Anzeige
|

Deutsche Bundesbank hat im Oktober 4,7 Tonnen Gold verkauft

100-Euro-Goldmünze "Wartburg". Auflage: 300.000 Exemplare zu je 1/2 Unze (Foto: Bundesfinanzministerium)

150.000 Unzen Gold gingen zur Produktion von Goldmünzen an das Bundesfinanzministerium.

Im vergangenen Oktober hat die Deutsche Bundesbank 150.000 Unzen Gold verkauft. Das berichtet das Wall Street Journal in Berufung auf Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Die Goldverkäufe haben jedoch keinen ungewöhnlichen Hintergrund. Käufer der umgerechnet 4,665 Tonnen Gold war nämlich das Bundesfinanzministerium (BMF). Das Gold wurde zur Herstellung von Goldmünzen verwendet. Das bestätigte ein BMF-Sprecher gegenüber Dow Jones Newswires. Im im Oktober erschien die 100-Euro-Goldmünze „Wartburg“ in einer Auflage von 300.000 Stück zu je ½ Unze Feingold.

Die Goldbestände der Deutschen Bundesbank belaufen sich nun offiziell auf 109.194 Millionen Unzen. Das sind 3.395,93 Tonnen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=16302

Eingetragen von am 24. Nov. 2011. gespeichert unter Banken, Deutschland, Gold, Goldmünzen, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Deutsche Bundesbank hat im Oktober 4,7 Tonnen Gold verkauft”

  1. Wurde nicht immer behauptet, dass die Goldronden am Markt eingekauft werden und nicht aus den Beständen kämen?!

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Spontaner Gast: ……..Stimmt Zbignew B. …………&# 8230;………&...
  • Klapperschlange: Genau: der Punkt macht‘s (an der richtige.en Stelle). Neuer Grundkurs für die US-Navy: –...
  • Boa-Constrictor: @Familienvater Jedes Buch, mit dem ein Autor („Zeitzeuge“) den Anspruch erhebt, der Nachwelt (vor...
  • Toni: @Dog was mir bei unseren „Lieblingsbanken“ also den Swap Dealern, die netto short Positionen haben...
  • Familienvater: @Boa deswegen bin ich überzeugt, dass es sich lohnt mit der Geschichte zu befassen. Irgendwo laß ich...
  • SilverSurfer: Nun ja, dass man eine neue Krise bekommt muss man halt erst mal die Zinsen anheben. Daraufhin kippt die...
  • 0177translator: Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden Es fehlt immer noch der Punkt am Ende dieses Satzes! Einen...
  • Boa-Constrictor: @Taipan Manchmal wiederholt sich die Geschichte (z.B. die vielen Keilereien von „Issos‘ 333), und...
  • 0177translator: @Taipan Preis und Wert. Worth and value. Tauschwert und Gebrauchswert. So hat es Karl Marx in...
  • taipan: @sauriger Das hat nur eine einzige Ursache.Währungskrieg um die billiste Währung.Diese verschafft einem einen...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren