Anzeige
|

Das Brexit-Chaos geht weiter

Das britische Parlament hat sich am gestrigen Abend erneut mehrheitlich gegen das von der Regierung mit der EU verhandelte Brexit-Abkommen ausgesprochen. 391 Parlamentarier lehnten es ab, 242 Abgeordnete hatten zugestimmt. Die abermalige Ablehnung erfolgte trotz einer Nachbesserung, die jedoch von den Kritikern des Deals nicht als Lösung des entscheidenden Nordirland-Problems („Backstop“) angesehen wurde. Heute wird noch einmal abgestimmt. Die Abgeordneten werden aufgefordert, sich für oder gegen einen ungeregelten EU-Austritt zu entscheiden. Sofern der No-Deal-Brexit keine Mehrheit bekommt, wovon derzeit ausgegangen wird, kommt es am folgenden Tag zu einem nochmaligem Votum. Dann geht es um eine zeitliche Verschiebung des eigentlich für 29. März geplanten Ausscheidens Großbritanniens aus der Europäischen Union. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82357

Eingetragen von am 13. Mrz. 2019. gespeichert unter Europa, Hot-Links, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

33 Kommentare für “Das Brexit-Chaos geht weiter”

  1. No deal – no problem! Das war das wohl beste Schlagwort der letzten Wochen! Wenn die Parlamentarier nur halbwegs das Hirn einschalten, dann werden Sie heute dafür entscheiden, den hard brexit durchzusetzen und dem UK somit Milliarden an zukünftigen EU-Zahlungen zu ersparen! Das Geld kann dann wieder in die eigene Wirtschaft gesteckt werden, und es wäre ein Zeichen an die EU, daß man sich von den korrupten Bürokraten in Brüssel nicht erpressen läßt!

    • Wolfgang Schneider

      @GoldDrache
      Ist GB nicht auch ein Nettozahler? Was Juncker will, ist wie die Forderung eines Zuhälters, der noch 10.000 € verlangt, damit ein Mädel sich freikaufen kann. Oder die der Freier zahlen soll, der sich in die Schnecke verliebt hat, soll ja vorkommen. Als ob das Frauenzimmer nicht schon genug ausgebeutet wurde, wovon der Lude sich den Maserati gekauft hat. Ich habe über unser System hier keine Illusionen mehr. Glückliche Briten, sie haben noch eine ansehnliche Streitmacht mit Flotte und dazu Atombomben, um sich zu wehren. Wer weiß, vielleicht fällt bei ihnen jetzt auf einmal auch öfter der Strom aus, und es explodiert ein Kraftwerk. Vielleicht hätte noch der Draghi am Ende ihr Gold konfisziert, so wie sie es selber mit Venezuela gemacht haben.

      • @W.S. ,so isses. 40 Milliarden sparen die Briten ,ohne EU , ein . Der Toitsche wird bald noch mehr bezahlen . Die Menschen alle in einen Staat zu stecken ist ähnlich Hühner ,Schweine,Pferde und Kühe in einem Stall einzupferchen . Unser Gröfaz hatte dies auch vor ,sogar eine Einheitswährung war in Planung . Die Globalisierung hat auch den Menschen nur Vorteile gebracht ,Wohlstand, Sicherheit ,Frieden ,mehr Freizeit und Regenbogen . Es wird Zeit die Zeit zurück zuschrauben.

        • Wolfgang Schneider

          @Blanko
          Und ohne die Briten haben die blutsaugenden Süd-Indianer erst recht die totale Mehrheit über die Dödel im Norden, und können (und werden) alles beschließen, was (und wenn es) zu Lasten Deutschlands geht. Am Ende hat gar noch der Draghi die Pfoten auf den Goldreserven der BuBa. Hurra.

          • @Translator

            Die Blutsauger sitzen in Toitschland. Die ROT-GRÜNEN AGENDA-VERBRECHER haben mit Ihrer Raub und Plünderungspolitik, zum Wohle Ihrer Herrschaften, das Lohngefüge in Toitschland zerstört, die Lohnstückkosten ins Bodenlose versenkt und damit dem toitschen Exportkapital glänzende Gewinne beschehrt.

            Womit dann auch die südeuropäischen Konkurrenz ruiniert wurde. Das Dumme dabei ist, dass diese Konkurrenz gleichzeitig auch die Kundschaft darstellt. Und wer wohl, soll den toitschen Exportplunder künftig kaufen, die Griechen ?

            Es ist eine Frage der Zeit, wann hierzulande die Lichter ausgehen.
            Kapitalismus funktioniert nicht, jedenfalls nicht dauerhaft. Und das hat nichts aber auch gar nichts mit irgendwelchen völkischen und nationalistischen Ideolgien bzw. Idiotien zu tun.

            Mir ist jeder Athener Taxifahrer, jeder Lissabonner Havenarbeiter und jeder Pariser Armustrentener näher, als der toische Millionärs und Milliardärs-Abschaum samt derer politischen und verbeamteten Büttel, die mir unproduktiv auf der Tasche liegen.

            • Wolfgang Schneider

              @Krösus
              Ich kann mich an eine Maggie Thatcher erinnern, die meinte, man müsse Gulliver in Fesseln legen. Natürlich soll Deutschland beim ECU mitmachen, GB würde es aber vorziehen, weiterhin seine eigene Pfund-Suppe zu kochen. Ich kann mich an einen Francois Mitterrand erinnern – von der Presse wegen seiner Entrücktheit nur noch Dieu (Gott) genannt – der meinte, Frankreich habe die Force de frappe und Deutschland die D-Mark, und die sei genau so gefährlich, und die müsse man ihnen wegnehmen. Also stellte er sich quer, Kohl bekommt seine deutsche Wiedervereinigung nur, wenn er die DM opfert. Was der Opportunist auch tat. Der ganze Agenda-2010-Soße ist auch auf dem Mist von Prof. Sinn gewachsen, habe ich mir sagen lassen. Hier haben wir einen typischen Fall von betrogenem Betrüger. Einem bereits exportstarken Land eine Weichwährung zu verpassen – und unter Wim Duisenberg sah es noch nicht danach aus – ist so, als hätte Miraculix seinen Zaubertrank den Römern gegeben und nicht den eigenen Galliern. Mein Mitleid für die Intriganten-Schweine in Rom und Paris hält sich in Grenzen. War da nicht mal ein Außenminister unter Premier Felipe Gonzales, der meinte, Deutschland soll ewig zahlen und die Gusche halten? Wie gesagt. Ach ja, nicht mal ein blödes Schwein scheißt in den Trog, aus dem es frißt. Sagte der Ukrainer Nikita Chrustschow.

            • @Krösus

              Lass Dich drücken für die klaren Worte (um die ich immer ringen muss). Aber so ist es eben: INTERESSEN verbinden die Menschen. Und nur wer sich deren bewusst ist, wird sich der Betreuung durch die Bewusstseinsindustrie entziehen können.

              Dass die vier Herren so sehr aus der Zeit gefallen zu sein scheinen
              https://www.youtube.com/watch?v=vZ9myHhpS9s
              spricht nur für sie.

              Lass mal wieder öfters von Dir hören.

        • @Roberto

          Um in Deinem Bild zu bleiben (und PETA wird erleichtert sein): Zuvorderst ging es nie darum, Gänse, Mehrschweinchen und Zuchtbullen in einen zu engen Maschendraht-Käfig zu konzentrieren. Die Veranstaltung EU folgt ganz im Gegenteil einem freiheitlichen Gestus: Immer die Freizügigkeit des Waren-, Kapital- und Zahlungsverkehrs im Blick. Ein Freihandelsprojekt par excellence.

          Ob das im Interesse der großen Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung in Europa ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Was Du wohl beklagst, ist wahrscheinlich die Nivellierung kultureller Unterschiede. Selbiges ist aber nur ein Kollateralschaden einer EU im Dienste der Kapitalverwertungsinteressen. Deine wutbürgerliche Aufwallung braucht einfach ein vernünftiges Ziel.

          Das KAPITAL macht alles gleich!

          • MEHRschweinchen gefällt mir!

          • @Thanatos ,da habe ich mich falsch ausgedrückt.Also die Angleichung der kulturellen Unterschiede sehe ich nicht kritisch ,dies gibt es in den Unterschichten eventuell..Eine anständige deutsche Familie ist einer anständige türkischen Familie viel näher als der Konservative denken vermag . Bezüglich auch der Frauenführung . Und Frau Merkels Schweinewurstverzehrversprechen halte ich für so wichtig wie das Chlorhuhnstatement und die Spareinlagensicherung .

        • @Roberto Weiß

          Der Toitsche ? Wer soll das sein ? Soweit bekannt gibt es ca 80 Millionen davon. Zur Kasse gebeten, werden davon ca ( also grob geschätzt ) 78 Millionen. Ca 2 Millionen Arbeitsplatz-Spender, inclusive derer politischen und verbeamteten Büttel haben hingegen Kasse gemacht. Und zwar soviel, dass das Geld alle ist, weshalb man auch in Zukunft Millionären und Milliardären des Steuer zahlen nicht wird zumuten können. Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren, nannte dies ein berühmter toitscher Philosoph und Ökonom einmal, weisst Du wer`s war ?

          • Wolfgang Schneider

            @Krösus
            Der war kein Deutscher, gehörte aber auch einem Stamm von Kaputten an, die sich selbst am meisten hassen. Vielleicht Spätfolge der Beschneidung.

          • @Krösus ,Toitsche sind Malocher (stoisch und BDRhaft wohnend) ,egal welcher Nationalität undReligion .Leistungtragen Vollpfosten halt .Ich war die Woche bei einem Syrer arbeiten(Frau,3 Bälger) ,der steht morgens um 3.45 auf ,geht 10 Std.akkorden in einer Formerei .Der ist ein Toitscher . Ich bin ein Toitscher ,weil man eben ein Vollhorst ist .Mit den Beamten gebe ich Dir auch recht ,wer auf Hartzer schimpft muß auch auf die Funktionseliten kotzen . Mit dem Ökonom habe ich ne Ahnung , traue mir die Peinlichkeit des „Ratens“als Novize aber nicht zu. K.M.?

            • Wolfgang Schneider

              @Blanko
              Albert Einstein sagt, wenn man mit den gleichen Mitteln andere Ergebnisse erwartet, ist das für ihn die Definition von Verrücktheit.
              Konfuzius sagt, man kann einen Esel mit Büchern beladen, aber es bleibt doch ein Esel. (Das sind die, die ins eigene Nest kacken.)
              Ich sage, hätte Kanzler Schröder nicht, sekundiert hierbei von Prof. Sinn, die Agenda 2010 durchgezogen, was an sich eine elende Sauerei war und ist, so hätte der Plan mit der Euro-Einführung und der Abschaffung der DM voll funktioniert, Gulliver, wie Maggie Thatcher es ausdrückte, in Fesseln zu legen. Minus mal minus ergab plus. Zufällig nur. Kann mich an eine Konferenz 1992 in Prag erinnern, es ging um das Thema der Erweiterung der EG. Kohl mußte nie seinen Kopfhörer benutzen, weil alle Referenten (aus den Osteuropa-Staaten) ihre Vorträge auf Deutsch hielten. Mitterrand, der fast eine Gallenkolik bekam, mußte den Kopfhörer die ganze Zeit aufbehalten und dem Dolmetscher zuhören. Sein Konzept, die EG um Tunesien, Algerien und Marokko zu erweitern, war von allen anderen abgelehnt worden. Habe damals als Student in den frühen 90ern die Zeitung The European vom Verleger Maxwell geradezu verschlungen. In London und Paris herrschte nicht nur Kopflosigkeit, sondern blanke Panik geradezu – man hatte Angst vor einem deutschen Europa, deswegen auch Mitterrands abstruse Idee mit der Erweiterung um die Maghreb-Staaten statt Polen & Co. Da wurde mir klar, daß all die heißen Schwüre auf Europa nur Lüge, bloß Mittel zum Zweck waren, um Deutschland zu verarschen, auszunehmen und klein zu halten. (Zur Erinnerung an Lord Ismay. The purpose of NATO – to keep the Americans in, the Russians out, and the Germans down.) Denn sie hatten die voll entwickelten Sklerosen, die heute ihren Untergang besiegeln, damals schon. Damit ihnen Deutschland nicht im friedlichen Wettbewerb davoneilt, haben sie 1914 den 1. Weltkrieg angezettelt, so wie sie heute Rußland provozieren und zum Losschlagen animieren wollen. Man muß nur die Ereignisse und die Geschichte aufmerksam verfolgen, das reicht aus. Zum Abschluß ein Zitat von Bertolt Brecht. Wer die Wahrheit nicht kennt, ist einfach nur ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    • @Golddrache
      Die Briten führen die EU Zentralregierung und vornehlich Deutschland an der Nase rum. Die Verunsicherung wird ausgekostet bis der Arzt kommt.
      Das tut der überheblichen deutschen Wirtschaft wohl, so grinsen die Briten.

  2. Und wie von Geisterhand geführt wendet der Dax wieder in den grünen bereich. Immer die selbe Masche…wird langsam auffällig;-)

    • @ saure

      Ist doch völlig klar,keinen Zinsanstieg und noch mehr Kredite wieso sollte da der Dax fallen ????
      Und wenn auch wieder Geld neu gedruckt wird dann gibt’s an den Börsen logischerweise neue all Zeithochs
      Wünsche allen Goldfreunden noch einen schönen Tag

      • @ukunda
        das ist ein gewaltiger Irrtum.
        Denn erstens hätte der Dax jetzt schon bei 50.000 sein müssen und zweitens hätte man das schon immer so gemacht, mit den Krediten.
        Denn, nichts ist einfacher, als Geld drucken.
        Schon jetzt erleben die Aktionäre ein Desaster und das wird sich noch ausweiten.

  3. Eben in den Nachrichten.
    Wer Boing Aktien in den letzten Tagen und jetzt verkauft hat, wird zu Schadensersatzzahlungen verpflichtet.
    Endlich mal ein vernünftiges Gesetz.

  4. Was soll das heissen, das Brexit Chaos geht weiter? Ist doch noch gar nichts passiert. Das Chaos kommt doch erst noch!

  5. Hallo Ihr Lieben,
    ich lese schon lange hier mit und habe mich nun entschlossen mit meinen kleinen Mitteln auch in Minen zu gehen.
    Was haltet Ihr von Monarca Minerals oder Pantoro?
    Ja sind Pennystocks aber beim Crash könnten die doch interessant werden?

  6. @ratloser
    ich habe mit Minen gute wie auch schlechte Erfahrungen gemacht. Ist reine zockerei in meinen Augen;-)
    Wenns läuft läufts, aber meistens laufen die nicht!

  7. Und Pennystocks laufen schon gleich gar nicht, sind zu 98% Pleiteunternehmen

  8. Der Tusk will es so wie Mario mit den Schulden machen:
    Den Brexit so lange aufschieben, bis sich das Problem von alleine erledigt und zwischenzeitlich bleibt die Schludderei beim alten.
    Was er allerdings vergisst: Es wird Nachahmer geben und zwar schnell.
    Italien, Griechenland, Frankreich.
    Alle werden mit der Exit Keule drohen und die gesamte Wirtschat ruinieren.

  9. Zum Brexit passt ein Lied von Gangstagrass .Nowhere to run .

    • Wolfgang Schneider

      @Blanko
      https://deutsch.rt.com/europa/85756-grune-fordern-euro-zonen-budget/
      A propos Gras – zu viel Kiffen verblödet offensichtlich.

      • @W.S. Die Mucke ist aber gut . Ist von der Serie Justified .Müßte Dir eigentlich gefallen . Am Schießstand hören wir die oft .

        • Wolfgang Schneider

          @Blanko
          Ich steh da eher so auf sozialistische Klassik. Guckst Du.
          https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
          EZB, EZB, die hat immer Recht

          Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
          Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
          Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
          Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
          /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
          Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
          Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
          Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
          Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
          EZB, EZB, EZB!

          Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
          Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und schon war es gut.
          Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
          Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
          /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

          Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
          Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
          Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
          Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
          /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: Jetzt kriegt die neu-Bayertochter Monsanto wegen ihrer dreckigen Geschäftspraktiken in Indien auch noch...
  • Krösus: @Ukunda Lieber Ukunda, Ich bewundere Deinen Optimismus. Dass Gold nochmal unter 1000 US Dollar die Unze...
  • materialist: @Goldi Ich glaube die Krügeranden sind in Bezug auf Lagerung pflegeleicht,nicht zuletzt durch den...
  • f.s.: Gold wird erst dann wieder Public wenn es kracht ! Diese mini crashs waren nur der Anfang ! Viele Märkte wie...
  • Goldi: @materialist Du bist doch ein Krügerrand-Spezialist. Habe da mal eine Frage: Wie lagerst Du sie, also...
  • ukunda: @ Renegade Muß da immer Schmunzeln Du kommst bei Gold noch viel viel billiger rein,da kannst Dir sicher sein...
  • Wolfgang Schneider: @DerKosmonaut Es gibt keine Katzen in Amerika, und der Käse hängt an den Bäumen. Es gibt keine...
  • renegade: @ukunda Auch wieder wahr. Aber seien Sie doch froh, nun ist endlich was los in Österreich mit dem Klatsch....
  • Berolina: @materialist Das ist natürlich richtig. Der Politikbetrieb zieht Karrieristen und Opportunisten an. Und...
  • renegade: @Falco Träumen Sie weiter von Ihren guten Politikern und Ihrer guten Partei. Das Erwachen kommt schon noch,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren