Anzeige
|

Wo landet Chinas Gold? 1.506 Tonnen importiert!

Gold, China, Importe (Foto: Goldreporter)

Laut LBMA gibt es seit Ende 2018 offizielle Zahlen über die chinesische Goldimporte. Den größten Teil der heimischen Goldnachfrage muss China über das Ausland bedienen (Foto: Goldreporter).

Laut einem aktuellen LBMA-Bericht gibt es erstmals offizielle Zahlen zu den Gold-Importen Chinas. Demnach wurden 2018 insgesamt 1.506 Tonnen eingeführt. Die Daten werfen weiterhin Fragen auf, wo das ins Land gelangte Gold tatsächlich landet.

Chinas Goldhunger ist groß. Laut den Zahlen des World Gold Councils hat das Land im vergangenen Jahr 976,7 Tonnen Gold nachgefragt. 672,5 Tonnen entfielen auf Schmuck. Bei 304,2 Tonnen handelte es sich um Anlagegold (Goldbarren, Goldmünzen). Nicht in den Zahlen eingeschlossen ist die Menge an monetärem Gold, also Edelmetall, das seine Bestimmung im chinesischen Bankensystem hat oder unmittelbar in die Goldreserven der chinesischen Zentralbank einfließt.

Bislang gab es keine offiziellen Zahlen, wie viel Gold China tatsächlich pro Jahr einführt. Über die Außenhandelsstatistiken anderer Länder, ließ sich eine Annäherung an die tatsächliche Einfuhrmenge vornehmen – unter anderem jene aus der Schweiz und Hongkong.

Wie die London Bullion Market Association (LBMA) nun in einem aktuellen Beitrag des Autors Matthew Turner berichtet, sind nun seit kurzer Zeit auch offizielle Daten zu den Goldimporten und Goldexporten Chinas gemäß des internationalen Warencodes 7108 verfügbar. Darunter wird definitionsgemäß „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausgenommen als Pulver“)“ subsumiert. Das ist die Warenkategorie, die wir auch im Rahmen der Schweizer Export- und Import-Berichte jeden Monat analysieren (jüngste Daten gibt es hier).

Die chinesischen Außenhandelszahlen wurden nun bis einschließlich 2017 vorgelegt. Demnach hat das Land im vergangenen Jahr 1.506 Tonnen Gold ins Land geholt. Nur 17 Tonnen Gold wurden exportiert. Da chinesische Minen laut World Gold Council im vergangenen Jahr 404,1 Tonnen Gold gefördert haben, ergibt sich für 2018 ein offizielles Goldangebot in China im Umfang von 1.893,1 Tonnen.

Bei einer gemeldeten Nachfrage von 976,7 Tonnen Gold (Schmuck und Anlagegold) resultiert daraus ein Überschuss von 916,4 Tonnen. Wohin dieses Gold gewandert ist, darüber lässt sich weiterhin nur spekulieren. Die offiziellen Goldreserven Chinas wurden zuletzt mit 1.874,3 Tonnen angegeben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=83866

Eingetragen von am 30. Apr. 2019. gespeichert unter China, Gold, Handel, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

6 Kommentare für “Wo landet Chinas Gold? 1.506 Tonnen importiert!”

  1. Dann lese man mal Sun Zu, die Kunst des Krieges.
    Darin wird man fündig.
    Die höchste Kunst des Krieges besteht darin, den Gegner zu unterwerfen, ohne dass das Schwert aus der Scheide gezogen wird.
    Durch Tarnung und Täuschung. Darin sind die Chinesen wahre Meister.
    Und diese Kunst wird gerade wiederbelebt.
    https://www.wiwo.de/erfolg/management/management-die-hilfreichsten-weisheiten-aus-der-kunst-des-krieges/11548018.html

  2. Wolfgang Schneider

    @renegade
    https://www.youtube.com/watch?v=B7YDcLP2DeY
    Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf. Prinzip des Kung Fu.

  3. Wow. Wenn die Chinesen so weiter machen können sie ihren YUAN auf Blattgold drucken.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Translator Wieso das denn? Vertrauen ist doch alles. https://pbs.twimg.com/media...
  • Fleischesser: Starke Ansage von Pablo. Dann heißt es man sollte oder man könnte ja dieses oder jenes tun ,und am Ende...
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/wir tschaft/20190520325014191-chin a-gegenschlag-us-gasindustr...
  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter Und wenn Du Deinen DB-Berater aus der Depression holen willst …...
  • Wolfgang Schneider: https://www.youtube.com/watch? v=JZ3_d0unago EZB, EZB, die hat immer Recht Sie hat uns alles...
  • materialist: @renegade So habe ich es auch erlebt, auf der WMF in Berlin habe einen Kruegeranden in 3 min.gegen bares...
  • renegade: @rolandb Münzen zu fälschen ist sehr aufwändig und lohnt kaum. Meist wird kein Wolfram verwendet, sondern...
  • rolandb: Beim wirtschaftichen Fälschen werden die Motivseiten nicht beschädigt.
  • materialist: @Dummkopf 2 In den superduennen Phili eiNen Kern einzubauen ist kaum moeglich,der Maple hat sein...
  • materialist: @Goldi Weltgendarmismus ,Kriegstreiberismus

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren