Anzeige
|

Silber: Nervöser Handel am US-Terminmarkt

Im Handel mit Silber-Futures gab es vergangene Woche erneut starke Positionswechsel unter den größten Händlergruppen. Es ist Ausdruck von Unsicherheit über die weitere Entwicklung.

Die jüngsten CoT-Zahlen vom Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 13. November 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der bedeutendsten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ sank um 74 Prozent auf 4.947 Kontrakte. Dabei ist die Netto-Long-Position der „Swap Dealers“ (darunter Großbanken) um 23 Prozent angestiegen auf 17.25 Kontrakte.

Auf der Gegenseite stieg die seit 14 Wochen bestehende Netto-Short-Position der „Großen Spekulanten“ nach dem starken Einbruch der Vorwoche erneut um 595 Prozent an auf 17.145 Kontrakte. Das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) verdoppelte seine Netto-Verkäufe auf 40.833 Kontrakte. Es war der zweithöchste Wert seit die CFTC die CoT-Daten so detailliert auflistet.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 5 Prozent an auf 224.346 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es noch einmal um 0,5 Prozent auf 225.427 Kontrakte.

Der Silberpreis kletterte vergangene Woche um 1,7 Prozent auf 14,41 US-Dollar pro Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=79207

Eingetragen von am 19. Nov. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

10 Kommentare für “Silber: Nervöser Handel am US-Terminmarkt”

  1. Was bei Silber passiert kann ich auch nicht sagen. Die Kryptos nähern sich langsam Richtigung Totalverlust.

    Was keinen Wert hat, darf auch nichts kosten! Kryptos haben einen Preis aber keinen Wert. Daher ist die Entwicklung sachlogisch korrekt.

    • @stillhalter
      Das ist ja ein regelrechtes Blutbad bei den Kryptos.
      Besonders den IOTA hats erwischt. Wer da investiert ist, in dessen Haut möchte ich nicht stecken.

  2. Anzeige
  3. DIE ARMEN WOLLEN KEIN BARGELD !!!!! ????

    „Wie sieht die Bundesregierung das Engagement der UN
    im Bereich der bargeldlosen Gesellschaft?

    Die Bundesregierung unterstützt die Bemühungen
    der Vereinten Nationen, benachteiligten Bevölkerungsgruppen
    durch die Unterstützung des verantwortungsvollen Ausbaus
    digitaler Finanzdienstleistungen einen Zugang zum Finanzsystem
    und damit zu mehr sozialer Absicherung und wirtschaftlicher Teilhabe
    zu ermöglichen und sie auch in dieser Hinsicht bei der Umsetzung
    der Agenda 2030 zu unterstützen
    (https://btca-prod.s3.amazonaws.com/documents/346/english_
    attachments/BTC_SDG_DigitalBooklet.pdf?1538683216).

    Eine bargeldlose Gesellschaft ist nach Kenntnis der Bundesregierung
    nicht das Ziel der VN.

    a)
    Unterstützt die Bundesregierung die „Better Than Cash Alliance“?
    Die Bundesregierung hat die „Better Than Cash Alliance“
    in den Jahren 2016 – 2018 mit insgesamt 500 000 Euro
    (aus Mitteln des Einzelplans 23) unterstützt.
    Eine weiterführende Unterstützung ist derzeit nicht geplant. “

    – AUS:

    http://www.friesen-im-bundestag.de/wp-content/uploads/2018/10/1905242.pdf

    ———————————————

    – ICH HABE EIN GUTES GEFÜHL !

  4. @Stillhalter
    bei den Kryptos geht es für mich recht langsam Richtung Süden, dachte eigentlich es geht schneller;-)
    Jetzt platzt dann eine Blase an der nächsten…als nächstes kommen die Aktien dran!
    DB bei 8,50 Euro, die wird grad so jeden Tag künstlich über Wasser gehalten…bin gespannt wenn da alle Dämme brechen wo wir dann stehen!?

    • @saure

      Ich glaube, es wird sich ei e ganze Zeit hinziehen, bis die Dämme brechen. Man versucht es seitens der Instutionen zu verzögern. Man wird das nicht aufgeben. Keiner will den „Schwarzen Peter“ haben.

      Die grosse Frage ist, kaufen die Zentralbanken demnächst auch offen Aktien? Die Schweizer und Japaner machen das bereits. Damit könnte man das System noch einmal wieder retten.

      • @Shitcoin kollabiert –

        der Hedgefondmanager, der für $1 Million gewettet hatte, daß §Shitcoin
        im Dezember bei $50.000,- steht, dürfte schlecht schlafen, wie @eX auch.

        https://www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/2018-11-19_5-34-32.png

        Steigende Stromkosten werden das Schürfen unattraktiv machen – das „kostenlose“ Anzapfen von Tesla-Ladestationen („Stromklau entlang der Autobahnen wurde inzwischen auch unterbunden.

        https://motherboard.vice.com/de/article/8x5wy5/dank-tesla-gratisstrom-zum-bitcoin-millionar-wir-haben-das-mal-durchgerechnet

        Sieht schlecht aus für die „Plastik-Shitcoin-Freaks“.

        • @Watchdog
          https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kryptowaehrung-faellt-der-bitcoin-auf-null/23653184.html?ticket=ST-121017-wltOKQhyCFTM53AuC2SU-ap2
          Ja. Und unglücklich bin ich darüber auch nicht…(sorry @Balte).
          Ich habe es immer schon gesagt – Leute, lernt daraus und hört auf mich…;-).

        • Wolfgang Schneider

          Die Bitcoin-Fischer
          https://www.youtube.com/watch?v=Vn6W7assVQc

          Wenn bei Capri Italiens Staatsschiff im Meer versinkt,
          Und der Draghi vom höchsten Turme in Frankfurt springt,
          Zieht Finanzamt den dummen Goldbugs die Hosen aus,
          Und schickt Merkel die Steuerfahndung in jedes Haus.
          Wo sie suchen nach feinem Silber und purem Gold,
          Arme Irre, die Goldbugs, haben’s doch so gewollt,
          Und vom Bitcoin-Fischer dann ein Lied erklingt,
          hört von fern, wie es singt:

          Hab ja soviel Bitcoin wie nie, ist noch da,
          komm‘ ich zurück morgen früh. Im Internet, doch hatte ich mich
          Gefreut zu früh.

          Sieh die Schweinerei, das Konto ist ganz leer,
          alles kurz und klein, was kann das sein? Irrt dort ein Virus umher?
          Weißt du, was da geht? Alles ist zu spät.
          Ungezählte Sparer, deren Frust von fern man hört.

          Wo sie suchten nach feinem Silber und purem Gold,
          Arme Irre, die Goldbugs, hatten’s doch so gewollt,
          Und vom Bitcoin-Fischer dann ein Lied erklingt,
          hört von fern, wie es singt:

          Hab ja soviel Bitcoin wie nie, ist noch da,
          komm‘ ich zurück morgen früh. Im Internet, doch hatte ich mich
          Gefreut zu früh.

        • @Watchdog

          heimlich, still und leise geht auch der DAX in die Knie (oder Kniee? Keine Ahnung wie die Mehrzahl von Knie geschrieben wird, will auch nicht nachschauen).

          Amazon heute wieder mit 4,5 % runter. Stand 01.10: 1.745 Stand jetzt: 1.330, Tendenz: weiter fallend

          Mal schauen. Bei diesen Tempi (rauf und runter) sind die 1.000 US – Dollar per 18.12. durchaus möglich. Hebel: 899. Ein Wahnsinn.

  5. Die Aktienmärkte schleichen abwärts. Es läuft noch alles sehr kontrolliert ab, damit es nicht gleich jeder merkt. Wenn es so weitergeht könnte es doch noch zu einer Panik kommen, wenn die Fonds zum Jahresende was retten wollen.

    Richtig stress wird aber erst nach der FED Sitzung aufk8mmen, wenn die Zinsen och einmal angeh8ben werden. Das könnte dann vielleicht die letzte Erhöhung sein?

  6. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren