Anzeige
|

Gold: Schweizer Außenhandel gerät ins Stocken

Gold, Schweiz (Foto: Goldreporter)

Die Schweiz ist der größte Knotenpunkt für den Handel mit Gold. Schweizer Raffinerien bedienen gut die Hälfte der weltweiten Goldnachfrage (Foto: Goldreporter)

Die Schweizer Goldimporte sind im Februar mit 134 Tonnen auf den niedrigsten Wert seit einem Jahr gefallen. Es kommt kaum mehr Gold aus den USA und Großbritannien. Aber auch die Goldexporte brachen gegenüber Vorjahr ein.

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat die Außenhandelsdaten der Schweiz für den Monat Februar veröffentlicht. Sie enthalten auch Zahlen zum dem mit dem Ausland gehandelten Gold. Es zeigt sich, dass sowohl die Einfuhr als auch die Ausfuhr von Gold stockt oder weiter zurückgeht. Denn schon in den beiden vorangegangenen Monaten Dezember und Januar war es in diesem Sektor teilweise zu einem deutlichen Rückgang im Außenhandel gekommen.

Im vergangenen Monat hat die Schweiz demnach 68,27 Tonnen Gold im Wert von 2.857,25 Millionen CHF (2,51 Mrd. Euro) exportiert. Größter Abnehmer war Großbritannien mit 20,79 Tonnen. Es könnte ein Hinweis darauf sein, dass Gold wieder verstärkt in ETFs fließt, deren Bestände zu großen Teilen in London gelagert werden. Nach Indien gingen im Februar 15,83 Tonnen und damit 41 Prozent weniger als vor einem Jahr, immerhin aber 143 Prozent mehr als im Januar. China erhielt nur 6,25 Tonnen Gold. Die Menge liegt 90 Prozent unter Vorjahr und 54 Prozent unter Vormonat. Interessant: Die Schweiz lieferte auch 1 Tonne Gold in den Iran.

Die Goldimporte der Schweiz umfassten 134,01 Tonnen im Wert von 3.587,29 Millionen CHF (3,15 Mrd. Euro). Gewichtsmäßig war dies der geringste Wert seit genau einem Jahr. Wertmäßig gab es gegenüber Vorjahr einen Anstieg um 4,4 Prozent und gegenüber Vormonat eine Zunahme um 12 Prozent. Aber wie bereits erwähnt: ausgehend von einem niedrigen Niveau. Das meiste Gold kam zuletzt aus Argentinien (24,33 Tonnen). Dabei handelte es sich aber um Edelmetall mit geringer Feinheit, denn er Wert dieses Goldes wird nur mit 82,85 Millionen CHF beziffert (105 CHF pro Unze).

Bei dem gemeldeten Gold handelt es sich definitionsgemäß um „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausg. als Pulver)“. Warum gibt es einen so umfangreichen Goldverkehr zwischen der Schweiz und anderen Ländern? Schweizer Raffinerien bereiten gut die Hälfte des weltweit nachgefragten Goldes auf.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82579

Eingetragen von am 19. Mrz. 2019. gespeichert unter China, Europa, Gold, Handel, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

27 Kommentare für “Gold: Schweizer Außenhandel gerät ins Stocken”

  1. Bedeutet, die USA schliesst das Goldfenster.
    Jetzt geht er los, der Kampf umsGold.

  2. Ich sehe was, was Du nicht siehst… „, sagte der Einäugige zum Blinden.

    Was ist dran am „neuen Goldstandard“, der angeblich ab dem 29.3.2019 eingeführt werden soll ?

    Daß der „BREXIT-Termin“ mit diesem Datum zusammenhängt, ist eher unwahrscheinlich – das Problem verschiebt man einfach auf den ‚St. Nimmerleinstag‘.

    Es gibt aber einen anderen (realen) Termin, der auf der Agenda der BIZ (Bank für den internationalen Zahlungsausgleich) in Basel steht: „Stichwort neue Basel 3-Regeln “.

    Ab dem 29.3.2019 … können Zentralbanken nach diesen Regeln ihre nach Marktpreisen bewerteten Goldbestände als „Geldmittel“ zählen – „GOLD wird zu Geld !

    Das ist von Bedeutung, ist aber nicht neu, könnte jedoch für den Goldpreis „bullisch“ sein.

    Nach dem jüngsten Bericht des World Gold Council wird gesagt, dass die Zentralbanken im letzten Jahr (heimlich) ihre Goldbestände erhöht hätten; der Nettozuwachs im Jahr 2018 betrug 651,5 Tonnen gegenüber 375 Tonnen im Jahr 2017.

    Volumenmäßig ist dies der größte Nettokauf seit 1967.

    Ich mache es wie die Briten: eine Tasse Tee zubereiten, und einfach beobachten, was Ende März passiert.

  3. @ Watchdog

    Servus grüß Dich…Ich habe das auch gelesen,doch ich denke das ist eine klassische Fakenews. Da China und Russland einfach viel zu wenig Gold besitzen und klar Die wollen natürlich noch viel mehr und vor allem günstiger einkaufen !!!
    Genau abwarten und gemütlich einen Tee oder Kaffee schlürfen,grins

    • @ukunda
      Glauben Sie, dass die USA und damit der Westen so blöd sind, China diesen Gefallen zu tun ? ( China Gold billig kaufen zu lassen) Bei all diesen Streitereien ?

      • @ renegede

        Wenn Du mich das fragst muß ich Dir ehrlich sagen ja die restliche Welt ist soooo blöde,leider

      • Wolfgang Schneider

        @renegade
        Lenin: Die Kapitalisten werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen.“
        Die Goldarmee ist die stärkste
        https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

        1. Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
        allmählich wackelt der Dollar-Thron.
        Und eine Goldwährung steht schon bereit,
        läutet sie ein eine neue Zeit.
        /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
        Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
        Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
        steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

        2. Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
        Wer jetzt keines hat, der ist angeschmiert.
        Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
        tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        3. Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
        sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
        In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
        wurden die Sparer noch stets beklaut.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        4. Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
        Macht unser Blackrocker einen Scherz.
        Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
        Finden sie wertlose Zettel nur.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        5. Sparer und Anleger sind registriert.
        Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
        kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
        Sucht man in edlem Metall sein Heil.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

      • @renegade
        Die haben gar keine andere Möglichkeit, als China und Russland das Gold günstig kaufen zu lassen.
        Wenn sie Gold aufwerten lassen, kommt es ans Licht, dass das Geld schneller werlos wird als Sie uns weißmachen wollen.

        • @rolandb
          Aber genau das will man ja. Die heiss ersehnte Inflation, den Konsumrausch und damit die Entwertung der Schulden.
          So wurde es jedenfalls 10 Jahre gepredigt. Inflation brauchen wir.

    • @ukunda

      Falls der Gold-Standard doch Ende März revitalisiert wird werde ich meinen Tee mit einem kräftigen Schluck 80%-igem Stroh-Rum verfeinern….

      • Wolfgang Schneider

        @Watchdog
        Ich stelle die Frage mal an alle. WAS WIRD MIT DEN SCHULDEN? Wird Italien seine 450 Mia. € Target-Schulden etwa mit einer vergoldeten Währung tilgen? Ich tendiere eher dazu, @ukunda zu glauben. Falls doch der 29. März der Stichtag ist, dann werden wir keinen Grund haben, uns vor Freude zu besaufen. Dann rückt nämlich zwangsläufig auch das Goldverbot für uns näher, was ebenso die Kommunisten in diesem Forum betreffen wird.
        Laß den Rum lieber im Keller. Als Tauschmittel.

        • Eines ist sicher ,nein nicht die Rente sondern dass man am 1.4.2019 genauso weiterwursteln wird wie man am 28.3.aufgehoert hat.

        • @W.S. Die Rot(schildsch)e Armee opfert doch gerne ihre Kinder ,auch die goldigen . Meinem Opa schenkte man Kriegsanleihen , der mußte dann freiwillig den nationalen Sozialisten sein Gold schenken . Der war aber echter(nicht Rechter) Kommunist und prügelte sich mit zwei weiteren Genossen contra einer ganzen Kneipenbesaztung der SA in den Bordstein.Früher waren die ANTIFANTEN malochende Kleinfirmaunternehmer(Kapitalisten) ,heute schmarotzende Taugenichtse . Jedenfalls fand dann meine Oma ,ihren späteren Ehegatten , blutig in der Mittelstraße ,vor dem Deutschen Haus und half diesem . Also ich habe durch die NSDAP mein zukünftiges Leben erhalten bzw . mein Vater ,und der Blödheit/Tapferkeit meines Opas(damals konnten Kommunisten noch kämpfen und nicht vor gewissen Sekten den Anus lecken) .So ,meine Oma aber , gerissene Bauernschläue , nahm schon vorher 70 Reichsgoldmark aus dem Schließfach . Nennt man das aktiven Widerstand ? Nächstes mal erzähle ich von meinem anderen Opa ,mutterloser Halbwaise ,Geburtstagskind am Geburtstag vom Herrn 18 ,und Schmied beim Akkumulatoren Werk und dadurch zwangsweise/gefreiwilligt der SA beigetreten . Ich habe ja von der Last des Ahnenerbes geschrieben .

          • @Roberto
            Auf die Fortsetzung dieser wirren Erzählung bin ich gespannt wie ein Flitzebogen !! Also wenn Dein Namensvetter solche Texte für seine Schlager genommen hätte, müsste er heute noch über die Sommerfeste der AfD tingeln…;-).
            Und ansonsten bist Du schon gut auf dem Weg des @Sachsenmanns – als hätte ich es nicht geahnt ! Bin eben ein Medium…:-)

            • @Falco , da kommt noch eine WEndung hinein , Spielberg wäre neidisch .Ja , das Leben /Geschicht schreibt die seltsamsten Lebenswege . Bin mit deinen Opas sogar auf Ostermärschen gewesen ,wegen den Pershings und Co. Also Du darfst wirklich gespannt sein .

        • Sag mal @Wolfgang

          trägst Du ein Schild um den Hals mit „Ich bin der Mülleimer für Eure verbale Notdurft“?

          • Wolfgang Schneider

            @DerKosmonaut
            Das ist nicht Müllentsorgung von Euch, das ist für mich die Therapie. Denn schlußendlich wollt Ihr mich ja auf den rechten Weg bringen.
            Was Ihr übrigens auch schafft.

            • @Translator

              Darf ich auch was bei Dir abladen? Habe einen interessanten und differenzierten Artikel zum allseits beliebten Thema „Verschwörungstheorien“ dabei.
              https://www.heise.de/tp/features/Was-bedeutet-eigentlich-Verschwoerungstheorie-4338293.html
              Das dürfte Wasser auf Deine Mühlen sein.

              • Wolfgang Schneider

                @Thanatos
                1943 die Landung der Amerikaner auf Sizilien. Wie haben sie das geschafft, daß kein italienischer Spaghettifresser auf die GIs schoß? Mittels der Mafia. Der in Sing Sing einsitzende Charles (Lucky) Luciano bekam seine Freiheit und wurde beauftragt, das bei seinen Freunden und Kollegen der Cosa Nostra auf Sizilien zu deichseln. Über Nacht waren die deutschen Truppen, die man als Verbündete ins Land geholt hatte, zu Besatzern erklärt worden. Tausende hochrangige Mafiosi, die der Mussolini – wofür sie ihn haßten – in die Zuchthäuser gepfercht hatte, wurden von den Amis nicht nur freigelassen, sondern gleich auf hohe Positionen im Staatsapparat gehievt, wo sie insoweit wichtig waren, da sie ja auch vor den Rotan Angst hatten, also waren sie nützlich. Vordem hatte der Mob niemals solche Macht entfaltet wie nach der „Befreiung“ Italiens durch die Amis. Wo sie als Präfekten, Richter, Polizeichefs, Bürgermeister etc. pp. Italien zu diesem liebenswürdigen Folklore-Staat machten, den wir heute kennen und schätzen. Das gipfelte bis zur Freimaurer-Loge Propaganda Due (P2), die in den 70ern einen Staatsstreich geplant hatte, und wo auch der Jung-Unternehmer Silvio Berlusconi Mitglied war. Wenn so ein Fuzzi fertig hat, ist es doch kein Wunder, daß Italien heute aus einer Koalition von Rechtsaußen und Linksaußen, von den alten Feinden der Mafia – regiert wird. Vielleicht auch bald wieder vom Mob selber – wer weiß, was die sich mit ihrem Grund-Einkommen – 730 Euro ab 1. April für alle und jeden – einhandeln. Uncle Sam sorgt stets dafür, daß in allen Ländern die „Richtigen“ an der Macht sind. Man möge mir nachsehen, daß ich nicht darob entzückt bin, daß Italien Teil der Eurozone ist – erst recht, seit der EuGH in Luxemburg der EZB das Recht zusprach, die Schulden der Südländer aufkaufen zu dürfen, was für uns alle die totale Schulden-Haftung bedeutet. Weißt Du eigentlich, was der Welt größter Addolf in „Mein Krampf“ versprochen hatte? Zitat: „Und darum brechen wir mit der Außenpolitik der vergangenen 6 Jahrhunderte, wir stoppen den ewigen Zug des Germanen nach dem Süden und weisen den Blick nach dem Osten.“ Wenn er’s doch nur (friedlich) getan hätte, der verdammte Blödmann. Stattdessen wie ein dummer Köter der läufigen Hündin (Mussolini) hinterher von einer Katastrophe in die nächste – Jugoslawien, Albanien, Griechenland, Nordafrika – bis Anfang September 1943 die totale Ernüchterung kam, Italien dreht die Waffen um.

                • @W.S. Nordafrika ! Jetzt nimmst Du mir den damaligen Aufenthaltsort meines kommunistischen Opas schon vorweg :( . Ich will doch für @ Falco die Spannung aufbauen .

      • Igitt, einen synthetischen Sprit mit Rum-Geschmack? Igitt!!!

  4. @ Watchdog
    Also jaaaa den würde ich Dir glatt spendieren,denn dann trinkt es sich doch gleich noch viel besser,Zuzwinkern

  5. Wie man als CEO von Bayer eine Firma Monsanto welche Mrd.-Klagen in den USA! am Hals fuer 66 Mrd.Dollar kaufen kann wird mir ein ewiges Rätsel bleiben.Das zum Thema Nieten in Nadelstreifen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @renegade Bin untröstlich, aber Ihr Sozialdarwinismus ist leider nur ein missverstandener Darwinismus,...
  • Krösus: @Toto Im Übrigen ist auch die Theorie vom Recht des Stärkeren, eine Theorie. Selbst sogenannte Naturgesetze...
  • Krösus: @Toto Ich sehe wieder einmal, dass Sie den von mir hier herein gestellten Text, – ich sage es einmal...
  • renegade: @krösus all die lieben Theoretiker. Was man alles machen könnte, hätte, Fahrradkette. Doch die Regie führt...
  • renegade: Wirecard ( Porno Bezahldienstleister) hebt die Dividende an. Um 2 Cent, in Worten zwei ! pro Aktie und...
  • Krösus: @Goldi Der Herr Wolff bleibt ebenso wie der Herr von Greyez lediglich an der Oberfläche hängen. Mit der...
  • renegade: @watchdog Die Manipulationen sind so offensichtlich, dass mich gestern sogar mein Bäcker darauf...
  • renegade: Dazu das Handelsblatt heute: Börsen in Partylaune, Höchststände überall, never ending. Haben die überhaupt...
  • Wolfgang Schneider: Hab mal gehört – nichts Genaues weiß ich nicht – der Präsident Rumäniens sei ein...
  • f.s.: denn was man hat – hat man!

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren