Samstag,20.Juli 2024
Anzeige

Zehn Länder haben gerade Gold zugekauft!

Zu den größten staatlichen Käufern auf dem Goldmarkt gehörten zuletzt China und Polen mit jeweils rund 23 Tonnen. Aber es gab viele weitere Gold-Aufstockungen.

Weltweite Goldreserven

Der World Gold Council (WGC) hat neue Zahlen zu den weltweiten Goldreserven veröffentlicht. Die Rangliste der größten nationalen Goldhalter enthält in den überwiegenden Fällen die offiziellen Goldbestände der jeweiligen Länder per Juli 2023.

Gold, Goldbarren, Goldreserven (Bild: Goldreporter)
Neben China und Polen haben auch Katar, Singapur und Tschechien ihre Goldreserven weiter aufgestockt. Dagegen haben zwei ehemalige Sowjet-Republiken Gold abgegeben (Bild: Goldreporter).

Dabei berücksichtigt die aktuelle Statistik auch die jüngsten Goldkäufe Chinas. Denn mit offiziell 2.136,50 Tonnen sind bei der People’s Bank of China 23 Tonnen hinzugekommen (vgl.: China geht ins Gold und raus aus dem Dollar).

Polen kauft 22 Tonnen Gold

Erneut auf dem Goldmarkt zugeschlagen hat auf Polen. So stiegen deren Goldreserven gegenüber Vormonat um ebenfalls stattlich 22,4 Tonnen. Und auch die türkischen Bestände sind angestiegen – um 16,8 Tonnen auf 456,6 Tonnen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass es sich bei den vom WGC festgestellten Goldreserven und rein staatliches Gold handelt. Die gesamten Reserven, also inklusive der von Banken bei der türkischen Zentralbank hinterlegten Edelmetall-Bestände, beliefen sich zuletzt auf umgerechnet 658,90 Tonnen. Und diese Gesamtbestände waren im Juli rückläufig (Goldreserven der Türkei im Juli weiter geschrumpft).

Goldverkäufer

Größere Bewegungen in den Goldlagerbeständen gab es einmal mehr in Usbekistan. Laut den WGC-Zahlen wanderten 11,2 Tonnen Gold ab, mit nun 366,1 Tonnen an Reserven. In die gleiche Richtung ging es in Kasachstan, mit einer Bestandminderung um 3,8 Tonnen auf 309,7 Tonnen.

Gold, Goldreserven, weltweit, Länder, Liste

Weitere Aktivitäten

Darüber hinaus gab es eine große Anzahl weiterer Aktivitäten. Hier weitere Veränderungen in der WGC-Liste gegenüber Vormonat:

  • Katar: +3,1 Tonnen
  • Singapur: +1,9 Tonnen
  • Tschechien: +1,9 Tonnen
  • Philippinen: +0,8 Tonnen
  • Kirgisien: +0,4 Tonnen
  • Mongolei: +0,3 Tonnen
  • Weißrussland: +0,3 Tonnen
  • Ägypten: +0,1 Tonnen
  • Mexiko: -0,1 Tonnen
  • Vereinigte Arabische Emirate: -0,5 Tonnen

Ghana taucht in der Top-100-Liste des WGC gar nicht mehr auf. Im Vormonat rangierte das Land mit 8,7 Tonnen noch auf Platz 74.

Gesamte Goldreserven

Die gesamten weltweiten Goldbestände werden vom World Gold Council aktuell mit 35.664.5 Tonnen angegeben. Das sind 66,2 Tonnen weniger als im WGC-Bericht des letzten Monats.

Zu beachten gilt: Einige Länder machen keine regelmäßigen Angaben zu ihrem nationalen Goldbesitz. Dazu gehören unter anderem Staaten wie Iran, Israel und Nordkorea. Grundsätzlich generiert der WGC die Zahlen über die offiziellen Meldungen der Zentralbanken, aber auch aus dem Daten des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige