Anzeige
|

Türkei: Lira gerät erneut unter Druck

Am heutigen Mittwoch hat sich die Abwertung der Lira gegenüber Euro und US-Dollart fortgesetzt. In beiden Währungen verlor die türkische Währung gut 2,5 Prozent. Die Ratingagentur Moody’s hat die Bonitätsnote von 20 türkischen Banken gesenkt. Und die US-Investmentbank JP Morgan veröffentlichte eine Studie. Aus dieser geht hervor, dass Schuldner in der Türkei bis Mitte kommenden Jahres rund 153 Milliarden Euro an ausländische Gläubiger zurückzahlen müssen. Der Großteil bestehe aus privaten Verbindlichkeiten, insbesondere von Banken. Alleine bis Ende 2018 würden demnach 27 Milliarden Euro an Auslandsschulden fällig. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=77299

Eingetragen von am 29. Aug. 2018. gespeichert unter Banken, Hot-Links, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

2 Kommentare für “Türkei: Lira gerät erneut unter Druck”

  1. Auch heute setzt sich der Druck auf die türkische Lira fort:

    Die ersten Offiziere verlassen das sinkende, türkische Zentralbank-Schiff:

    Der stellvertretende Gouverneur der türkischen Zentralbank und Mitglied des geldpolitischen Ausschusses, Erkan Kilimci, wird zurücktreten, berichteten zwei mit der Angelegenheit vertraute Quellen gegenüber Reuters.

    Die bereits angeschlagene Lira taumelt:
    Die Zentralbank ist von Präsident Tayyip Erdogan unter Druck gesetzt worden, die Zinsen nicht zu erhöhen, obwohl die Inflation heftig angestiegen und die türkische Lira in diesem Jahr um mehr als 40 Prozent gegenüber dem Dollar gefallen ist.

    Wahrscheinlich wird Erdogan jetzt selbst das Ruder in der Zentralbank übernehmen und …“den Kahn gewaltig auf Grund setzen…“

    • alter schussel

      – hier ist bald der teufel los!!!!

      Russland warnt vor US-Angriff auf Syrien –
      Bewaffnete Kämpfer bereiten Chemieangriff als Vorwand vor

      „Russlands Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen,
      Wasili Nebensja, hat erklärt,
      dass in der letzten verbliebenen „Rebellen-Hochburg“
      der bewaffneten Kämpfer gegen die syrische Regierung offenbar
      ein chemischer Angriff unter falscher Flagge vorbereitet werde.

      Dies erklärte er gestern auf einer Pressekonferenz
      des UN-Sicherheitsrates in New York.

      Das russische Verteidigungsministerium beobachtete zudem,
      dass US-Militär sich im Mittelmeer positioniere.

      … Am Montag warnte Generalmajor und Sprecher
      des russischen Verteidigungsministerium, Igor Konaschenkow,
      dass die USA ihren Lenkwaffenzerstörer „Ross“,
      der mit Tomahawk-Marschflugkörpern bewaffnet ist,
      am 25. August ins Mittelmeer einlaufen lassen haben.
      Diese Raketen hatten die USA auch bei ihren vorherigen
      Angriffen auf Syrien angewendet. Von seiner Position
      im Mittelmeer aus könnte das Schiff beliebige Regionen in Syrien angreifen. “

      – AUS:

      https://deutsch.rt.com/kurzclips/75213-russland-warnt-vor-us-angriff/

      ——————————————————-

      „OPFER VON CHEMNITZ:
      „Daniel war sehr fleißig und aufgeschlossen““

      – das schreibt die WeLT:

      https://www.youtube.com/watch?v=OdZLBRYek7A

      ——————————-

      !! ICH FINDE MANCHE AUFGERUFENE SACHEN NICHT MEHR !!!

      – im speicher.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Thanatos Obiges bestätigt die alte Weisheit:Ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn.
  • Thanatos: @Krösus Apropos Deutsche Bank. Danke für die wirklich gute Reportage. Sollten die Rundfunkgebühren doch...
  • Thanatos: Was müssen meine entzündeten Augen da lesen: Die Erkenntnis ist zwar nicht gerade neu, aber ausgerechnet...
  • Falco: @materialist Also, ich mach das genau andersherum: Wenn mal wieder das AfD/NPD-Niveau erreicht ist, bleibe ich...
  • taipan: Gold ist immer und überall reichlich vorhanden. Sogar in der Küche hinter der Muskatnuss.Man braucht es nicht...
  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren