Dienstag,03.August 2021
Anzeige

US-Arbeitsmarktzahlen für Juni besser als erwartet

Laut dem heute veröffentlichten Arbeitsmarktbericht der US-Regierung (Non-farm Payrolls) wurden im Juni 4,8 Millionen neue Jobs geschaffen. Das entspricht dem größten monatlichen Jobwachstum seit die Zahlen erhoben werden (1939). Und das Ergebnis übertraf auch die Analysten-Schätzungen von 3 Millionen Neuanstellungen. Die Vormonatszahlen wurde zudem um 1,9 Millionen auf 2,699 Millionen nach oben revidiert. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

16 KOMMENTARE

  1. … der Betrug mit den Arbeitszahlen geht munter weiter…

    Letzten Monat berichteten wir, dass die BLS selbst in einem Bericht voller statistischer Pannen und offener Fehler zugegeben hat, dass ein „Fehlklassifizierungsfehler“ dazu geführt hat, dass die Arbeitslosenquote im Mai um bis zu 3% höher lag als gemeldet.

    Nun, raten Sie mal: Obwohl die BLS wusste, dass sie die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten offen falsch darstellte, berichtete sie weiterhin Zahlen, die einen „Fehlklassifizierungsfehler“ enthielten.“

    https://www.zerohedge.com/markets/bls-admits-survey-error-continues-resulting-artificially-lower-unemployment-rate

      • @Klapperschlange In der Realität Koennte man da.die Hälfte der Millionen Kurzarbeiter auch als Arbeitslose zaehlen.Wenn ich hoere dass man die Fristen fuer Kurzarbeit bis auf 2 Jahr verlängern will dann schlage ich gleich 20 Jahre Kurzarbeit vor dann gibt es gar keine Arbeitslosen mehr.Alles Kurzarbeiter…..

        • @materialist

          Wir haben ein Wahljahr in den USA und Trump braucht unbedingt positive Nachrichten aus der Wirtschaft, wenn er wiedergewählt werden will.

          Das siehr schlecht aus für Donald.

          Deshalb muß das „Büro der Lügen-Statistik“ BLS permanent in die unterste Schublade der Schmuddel-Statistik-Trickkiste greifen.

          Aber bei uns sieht es auch nicht viel besser aus: die Wirtschaftsforscher des Leibnitz-Institutes rechnen mit einer Pleitewelle und Bankenkrise im Herbst.

          https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-folgen-oekonomen-rechnen-mit-bankenkrise-a-00000000-0002-0001-0000-000171875113

          … und gleichzeitig bietet der Chef der Commerzbank seinen Rücktritt an.
          („ da verläßt wohl jemand das sinkende Schiff…“ )?

          • @Klapperschlange
            Hier bekommt der POTUS von mir sein 3. Loblied. Guckst Du.
            I surrender all
            https://www.youtube.com/watch?v=hqQvda1Q0xk

            All to Donald I surrender, all to him I freely give;
            I will ever love and trust him in his presence daily live.
            /Refrain:/ I surrender all, I surrender all.
            All to thee, my blessed saviour, I surrender all.

            All to Donald I surrender, make me, saviour, wholly thine;
            Let me feel thy Holy Spirit, truly know that thou art mine.
            /Refrain:/ I surrender all, I surrender all.
            All to thee, my blessed saviour, I surrender all.

            All to Donald I surrender, now I feel the sacred flame.
            Oh, the joy of full salvation! Glory, glory to His name!
            /Refrain:/ I surrender all, I surrender all.
            All to thee, my blessed saviour, I surrender all.
            All to thee, my blessed saviour, I surrender all.

        • @materialist,generell würde ich dies als die passende Lösung ansehen,8% der Leistungsträger wirtschaften für den Rest der Bande, dazu dann die Drangsalierungen von Staat, Kammern,Genossenschaften,etc.. Nennt sich Sklaverei. Da aber die Masse der „Beschäftigten“ nur noch in Dienstleistungen unterwegs sind, also quasi unnütz, wäre eine „Teilzeit“ mit vollen Lohnausgleich die fairste Form. Finanzierbar durch eine Art „Wattleistungssteuer von Maschinen“, wir haben keine andere ,humane, Ausgangstür.Jäger/Sammler–sesshafte Werdung:Agrar,Handel,Handwerk–Verstädterung,Manufakturen,Handel,Handwerk–Industriealisierung–Dienstleistungsgesellschaft—???????????????????

          • @sebstian
            Fragt sich halt dann nur noch, wie hoch der Lohn für diese unnütz Beschäftigten sein soll.
            Ich würde meinen, so hoch, dass unter diesen ein allgemeines Geschrei ausbricht.Wahrscheinlich aber kein Freudengeschrei.

  2. Anzeige
  3. Die manipulierten Dax Punkte steigen.
    Wohlgemerkt, die Punkte, nicht etwa der Wert.Der natürlich nicht.
    Nur Wirecard ist rot. Da müsste man doch was tun.
    Etwa, eine Meldung, wie Wirecard übertrifft deutlich die Erwartungen.
    Dann steigen auch Wirecards Punkte.

  4. Amigo-Affäre bei der SPD. Und keiner regt sich darüber auf.
    Die Frau Schwesig schimpft über Herrn Sigmar „Pack“ Gabriel.
    Über sie selber schreibt die Ostsee-Zeitung am 17.05.2019:

    „Die Partei von Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) vergibt Posten gern an politische Mitstreiter. Verwandtschaft ist dabei ein wiederkehrendes Merkmal“

    Aber wie heißt es doch so schön:
    „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“

    https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Postenvergabe-bei-der-SPD-in-MV-eine-schrecklich-vernetzte-Familie

  5. Anzeige
    • Da wir nicht sicherstellen können, dass die Vielzahl der Kommentare zeitnah freigeschaltet wird, haben wir die Kommentarfunktion bis auf weiteres ganz deaktiviert. Die meisten Beiträge gingen zuletzt am Kernthema unserer Seite vorbei. Also legen wir mal eine Pause ein.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige