Freitag,06.August 2021
Anzeige

Goldpreis wieder über $ 1.800 – Hält diese Marke?

Nach dem Rutsch unter 1.800 US-Dollar pro Unze hat sich der Goldpreis zuletzt wieder oberhalb dieser Marke etabliert. Wie wird sich die Meldung über einen zugelassenen Impfstoff auswirken? Was bringen die neuen US-Arbeitsmarktzahlen?

Gold, Goldpreis, Corona (Foto: Goldreporter)
Gold für Spekulanten wieder interessanter? Oder sehen wir erneute Abgaben nachdem Biontech eine erste Zulassung für einen Corona-Impfstoff erhalten hat? (Foto: Goldreporter)

Goldpreis erholt

Am Mittwochvormittag um 8:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.812 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.500 Euro. Damit hat sich der Goldpreis von dem Rückschlag der vergangenen Tage etwas erholt. Am Montag war der Kurs des Edelmetalls zeitweise auf 1.764 US-Dollar beziehungsweise 1.472 Euro gefallen. In unserem Beitrag vom vergangenen Samstag haben wir auf die Möglichkeit einer kurzfristigen Bodenbildung hingewiesen (Gold stark unter Druck – Diese Hoffnung gibt es für Anleger!).

Wichtige Entwicklungen

Die weitere Kursentwicklung dürfte auch von den Fortschritten bei der COVID-19-Bekämpfung geprägt sein. Am Mittwochmorgen wurde bekannt, dass der Impfstoff der Firma Biontech in Großbritannien eine Nutzulassung erhalten hat. Inwieweit sind die Erwartungen an den baldigen Beginn der Impfungen an den Märkten bereits eingepreist? Interessant werden dürften auch die Reaktionen auf die am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden US-Arbeitsmarktzahlen. Nach sechs Monaten in Folge mit einer – wenn auch geringen Zunahme der offiziellen Beschäftigung (Non-farm Payrolls) könnten erstmals seit April wieder Arbeitsplatzverluste anstehen. Analysten rechnen aber mit einem Jobplus im November.

Gold-ETF

Zuletzt war auf dem Goldmarkt einiges an spekulativem Kapital abgezogen worden. Das sieht man auch an der Abnahme der Bestände im größten Gold-ETF – dem SPDR Gold Shares. Dessen Inventar ist gegenüber Vorwoche um 1,8 Prozent oder knapp 22 Tonnen geschrumpft (siehe Tabelle oben). Seit dem 24. November 2020 ergaben sich bei diesem Fonds Netto-Kapitalabflüsse im Umfang von 1,08 Milliarden US-Dollar. Offiziell ist jeder Anteil an diesem ETF mit 1/10 Unze Gold hinterlegt. Der größte Silber-ETF (iShares Silver Trust) meldete geringere prozentuale Metall-Abgänge. Der Silberpreis erholte sich zuletzt auf Kurse von 23,85 US-Dollar (19,73 Euro). Die Notierung war am Montag auf 18,30 Euro abgerutscht.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

44 KOMMENTARE

  1. Covid hin oder her – langfristig hängt der finale Goldpreise eher an der „produzierten Geldmenge“ bzw. an den Schuldenständen auf unserem Planeten – und beide Indikatoren zeigen steil nach oben. Kann mir nicht vorstellen, dass der Goldpreis sich davon lange nach unten abkoppeln wird. Immer schön kaufen – um den Cost-Average-Effekt sich zu Nutze zu machen. Auch gerne andere Assets kaufen, um diversifiziert zu bleiben – Klumpenrisiken sind zu vermeiden bei der Kapitalanlage.

  2. Anzeige
  3. Logischerweise wird es beim Beginn der Impfungen im Zuge der allgemeinen Jubelstimmung wieder einen Kursverfall bei Gold geben –
    ABER wenn die Investoren realisieren das die Impfungen noch bis zum Sommer andauern werden bis endlich der Großteil geimpft ist und der gewünschte Effekt noch länger braucht wird es wieder ganz anders aussehen ;-)

    • @Tronic

      „Alles wird wieder gut!“

      Langzeit-Nebenwirkungen „unbekannt“, aber

      Herr Lauterbach verlangt Impfung der Deutschen „in Rekordzeit“.

      https://www.pfalz-express.de/lauterbach-verlangt-impfung-der-deutschen-in-rekordzeit/

      Bekanntes Restrisiko:
      unerforscht ist bisher, ob Gen-Impfstoffe (mRNA-Impfungen, wie die von Biontech und Pfizer), unbeabsichtigt eine Autoimmunerkrankung oder DNA-Veränderungen beim „Probanden“ auslösen.

      Komischerweise fallen mir in diesem Zusammenhang die in Granit gemeißelten „GEORGIA GUIDESTONE“-Worte ein (Verschwörungstheorie):

      Halte die Menschheit unter 500.000.000, in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur“.

  4. Den Impfstoff Quatsch glaubt doch eh kein Mensch. Ich bin der Meinung solange Kupfer so stark bleibt gibt es speziell für Silber keine große Gefahr nach unten.
    Siehe Vergleich langzeitchart beider Metalle

  5. Bis Freitag hält er wahrscheinlich.
    Man kann sagen, rauf geht er treppchenweise, runter über den Balkon vom 5.Stock.
    So nebenbei, der Euro viel zu hoch.
    Das wird der Wirtschaft hier endgültig den Garaus machen. Besonders
    der arroganten Autoindustrie.
    Zur Nothilfe: Kauft bitte alle Automobilwerte !
    Jawohl, ich meinte Werte.

    • Meinst du er geht noch mal wieder runter im Dezember?
      Habe den Einsatz, vor drei Tagen, verpasst… weil ich zu optimistisch für weiteren Fall war..
      Sch…..

      • @HardWyk Weiter runter kann es schon noch gehen aber auf 1000 Dollar sollte man wirklich nicht warten.Nicht in diesem Umfeld des Gelddruckens bis der Arzt kommt.Nächstes Jahr kommt dann nach der fünften Verlängerung des wirkungslosen Teillockdown auch noch eine Coronarechnung wie sie dieses Land seit 45 nicht gesehen hat.

          • Klapperschlange
            An den ganz grossen Dingern guckt die ganze Politik ja noch bewusst vorbei.
            Nur ein Beispiel: Lufthansa
            Da stehen etliche hundert Flieger ungenutzt herum. Die 4-Motorigen wie A340 und A380 werden wohl nie wieder fliegen. Das sind Leichen zum Preis von über 200 Millionen je Stück. Jeder auf Kredit.

            Der Münchener Flughafen ist zu 60 % komplett geschlossen (Terminal 1 ist ganz stillgelegt, T2 läuft auf Notbetrieb). Sind auch knappe 3000 Millionen , hinter denen Kredite stehen.
            Die ganzen Shops in den Terminals ohne Kunden.

            Airbus + MTU verkaufen keine Ersatzteile mehr (neue Flieger auf Jahre nicht mehr), auch keine Wartungen (was nicht fliegt….).
            Kein Airline-Catering, die ganzen Grössküchen, die jeden Tag zehntausende Essen geliefert haben.
            Auf den Rangierbahnhöfen stehen seit März riesige Tankwagenzüge, die „früher“ das Kerosin zum Airport gefahren haben…..

            Das lässt sich beliebig weiter denken. Alleine in dem Beispiel können sich locker 30 Milliarden Kredite in Luft auflösen.

            Wenn die Geschäfte in den Innenstädten die Miete nicht mehr zahlen können, kippen nach einigen Monaten die Immobilienfinanzierungen der tollen Einkaufstempel.

            2021 wir ein Jahr fürs Geschichtsbuch.

          • @MeisterEder

            Es fehlt aber auch nicht an warnenden Stimmen, die kritisch auf den Jahresanfang 2021 hinweisen:

            Bafin erwartet erste Welle von Kreditausfällen für deutsche Banken“

            https://www.deutschlandfunk.de/finanzaufsicht-bafin-erwartet-erste-welle-von.1939.de.html?drn:news_id=1201269

            Und da man von der „ersten Welle“ spricht, erwartet man auch eine „zweite“ und „dritte“ Welle.

            Bin gespannt, wie hoch der „Corona-Soli“ wird, mit dem wir ALLE zur Kasse gebeten werden.

          • Klapperschlange
            Sehr richtig, aber so genau wie wir hier („erste“ Welle) lesen das da draussen 90 % nicht.
            Und die denken bei Pleitewelle überwiegend an eine Pizzeria oder einen Modeladen, der den Amazon-Tod stirbt. Und nicht an die grossen Themen.

            Die Höhe der Welle wird vermutlich stark unterschätzt.
            Aber:
            Bin heute – natürlich rein zufällig beim Weihnachtsbummel- an einem EM-Händler vorbei gefahren: das Geschäft läuft.

        • ob es diese Rechnung auch in anderen Staaten Europas geben wird?
          (Lastenausgleich, Corona-Soli etc.)
          Nicht, dass ich ein Freund von Schulden bin, aber warum sollte wir eine schwarze Null anstreben, wenn sich andere Staaten auf Teufel komm raus Verschuldung und wir (der Michel) über ESM, PEPP usw. mit haften?

          • @Familienvater

            Wenn die Summe aller Dienstleistungen und Güter innerhalb einer Volkswirtschaft während eines bestimmten Zeitraums (hier: 2020 BIP)
            bei ~ $21 Billionen US-Dollar liegt, aber die galoppierende Staatsverschuldung bei ~ $27,3 Billionen US-Dollar liegt (und das US-Handelsdefizit 2020 bisher auf ~ $85 Milliarden Dollar angewachsen ist),

            …dann…

            merken auch die Kinder eines Familienvaters sehr schnell, wie lange das funktioniert, wenn sie ihr Taschengeld von (z.B. 21 € ) jeden Monat um 6,3€ (~ 30%) überziehen … und mehr ausgeben, als sie einnehmen.

            Wir sind Zeitzeugen, wie lange das „gutgeht“.

            (Man achte auf die 1000er-Ziffern bei „US national Debt“ im Jahre 2024):

            https://www.usdebtclock.org/current-rates.html

          • @Klapperschlange

            die „alten“ Zahlen kann man übrigens tagesaufgelöst bei der Treasury runterladen. https://www.treasurydirect.gov/govt/reports/pd/pd_debttothepenny.htm
            und es lohnt sich diese Zahlen mal gegen den historischen Goldpreis darzustellen oder den DOW. Leider kann man hier keine Exceldateien hinterlegen, sonst würde ich eine hochladen…

            Auch zu empfehlen ist folgende Seite:
            https://wtfhappenedin1971.com/
            und ich werde das Gefühl nicht los, dass es was mit Gold zu tun hat ;-).

            Wir sind Zeitzeugen und sollten uns dieses Umstandes auch bewusst werden. Wir werden unseren Kindern viel zu erzählen haben… Nur eines werde ich mal nicht akzeptieren, wenn die Frage aufkommt, wie konntet ihr damals nur (…)? Warum habt ihr es nicht kommen sehen? Warum habt ihr nichts gemacht?

            Für die nahe Zukunft bin ich mal gespannt, was uns der „Great Reset“ bringt, von dem der WEF spricht bzw. mit welchen Mitteln man versucht, das System weiter zu prolongieren. Wozu dies führt, kann man mit einem Blick in die Geschichte erahnen. Es mag kein Fehler gewesen zu sein, seine Renten- bzw. Lebensversicherung gekündigt zu haben.

          • @Familienvater Die schwarze Null wurde eh nur durch Schönrechnen erreicht,sicher lohnt es sich im allgemeinen Schuldenwettlauf nicht mehr zu sparen ,denn der Zug ist abgefahren.Genau diese Tatsache spricht aber glasklar für Gold und Sachwerte.

          • @materialist
            Gold? Ist das nicht dieses komische archaische Relikt aus längst vergangenen Zeit? Wer kauft denn so was?

          • Das war leider nicht nur schön rechnen sondern ein Kaputt sparen und im Niedriglohnsektor stärken

          • Familienvater
            Wenn wir in D die versteckte Staatsverschuldung (Beamtenpensionen, Zuschüsse zur Rentenversicherung….) und unsere Haftung für Europa ( Target 2, EZB-Bilanz etc. etc.) sauber aufaddieren, stehen wir jetzt schon schlechter da als Italien.
            Wenn die sich aus dem Euro verabschieden sind die ja alle Verbindlichkeiten in dieser Richtung los.

  6. @HardWyk
    Natürlich solltest du auf die von Maruti vorausgesagten 1000 warten. Könnte allerdings sein, dass du die nicht mehr erlebst. Niemals falschen Propheten vertrauen.

    • Ich hab die mit 1450 gerechnet In der Hoffnung dass die Impfungen die Probleme beseitigen und die Schuldenproblematik in Vergessenheit gerät (:

    • Goldfrettchen

      Jetzt muss ich maruti mal in Schutz nehmen.
      Ich glaube sicher, dass wir die 1.000 für die Unze sehen werden.

      Kleine Einschränkung: wir werden das dann nicht mehr in Euro zahlen können.
      Es werden 1.000 „Neue D-Mark“ oder „Nord-Franken“ pro Unze sein.
      Immerhin werden wir unsere Euros umtauschen können.
      Kurs ist noch fraglich, vielleicht 1 zu 1000 oder….
      Wir werden sehen.

  7. 1000 Euro ;-) Da hab ich auch gelacht. Also, dass die Charttechnischen Marken allesamt nochmal gestestet werden / wurden, war logisch – aber ein abschmieren des Goldpreises bei dieser Notenbankpolitik…

    • @mab
      gerade bei den Schulden geht der Goldpreis runter.
      2011 und 2012 vergessen ?
      Die Gelddruckerei lässt den Goldpreis schmelzen, nicht umgekehrt.
      Gibt es doch Money for nothing, Schecks for free…

  8. Scheinbar alles halb so schlimm, wenn man dem Bund der Steuerzahler Glauben schenken sollte…
    Zeigte doch die Schuldenuhr Olaf kürzlich noch über 2 Billionen Schulden an, so
    hat ein Stromausfall vor kurzem die Zahlen der Schuldenuhr alle wieder auf -0- gestellt. Im Zeitalter der Digitalisierung muss man nur am richtigen Hebel sitzen..

  9. Na, Dann bin ich mal gespannt auf die Aussage der richtigen Propheten…
    Kriegen wir im Dezember noch einen ordentlichen Rücksetzer oder hat die Rallye gestartet?

    • @Hardwyk
      Waiting for a profit. Or a prophet. Mag sein, ich hab Dich nur falsch verstanden.
      https://www.youtube.com/watch?v=aUJGm9Ha8zU

      Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

      Meine Aktien hab ich schon lange,
      an der Börse der Wahnsinn jetzt tobt.
      keine Nadeln mehr an der Tanne,
      hat der, der die Aktien nicht lobt.
      Ihr Verkauf, der wär längst schon gewesen,
      wenn die Jahresend-Rallye nicht wär,
      Warum steigen sie nicht?
      Warum steigen sie nicht?
      Ich bin gierig und will stets noch mehr.

      Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

      Denn Gold bringt gar keine Zinsen,
      Bonds und Aktien, die bringen viel mehr,
      Und sein Preis geht stets in die Binsen,
      Mein Vermögen ich stetig vermehr‘.
      Die Goldbugs, die singen so Lieder,
      nach dem Bullen käm auch mal der Bär,
      daß die Blase bald platzt,
      daß der Euro abkratzt,
      doch das interessiert mich nicht sehr.

      Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

    • @MeisterEder
      https://www.naturalnews.com/2020-10-02-true-national-debt-135-trillion-not-27-trillion.html
      Du hast mit Deinen Ausführungen zum Thema Schulden vollkommen Recht.
      @HardWyk
      Meine Empfehlung an Dich, so ich das darf, ist Silber. In Berlin kenne ich zwei Geschäfte der Juwelierkette EXCHANGE. Eines ist im Karstadt-Center nahe Bahnhof Zoo, das andere nahe Bahnhof Friedrichstraße neben dem Hotel Pro Arte Maritim. Da haben sie Tuben zu je 25 Stück Maple Leaf. 25 Feinunzen Silber. Zu denen rate ich Dir. M.E. wird Silber dreistellig. Lt. Prof. Bocker gehen 80% des geförderten Silbers ja in die Industrie, besonders die elektronische. Auch lebe ich in der Illusion, daß ich mit einer Feinunze Silber nach einem Währungs-Crash noch eher was werde bezahlen können, als mit einer Unze Gold. Habe Bekannte, die aus Polen stammen, ich wohne dicht vor der Ostgrenze. Denen würde ich paar Silbermünzen anvertrauen, wenn es hier partout nix mehr zu fressen gibt. Ich rechne damit, daß der Unzenpreis für Silber dreistellig wird. Den fünf Währungen im IWF-Korb – danke, lieber @Thanatos – traue auch ich nicht. Ganz wie Judy Shelton. @Krösus ist ja ganz selten mal einer Meinung mit „Experten“, von denen er ja nichts hält. Dennoch rate ich Dir, sich auf Youtube mal so etliche Interviews mit Prof. Hans Bocker zum Thema Silber und Gold reinzuziehen. Ist sehr informativ. Ja warum Silber? Weil ich ein Verbot für hirnrissig erachte, weil zu viele es brauchen. Es hat mehr als Gold einen Charakter als Rohstoff. Die Morgan-Bank soll es angeblich horten wie von der Tarantel gestochen. Alle rätseln warum. Offenbar wissen sie was, das sie keinem sagen (wollen). Lt. Gerüchteküche tun sie das für Uncle Sam; evtl. wird ein neuer Dollar teilweise mit Silber unterlegt sein.

      • Und danke für deine ausführliche Antwort… du sprichst mir voll aus dem Herzen… ich bin im Moment auf sogar 3/4 in Silber investiert, hab jetzt nur wegen dem aktuellen Crash Hoffnung da nicht gnadenlos abgesichert…
        Noch ein paar Euronen um die ich Angst habe…

        • @HardWyk
          Zur Strafe gibt es eine Predigt. Natürlich in Liedform.
          Wer nur das edle Gold möcht‘ halten
          https://www.youtube.com/watch?v=EMcIM3zTUZc

          Wer nur das edle Gold möcht‘ halten und kaufet ein es allezeit,
          den wird es wunderbar erhalten in aller Not und Traurigkeit.
          Wer Gold, dem Allerfeinsten traut, der hat auf keinen Sand gebaut.

          Was helfen uns die Wertpapiere? Tenhagen, der wirft sie uns nach.
          Wer glaubet des Jay Powells Schwüre, der hat nur Pein und Ungemach.
          Wir schaffen Gold und Silber an, weil doch ihr Wert nicht schwinden kann.

          Sing, bet und geh auf Goldes Wegen, kauf deine Unzen nur getreu,
          und trau des Silbers reichem Segen, so hast du morgen Geld wie Heu.
          Denn welcher seine Zuversicht – auf Gold setzt, den – verläßt es nicht.

      • Danke,ich wohne aber auf einer Insel in der Nordsee, eigentlich ein paradies, aber in der hinsicht Provinz …muss mit Internet Leben…

      • Wolfgang Schneider,
        Danke für die Zeilen.
        Berlin ist für mich weit weg, wohne im Reich des besten Ministerpräsidenten aller Zeiten (zumindest hält er sich selber dafür) und warne davor, den zum Kanzler zu machen.
        Aber Ihr im Osten kennt das ja schon: Reiseverbote, Ausgangssperren etc.
        Für uns im Westen ist das noch neu. Erich lässt Grüssen. Vielleicht haben die Buddhisten ja doch Recht und es gibt eine Wiedergeburt und der Markus ist…..

        Spass beiseite: Silber gefällt mir auch, genau aus den von Dir genannten Gründen. JP Morgan ist nicht doof, ein Silberverbot hat es noch nie gegeben und die Unze ist wunderbar , wenn man in der Krise einkaufen muss. Und als Industriemetall wird es immer gebraucht und auch verbraucht.
        Und die Wertentwicklung ist ja auch nicht ohne. Habe letztes JAhr die 25-er Tube für knapp über 400 gekauft, diesen Sommer gabs den 1 KG-Kookaburra noch für 540. Hätte man noch eine Schubkarre gebraucht.

        Wir haben die spannendsten 12 Monate seit langer Zeit vor uns.

        • @MeisterEder
          https://www.youtube.com/watch?v=X-XsmDEcc2Y
          Schieb nicht alles auf die DDR. Ihr Bayern wart auch nicht ohne.
          Dieser Kurt Eisner war genau das, was Deutschland nie brauchte.
          Ein Ferment von Zersetzung und innerer Fäulnis. Just wie die 68er.
          Will sagen, was im Westen nach ’45 aufkam, ist bei weitem schlimmer.
          Die DDR war ja wenigstens noch erpicht auf Erhalt von Volk und Staat.

        • @MeisterEder
          https://www.youtube.com/watch?v=h8jaJNPBaxU
          Tut mir leid – sorry für die harten Worte. Lenin verfaßte einen Brief als eine Art politisches Testament an die Führungsriege (das Politbüro) der Partei der Bolschewiki. In diesem riet er dringend, Stalin nicht zu seinem Nachfolger zu machen. Lenins Sekretärin unterschlug diesen Brief; nach dessen Tod erreichte er nie die Adressaten. Man fand ihn nach 1953 in Stalins Schreibtisch. Was war geschehen? Nadeshda Allilujewa, Lenins Sekretärin, war Stalins Stoßdämpfer uns später seine 2. Ehefrau. Also machen wir uns auf das Schlimmste gefaßt. Söder oder Maasmännchen – einer von beiden wird der nächste Reichskanzler. Wieso schaue ich nur so verbissen auf Baerbock & Habeck? Die sind mit ihrer eingefleischten Dummheit geradezu harmlos, weil berechenbar. Bei boshaften Figuren ist das anders.

          • Wolfgang Schneider,

            Alles OK.
            Ich überblicke nur die bayerische Geschichte der letzten Jahre.
            Mir reicht das, um schlechte Laune zu bekommen.
            Unser Landtag hat sich freiwillig komplett entmachtet. Die Staatsregierung (so heißt das offiziell) darf jetzt anstellen was sie will, komplett ohne Parlamentskontrolle und auf unbestimmte Zeit.
            Exakt wie Politbüro und irgendwann darf die Volkskammer applaudieren.

            Aber es gibt noch BMW und Bananen.
            Aber nur bis nach der Bundestagswahl.
            Aus purer Machtgier werden sich Markus an Annalena zusammenraufen
            Und dann gibt es das auch nicht mehr (Autos und geflogene Südfrüchte, igittigitt….)
            Um an die Macht zu kommen machen die ALLES.

    • @HardWyk
      Einheitsdeutschlied
      https://www.youtube.com/watch?v=_5X2BvMS4yQ

      Und weil der Deutsche deutsch ist, drum spart er seine Kohle, bitte sehr!
      Es macht ihn ein Null-Zins nicht satt, schafft nicht Rendite her.
      /Refrain:/ Drum Deutsche Bank, drum Commerzbank, wo der Platz für Michel ist!
      Reih dich ein in die Anlegereinheitsfront, weil du auch ein Anleger bist.

      Und weil der Deutsche doof ist, drum glaubt er auch den Medien immerzu!
      Zahlt monatlich die GEZ, läßt melken sich wie ’ne Kuh.
      /Refrain:/ Drum ARD, drum ZDF, weil es so bequemer ist,
      als zu denken, zu grübeln, zu insistier’n, glaubt er lieber jedweden Mist.

      Und weil der Deutsche gut ist, drum wählen diese Grünen immer mehr.
      Er himmelt Greta Thunberg an, läuft freitags ihr hinterher.
      /Refrain:/ Drum links zwei drei, drum links zwei drei, weil das Kind zur Demo will.
      Sind auch grauslig die Noten im PISA-Test, ist der Schulklassenraum totenstill.

      Weil edles Metall obsolet ist, drum wird er sich selber nie befrei’n.
      Lauscht Tenhagen, Maschmeyer unentwegt, will lieber Schuldsklave sein.
      /Refrain;/ Drum unverzagt, drum frisch gewagt, weil dein Platz beim Golde ist!
      Für sein Geld hat der Michel sich krummgelegt. Es wird Zeit, daß er Nutznießer ist.

  10. Anzeige
  11. Eigentlich wollte ich ja im nächsten Leben hochbezahlter EU-Politiker in Bruessel werden das wird nun auch wieder nichts.Ich steh nicht auf nackte Maenner,Extacy und Dachrinnenklettern….

    • @materialist
      https://de.rt.com/europa/110040-sex-party-in-brussel-organisator-medien-orban/
      Dem Kaiser Claudius war das Treiben seiner Gattin zu viel. Als Claudia Messalina wieder einmal an einer Orgie teilgenommen hatte. befahl der Kaiser, alle Männer hinzurichten, die mit dabei waren. Ein einziger namens Caesonius entging der Hinrichtung, weil er nachweisen konnte, daß er es die ganze Zeit über nur mit Männern getrieben hatte.
      http://filmzitate.info/index-link.php?link=http://filmzitate.info/suche/film-zitate.php?film_id=2324
      Bei der Gelegenheit fallen mir wieder die Sprüche von Alfred Tetzlaff ein. Sagt Else beim Karnevalsumzug: „Da sind ja Italiener!“ Alfred: „Früher sind die noch hinter dem Zug hergegangen und haben den Dreck aufgeräumt.“
      Alfred: „Schauspieler sind fast alles Schwule. Schauspieler, Tänzer, Diplomaten – fast alle schwul, alle Homos.“
      Und zu seinem Schwiegersohn (Sozi): „Er soll an sein Land denken, und er denkt an seine Lenden, die Sau.“
      Alfred: „Runter mit der Moral und rauf mit den Sittlichkeitsdelikten!“
      Alfred in der Telefonzelle: „Wegen was rufen denn die meisten Leute bei Ihnen (Auskunft) an? Auskunft::“In der Regel wegen einer Nummer!“ Alfred: „Fräulein ich bin nicht geil, ich bin hungrig!“
      @materialist
      Man darf nicht drüber nachdenken, weil man sonst verzweifelt, daß wir von der gleichen Sorte abartiger Maden regiert werden, wie die Leute damals im alten Rom. Quod licet Jovi, non licet bovi. Für uns steuerzahlende Bundesbürgen gelten die 10 Gebote. Bloß das Grundgesetz, das gilt nun nicht mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige