Anzeige
|

Gold: „Große Spekulanten“ setzen noch stärker auf Kursverfall

Die „Großen Spekulanten“ waren im amerikanischen Handel mit Gold-Futures per 18. September 2018 in der sechsten Woche in Folge netto-short positioniert.

Die jüngsten CoT-Daten vom Handel mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX weisen per 18. September 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der bedeutendsten Händlergruppen auf.

Die vor drei Wochen aufgebaute Netto-Long-Position der „Commercials“ ist wieder angewachsen auf 1.691 Kontrakte. Vergangene Woche waren es zwischenzeitlich nur noch 13 Kontrakte gewesen.

Auf der Gegenseite stieg die Netto-Short-Position der „Großen Spekulanten“ erneut um fast 43 Prozent auf 10.844 Kontrakte. Diese Händlergruppe ist mittlerweile sechs Wochen in Folge netto-short positioniert.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, blieb gegenüber Vorwoche praktisch unverändert. Er ist nur um 14 Kontrakte auf 469.436 Kontrakte gesunken. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es wieder um 1,2 Prozent rauf auf 475.376 Kontrakte.

Der Goldpreis stieg vergangene Woche um 0,4 Prozent auf 1.199 US-Dollar pro Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 

 


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=77958

Eingetragen von am 22. Sep. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

11 Kommentare für “Gold: „Große Spekulanten“ setzen noch stärker auf Kursverfall”

  1. Milliardenschwere Hedgefonds ( Heuschrecken) können auf alles mögliche wetten.
    Auch, dass im Casino 5 mal hintereinander Rot kommt.

  2. irgendwann kommt die 0 und dann wendet sich das Blatt!

  3. Heute noch nicht gelacht ?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181625596/Repraesentative-Umfrage-Die-Deutschen-sind-stolz-auf-ihre-Politiker.html

    Zitat:

    „Für keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte und Gegenwart empfinden die Deutschen mehr Stolz als für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag von WELT AM SONNTAG.“

    Spieglein, SPIEGELein an der Wand…

    • @christoff777
      Den Deutschen ist das Denken abhanden gekommen und die eigene Meinung hat man übernommen. Von der Kita Mitarbeiterin über den grünen Klassenlehrer bis hin zu den TV Talkshows und den Medien.
      Das heisst dann wohl, man ist gebildet und belesen.Wenn man den den Markus Lanz hat schwafeln hören.
      Zusammengefasst, der durchschnittliche Deutsche, vor allem die sogenannten Gebildeten, sind gehirngewaschen und indoktriniert.
      Und die anderen, welche eine eigene, konträre Meinung haben wollen?
      Sind ein asoziales Pack, welches AFD brüllt und überhaupt Nazi sind.
      Die schalten doch glatt bei der Lanz Show aus und saufen Bier.

    • Heute Morgen ist es eigentlich ruhig hier. Aber ich muss gleich mein Vater ins Krankenhaus fahren, da er sich vor Lachen einen Bauchmuskelriss zugezogen hat. Die Mainstreammedien sind mittlerweile besser als Gras zu rauchen. Ich sollte nur aufpassen, dass dies nicht in eine Art Abhängigkeit führt und ich mich dann doch noch für ein Abo bei der WELT entscheide.

      Mein Gott, wir werden wiedermal verarscht! Begreifen die ‚Mainstreamer“ denn immer noch nicht, dass Ihnen sowieso keiner mehr so etwas glaubt. Durch solchen Schwachsinn zerstört man (s)ein letztes bißchen Glaubwürdigkeit. Schönes Deutschland wohin bist du entschwunden!

    • @Christoff777 Im kleingedruckten steht wahrscheinlich dass diese Umfrage in der CDU-Fraktion des deutschen Bundestages durchgeführt wurde.10 min.standing Ovation gab es bei keinem Parteitag der SED ,nicht mal bei Parteitagen im langen Reich.

  4. @Christoff777 Die Deutschen wollen in Umfragen immer das was die Bonzen wollen.Die Deutschen gibt es aber Gott sei dank nicht.Gruss nach Sachsen .

  5. Vielleicht noch ein Beitrag zur Bildung. Habe ich gerade mal zufällig im Netz gefunden, ich weiss nicht, wer auf sowas kommt.

    https://youtu.be/yZcyosVX6OQ

    • @nordseewelle
      Sicher gab es ehemalige NS Angehörige in den Ämtern, wie auch heute noch SED Leute darunter sind.
      Damals, wen hätte man nach 45 denn nehmen sollen ?
      Säuglinge oder die Toten von den Schlachtfeldern ?
      Es gab eben keine anderen.
      Übrigens waren auch in der DDR und auch in der Sovjetunion hohe Beamte aus der ehemaligen NS Regierung vertreten.( Geheimdienste).
      Die USA oder auch die Sovjets hätten keine Weltraumfahrt zustande gebracht, hätte man nicht eben diese ehemaligen Nazis rekrutiert und zu hohen Ämtern verholfen.
      Als Beispiel möge Wernher von Braun dienen.
      Der Gabriel ist eben genau so dumm wie er aussieht.
      Die AFD mit Nazis zu vergleichen ist an Blödheit nicht mehr zu überbieten und jeder rechtschaffene Nazi würde sich im Grabe umdrehen.
      Ich bin sicher, der Gabriel scheitert schon am buchstabieren des Wortes.

  6. Maaßen wird das, was ich hier längst bin: SONDERBERATER!
    In dieser Funktion empfehle ich im TV eine Dokumentation zur Finanzkrise:
    https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/lehman-gier-frisst-herz-100.html
    Allerdings ohne Qualitätsgarantie – mal sehen…;-).

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Die Russen haben den sowjetischen Rekordstand von 2.800 Tonnen aus dem Jahr 1941, den sogenannten...
  • Mikki Maus: @ Wachhund Danke für die nette Aufklärung! Jetzt verstehe ich besser. Schade, der Übersetzer war mir in...
  • Thanatos: @Watchdog Die Story schlägt immer neue ungeahnte Volten: Die Unternehmensberatungsfirma McKinsey soll...
  • Watchdog: @berolina Du darfst Dir natürlich auch an die eigene Nase fassen, und dann erkennst Du, “die Intelligenz...
  • Goldi: @Laura Na, da müssen wir uns ja bei Weiks Mutter bedanken…;)). Stimme nicht in allem mit den beiden...
  • Berolina: @Watchdog/materialist Ich denke, man darf es sich nicht zu einfach machen. Man muss sich auch mal an die...
  • Berolina: @Thanatos Danke für den Link. Ein sehr instruktiver Text von Tomasz Konicz. Besonders der zweite Teil zur...
  • Watchdog: @materialist † . ✞ . †
  • materialist: @Watchdog Dem Bonzenmeinungs-äh Netzwerk-Durchsetzungsgesetz kann sich auf Dauer kein Forum widersetzen...
  • Laura: http://www.faz.net/aktuell/fin anzen/finanzmarkt/marc-friedri ch-und-matthias-weik-krisen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren