlich alles richtig.
          – ohne strom nützt aber auch die *kreditkarte nix.
          (*sowas habe ich nicht, nicht einmal 8000km von germanien entfernt!!! )“

          siehe: https://www.goldreporter.de/pimco-erwartet-boeses-erwachen-fuer-selbstgefaellige-finanzmaerkte/gold/76432/#comment-230929

          ABER DOCH NIEMALS NICHT UNTER !!!!! Grandmaster !!!!

      • @grandmaster
        Da sehen Sie es ja, Geld ist Vertrauenssache.
        Es kann umgekehrt ganz schnell passieren, dass auch Euro oder Kreditkarten nicht mehr akzeptiert werden.
        Vor kurzem wollte ich mit einer 2 Euro Münze bezahlen.
        Nicht akzeptiert, die kam aus Griechenland. Und vor 2 Jahren stand ich mit meiner Amex Karte dumm da. Das Hotel in Barcelona nahm die nicht an.
        Wahrscheinlich hätte Ihr Laden auch nicht eine Rolex angenommen.
        Ein Iphone 10 dagegen mit Sicherheit.

  6. Es ist schon etwas nervig, dass dieses Thucydides-Trap-Fieber unter polit.,finanz. u. milit. Eliten (amerk. aber auch chin.) im Bezug auf den US-Handelskrieg grassiert. Der Ausgang der Schlacht Athen/Sparta als Vorlage? Und nur weil ein Sicherheitsberater im Weißen Haus das Buch von Graham Allison als Pflichtlektüre ausgegeben hat u. zum neuen Grand Chessboard erklärt hat.

  7. Hier scheint so ein selbsternannter Wissenschaftler nicht alle Tassen drinnen zu haben:
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84189548/politikwissenschaftler-fordert-atomwaffen-fuer-deutschland.html
    Ich meine, wo will er die zünden und gegen wen ?
    Vielleicht in Frankfurt, über der EZB.
    Das wäre der einzig vernünftige Grund neben Berlin übern Kanzleramt.
    So nebenbei: das sind strategische und keine taktischen Waffen.
    Aber den Unterschied kennt der Herr natürlich nicht.Er will nur Publicity.

    • Mich gruselt angesichts der Geschichte und der dichten Besiedlung vor solchen „Menschen“. Erst sind es Worte und wenn niemand widerspricht werden es Fakten. Kennt man. Ich verstehe auch nicht deren Intelligenz: Haben Angst vor Feinden, lassen sie aber massenhaft ins Land. Gehirnerweichung ob der Hitze?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • saure: @taipan Und wie könnte so ein Enteignungscrash aussehen?
  • Falco: ***Termin*** Numismata 2018 in Berlin – dieses Wochenende. https://www.numismata.de/berli n-2/ Ich werde...
  • Falco: @Berolina Doch, doch, glaub mir, Schuld sind immer die anderen! http://www.spiegel.de/auto/...
  • taipan: @watchdog immerhin gibt es eine Gewinnwarnung.
  • Watchdog: Audi wird zwar seine „Kaffee- und Porto-Kasse“ plündern, um die Strafe von 800 Mill. € zu zahlen,...
  • taipan: @kondor Die fahren seit 2008 ständig auf Sicht und greifen ein, sobald etwas aus dem Ruder läuft. Noch haben...
  • kondor: taipan manipulieren die eigentlich jeden Tag? Ein crash lassen die vom PPT kaum zu. Ich denke muss schon...
  • taipan: Das heisst, dass die Wirtschaft boomt, übervolle Auftagsbücher, Arbeitskräftemangel überall. Was weiterhin...
  • Berolina: Harter Brexit, Handelskrieg, GroKo – bezweifle, dass nur externe Faktoren Schuld sind. Zur Zeit...
  • Berolina: @Thanatos Diese ganzen statistischen Erhebungen sind fragwürdig genug. Grundlage ist der sogenannte...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren