Anzeige
|

Gold-Maginot-Linie durchbrochen, Absicherung jetzt kaufen

Gold ist das am besten gehütete Anlegergeheimnis dieses Jahrhunderts. Es wird so gut gehütet, dass weniger als 0,1 % der Investoren am Aufstieg des Goldes seit 2000 beteiligt waren. Gold ist die beste Versicherung, die man für Geld kaufen kann.

Gold, Versicherung (Foto: Goldreporter)

Von Egon von Greyerz, Matterhorn Asset Management AG

Bei Gold und Silber beginnt jetzt der Durchbruch, auf den wir geduldig gewartet haben. Die langfristige Aufwärtsbewegung bei den Edelmetallen, die seit 2011 pausiert hatte, setzt jetzt wieder ein. Die erste Hürde war die Gold-Maginot-Linie bei 1.350 $. Ich habe seit Längerem schon gesagt, dass dieser 6-jährige Widerstand unter Garantie brechen muss. In den meisten anderen Währungen wurde er schon gebrochen, also konnte er auch für Gold in US-Dollar nicht mehr lange halten. Und heute passierte es in Asien und Europa – Gold stieg auf 1.358 $.

Wie zu erwarten war, benutzten die Papiergold-Boys zu Börsenbeginn (COMEX) ihre Papiersoldaten, um die Gold- und Silberkurse zu drücken. Doch damit werden sie scheitern – vielleicht schon heute bei Börsenschluss oder mit Sicherheit in Kürze.

Echte Gold-Bewegungen beginnen nie an der COMEX

Meine Erfahrung ist, dass die echten Goldkursbewegungen normalerweise im Fernen Osten oder in Europa beginnen, und das war heute auch der Fall.

Das nächste Ziel für Gold liegt oberhalb von 1.600 $ und für Silber bei mindestens 25 $.

Zu Beginn des Jahrhunderts kamen wir zu der Einschätzung, dass das Risiko im Finanzsystem deutlich gestiegen war und die Komfortzone verlassen hatte. Folglich kamen wir zu dem Schluss, dass es ernste Probleme im System geben würde, die zu Geldschöpfung und Währungsentwertung führen. Vermögensschutz wäre dann entscheidend. Welches Asset für Absicherung gegen diese Risiken in Frage käme, war keine schwere Entscheidung, denn physisches Gold ist das einzige Geld, das historisch betrachtet überlebt hat und zudem von keiner Gegenpartei abhängig ist. Auch wenn die ersten starken Kursbewegungen erst 2006 einsetzten, so gab der Goldpreis schon ab 2002 klare Signale – und hier wurde tatsächlich auch der Beginn der Kurswelle beim Gold markiert.

Ein herausragendes Jahrhundert für Gold

Schauen wir uns jetzt an, wie Gold zwischen 2002-2018 in drei großen Währungen, nämlich US-Dollar, britisches Pfund und Euro, abgeschnitten hat:

Goldpreis, Gewinne, seit 2002

Die erste bemerkenswerte Feststellung dabei: In US-Dollar hatte Gold zwischen 2002 und 2012 kein einziges Verlustjahr. Der durchschnittliche Jahreszuwachs lag in diesem Zeitraum bei 20 %. Die sechsjährige Korrektur von 2013-2018 war lang und erheblich. Man darf aber nicht vergessen, dass der langfristige Gold-Bullenmarkt 1971 bei 35 $ begann. Und der letzte Aufwärtstrend beim Gold begann im Jahr 2000 bei 250 $.

Eine erhebliche Korrektur gehört dazu, wenn die „Wand der Angst“ erklommen wird.

Wenn wir uns den Gesamtzeitraum von 2002-2018 anschauen, so hat Gold in Dollar und Pfund (der großen Korrektur zum Trotz) einen sehr respektablen Jahresdurchschnittsgewinn von 12 % erzielt und somit den Dow Jones als auch alle globalen Aktienmärkte hinter sich gelassen.

Gold in Euro erzielte im Zeitraum 2002-12 einen Durchschnittsgewinn von 14 % und 9 % im Zeitraum von 2002-18. Interessanterweise gab es bei Gold in Euro eine einschneidende Korrektur (31 %) nur in einem Jahr – dem Jahr 2013. Das war auch das Jahr, in dem Gold in Euro seinen Tiefpunkt markierte.

Seit 2002 schneidet Gold zudem besser ab als jeder Aktienmarkt (und noch viel deutlicher seit 2000). Der Dow hat beispielsweise seit 2002 (ausschließlich Dividenden) 46 % gegenüber Gold verloren.

Vergleicht man die Goldgewinne mit den Zinssätzen, so ist Gold weit überlegen. Die Dollar-Zinssätze stürzten ab 2007 ab und lagen zwischen 2008 und 2015 bei null Prozent. Weiterhin negativ sind die Euro-Zinsen für Anleihen mit Laufzeiten von bis zu 12 Jahren, und das ist schon bemerkenswert. Zwischen 2002 und 2018 lagen die Zinssätze im Durchschnitt zwischen 2,5 % und 0 % – abhängig von der betrachteten Währung. Gold, das in diesem Zeitraum jährlich 9 % in Euro und 12 % in US $ und britischen Pfund einbrachte, hat im Vergleich mit den Erträgen auf Fiat-Geld deutlich besser abgeschnitten.

Das Fazit ist eindeutig. Ob wir nun das Jahr 2002 als Startpunkt nehmen (das Jahr, in dem sich unser Unternehmen entschieden hatte, große Mengen in physischem Gold zu investieren) oder aber das gesamte bisherige Jahrhundert betrachten: Gold hat in allen Währungen besser abgeschnitten als alle großen Anlageklassen und logischerweise Fiat-Geld.

Warum hat niemand im Westen dieses Geheimnis entdeckt?

Aurum non gratum – Gold nicht erwünscht. Warum wird Gold bei westlichen Investoren, Regierungen oder Zentralbanken nicht akzeptiert? Die Goldreserven des Westens wurden in den vergangenen Jahrzehnten deutlich reduziert. Es wäre eine Überraschung, wenn überhaupt noch die Hälfte der offiziellen Bestände von 23.000 Tonnen übrig ist.

Der größte Teil des Goldes wurde womöglich heimlich verkauft oder an die Märkte verliehen und dann von China, Indien oder Russland aufgekauft. Die Zentralbanken besitzen nicht mehr als wertlose Schuldscheine einer Bullionbank über die geschuldeten Mengen. Die Bullionbanken werden natürlich niemals in der Lage sein, das zur Begleichung der Schuldscheine nötige physische Gold zu besorgen.

Gold ist das am besten gehütete Anlegergeheimnis dieses Jahrhunderts. Es wird so gut gehütet, dass weniger als 0,1 % der Investoren am Aufstieg des Goldes seit 2000 beteiligt waren. Als Unternehmen sind wir 2002 in den Goldmarkt eingestiegen, als Gold bei 300 $ pro Unze Stand. Unsere damalige Analyse: Gold ist ein ungeliebtes und überverkauftes Asset, während die Risiken in der Welt gleichzeitig rapide zunehmen.

Der Wahn des Westens vs. die Weisheit des Ostens

Gold, Seidenstraße

Es war eine derart leichte Risikoanalyse und Anlageentscheidung, dass es sehr erstaunlich ist, wie wenige Menschen im Westen das erkannten. Der Westen verkaufte zeitgleich sein Gold, während der Osten anfing, große Mengen zu akkumulieren. Der Chart oben zeigt den Wahn des Westens im Kontrast zur Weisheit des Ostens.

Geldschöpfung nutzt den Reichen deutlich mehr als Gold

Die Ökonomie und das Finanzsystem des Westen gründen auf Gier und unsoliden Prinzipien. Wenn einem das Geld ausgeht, druckt man einfach mehr und erhöht die Kreditmengen. Man könnte meinen, dass Regierungen und Banker wirklich dumm sein müssen, wenn sie die Vorzüge von solidem Geld und Gold nicht sehen.

Wir wissen allerdings, dass nicht die Dummheit dafür sorgt, dass die herrschenden Mächte Gold ignorieren und Geld drucken. Sie wissen, was sie tun. Sie haben ein System geschaffen, das die Reichen mit jeden Jahr deutlich reicher werden lässt. Man braucht nur einen Blick auf die Forbes-Liste der Milliardäre zu werfen. 1987 wurde sie zum ersten Mal veröffentlicht.

Milliardäre, Entwicklung

Die Tabelle oben erklärt, warum die Elite lieber Geldschöpfung als Gold bevorzugt. Die Zahl der globalen Milliardäre hat sich in den vergangenen 31 Jahren verfünfzehnfacht (15x); das Gesamtvermögen dieser Milliardäre ist seit 1987 um das 29-fache auf 8,7 Billionen $ gestiegen.

Diese 2153 Milliardäre haben ein Gesamtvermögen, das dem gemeinsamen BIP Deutschlands, Frankreichs und Italiens entspricht – ein Raum mit einer Bevölkerung von 210 Millionen. Noch aussagekräftiger ist die Tatsache, dass das Vermögen der Milliardäre dieser Welt seit 1987 um das 29-fache angewachsen ist, während sich das gemeinsame BIP Deutschlands, Frankreichs und Italiens nur verdreifachte.

Eine Verdreifachung des BIP über 31 Jahre hinweg bedeutet, dass das Land als ganzes oder die normalen Menschen kaum mit der Inflation Schritt halten konnten. Zur gleichen Zeit profitieren die Reichen von all der Geld- und Kreditschöpfung mit einem exponentiellen, 29-fachen Wachstum ihrer Vermögen. So beginnen Revolutionen.

Das von der Elite gestaltete Finanzsystem hat ihnen bestens gedient. Die unbegrenzte Geld- und Kreditschöpfung, die es weltweit seit der Schließung des Goldfensters durch Nixon 1971 gab, hat dazu geführt, dass eine kleine Elite einen immer größer werdenden Teil des Kuchens bekommt.

Demnächst: Die größte Vermögenszerstörung der Geschichte

Natürlich gibt es dabei ein großes Problem, auf das sie nicht vorbereitet sind. Die kommende Implosion der Anlagen- und Schuldenblase wird zu einer globalen Zerstörung von Vermögen führen, wie es sie noch nie zuvor in der Geschichte gegeben hat. Die Blasenanlagen, Aktien, Anleihen und Immobilien, werden effektiv betrachtet um 90 % sinken. Im Jahr 2025 wird die Forbes-Liste der Milliardäre völlig dezimiert und, verglichen mit der Liste von 2018, nicht wiedererkennbar sein.

Also: Obgleich sie bisher mit der Vervielfachung von Papieranlagen viel besser liefen als mit Gold, so wird sich all das bald ändern.

Beste Versicherung, die man für Geld kaufen kann

2002 stellte ich einigen Investoren eine Versicherung vor, die ihnen in den folgenden 18 Jahren eine Jahresrendite von 9 % bis 12 % AUF des eingesetzte Kapital einbrachte (abhängig von der Währung) plus eine Rückzahlungsgarantie FÜR das Kapital. Ein paar kluge Investoren sprangen sofort auf. Das Investment war natürlich Gold. Mehr als 99,9 % der Investoren hätten diesen Gedanken für lächerlich gehalten.

Würde ich heute zu verstehen geben, dass es eine Anlage gibt, die für mindestens 6 Jahre zweistellige Gewinne abwerfen wird und Kapitalrückzahlung garantiert, so würden die meisten Investoren den Gedanken sehr gut finden. Würde ich ihnen dann erklären, dass es sich bei der Anlage um Gold handelt, fänden sich keine Abnehmer.

Gold, Panik, Japan

Ob es nun der Forbes-Milliardär ist oder der Durchschnittsinvestor, sie alle haben heute die einzigartige Gelegenheit, ihre Vermögen praktisch risikofrei abzusichern. Aber keiner macht es. Alle werden weiterhin glauben wollen, dass Bäume in den Himmel wachsen und dass sich ihre Vermögen wieder und wieder vervielfachen werden.

Im Großen und Ganzen wird die westliche Welt Gold erst dann wahrnehmen, wenn sein Preis doppelt so hoch oder höher ist. Dann werden sie auf eine Korrektur warten, die aber nicht kommen wird. Anschließend werden sie sich zu einem Vielfachen der heutigen Preise auf Gold und Silber stürzen, doch zu dieser Zeit wird praktisch kein physisches Gold oder Silber mehr verfügbar sein – zu keinem Preis.

Wir werden eine ähnliche Panik erleben, wie damals 1948 in China, als die Leute panisch versuchten, die 40 Gramm Gold zu bekommen, die ihnen vom Staat zugeteilt wurden.

Versicherung muss immer dann gekauft werden, wenn sie noch nicht gebraucht wird

Eine Versicherung muss immer dann gekauft werden, wenn sie noch nicht unmittelbar gebraucht wird. Danach ist es zu spät. Für Investoren, die der kommenden Panik an den Finanzmärkten entgehen wollen, ist jetzt die Zeit gekommen, Schutz in Form von physischem Gold und Silber zu kaufen. Das ist möglicherweise die letzte Chance für den Kauf einer Versicherung, die nicht nur die Kapitalrückzahlung garantiert, sondern wahrscheinlich auch außergewöhnliche Kapitalerträge bescheren wird.

Egon von Greyerz ist Gründer und Managing Partner der Matterhorn Asset Management AG (www.goldswitzerland.com).

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen im Rahmen von Gastbeiträgen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von Goldreporter dar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85493

Eingetragen von am 18. Jun. 2019. gespeichert unter Gastartikel, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

35 Kommentare für “Gold-Maginot-Linie durchbrochen, Absicherung jetzt kaufen”

  1. „Die Maginot“-Linie wurde um 15:30 Uhr von den PPT-Schergen zurückerobert.
    Dort macht sich aber immer mehr Frust breit, weil die Übermacht aus dem Osten einfach zu groß ist.
    Der Comex-Wall zittert und bröckelt.

    • Der verf…Greyertz. Wo ist ukunda, grandmaster und ex um mir Hoffnung zu machen ?
      Ich will Preise unter 1100 Euro !!

  2. Ich liege ebenfalls auf der Lauer

  3. Milchbrötchen

    Bisher war es cleverer die fetten Gewinne der riskanten Aktienmärkte einzustreichen und in Gold umzumünzen, anstatt Unmengen Gold so lange zu horten.
    Gold ist ja nur eine Beimischung.
    Rendite muß man mit dem Rest der Kohle halt mit Wertpapieren, Bitcoin und Crowdinvest machen.
    Am Ende hat man einen größeren Haufen Gold als durch die Spekulation auf kollabierende Märkte.

    • @milchbrötchen
      Fragen Die mal Aktionäre und Bitcoiner, wie es so aussieht.
      Die fetten Steigerungen finden meist nur in der Phantasie statt.
      Aber, egal, selbst wenn. Wäre mir zu stressig und zu riskant.
      Kleine Brötchen backen macht auch fett.
      Ich habe mit meiner Methode bald über 75 Kg.Ohne Stress und Risiko.
      Mit Stress vielleicht 90 Kg oder nur 30.Bei Börsenpech. Dafür mit schlaflosen Nächten, Sorgen, Infarktrisiko.
      Vielen besten Dank. Kein Bedarf.
      Von den 75 Kg werde ich, wenn alle Stricke reissen, höchsten 5 Kg brauchen um sehr , sehr gut zu leben. Wahrscheinlich nur 1-2 Kg.
      Ich pfeiffe auf das mehr Gold.
      Ich will meinen Spass mit Draghi und den Shortsellern.

      • Milchbrötchen

        Wow, fast drei Milliönchen. Gehörst also zu den „Millionären von Nebenan“.

        • @Milchbrötchen
          Leider nein. Lebe bescheiden ( relativ).
          Wohne zur Miete ( 500 alles inclusive). Die meiste Zeit auf dem Boot.
          Auto gebraucht ( Hilux, gekauft vor 3 Jahren, 15.000),
          Kein Alkohol, keine Zigaretten, Essen wenig ( Wegen der Fitness ).
          Hobby: Segeln, Tauchen, Elektrotechnik. Früher mal aktiver Pilot.
          Kein Fernseher. Internet 10 Euro, Iphone 5s gebraucht.
          Bekennender Konsumverweigerer.
          Klamotten: typisch mann, jahrelang die Gleichen, bis meine Frau die in den Müll schmeisst. ( Und ich sie wieder rausfische).
          Ach so, Goldsammler seit 1970, geerbt, geschenkt: beträchtlich.
          Was ich damit mache: Nichts. Es bleibt wo es ist.
          Wo: Mittelmeer, unter Wasser.
          Suchen: Vergessen Sie es.
          Staatsbürgerschaft: Brasilien, Schweiz.
          Studium: Wien.
          Akademischer Grad: Dr.
          Verdienst: Nicht schlecht, Seniorchef.
          ( Das meiste verdient meine Frau, pst, nicht weitersagen).
          Politisch: keine, Ideologie: selfmade.
          Bildung: Selfmade.( Lernen durch eigene Erfahrung).
          Genug ?
          Google, facebook: Nicht drinnen.
          Spezialgebiet: Verschleiern der Identidät. Tiefstapeln, weniger scheinen als sein, überall und nirgendwo.

          • @Dr. Renegat
            Einige wichtige Details haben sie leider vergessen…:-(. Sie sind ein eingefleischter Reaktionär !! Deswegen nennt Sie Ihre Frau auch „Mein Papiertigerchen“..:-)). Und Sie fabulieren für Ihr Leben gern, so aus dem Bauch heraus…eigentlich sind Sie ja unser Märchenonkel…;-).

            • @falco
              Was ist denn schlecht an einem Reaktionär ?
              Die Reaktion etwa ?Denken Sie mal darüber nach.
              Die Alternative wäre die Einheitspartei und Uniform für alle.
              Hatten Sie schon und waren auch nicht zufrieden, sondern reagierten darauf. Reaktionär mal anders rum.
              Nun ja, Worte, Bergriffe, Schall und Rauch.
              Ich bilde mir mein eigenes Urteil,aus natureissenschaftlichen Erkenntnissen ( Das Ohm und Kirchhoffsche Gesetz etwa, die Keplerschen Berechnungen denen von Meier und Maskeline und eventuell auch Heisenbergs Unschärfe Theorie zum Beispiel
              Aber grösstenteils aus Erfahrung.
              Die Menschheit kam nur durch Experimente, Fehler und Erfahrung weiter, nicht durch Lesen von Marx und Engels oder Mao.
              Übrigens, Mao haben Sie komplett vergessen. Wohl noch zu jung.
              Obwohl Gold auch ein politisches und soziales Metall ist, sollten wir mehr über Gold sprechen.

          • „Wo: Mittelmeer, unter Wasser.“
            Zum Glück wird unsere Generation die nächste Verlandung des Mittelmeers nicht mehr erleben. Es ist schön, wenn doch noch jemand ernsthaft an die kommenden Generationen denkt und für Zufallsfunde sorgt.
            Ich sehe schon die Schlagzeilen: „Moderne Goldmünzen unbekannter Herkunft bei Bunkerbau in Salzwüste Newmittelmeer ausgegraben. Der glückliche Finder (Zwangsarbeiter) wurde hingerichtet und drei weitere Schutzbiotope von Diktator Ar屁股sch in Auftrag gegeben. Hinweis auf weitere Verstecke im Internetarchiv der Moderne aufgetaucht. IT-Spezialkommando „Bücherschlange“ nennt ihr neues Projekt „Antike Maginot Line“. Zwangsarbeiterschaft in Furcht vor weiteren Zufallsfunden. Konsumieren Sie weiter auf Hollogrammtafel XXI…“
            @Falco, darf ich auch Märchen erzählen? ;-)

            • @dummkopf^2
              Aber ja doch, Du sowieso…:-).
              Ich frage mich, ob Dr. Dolittle den goldenen Ort irgendwem gesagt hat, oder ob er irgendwo hinterlegt ist ?? Nur rein prophylaktisch, aus Sicherheitsgründen, falls ihm vor lauter Trump-Begeisterung der plötzliche Reaktionärstod ereilen sollte…:-(.

          • Segeln ist Freiheit und Entspannung pur, dass gönne ich
            mir auch, auf 46 Füßen.

            Von angemessenen Fortbewegungsmitteln an Land verabschiede ich mich langsam, zu viele Wegelagerer die nur „mein Bestes“ wollen und immer mehr Schnarchnasen, die das Fahren zum Horror machen.

            Dawnsizing in Vorbereitung auf den Ruhestand ist angesagt.

          • @Toto

            Nun ja, dass es mit Ihrer geisteswissenschaftlichen Bildung, die Sie glauben durch etwas was Sie den gesunden Menschenverstand nennen, ersetzen zu können, nicht allzuweit her ist, beweisen Sie hier jeden Tag.

            • @krösus
              ja, das tue ich. Indem ich eben nicht der Leninistischen- marxistischen Ideologie mancher Forenteilnehmer folge.
              Insofern ist es richtig.Nur Marxismus ist keine Geisteswissenschaft, sondern Sektierertum.
              So, Krösus, wie wäre es mit Physik, Chemie oder Mathe ?
              Das ist der Bildungsschwerpunkt und nicht Sozialpädagogik oder Politologie.

              • @Toto

                Dass Sie in mir einen Marxisten-Leninisten zu erkennen glauben, beweist eigentlich nur die Richtigkeit meiner These. Nein ich bin kein Marxist. Marx selbst schrieb einmal an Engels; Alles was ich weiss ist, dass ich kein Marxist bin. Ich hoffe mal, Sie erkennen was Marx mit diesem Bekenntnis sagen wollte.

                Was die Mathematik betrifft, so ist diese weder eine exakte Naturwissenschafft, noch eine exakte Geisteswissenschafft, sondern eine Art Zwitter. Warum dies so ist, müssten Sie mathematische Grundkenntnisse vorrausgesetzt, eigentlich selbst wissen.

                Was die Ökonomie betrifft, so ist diese ohne Mathematik schlichtweg nicht begreifbar. Vernünftiges wirtschaftliches Handeln ist ohne mathematische Befähigung überhaupt nicht möglich.

                Marxens zentrales Krisentheorem z.B. ist das sogenannte Gesetz zum tendenziellem Falls der Profitrate. Ohne Mathematik begreifen Sie dierses Gesetz ganz einfach nicht. Sie können ja mal versuchen nachzurechnen.

                http://www.mlwerke.de/me/me25/me25_221.htm

                Ob dieses Theorem nun richtog oder falsch ist, darüber liegen sich seit über 100 Jahren Natur und Geisteswissenschaftler in den Haaren.

                Einer der Befürworter dieses Gesetzes ist der Mathematikprofessor Claus Peter Ortlieb.

                https://www.math.uni-hamburg.de/home/ortlieb/

                • @krösus
                  und warum zitieren Sie dann so oft den Marx ?
                  Ich habe nicht gesagt, dass Sie Marxist sind und Sie wollen das offensichtlich nicht sein.
                  Aber dranhängen tun Sie doch.
                  Und nicht nur ihm, sondern faktisch allen seinen Anhängern.
                  Nur, nehmen Sie bitte höflichst zur Kenntnis, dass es andere gibt.Und die sind, leider für Sie, in der Mehrheit.
                  Sagen Sie doch selbst, oder ?
                  Naja, Deutschland, Österreich, Schweiz, USA sowieso,
                  bestehen doch Ihrer Meinung nach aus 95,8% Debilen und womöglich sogar Reaktionären.
                  Gut, wenn man so überzeugt ist.

                • @Toto

                  Ich zitiere den Marx hier aus 2 Gründen. Erstens zitiere ich hier lediglich und ausschließlich den Teil der Marxschen Theorie, der heute noch aktuell ist ( Krisentheorie ). Andere Teile der Marxschen Theorien ( Klassenkampf / Diktatur des Proletariats ) sind historisch überlebt und widerlegt., Was Vulgärmarxisten schlichtweg nicht wahr haben wollen.

                  Was die Krisentheorie betrifft, die ist gerade heute so aktuell wie nie zuvor. Wer diese Theorie widerlegen möchte, der kann sich daran versuchen, dies steht Jedem frei. Ich behaupte keineswegs mit dieser Theorie den Stein der Weisen gefunden zu haben. Mir selbst erscheint diese Theorie allerdings, angesichts der täglichen Schrecken und Horrornachrichten glaubwürdig und nachvollziehbar.

                  Ich habe auch jede Menge andere Theorien ( Keynes, Milton Friedmann, Mises, von Hayek, Hans Werner Sinn usw. usw. ) darüber gelesen, doch im Gegensatz zur Marxschen, sind diese Theorien immer wieder und immer wieder von den empirischen Tatsachen widerlegt worden, weshalb Sie schlichtweg unglaubwürdig sind.

                  Wer mir eine bessere Erklärung für die offenkundige Systemkrise liefern kann, bitte schön, her damit, ich bin nicht allwissend und schau mir dies gern an.

            • Sammler & Jäger

              Ja, manche hier haben nicht einmal
              eine geisteswissenschaftliche Bildung.

              Dafür aber ständig die grosse Fresse.

              Manch andere verfügen über eine bemerkenswerte
              naturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Ausbildung
              gepaart mit einen sehr gesunden Menschenverstand
              und jede Menge Lebenserfahrung.

              DAZU GEHÖRT NICHT DER KRÖSUS !!!

              • @Sammelnder und Jagender

                Es steht einem Jeden frei, zu versuchen mich zu widerlegen. Du kannst sofort damit anfangen.

              • @Sammler und Jäger

                Ich komm noch drauf, wer hinter Deinem Pseudonym steckt.
                Wenn mit dem Bauch gedacht wird und der gesunde Menschenverstand bemüht wird, schrillen bei mir alle Alarmglocken. Die extreme Rechte hats eben nicht so mit Intellektualität. Sondern nur mit der Barbarei.

  4. Ein Kommentar zu Trump’s Wahlkampfauftagt in Orlando.
    Versüßt jedes Frühstück. Bitte bis zur Pointe am Ende anschauen.
    https://youtu.be/Eh_GFkdxwbQ

    • Wahlkampfauftakt natürlich…
      Allen Foristen einen schönen Tag!

    • @Berolina

      Das Video bezieht sich auf den Anschlag in Orlando am 12.6.2016 mit 49 Toten. . Macht aber nix, ist trotzdem gut!
      Schöne Grüße zurück!

      • @Anke Bauer

        Oh, ich entschuldige mich in aller Form. Laboriere an einer Sommergrippe herum. Ich sollte es für heute sein lassen.

        • Wolfgang Schneider

          @Berolina
          Gute Besserung. Trump ist vielleicht einer der ganz wenigen Amerikaner, die sich Europa genau ansehen und Bescheid wissen, was hier läuft. Vor allem darüber, was hier verkehrt läuft. So hat er sich in seinem letzten Wahlkampf auf Paris bezogen – Paris is no longer Paris – und das stimmt, wie ich selbst im November 2009 erfahren mußte. Geriet mit meiner Begleiterin in eine gewalttätige Demo von Pigmentierten im Stadtzentrum. Die prügelten alles vor sich her, was weiß war. Begleiterin und ich mußten im Laufschritt von der Ecóle Militaire zum Eiffelturm flüchten. Wenn Trump davon redet, die mosl. Gemeinden kennen ihre Pappenheimer und sollen gefälligst mit den Behörden zusammenarbeiten, so besagt die Erfahrung mit den kriminellen Clans bei uns und mit den religiösen Fanatikern, daß es stimmt. Überall beschützen sie ihre eigenen Irren, und man muß sich allmählich fragen, ob das Teil eines Plans ist, daß die Invasoren das alte Europa – den lästigen Konkurrenten – schwächen. Inzwischen hat aber die Schwäche Europas ein für die Amis gefährliches Ausmaß angenommen angesichts der Stärke Chinas und der Allianz Peking-Moskau. Diese ganze politische Korrektheit ist – und wir sollten uns da nichts mehr vormachen – vollkommen für den Allerwertesten, und die selbsternannten „Eliten“ und „Meinungs-Eliten“ opfern lieber ihre eigene Welt auf dem Altar ihrer Religion, die sich längst als untauglich im Leben erwiesen hat, als zuzugeben, daß sie auf dem Holzweg waren und sind. Angesichts der schlechten Erfahrungen in Europa kann man zu einer unkontrollierten mosl. Massen-Einwanderung, bei der auch genügend Irre herein fluten, die den Schutz ihrer Gemeinden genießen, weil Blut dicker als Wasser ist, nicht einfach bloß Hurra schreien und jeden Warner erbärmlich-billig mit der braunen Keule mundtot machen. Den Hillary-Bewunderern in den USA wünschte ich geradezu, das Satansweib hätte 2016 die Wahl gewonnen. Die hätte aber mit ihrer Victoria Nuland alias Nudelman den Krieg mit Rußland schon längst losgetreten. Und Europa vor den Bus geschubst in völliger Verkennung der Schwäche der USA. Schon mal dran gedacht, daß Donald vielleicht ein guter Schauspieler ist, und daß er weiß, daß er mit seinen Sprüchen bestimmte Erwartungshaltungen – the great America – bedienen muß und sonst die Wähler nicht erreichen würde? Wer ihn als einfach nur doof hinstellt, unterschätzt ihn völlig. So gewinnt der auch die nächste Wahl. Denn die Wahl entscheiden nicht die arroganten Tintenpisser und Medien-Maulhuren, die man im Fernsehen sieht, und die in ihrer eigenen Welt leben.

          • @Der Einschätzung von Donald zu Paris ist 100% richtig .Wir waren 1992 erstmals in Paris damals war es noch richtig schön.Später dann so 2006 da war es nur noch Alptraum.laut,dreckig,unsicherj

            • Wolfgang Schneider

              @materialist
              https://www.youtube.com/watch?v=ZPHSXUS0_1c
              Und es wird keiner Präsident im Amiland, der dem Volk sagt, hallo, wir haben verkackt, das aber richtig, weil wir gnadenlos Schulden gemacht haben, in denen wir jetzt ersaufen. Die halbe Welt haßt uns wie die Pest, weil CIA und Militär sich überall wie die Säue benehmen, wir andere Länder kaputtficken und plündern. Und daß wir nur deshalb die Massen-Einwanderung aus Mexiko bis Feuerland haben, was euch am Ende die Jobs kostet. Und um das durchziehen zu können, haben wir euch jahrzehntelang verblödet mit Erfolg, und ihr wählt auch stets nur den schlimmsten Honk, der die größte Show abzieht, statt einen Menschen mit Herz und Verstand. Keinen frommen Erdnußfarmer wie Jimmy Carter, eher noch einen durchgeknallten Jesusfreak aus Alabama, der Abtreibung selbst bei Inzucht oder Vergewaltigung verbietet. Daß Typen wie Trump und Hillary nur ein Spiegelbild einer ganzen verfaulten Nation sind und eines verfaulten Systems, das nicht mehr zu retten ist und das auf den Müllhaufen der Geschichte gehört. Krepieren müßte das erst wie die Sowjetunion, wonach hoffentlich wie mit Putin-Rußland was Neues, Vernünftiges entsteht.
              Nein, lieber @materialist – wer den Amis die Wahrheit zumutet, wird dort niemals gewählt. Und jetzt weißt Du auch, warum die Kahane-Truppe im Fratzenbuch mir einen Tritt in den Hintern gab.

          • @WS Hochachtung für die Zustandsbeschreibung. Nur kommt das bei den hiesigen Heuchlern nicht mehr an. Die brauchen die harte Realität direkt, um überhaupt noch etwas zu merken. Wir sind uns einig, dass die Schwächung Europas durch U-Boote das Eigentor (unter „Freunden“) war, dass die gesammte Flotte versenkt. Und ich bin nicht froh darüber.

            • Wolfgang Schneider

              @Kronos
              https://www.gmx.net/magazine/panorama/mh17-mordanklagen-niederlanden-mh17-abschuss-33796276
              Erst recht angesichts dessen. Das Sarajewo Attentat von 1914 haben sie den Russen an die Backe gelogen, es war aber der Secret Service seiner britischen Majestät König Georgs des VI. Siehe das Buch „Schlafwandler des australischen Historikers Christopher Clark. Und nun das hier. 2014. Ist wie mit den Tanker-Angriffen in der Straße von Hormus. Am lautesten schreit übrigens der Affe aus Saudi-Arabien, der persönlich für die Ermordung des Journalisten Khashoggi verantwortlich ist. Aufschlußreich ist in diesem Zusammenhang nur, daß die Regierung Malaysias sich dem „offiziellen“ Bericht der Käsekoppe nicht anschließt. Das tun nur die Atlantiker bei uns. Beinahe hätte ich rückgratlose Soziopathen gesagt. Sorry, aber wir stehen an der Schwelle eines Krieges wie 1914, und der Verrat unserer „Eliten“ an Europa und den eigenen Vaterländern hat inzwischen ein gefährliches Ausmaß angenommen. Leider haben wir weder einen Orban noch einen Stauffenberg, und lt. BILD betete der ukrainische Botschafter für die Kanzlerin, als die ihren Zitteranfall kriegte.
              https://www.youtube.com/watch?v=Q_s29pbYAw8

            • @Kronos

              Hab Dir das Lied Deines Lebens rausgesucht. Nichts mehr mit Empathie, Güte und Abwägung, nur noch Hass und und Verbitterung.
              https://youtu.be/b4qeYfFSVS8
              Obwohl ich zugeben muss, dass ich Deine verschwurbelten und verklausulierten Botschaften nicht so ganz verstehe. Mit Dir werden wir noch viel Spaß haben.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist Du glaubst ja nicht, was 5 Flaschen Bier so bewirken. Katze Tina ist stinkig, wenn...
  • Wolfgang Schneider: @Ulrike Oder magst Du lieber was Russisches? Soll mir recht sein. Die Brüsseljanka...
  • materialist: @WS Beim Fratzenbuch gesperrt zu werden ist ja nicht wirklich eine Strafe.Ansonsten steht für mich fest...
  • Wolfgang Schneider: @Ulrike Magst Du ein bißchen Englisch-Unterricht? I’m a good old rebel...
  • Ulrike: Lieber @Wolfgang, alles gut, das nehmen wir einfach mal als liebenswerte Verschrobenheit. Aus gegebenem...
  • Wolfgang Schneider: @saure Federkleid https://www.youtube.com/watch? v=zOvsyamoEDg Hier an der Börse, im ersten...
  • saure: Und schon sind wieder alle in Jubel Stimmung, DAX 2% im Plus:-) Weiterhin alles Probleme ungelöst, ausser der...
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190723325489668-ausv erkauf-schiefer-boom-in-den...
  • Mikki Maus: In diesem Link: https://deutsch.rt.com/inland/ 80019-usa-verbieten-bundesbank -zugang-zu-goldreserven-b...
  • Wolfgang Schneider: @Mikki Maus https://deutsch.rt.com/europa/ 90487-grossbritannien-boris-jo hnson-wird-neuer/ Und...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren