Anzeige
|

Goldman Sachs senkt Gold-Prognose

Gold, Prognose

Die Goldman-Sachs-Analysten gehen bei Gold offensichtlich von einer Bodenbildung aus (Foto: styleuneed – Fotolia.com)

Die US-Investmentbank erwartet innerhalb der kommenden 12 Monate einen Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze. Der Forecast liegt 10 Prozent unter dem letzten Kursziel.

Goldman Sachs hat seine Goldpreis-Prognose nach unten revidiert. Die US-Investmentbank rechnet nun laut Bloomberg innerhalb von zwölf Monaten mit einem Kurs von 1.300 US-Dollar pro Feinunze. Im letzten Forecast hatte man noch 1.450 US-Dollar als Kursziel ausgegeben. Nun liegt es 10 Prozent niedriger.

Die 3-Monats-Prognose der Goldman-Analysten lautet 1.250 US-Dollar. Das 6-Monats-Ziel liegt bei $ 1.300.

Am heutigen Mittag um 12 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.207 US-Dollar. Das entsprach 1.025 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=77951

Eingetragen von am 21. Sep. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

17 Kommentare für “Goldman Sachs senkt Gold-Prognose”

  1. Tja, wie das so ist mit den Vorhersagen. Also ich als notorischer Optimist lese da heraus, dass der Goldpreis in Dollar innerhalb von 6 Monaten um ca. 10% steigen wird. Ganz bestimmt. Das ist doch ganz ordentlich!
    Vielleicht sollte ich meinen Weihnachtseinkauf vorziehen?

  2. Kann Ende des Jahres bei 1500$ oder bei 1000$ liegen. Kann aber auch bei 1200$ hängenbleiben. Weiß keiner. In 3 Monaten weiß man es.

    • @grandmaster
      Sie haben recht, das weiss keiner. Jedenfalls eine Einbahnstrasse scheint es nicht zu sein. Solange Goldman Sachs die Märkte beherrscht und reguliert, ist es naheliegend.Wenn diese aber die Kontrolle verlieren, seis durch politische Ereignisse oder aber auch gewollt ( man wirft das Handtuch), kann es auch anders aussehen.

  3. G&S: und prompt „gibt der Goldpreis nach“- außerdem ist ja heute 4-facher Hexensabbat.

    Freitag Nachmittag, 14:45 Uhr: „Business as usual“,
    „Jemand aus dem Goldkartell spendiert mal eben so $2.4 Milliarden (entspricht 20.000 Gold-Future-Kontrakten), um im Papiergold-Kasino der Comex in nur 3 Minuten den Goldpreis um $9,- nach unten zu manipulieren.

    Silber: dito.
    https://www.silverdoctors.com/gold/gold-news/brutal-smash-cartel-must-want-gold-under-1200-20000-contracts-sold-in-3-mins-pre-market/

    Sinn und Zweck der Aktion: der Goldpreis muß kurz vor dem Wochenemde wieder unter die $1200,- Marke, damit die Bankster zufrieden in das Wochenende pilgern können.

  4. Heute erneut ein typisch verrückter Börsentag:
    WTI-Öl steigt über 2 %, fällt anschließend 2% und steigt momentan wieder über 1,5% in die Höhe.
    Der Ripple-Coin geht heute ab wie eine Rakete. Über 100% Anstieg in wenigen Stunden, wieder 50 % runter und steht jetzt erneut bei 62%, in einer Stunde kann die Welt des Ripples wieder ganz ander aussehen.
    Gold fällt über 15 Dollar in 3 Minuten und schafft es nicht such wieder aufzurappeln.
    Die Amis machen neue Allzeithochs(Gähn…)
    Die Mode-Aktie Tilray (Cannabis) hat in drei Monaten 1600%zugelegt. Gestern dann von 300 Dollar auf 150 abgestürzt, heute dann nochmal 25% in die Tiefe.

    Geht eigentlich noch mehr Turbokapitalismus?

    • @goldnugget
      So geht das in jedem ordentlichen Casino zu.
      Gerade 200.000 gewonnen und 5 Minuten später 350.000 verloren, dann wieder 150.000 gewonnen.
      No risk, no fun.Übrigens sieht meine Casino Rendite wesentlich besser aus, als @ ex Aktienrendite.Vom Spass und Ambiente gar nicht zu reden.

  5. Heute wurden mal wieder in 1 Minute für 1,2 Mrd.$ Goldkontrakte auf den Markt geschmissen.
    https://www.zerohedge.com/news/2018-09-21/gold-flash-crashes-below-1200-over-billion-notional-puked-1-minute

    • @toni
      Spielt keine Rolle. Der Steuerzahler zahlt es ja, direkt oder indirekt über die Notenpresse.
      Letztlich kann ich für alles jeden Preis garantieren, wenn ich am Geld Drucker sitze.
      Ich kaufe 1000 Mercedes und verschleudere die um ein Drittel oder ich kaufe in einer Stadt 1000 Wohnungen und verkaufe die um ein Zehntel. Dasurch drücke ich die Immobilienpreise runter.
      Es ist doch immer nur eine Relation von einem Wahren Wert zu einem auf Papier gedrucktem Geldwert.
      Solange die Leute dran glauben, geht das.
      Deshalb muss auch alles getan werden, damit dieser Glaube ans Papier fortbesteht.
      Jemand arbeitet und bekommt dafür einen Zettel Papier, darauf steht 50 Euro.
      Der Metzger arbeitet und bekommt diesen Zettel wiederum und so weiter.
      Man kann sagen, die ganze Wirtschaft ist ein Zettelkram.
      Gut, dass jemand für diese Zettel überhaupt eine Arbeit anrührt.

    • @toni
      Gold kam ein paar Minuten später wieder über 1200.
      Muss sich ja gelohnt haben, die Billion.
      Aber vielleicht hat man ja zu einer Billion gesenkt um dann für 1 Million zu kaufen. Etwas günstiger.
      Wenn die Amis solche Geschäfte machen, wundert mich deren Schuldenlast nicht.

  6. Mir ist egal was die Säcke von Goldmann sagen. Ich bin seit 40 Jahren Banker und sage nur mit graut es vor den aktuellen Geschehnissen. Überall nur Krisen. Nichts ist gelöst. Aktien und Renten auf Rekorhöhe. Das kann nur böse enden.
    Derzeitige Goldpreisentwicklung ist mir völlig schnuppe. Hautpsache ich habe echtes Gold

  7. Gold ist und bleibt zu 90% ein Krisenmetall, wie die Flinte auch.
    Keine Krise, Flinte rostet vor sich hin, Krise, Flinte wird geölt. Die Indianer gruben das Kriegsbeil aus und kein Irokese stellte sich da Frage, ob es Sinn macht, ein Kriegsbeil zu schnitzen und hämmern um es nachher zu vergraben.
    Aber bei Gold fragt man sich.
    Also, Kriegsbeil und Gold muss man haben und vergraben.
    In der Krise, im Krieg wird beides ausgegraben.

  8. Sogar der „Postillon“ redet – rechtzeitig zur Wies’n-Zeit – GOLD im Vergleich zum „goldgelben Wies’n-Bier“ schlecht.

    Ein Skandal !

    https://www.der-postillon.com/2017/09/oktoberfest-teuer.html

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Die Russen haben den sowjetischen Rekordstand von 2.800 Tonnen aus dem Jahr 1941, den sogenannten...
  • Mikki Maus: @ Wachhund Danke für die nette Aufklärung! Jetzt verstehe ich besser. Schade, der Übersetzer war mir in...
  • Thanatos: @Watchdog Die Story schlägt immer neue ungeahnte Volten: Die Unternehmensberatungsfirma McKinsey soll...
  • Watchdog: @berolina Du darfst Dir natürlich auch an die eigene Nase fassen, und dann erkennst Du, “die Intelligenz...
  • Goldi: @Laura Na, da müssen wir uns ja bei Weiks Mutter bedanken…;)). Stimme nicht in allem mit den beiden...
  • Berolina: @Watchdog/materialist Ich denke, man darf es sich nicht zu einfach machen. Man muss sich auch mal an die...
  • Berolina: @Thanatos Danke für den Link. Ein sehr instruktiver Text von Tomasz Konicz. Besonders der zweite Teil zur...
  • Watchdog: @materialist † . ✞ . †
  • materialist: @Watchdog Dem Bonzenmeinungs-äh Netzwerk-Durchsetzungsgesetz kann sich auf Dauer kein Forum widersetzen...
  • Laura: http://www.faz.net/aktuell/fin anzen/finanzmarkt/marc-friedri ch-und-matthias-weik-krisen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren