Anzeige
|

Wer rettet die Türkei?

Griechenland, Portugal, Spanien, Irland und Zypern machten in der Eurokrise von EU-Hilfen Gebrauch, als ihnen das Wasser finanziell bis zum Hals stand. Sie nutzten den Euro-Rettungsschirm. Doch wie wird die Türkei sich aus der Finanzkrise befreien? Die USA haben die Notlage in der Türkei selbst forciert. EU-Hilfen wird es wohl kaum geben, das hat auch Unionsfraktionschef Volker Kauder ausgeschlossen. Aber Katar hat immerhin Unterstützung zugesagt. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=76973

Eingetragen von am 15. Aug. 2018. gespeichert unter Banken, Europa, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

32 Kommentare für “Wer rettet die Türkei?”

  1. Schon klar, auf was Katar spekuliert:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wegen-lira-verfall-schnaeppchenjaeger-suchen-tuerkische-immobilien-a-1223275.html
    So mancher hat eben aufs richtige Pferd gesetzt:
    https://www.der-postillon.com/2018/08/lira.html

    Nein, nur ein veritabler Kotau vor dem US-Hegemon incl. strikter Westbindung, dem Abschwören vom Gold und der Einführung des Dollars als Landeswährung kann dem Land noch helfen. Als Protektorat von des POTUS Gnaden gäbe es jedenfalls noch eine Gnadenfrist bis zum finalen ökonomischen Burnout.

  2. Die Katastrophe von Genua weidet die deutsche Wirtschaft aus und fordert:
    Wir brauchen neue Brücken….
    Der Steuerzahler solls blechen.

    • Geh bitte @taipan – Toto oder soll ich @anaconda sagen.

      Eure Autobahnen, zumindest die von Passau nach München gleicht einem
      Krautacker.
      Angeben mit Rekordüberschüsse.
      Zahlt einmal anständige Pensionen.
      Beim “hackeln“ seit’s doch auch ganz vorne.

  3. Zuerst hatte sich Rußland getraut, nahezu alle seine US-Schuldscheine (> 100 Mrd. US$) dem US-Finanzministerium vor die Haustür zu kippen, und wurde prompt mit neuen, zusätzlichen US-Sanktionen bestraft.

    Seit Montag trifft es auch die Türkei mit neuen Strafzöllen auf Stahl und Aluminium; und siehe da: im Juli hat sich die Türkei doch auch „getraut“, 52% seiner US-Schuldscheine im Umfang von $30 Mrd. Mr. Mnuchin vor die Haustür zu werfen, (siehe hier:)
    Also wird jedes Land, das den USA nicht mehr die Schulden finanziert, umgehend mit Sanktionen und Strafzöllen bestraft.

    Interessant ist dabei, daß bisher weder Rußland, noch der Iran und China, und jetzt auch die Türkei sich den USA „gefügig unterordnen“ sondern eigene Flagge zeigen.
    Daß Rußland und die Türkei angekündigt haben, den bilateralen Handel nur noch in Rubel/Lira abzuwickeln (ohne US-$), zeigt den Zerfall des US-Imperiums immer deutlicher.

    • @Watchdog

      Die „Dedollarisierung“ ist aus der Not geboren und doch ein probates Mittel, um sich der paternalistischen Fürsorge durch die USA zu entziehen.
      http://uncut-news.ch/2018/08/14/dedollarisierung-schreitet-voran/

      Dennoch sind Russland, die Türkei und unter ferner liefen der Iran – man muss es leider so sagen – in Sachen US-Bonds für das IMPERIUM nur kleine bissige kläffende Hündchen, die man nach Belieben abstraft.

      Nach den neuen Zahlen kann nämlich von einer Reduzierung global gehaltenen US-Schuldverschreibungen keine Rede sein:
      https://finanzmarktwelt.de/us-staatsanleihen-tuerkei-verkauft-immer-weiter-japan-auf-7-jahrestief-sell-off-bleibt-aus-98991/
      Ohne die großen Gläubiger der USA, China und Japan, die nach wie vor kontinuierlich den Bestand an US-Treasuries erneuern, wie sich daran auch so schnell nichts ändern.

      Insbesondere China ist in einem unschönen Dilemma gefangen. Tatsächlich ist die chinesische Regierung schon seit einigen Jahren dabei, ihre Devisenreserven zu diversifizieren – gerade auch über Gold. Das kann sie aber nur langsam und behutsam tun. Ein zu rasches Abstoßen von US-Staatsanleihen würde eine Abwärtsspirale auf dem Anleihenmarkt bis hin zu einer globalen Finanzkrise auslösen. Was NICHT im Interesse der Chinesen sein kann.

      So sehr wir uns das auch wünschen mögen, ich fürchte, die „Breaking News“ von der fristlosen Kündigung seitens der Chinesen wird es so nicht geben. Außer, ja außer, der überfällige ökonomische Kollaps des US-Weltsystems nimmt China die Entscheidung ab.

  4. Boa-Constrictor

    Kaum hat Bayer Monsanto übernommen, klettern die US-Stinke- Zeigefinger nach oben und weisen (plötzlich) auf das Krebs-erregende „Glyphosat“ in Kindernahrung hin: jetzt drohen Klagen in Millionenhöhe für den neuen Firmen-Besitzer aus Deutschland: „Gift“! „Krebsgefahr“! „Bienenvölker-Sterben“.

    https://www.energiezukunft.eu/umweltschutz/privatklage-gegen-monsanto-fuehrt-unverhofft-zum-urteil/

    https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/article/969238/monsanto-krebsrisiko-us-glyphosat-verfahren-spaltet.html

    • @kenyon
      Bei Gold würden die das auch versuchen.
      Deshalb sollte man Gold nicht gerade in einem Bankschliessfach aufbewahren,
      Abgesehen davon ist hiermit klar, dass der Krypto nich anonym ist, sonst könnten die Banken ja nicht davon wissen.Und damit ist auch klar, dass der Krypto keine Alternative zum Gold ist.Typisch, erst lockt man die Leute vom Gold zum Bitcoin, als besseres Gold, und dann zockt man sie bankentypisch ab.
      Dummheit ist eben grenzenlos, aber manche haben einfach immer nur Pech beim Nachdenken.

      • Systemverweigerer

        @taipan, Sie schreiben, dass man sein Gold nicht im Bankschließfach aufbewahren soll. Bedingt gebe ich Ihnen recht. aber ein Goldverbot sehe ich noch nicht, und alle Eier in ein Nest sollte man auch nicht legen.

        • @systemverweigerer
          Es geht nicht um das Goldverbot. Ein Bankschliessfach ist den Behörden bekannt und ein Zugriff jederzeit möglich.Die Bank hat auch das Recht, das Fach zu versiegeln und zu sperren, ebenso wie ein Konto einfrieren.
          Im Falle eines Bankenmoratoriums kommen Sie auch nicht an das Fach und ganz so sicher sind die Fächer auch nicht vor Tunnelbohrern und Aufsprengern.
          Ein Fach ausserhalb des Bankensektors wäre zu bevorzugen.Eventuell im Ausland. Am allebesten allerdings wie schon vor Jahrtausenden ein privates, geheimes Versteck. Gold korrodiert und verottet nicht.
          Würden Sie Ihre Waffe in ein Bankschliessfach legen ( was Sie übrigens nicht dürfen).?Oder Bargeld ( was Sie auch nicht dürfen).
          Allerdings, im Falle einer Diktatur oder Kriegsrechtes oder Anwendung der Notstandsgesetze ist nur Gold im privaten Versteck einigermassen sicher.
          Deshalb sollte man so ein Versteck jetzt anlegen, leer lassen ind beobachten, ob sich wer dran zu schaffen macht.( durch bestimmte Mechanismen).Da solche Gesetze nicht von heute auf gleich in Kraft treten, kann man das Gold rechtzeitig umlagern und braucht sich nicht erst ein Versteck zu suchen.

  5. Schon klar, dass die Herren in den Logen mit dem Käppi Zinsen von der Türkei fordern und zwar kräftig. Und den Neo Fisherismus gewaltig ablehnen.
    Denn damit gibts nix Zins und nix Reibach.
    Doch im eigenen Land, wenn man selbst die Zinsen zahlen sollte, war man natürlich für die Nullzins Politik.
    Denn mit Zinsen wird man ja zum Sklaven des IWF und Co.
    Der Erdogan wird mir richtig sympathisch.

    • Die Verschwörung der Herren mit dem „Käppi“ ??
      Ist es wieder soweit ??

      • @Lupus

        Taipan pflegt seine Neigung zur Provokation.
        Was mich aber wirklich beschäftigt, ist die Vergeblichkeit. Die Vergeblichkeit der Bemühungen mancher hier, faktenbasiert die Hintergründe der Krisen zu recherchieren – um dann doch wieder bei den „j.ü,d;i:schen Zinswucherern“zu landen.

        • @berolina
          Ist eben so. Hat nicht schon Jesus die Zinswucherer aus dem Tempel geschmissen ? Und der Dank ? Das Kreuz.
          Und ich sage Ihnen, die Krisen entstehen nicht zufällig per Chart, die werden künstlich gemacht. In eben diesen Denkfabriken und mit enormen Geldmitteln.Da gibts nicht viel zu analysieren. Es geht ums Geschäft und den Profit. Immer.

      • @lupus
        Nja, die sind nun mal führend im Weltfinanzsystem und eine verschworene Bruderschaft.Da brauchen Sie gar nicht die Bilderberger Konferenzen besuchen.Denn Geld regiert die Welt.Und wenn Sie sich mal den Soros ansehen, dann sehen Sie, wie der regiert.Und genau deshalb ist er ja in der gesamten Welt so beliebt. Nicht nur in Deutschland, wi er regelrecht verehrt wird.

  6. Hallo 0177translator

    bitte melde dich oder müssen wir uns Sorgen machen?
    Wir vermissen Deine treffenden Lieder!
    Die brandenburger Erde kann warten.

    Beste Grüße

    • @Freier Denker
      Stimme Dir zu! Die eigene Scholle ist das Eine – unser Forum ist doch aber auch ein stück weit Heimat, oder…;-)…?

  7. @Falco
    Ich meine nicht seine Scholle….
    Er hatte mal so Andeutungen gemacht.
    Ich glaube das wir Schreiber im Forum im Altersdurchschnitt geschätzt über 60 sind. Nun ja irgendwann gehen wir alle den Weg des irdischen Lebens.
    Ich hoffe ich liege mit meiner Vermutung falsch.
    Sorry.

  8. @Denker – es gibt da noch andre Möglichkeiten . Die geheimen Dienste haben ihn kassiert , weil er zuviel über die Zustände bei Gericht ausplaudert hat , od. er wurde gesperrt wie guuguk , resi & sternhagelvoll usw. .

  9. Ist es nicht erfrischend immer zu beobachte, dass, wenn der Index gerade nicht fällt, man auch keinen Grund hat, Milliarden für die Goldrückung rauszuschmeissen ?

  10. @taipan
    Richtig erkannt;-)
    Bin auf den Herbst gespannt, da sollte es recht ungemütlich werden…!

    • @saure
      Die Bayer Aktie liegt heute an der Spitze.
      Wahrscheinlich hat Trump wieder getwittert.
      So sieht Investment aus. Gestern billig verkaufen, heute wieder überteuert das gleiche Produkt einkaufen.Je nach Twitter.
      Bin gespannt, was passiert, wenn mal einer den fake Trump abgibt und erwas twittert.Dann laufen die Anleger Amok und springen von den Türmen.

  11. @taipan
    Alles so langweilig zur Zeit, ausser bei Bayer und der DB;-)
    Gold wird gedrückt bis der letzte das Handtuch geworfen hat, vorher geht da nix…
    und ohne QE sowieso neet;-( traurig traurig

  12. @taipan
    Wie können die von den Kriesen profitieren?
    Puts?

    • @rolandb
      In jeder Krise gewinnt der eine auf Kosten anderer.
      Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie hätten ein paar Millionen Schulden in der Währung X. Käme es Ihnen da nicht gelegen, wenn die Währung den Bolivar oder die Lira macht ?
      Oder Sie wollen ein paar Firmen billig aufkaufen ?
      Der Bergrün ( der mit dem Flieger als Wohnsitz) kaufte Karstadt um 1 Euro.
      Opel wurde ähnlich verhökert und andere Firmen dazu.
      Es gibt schon Möglichkeiten, an einer Krise kräftig zu verdienen, denn, es fällt ja kein Penny vom Erdball. Er verschiebt sich nur.

  13. Bei Goldvorsorge lese ich gerade, dass die Münze Philharmonika genau soviel kostet wie der ein Unzen Barren. 1068 Euro.
    Kein Prägeaufschlag und später viel einfacher zu verkaufen.
    Wenn das mal keine Chance ist.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Thanatos Obiges bestätigt die alte Weisheit:Ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn.
  • Thanatos: @Krösus Apropos Deutsche Bank. Danke für die wirklich gute Reportage. Sollten die Rundfunkgebühren doch...
  • Thanatos: Was müssen meine entzündeten Augen da lesen: Die Erkenntnis ist zwar nicht gerade neu, aber ausgerechnet...
  • Falco: @materialist Also, ich mach das genau andersherum: Wenn mal wieder das AfD/NPD-Niveau erreicht ist, bleibe ich...
  • taipan: Gold ist immer und überall reichlich vorhanden. Sogar in der Küche hinter der Muskatnuss.Man braucht es nicht...
  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren