Anzeige
|

Gold: Bullische Signale vom US-Terminmarkt

Stark steigender Goldpreis, bei stark steigendem Open Interest: Vom US-amerikanischen Futures-Handel kamen vergangene Woche positive Signale.

Die wöchentlichen CoT-Daten vom US-amerikanischen Gold-Futures-Handel an der COMEX zeigen per 13. Februar 2018 folgende Veränderungen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ging um 5 Prozent zurück auf 194.536 Kontrakte. Jene der „Swap Dealers“ (darunter auch Großbanken) sank sogar um 22 Prozent auf 23.136 Kontrakte.

Auf der Gegenseite nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 8 Prozent ab auf 175.606 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, fiel um 4,4 Prozent auf 511.745 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es dann kräftig rauf um 5,1 Prozent auf 538.001 Kontrakte.

Der Goldpreis legte vergangene Woche um 2,6 Prozent zu auf 1.348,65 US-Dollar/Unze. Es war der größte wöchentliche Kursanstieg seit November 2016. Und wenn der Open Interest am Terminmarkt parallel zum Goldpreis ansteigt, dann ist dies immer ein Zeichen von Marktstärke.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=72221

Eingetragen von am 19. Feb. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

45 Kommentare für “Gold: Bullische Signale vom US-Terminmarkt”

  1. Bullische Signale gibt es auch weiter an den Aktienmärkten. Allerdings scheinen diese Signale leider auf ein Nervenleiden (vulgo „Geisteskrankheit“) hinzudeuten:

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/anleger-kaufen-unbeirrt-investment-manager-der-aktienmarkt-ist-voellig-verrueckt-so-sah-es-2008-auch-aus-5979630

    Eigentlich liegt ein veritabler Burnout vor. Doch das psychotische Krankheitsbild einer affektiven, bipolaren Gemütsstörung wird derzeit noch vom Gefühl der Glückseligkeit, wenn nicht sogar der Ekstase überlagert. Dabei liegt dieser rauschhafte Zustand der Verzückung ganz nahe am anderen Extrem – der Angst, der Panik, dann der Verzweiflung und schließlich der Resignation.

    • @Thanatos
      Was für Signale? Solche hier etwa? Die höre ich auch gerade.
      Das Internationale
      https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

      Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
      Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
      Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
      null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
      Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

      Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
      Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
      Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
      Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

      In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
      Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
      Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
      Denn wenn sie uns enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

      • @translator @Klapperschlange

        Schaut Euch das mal an. Ein kleiner Nachtrag zur „Operation Translator“ (habe ich hier unter „Externe News“ gefunden): Die Anklage gegen die 13 Russen sei nicht nur verlogen, sondern möglicherweise auch Teil einer kriegsvorbereitenden Propaganda gegen Russland:

        http://www.wsws.org/de/articles/2018/02/19/russ-f19.html

        Ein klassisches Motiv: Nicht die inneren Widersprüche stehen zur Disposition – die Schuld an den Konflikten wird vielmehr auf „ausländische Einmischung“ geschoben. Erschwerend kommt hinzu, dass das russische Mordor im Hintergrund die Fäden ziehen soll.

        • @Thanatos
          Frag mal heutzutage den 08-15-Westgermanen, ob er/sie weiß, wer Gerhard Löwenthal war. Der Freund von Paul Schäfer, siehe:
          http://www.zeit.de/2016/10/colonia-dignidad-paul-schaefer
          Als ich am 7. November letzten Jahres ein paar linken VollpfostInnen kurz mal verklickerte, wer Hjalmar Schacht gewesen war, und daß der Draghi heute nichts anderes tut, und daß das alles auf einen Krieg hinausläuft, gab es Stunk vom Konferenz-Veranstalter, ich hätte den Weibsen braune Verschwörungs-Parolen ins Hirn gekackt. Ergebnis: Mein Honorar als Kabinen-Dolmetscher wurde nicht gezahlt. Klagen vor Gericht hat keinen Sinn; wenn die mich mit brauner Scheiße bewerfen, bleibt was hängen, und in diesem Land wütet die Inquisition.

          • @Translator

            Immer schön sachlich bleiben. Eine Zivilrechtsklage hättest Du bei nachweislicher Erbringung der vereinbarten Leistung und dann fehlender Zahlung todsicher gewonnen. Soweit ist es in diesem Land glücklicherweise noch nicht, dass in Streitigkeiten bürgerlichen Rechts politische Glaubensgrundsätze der Streitparteien für die Urteilsfindung maßgeblich sind. Du hast diesen Fall bereits früher geschildert und ich meine mich zu erinnern, dass Du auf eine Klage verzichtet hast, um den Auftragsvermittler nicht in Verlegenheit zu bringen.

            Schacht und Draghi taten dasselbe nicht aus individueller Boshaftigkeit, sondern lediglich um den längst fälligen Systemzusammenbruch soweit als möglich in die Zukunft zu verschieben. Es wird freilich nichts nützen, der Big-Bang kommt dennoch. 2mal konnten die Herren des Geldes mittels WK I und WK II, Ihre Macht und Privilegien und damit den Kapitalismus vor sich selber retten. In einer Welt voller Massenvernichtungswaffen ist der nächste Rettungsversuch durch einen WK III zu Existenzfrage der Menschheit geworden.

        • Thanatos
          Hier dasgleiche nochmal zur Colonia Dignidad auf einem anderen Link:
          https://www.heise.de/tp/features/Der-BND-und-die-fuer-Folter-und-Kindesmissbrauch-bekannte-Colonia-Dignidad-3544838.html
          Zitat: „Seine Mitstreiter waren der ZDF-Journalist Gerhard Löwenthal … und der ehemalige deutsche Botschafter Erich Strätling.“

          • @Translator

            Der Löwenthal war lediglich das Spiegelbild von Sudel-Ede und offensichtlich war er auch ein Krimineller, jedenfalls wenn er tatsächlich bei CD mitgemacht hat. So etwas kann man aber dem Schnitzler weiß Gott nicht vorwerfen.

            • @Krösus
              Das wollte ich doch damit ausdrücken. Nur die Jüngeren kennen diesen Löwenthal gar nicht, so als hätte es den nie gegeben. In der überlieferten Geschichte fand er gar nicht mehr statt. So wie dieser unselige Sefton Delmer. Diese Kreaturen gab und gibt es immer und überall. Liegt vielleicht es auch daran, daß das kapitalistische System, das wir seit 1990 auch haben, zu lange irgendwie funktioniert hat, daß sich viele den deutlichen Zeichen einfach kindisch verweigern. Daß jeder noch so schöne Traum, wie die Chinesen sagen, stets mit dem Erwachen endet, darf nicht sein.
              Bis 1793 wütete in Spanien die Inquisition. Napoleon nahm das zum Anlaß, Spanien zu „befreien“. (Spruch meines Vaters: Wer einen Hund schlagen will, findet stets einen Knüppel.) Befreien ganz nach dem Strickmuster der heutigen Menschenrechts-Brüllaffen und Demokratie-Exporteure berüchtigter Stink Tanks. Natürlich war der Korse auf die Schätze der spanischen Kolonien, auf das Gold und Silber scharf. Aber bis dahin reichte in Spanien eine Denunziation – und man mußte nicht einmal den unteren Schichten entstammen – und dieser Mensch war erledigt. Wobei mich manche Methoden der operativen Zersetzung des privaten und persönlichen Umfelds kraß an die DDR erinnern. Was auch keiner wahrhaben will. Wer einen Hund schlagen will, findet stets einen Knüppel.

                • @Krösus
                  https://www.youtube.com/watch?v=CuaIqe5JezE
                  Irgendwie fehlt das heute. Das sich die Ekelpakete gegenseitig die unappetitlichen Wahrheits-Brocken ins Gesicht kotzen. „Man muß beiden Seiten zuhören,“ so werde ich in meiner Stasi-Akte zitiert, „und kann sich dann erst ein Urteil bilden.“
                  Nur daß mich keiner falsch versteht: Ich hätte weder für den Löwenthal noch für den Schnitzler eine Niere gespendet.

              • @Transalator Der Löwenthal war eine der übelsten Gestalten die ich je im Fernsehen gesehen habe.

                • Sudel-Ede…..war der ÜBELSTE Demagoge und Volksverhetzer, den man sich vorstellen kann ! Gleichauf, mit dem Löwenthal !

                  BEIDE !!! sind (zum Glück NICHT mehr ! ) die ekligsten Spalter, Verfälscher und Kriegstreiber der aktuellen Zeitperiode.

                  Dazu kommt noch, dass die EINE Familie beim Diebstahl im KaDeWe erwischt wurde, und der andere Part ein ekliger (Homosexueller) Pädophiler war. BEIDE Sippen also vom Allerfeinsten, echte Verbrecher sind/waren !

                  Wobei anzumerken bleibt, dass ich NICHTS gegen Homos habe, so lange SIE niemanden ausserhalb ihrer Neigung zu Nahe treten !!! Wenn aber bewusst, durch psychologische Bearbeitung „Opfer“ geschaffen werden, um dann „freiwillig“ homoerotische Fantasien bedienen zu können, ist bei mir die Grenze erreicht.

                  Wie gesagt: Nichts gegen homosexuelle Handlungen. Solange diese eindeutig freiwillig und auf Basis einer vorhandenen Neigung fußen.

                  Aber zurück zu Sudel-Ede und Blockwart Löwenthal: BEIDES !!! Marionetten, mit tiefster Täterschaft verbunden, um letztlich den Interessen vierter, fünfter Hintergrundzimmer zu entsprechen. Selbst latent unwissend um der Hintergründe, aber übelste Triebtäter !! Alle BEIDE, Atombomben mit kombiniertem Fallout, über die Meinungsbildung.

                  Sozusagen, die Neutronenbomben der Medien !

                • @Spontaner Gast
                  https://www.youtube.com/watch?v=gXGVjxX5uDk
                  Keiner hält ihn auf. Warum wohl? Wer erpreßt diesen Kerl damit?

            • @Krösus
              Des BERUFLICHEN Umfelds, meinte ich. Wer die Wahrheit spricht, so die Mongolen, braucht stets ein schnelles Pferd.

            • @Krösus
              Wenn dieser Typ mit dem Käppi kam,zog ich den Fernsehstecker,umgehend.
              aber ohne Gebühr damals.
              Sie haben recht,da war mir der Sudel Ede noch direkt sympathisch und ich hoffe,dass beide in der Hölle braten.

        • @Thanatos

          Das ist doch alles eine einzige Heuchelei, die USA mischen sich seit Jahrzehnten direkt oder indirekt in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein. Wenn nunmehr andere Staaten in den USA dasselbe tun, oder dies zumindest behauptet wird,ist das Geschrei groß.

          • @Krösus @translator

            Zu den Stichworten „Heuchelei“ und „Kindesmissbrauch“ fällt mir natürlich sofort – sorry, ist so ein Reflex von mir – die Katholische Kirche ein. Massenhaft, systematisch und weltumspannend:

            Beispielhaft Australien:
            http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-02/sexueller-missbrauch-katholische-kirche-australien-Daten
            Die USA gefällig?
            http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/verbrechen-sexskandal-erschuettert-katholische-kirche-in-den-usa-149207.html

            Stichwort Canisius: Januar 2010 werden am Berliner Canisius-Kolleg der Jesuiten erste Verdachtsfälle bekannt. Ein Untersuchungsbericht enthüllt später, dass der „Orden“ sexuelle und körperliche Gewalt gegen Kinder über Jahrzehnte vertuscht hat.

            Verlogenheit und Heuchelei allenthalben. Da reiht sich die Colonia Dignidad nahtlos ein. Und natürlich die USA, die den Rest der Welt als ihren Hinterhof betrachtet.

            • @Thanatos

              Gehe ich Recht in der Annahme, dass Du den Löwenthal auch noch kennst ?

              • @Krösus

                Ja, schon – aber wahrgenommen hatte ich ihn damals nur am Rande. Ich hatte Abitur gemacht, habe meinen Zivildienst im Behindertenfahrdienst abgeleistet („verweigert“ habe ich nicht unter Zuhilfenahme pazifistischer Motive, sondern unter Berufung auf meine Systemfeindschaft – war einfach effektiver…;-) und meine politische Sozialisation lief wohl über die „Friedensbewegung“: Wackersdorf/Brokdorf/Volkszählungsboykott/Waldsterben/Nato-Doppelbeschluss – naja, halt das ganze Programm. Die nette Ansprache „Dann geht doch rüber!“ habe ich nicht nur einmal zu hören bekommen. Franz Josef Strauß oder der Löwenthal waren mir nur unendlich fremd. Die habe ich mir als junger Mensch nur selten angetan.

                Dass Gerhard Löwenthal – ein ideologischer Geiferer vor dem Herrn – nun wieder als Namensgeber von „journalistischen“ Preisen aus dem Dunstkreis der „Jungen Freiheit“ herhalten muss, ist natürlich nicht weiter verwunderlich. Interessant ist aber seine Biografie: Als J§u!d?e wurde am 9. November 1938 gemeinsam mit seinem Vater in das Konzentrationslager Sachsenhausen verschleppt und überlebte nur knapp. Wenig überraschend war er zunächst als Antifaschist unterwegs – allerdings nicht lange…

                Gerade diese Vita, dass er also von den Nazis verfolgt wurde, macht ihn übrigens heute für die Rechtsintellektuellen immer noch besonders interessant.

            • @Thanatos
              Papst Benedikt XVI. soll in seinem Pontifikat 384 pädophile Priester entlassen haben. Ich meine, wer belastet ist, ist auch erpreßbar. Das war auch Sinn und Zweck des Bonzen-Tourismus zur Epstein-Insel. Das war Sinn und Zweck des Mafia-Staates Kuba gewesen, wo man scharenweise Systemträger beim … gefilmt und fotografiert und somit erpreßbar gemacht hat. US-Staat und Mob waren und sind eins. Waren es doch welche von Meyer Lanskys Kosher Nostra gewesen, die im Auftrag den Hit gegen JFK machten, weil der die Fed verstaatlichen wollte in seiner zweiten Amtszeit. Nein, dieses von den Amis geführte System hat fertig, fertiger geht es schon nicht mehr.

            • @Thanatos
              Irgendwie funktioniert der erste Link nicht. Als Ersatz hab ich den gesuvht und gefunden:
              http://www.spiegel.de/panorama/justiz/australien-kindesmissbrauch-in-katholischer-kirche-bericht-vorgelegt-a-1183242.html

              • @Falco

                Sorry und Danke! Hätte ich nochmal kontrollieren sollen.
                Zur „Kriminalgeschichte des Christentums“ empfehle ich übrigens das gleichnamige vielbändige Werk von Karlheinz Deschner (keine Angst, bei ihm gibt es auch kürzere Abhandlungen…:-).

            • Kirche = Verblödungs- und UNTERdrückungsinstrument !

              Kirche, Glauben und Sektierer = die Anstiffter zu JEDEM Krieg auf diesem Planeten ! Egal welcher „Glaubensrichtung“ !

              • @Spontaner Gast .Nicht Kirche ! Alle Nahostreligionen ! Der Anspruch auf EINEN WAHREN Gott ist das Übel ! Das kommt wenn Spinner alleine durch ne Wüste laufen ! Zudem sind Gottesdienstler(viele Bänkster/Politiker/Versicherungskeiler) schon übel von der Natur gezeichnet das man dort eigentlich von selbst weicht ! Glauben ist an sich eine feine Sache ,da durch entsteht Respekt, Verantwortung und Gnade . Aber bitte immer von SELBST suchen ,finden und leben ! PS. der @Krösus ist seltsam ,der nimmt schwarze Compactdiscs, im Riesenformat, und spielt die auf einen OFFENEN CD-Player ab ! Der spinnt !

                • @Conny
                  Bei den Herrschaften ist es so: Der Pfarrer sagt Prophet, und die Bankster verstehen Profit. Tanzen lieber ums Goldene Kalb.
                  Und laß mir den @Krösus in Ruh. Der glaubt an Karl Marx, der von sich selber sagte, er sei kein Marxist.
                  Ob der Kapitalismus-Kritiker Robert Kurz wohl ein Prophet ist?

                • @01777translator , Propheten sind das Fieberthermometer von der Gesellschaft . Je höher die Anzahl desto heftiger wird der Infekt ! Unser Marxist wird bald andere Probleme bekommen , der leere Teller (nicht der Plattenteller) wird uns ereilen . Wer Heuschrecken züchtet ,der verzichtet auf die Ernte !

    • @thanatos
      Viele verstehen oft Aktien gar nicht ind kaufen darauf los.
      Wenn ich eine Firma habe, gebe ich eine Aktie zu 20 Euro raus.
      Es juckt mich nur peripher, wenn die Aktie auf 100 Euro steigt.
      Kommt der Aktieninhaber und will 100 Euro haben, verweise ich den auf den Merkt.Von mir bekommt er nichts, nicht mal Dividende muss ich zahlen und auch keinen Kaffee bei der Aktionärsversammlung. Und wenn ich die Mehrheit habe, können die beschliessen, was sie wollen.
      Fällt die Aktie auf 5 Euro, kann mir das auch egal sein.
      Ich sage dem Käufer, gekauft ist gekauft, die steigt schon wieder.
      Will sagen, bei einem Aktiencrash ist eine gesunde Firma aussen vor.
      Und eine, welche auf frisches Geld angewiesen ist ?
      Die geht entweder pleite oder rekrutiert neue Anleger.

  2. Klapperschlange

    Von der EZB kommen leider „bearische“ Signale…

    Was passiert mit einem Land, das („böse“) Verbindungen zu Nordkorea hält:

    „der selbsternannte Weltpolizist tritt auf die Bühne“ und treibt das Land – wie schon viele Länder zuvor – in den Bankrott.

    Vorwurf: „Geldwäsche, Verstoß gegen Sanktionen, Tragen eines Vogelnestes
    als Kopfbedeckung, Teilnahme an nächtlichen Twitter-Orgien“.

    Li-La-Lettland: „EZB schneidet Lettland vom Finanzsystem ab“

    Li-La-Lettland:„EZB-Ratsmitglied wegen Korruption verhaftet“

    ‹(•¿•)›

    • @klapperschlange

      Bitte nehme das nicht persönlich, aber dieses Thema ist doch wirklich langweilig. Korruption und Bestechung, Erpressung usw. haben wir doch auch hier täglich, egal ob Politik, Kirche, Schule, Vereine usw. Es gibt keine Vorbilder mehr. Die Politik macht es vor, es wird gelogen und betrogen. Zum Glück habe ich keine Kinder, den ich das erklären muss. Leider, leider sieht die Zukunft auch nicht rosig aus ( S.Gabriel = wir stehen am Abgrund…..). Was soll denn schon besser werden ? Klar, uns geht es gut, vielen geht es nicht gut, nur alles können wir nicht ändern. Ich glaube das wir noch unser blaues Wunder erleben werden.

      Grüße

      Pinocchio

      • Klapperschlange

        @Pinocchio

        Ok,- aber was hältst Du dieser schockierenden Nachricht, daß mitten in Berlin ein japanisches Restaurant …jahrelang…einfach schrecklich…

        Also, wenn Dich das nicht umhaut, dann weiß ich gar nichts mehr.

        Grüße (Schlapper Klang)

  3. wo steht 1 oz gold in 10 Jahren ?

  4. @Taipan,

    Und, was kriegen wir dann für $ 42,00 ?

    Grüße

    Pinocchio

    • @Pinocchio
      Immerhin die Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“:
      https://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)

    • @pinocchio
      Na, einen schicken Maßanzug von Boss und einen Flachfernseher samt Iphone 25 dazu.

      • Iphone gibts dann nicht mehr !

        BOSS gehört chinesischen flinken Fingern, mit Produktionsstandort in Rhodesien, und Fernseher sind Implantate in der Hornhaut !

        Mann, was für eine geile Aussicht ! DAS will ICH noch erleben ! Ebenso die ersten Schritte der Menscheit auf dem Mars. Nur werden es nicht die USVA sein, sondern die Chinesen, die dies plakativ zu nutzen wissen !

        …und das ALLES für 1 OZ Aurum !

        • @Spontaner Gast
          Mein Lieblings-Schriftsteller Stanislaw Lem war in den frühen 90ern noch in die Politik gegangen, aus der er sich dann enttäuscht wieder zurückzog. Er meinte nur, der Mars wäre ein herrlicher Gulag für die Polit-Bonzen, die das Volk ständig belügen und verraten. Das will ich noch erleben!

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Falco Moses erhielt seine 10 Gebote vom lieben Gott persönlich, und der Erzengel Gabriel eröffnete...
  • Falco: @Berolina Ja klar. Bin aber etwas anderer Meinung. Denn dieses Aus-Dem-Bauch-Heraus bzw. das Ansprechen der...
  • 0177translator: Mein Kommentar eben kam nicht durch. Ich versuche es erneut mit einem Bibel-Zitat. Vom Propheten...
  • Berolina: @Hoffender Wenn ich das alles so lese, werde ich sehr ruhig. Die Nationalen haben keine strukturierte...
  • Klapperschlange: @watchdog So, wie das Spiel gegen Schweden ausging, liefert die BamS die Ausgabe für morgen mit der...
  • Hoffender: Wenn er wiederkommt wird er nicht sagen: Hier bin ich wieder, sondern er wird sagen „ich bin der...
  • Krösus: @Translator Es ist gar nicht nötig aus Büchern oder Filmen zu zitieren. Für die Kameraden von der nationalen...
  • 0177translator: @taipan https://www.youtube.com/watch? v=0KeX5OZr0A4 Die Soros- u.a. Antifanten sind das hier. Diese...
  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=0KeX5OZr0A4 Mit Antifanten meine ich diese hier. Sie erfüllen...
  • Falco: @007translator Unterbelichtet? Mir ist jedenfalls jeder Recht, der nicht plötzlich als Holocaust-Leugner um...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren