Dienstag,02.März 2021
Anzeige

So viel Edelmetall verkaufte die Perth Mint im Mai

Goldmünze, Australien (Foto: Goldreporter)
Australische Goldmünze: Auch in der Corona-Krise lieferte die Perth Mint noch reichlich Gold und Silber. Im Mai gingen die Absatzzahlen aber deutlich zurück (Foto: Goldreporter).

Gegenüber dem starken Vormonat hat die Perth Mint im Mai einen Absatzeinbruch bei Gold und Silber zu verbuchen. Im Vorjahresvergleich ergibt sich aber weiterhin ein starker Zuwachs des Edelmetall-Geschäfts.

Australisches Edelmetall

Die Perth Mint hat ihre Absatzzahlen für den Monat Mai bekannt gegeben. Nach dem sprunghaften Anstieg im April sind die Gold- und Silber-Verkäufe im vergangenen Monat deutlich zurückgekommen. So meldet die australische Prägeanstalt den Absatz von 63.393 Unzen Gold. Das Ergebnis liegt 47 Prozent unter Vormonat aber dafür fast sechsmal so hoch wie im Mai 2019 (+487 Prozent). Im Zeitraum von Januar bis Mai ergibt sich ein Plus von 205 Prozent gegenüber Vorjahr.

Gold, Silber, Absatz, Perth Mint
Monatlicher Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint seit April 2018 in Unzen (Quelle: Perthmintbullion.com)

Silber-Absatz

Mit 997.171 Unzen ging der Silber-Absatz im Mai im Vergleich zum Vormonat um 53 Prozent zurück. Dagegen wurde gegenüber dem Vorjahresmonat 46 Prozent mehr Silber verkauft. Die 5-Monats-Zahlen liegen mit 6.919.652 Unzen 75 Prozent über Vorjahr. Die Perth Mint ist Hersteller bekannter Silber- und Goldmünzen wie Känguru, Koala und Kookaburra sowie weiterer Anlageprodukte mit zumeist Motiven aus dem australischen Tierreich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Ziemlich niedrige Zahlen die da veröffentlicht wurden. Händler hatten nichts lagernd im Mai, also woran lag es? Fehlende Rohstoffe? Perth Mint belieferte auch die Comex im Mai, wo sind diese Zahlen?

  2. Anzeige
  3. Fast 6x so viel wie 2019
    Finde das nicht schlecht :)

    Die Zahlen vom World Gold Council stimmen doch hinten und vorn nicht.
    Eigene Goldreserven, die immernoch (unfreiwillig) in fremden Ländern gehalten werden, absolut lachhaft!
    Transparenz würde die Wahrheit ans Licht bringen und einige Leute hinter Gitter…

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige