Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

Gold-Exporte der USA auf 21-Monats-Hoch

Im vergangenen November haben die USA unter dem Strich 20,4 Tonnen Gold ins Ausland geliefert. Das war der höchste Wert seit Februar 2019.

Gold für die USA

Noch bis zum Spätsommer 2020 importierten die USA Gold in Rekordhöhe. In der Corona-Pandemie war es zu einem Angebotsengpass an der US-Warenterminbörse gekommen.

Im Zeitraum von März bis Juli 2020 verzeichnete der U.S. Geological Survey (USGS) US-amerikanische Netto-Importe von 330 Tonnen. Nun hat sich die Lage zum Jahresende 2020 hin beruhigt.

Gold, USA, Export, Import
Monatliche Netto-Gold-Exporte der USA seit 2016 (Quelle: USGS)

Übergang zum Goldexporteur

Die jüngsten USGS-Daten weisen für November Netto-Gold-Exporte von 20,4 Tonnen aus. Das war der höchste Wert seit Februar 2019. Dabei lieferte man 33,1 Tonnen ins Ausland und 12,7 Tonnen wurden importiert.

Schweiz und UK

Wohin gelangte das meiste Edelmetall? 16 Tonnen wanderten nach Großbritannien. Dort lagern die Bestände der großen Gold-ETFs. Und 11,1 Tonnen Gold landeten in der Schweiz. In den dortigen Raffinerien wird bis zu zwei Drittel des weltweit nachgefragten Feingolds aufbereitet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Wie pflegte Willy Brandt immer zu sagen: „Unsere amerikanischen Freunde…“

    Nach den amerikanischen „Stink Tanks“„Think Tanks“ befürchtet die
    Biden-Regierung wohl eine „Annäherung“ zwischen Moskau und Berlin.

    Außerdem wollen unsere „Freunde“ den Europäern immer noch ihr die Umwelt zerstörendes
    Fracking-Gas zu völlig überhöhten Preisen aufzwingen.

    Wie pflegte Asterix & Obelix immer so treffend zu sagen:
    „Die spinnen, die Amis…“.mehr:

    ‹(•¿•)›

  2. Anzeige
  3. Zahlen von Eventim heute. Das die Bude noch über 50 Euro kostet verstehe ich gar nicht. Eigentlich müssten die doch schon fertig sein. Ticketbestellung ist doch in Europa praktisch gleich null, oder?

    Kann mir das nur so erklären. Der Euro hat auch den Wert Null. Folglich ist es egal ob am Aktienkurs 50 oder 50000000 daran steht. Beide Zahlen mit Null multipliziert ergibt immer noch Null.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige