Montag,02.August 2021
Anzeige

Türkei holt weniger Gold ins Land

Die Türkei hat auch im vergangenen November deutlich weniger Gold importiert als noch in den Monaten des ersten Halbjahres 2018.

Die Türkei hat im vergangenen Monat 4.879,55 Kilogramm Gold importiert. Das geht aus aktuellen Zahlen der Borsa Instanbul hervor.

Gegenüber Vormonat sind die türkischen Goldimporte damit zwar um 55 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum November 2017 verzeichnete man jedoch einen Rückgang um 65 Prozent.

Die 11-Monats-Zahlen liegen mit 193.637,78 Kilogramm 39 Prozent unter Vorjahr. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres hatte die Türkei 320.761,78 Kilo Gold eingeführt.

Als Gründe für die geringere Auslandsnachfrage der Türkei sind die gefallene Kaufkraft der türkische Lira zu nennen und sicherlich auch die US-Sanktionen gegen den Iran. Die Türkei war in den vergangenen Jahren wichtiger Goldlieferant für den mittleren Osten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige