Anzeige
|

US-Regierung streicht Stellen bei der Finanzmarktaufsicht

Alles läuft rund für die Hüter des Finanzsystems und die Protagonisten der Wall-Street-Casinos. Während und nach der Weltfinanzkrise von 2008 hieß es noch „rien ne va plus“ (nichts geht mehr). Nun werden in den USA wieder hemmungslos Jetons verteilt. US-Präsident Donald Trump hatte schon kurz nach seiner Wahl angekündigt, Restriktionen im Finanzwesen zu lockern. Und die Senkung der Unternehmenssteuern kam auch den Banken zugute. Die Abrüstung in Sachen Bankenregulierung zeigt nun auch unmittelbare Auswirkungen in den Behörden. Wie jetzt bekannt wurde, werden 40 Stellen bei der US-Finanzmarktaufsicht gestrichen. Unbestätigten Gerüchten zufolge hat man das Personal zum Geldzählen an zwei amerikanische Großbanken ausgeliehen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=76822

Eingetragen von am 9. Aug. 2018. gespeichert unter Banken, Hot-Links, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

5 Kommentare für “US-Regierung streicht Stellen bei der Finanzmarktaufsicht”

  1. Am besten gleich auch noch die Polizei abschaffen, dann läufts noch runder.

    • autoverkäufer

      taipan,

      nix neues, aber alte story.

      „so that everything runs smoothly“

      – wer hat`s erfunden, er sicher nicht.

      „Die Justizbehörden stehen vor dem Kollaps und was macht der Justizminister?
      Er streicht weitere Stellen“,.. “

      – AUS:

      https://www.deutschlandfunk.de/frontalangriff-auf-die-italienische-justiz.795.de.html?dram:article_id=117838

      ————————————–

      – nur zur unterhaltung:

      “ Der Syrischer Goldhamster – das Original

      Der ursprüngliche Syrische-Goldhamster hat wildfarbenes,
      teilweise auch goldbraunes, Fell.
      Außerdem hat er, ebenso wie die meisten anderen Nager,
      einen hellgrauen, bis hin zu einem weißen,
      Bauch und wird daher eben als wildfarbener Goldhamster bezeichnet.
      Daneben noch recht typisch für diese ca. 15-18 cm großen Tiere
      sind die dunklen, eigentlich schwarzen, Wangenstreifen.
      Dadurch wirken sie doch recht bunt. Am Ende ihres kurzen,
      breiten und dadurch doch recht gedrungen wirkenden Körpers
      haben die Goldhamster noch ein ca. 1-2 cm langes Schwänzchen. Die weiblich“

      – AUS:

      https://www.hamsterseiten.de/syrische-goldhamster.html
      —————————–

      „Gold, Silber und Platin Preis heute in Syrien “

      „Platin Preis heute in Syrien in Syrisches Pfund (SYP)
      Diese Tabelle zeigt den Platin Preis in Unzen, Gramm und Kilogramm
      Platin Kurs in Syrien in Syrisches Pfund. Bitte beachten Sie,
      dass diese Preise von den lokalen Geschäften in Syrien varieren und
      Sie die Platin Preise aus anderen Quellen bestätigen sollten,
      bevor Sie real Platin Transaktionen vornehmen“

      – AUS:

      http://www.daily-gold-price.com/de/gold-price-in-syria.php

      —————————————————————————

      – nun, vielleicht nicht mehr aktuell:

      “ Gefährliche Goldminen im Tschad werden Flüchtlingen
      zum Verhängnis Goldrausch und Flüchtlingselend

      Reportage von Martin Durm

      Vor fünf Jahren wurden im Norden des Tschad große Goldvorkommen entdeckt.
      Seitdem reisen tausende Flüchtlinge aus ganz Afrika dorthin.
      Mit Goldschürfen wollen sie sich Geld für die Flucht nach Europa verdienen.
      Bei der gefährlichen Arbeit werden viele von ihnen getötet oder schwer verletzt.
      SWR2-Reporter Martin Durm hat eines der Opfer getroffen.
      Mit zerbrochenen Rückenwirbeln liegt der 29jährige Nasridin
      in einem Flüchtlingscamp.“

      – AUS:

      https://www.swr.de/swr2/goldminen-afrika-fluechtlinge-martin-durm/-/id=7576/did=20836048/nid=7576/er9x70/index.html

  2. Es muss für die Gelddrucker ein Frust sein.
    Man verpulvert täglich Milliarden und der Goldpreis geht nicht unter 1200.
    Obwohl man täglich fette Minus auf den Tafeln zeigt.
    Der Bitcoin will auch nicht unter 5.000 und die Indizes bewegen sich auch nicht vom Fleck. Ganz im Gegenteil, man hat genug zu tun, die absaufenden Einzelwerte irgendwie aus den Indizes herauszurechnen.
    So mancher Anleger rauft sich die Haare.
    Die Börsenindizes steigen und steigen nur sein Depot schrumpft und schrumpft.
    Wie kann das sein ?
    Ach, ja, die Börsenaufsicht schläft.
    Und jetzt noch der Murks und bei Apple scheints auch nicht zu laufen, trotz Milliarden Propaganda.
    Dafür läufts bei Thyssen Krupp, abwärts, aber immerhin, es läuft.

  3. Meine Frühstücksempfehlung: Entlassungen rückgängig machen und „schnelle Eingreiftruppen“ aufbauen!
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10789938-bafin-deutsche-finanzaufsicht-bereitet-banken-crash
    Aber wenn das Geldsystem erstmal ins Rutschen gekommen ist, hilft sowieso nicht mehr viel…:-(.

    • @falco
      Und das, obwohl die Finazpresse täglich schreibt, Krisen wird es keine mehr geben.Alles nur Angstmacherei.
      Daneben bereitet man uns auf den Crash vor, soricht von unpopulären Massnahmen ( Kapitalverkehrskontrolle, Kontensperrungen).
      Damit man hinterher sagen kann, man hat ja alles erfenkliche getan.
      Nur, gereicht hat es nicht.
      Ich meine, was will man vorbereiten, wenn über dem Kopf die Atombombe gezündet wird.? da kann man noch soviel warnen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • saure: @taipan Und wie könnte so ein Enteignungscrash aussehen?
  • Falco: ***Termin*** Numismata 2018 in Berlin – dieses Wochenende. https://www.numismata.de/berli n-2/ Ich werde...
  • Falco: @Berolina Doch, doch, glaub mir, Schuld sind immer die anderen! http://www.spiegel.de/auto/...
  • taipan: @watchdog immerhin gibt es eine Gewinnwarnung.
  • Watchdog: Audi wird zwar seine „Kaffee- und Porto-Kasse“ plündern, um die Strafe von 800 Mill. € zu zahlen,...
  • taipan: @kondor Die fahren seit 2008 ständig auf Sicht und greifen ein, sobald etwas aus dem Ruder läuft. Noch haben...
  • kondor: taipan manipulieren die eigentlich jeden Tag? Ein crash lassen die vom PPT kaum zu. Ich denke muss schon...
  • taipan: Das heisst, dass die Wirtschaft boomt, übervolle Auftagsbücher, Arbeitskräftemangel überall. Was weiterhin...
  • Berolina: Harter Brexit, Handelskrieg, GroKo – bezweifle, dass nur externe Faktoren Schuld sind. Zur Zeit...
  • Berolina: @Thanatos Diese ganzen statistischen Erhebungen sind fragwürdig genug. Grundlage ist der sogenannte...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren