Anzeige
|

Neue Obergrenze für Gold-Käufe – Anonyme Tafelgeschäfte vor dem Aus?

ESG, Dominik Lochmann

Dominik Lochmann, Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG.: Mehraufwand könnte sich in höheren Preisen für Goldprodukte niederschlagen (Foto: ESG Edelmetalle)

Ein aktueller Gesetzesentwurf sieht ab 2020 eine neue Obergrenze von 2.000 Euro für anonyme Goldkäufe vor. Dominik Lochmann von ESG Edelmetalle erklärt, wen die Anpassung am stärksten treffen würde und warum einige Händler nun sogar überlegen, ganz auf Tafelgeschäfte zu verzichten.

Von Dominik Lochman, ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG

Ein aktueller Referentenentwurf des Finanzministerium versetzt die Goldbranche in Aufruhr. Um eine EU-Geldwäscherichtlinie durchzusetzen, sollen sogenannte Tafelgeschäfte deutlich eingeschränkt werden: Ab 2020 soll Gold bei Barzahlung nur noch bis zu einer Obergrenze von 2.000 Euro anonym gekauft werden dürfen.

Großsparer mit Anlagebeträgen von über 10.000 Euro müssen auch jetzt bereits namentlich von Edelmetallhändlern dokumentiert werden. Das neue Gesetz träfe also vor allem Kleinsparer und Menschen, die Edelmetalle als Geschenk zu Hochzeiten, Taufen oder ähnlichen Anlässen kaufen möchten. Für Goldhändler würde die neue Regelung einen deutlichen Mehraufwand an Bürokratie bedeuten, weshalb mit leicht steigenden Preisen zu rechnen wäre. Wenn auch Kleinkäufe von zwei 1-Unzen-Goldmünzen, wie dem Krügerrand, bereits eine ausführliche Prüfung der Kunden einschließlich Kopie des Personalausweises erfordern, dauern diese Geschäftsvorfälle natürlich länger. In einer Branche, in der zum Großteil mit Margen von unter einem Prozent gearbeitet wird, kratzt das an der Grenze der Rentabilität. Es wird daher sicherlich einen Trend weg vom Tafelgeschäft und hin zum Versandhandel geben. Einzelne Händler haben bereits angekündigt, gar keine Tafelgeschäfte mehr anzubieten, sondern nur noch im Versandhandel Edelmetalle verkaufen zu wollen.

Grundsätzlich sollte jeder mit seinem Geld kaufen dürfen, was er möchte, ohne dass dies sofort dokumentiert und dem Staat mitgeteilt werden muss. Auch wenn das Gesetz auf dem Papier in erster Linie Geldwäsche und Terrorfinanzierung bekämpfen soll, träfe es in der Realität die Falschen. Denn die kriminellen Machenschaften konzentrieren sich inzwischen sicherlich eher auf Kryptowährungen. Goldkäufer dagegen sind in der Regel klassische Sparer, die ihr Vermögen durch Gold diversifizieren möchten.

Dominik Lochmann ist Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG. Die ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG mit Sitz in Rheinstetten und die Tochtergesellschaft ESG Edelmetall-Service GmbH in Schänis (nahe Zürich) recyceln seit vielen Jahren europaweit edelmetallhaltiges Scheidgut der Schmuck-, Elektronik-, Galvanik- und Dentalindustrie. Als Handels- und Recyclingunternehmen ist die ESG ist für edelmetallverarbeitende Unternehmen sowie im Bereich des privaten Edelmetallankaufs und -verkaufs tätig.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen im Rahmen von Gastbeiträgen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von Goldreporter dar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=86426

Eingetragen von am 15. Jul. 2019. gespeichert unter Gastartikel, Gold, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

60 Kommentare für “Neue Obergrenze für Gold-Käufe – Anonyme Tafelgeschäfte vor dem Aus?”

  1. Nimm das Du krimineller Goldbug! Man wird uns doch nicht die Goldstücke verbieten, dass kann ich mir kaum vorstellen. Hin und Her schicken bleibt wohl doch noch erlaubt, nur die Finanzierung muss noch geklärt werden.

    • Liebesprediger

      @Nordseewelle
      Wieso wird man den Goldbesitz nicht verbieten? Ich rechne damit, diese Handelseinschränkungen dienen doch nur der Vorbereitung, man lotet aus und setzt auf den Gewöhnungseffekt.

  2. Finanzen.net setzte Freitag einfach den Goldpreis auf 1426.
    Warum ?
    Damit man Montag 1% Minus anzeigen darf.
    Daraus folgt: All die Zahlen, Werte, Punkte und Bilanzen stimmen nicht.
    Von A bis Z nach gutdünken gelogen.

  3. Wenn ich mir den Goldpreis so anschaue, dann habe ich den Verdacht, dass der nochmal den Rückwärtsgang einschaltet. Der hängt bei 1420 und geht nicht darüber.

    Vielleicht kann ich dann noch einmal nachkaufen, bevor das Tafelgeschäft geschlossen wird? Bis 2020 ist noch ein wenig Zeit.

  4. Ich halte es wie @watchdog und verabschieden mich einsteeilen von diesem Forum.
    Mehr als 4 Stunden Verzögerung bei der Kommentarfunktion ist nicht hinnehmbar und verhindert eine sinnvolle Kommunikation.
    Nun denn, wenn es bereits soweit ist, dass nicht nur alles manipuliert wird sondern auch noch zensiert, dann werdet damit glücklich.
    Bezüglich Gold wurde ohnehin slles gesagt, was nötig ist und mehr gibt es ohnehin nicht zu sagen.
    Ich wünsche @ watchdog und anderen bereits lange Zeit Verschwundenen,
    wie toto, taipan, catpaw, old shatterhand, force majeure und anderen alles Gute und viel Glück und lasst euch nicht entmutigen.
    Anderen, wie den bekannten Trollen und den linken Spinnern die wohlverdiente Hölle. Denn, das ist sicher, die wartet schon und zwar die auf Erden.
    by,by für längere Zeit.
    renegade

    • Sorry, heute war hier in der Redaktion „Land unter“! Normalerweise geht das schneller … drei Stunden sind meistens drin ;)

    • @renegade

      Wie, schon wieder?
      Mit Verlaub, ich glaube, Sie nehmen sich einfach zu wichtig.
      Dann bis bald und nutzen Sie die Zeit, um Ihr Aggressionsniveau runterzufahren.

      • Wolfgang Schneider

        @Berolina
        Wenn der erste Berliner an Bescheidenheit gestorben ist, kommt @renegade wieder. (Es muß aber in der Bildzeitung stehen.)
        @Käpt’n Blaubär
        Laß mich mit diesen selbstgefälligen Ignoranten nicht allein.
        Die halten sich für das Maß aller Dinge.

      • @Berolina
        Agression bei Renegade hab ich nie feststellen können. Nur weil einer weiß wovon er spricht ist der nicht agressiv. Im gegensatz zu manchen Rechthaberischen hier die glauben ihre Meinung ist richtig u die anderen MÜSSEN alle unrecht haben auch. Ned anders möglich….

        • @KH

          Die Aggressionen ergeben sich alleine schon aus seinen extremen Ansichten. Sollte Dir eigentlich inzwischen aufgefallen sein.

          Übrigens: Dein fränkischer Einschlag kommt mir irgendwie bekannt vor..

          • @DerKosmonaut
            Bin Nürnberger. Ja. Bekannt? Glaub ich nicht. Extreme Ansichten gehen hier in beide Richtungen. Naja. Extrem ist wohl zuviel. Sind halt beide Seiten vertreten hier. Und eine richtige Mitte gibts irgendwie nicht mehr. Eigentlich schade dass man sich meist beschimpft u nimmer zugänglich ist egal was der andere sagt

        • @KH

          Wie bitte ??? Agressive Pöbelei gegen Alles was dem eher tumben Weltbild stört…Linke,Flüchtlinge,Sozial Schwache usw.usw.usw.
          ist geradezu sein Persönlichkeitsmerkmal.

          Tja und ober er weiss wovon er hier schreibt, muss doch sehr bezweifelt werden. Eigener Erklärung nach, hat er an sozialökonomischen Strukturen – die das Steigen und Fallen des Goldpreises erst valide erklären könnten – kein Interesse. Lebenserfahrung hin oder her, die eigenen Scheuklappen als Maßstab für komplexe wirtschaftliche Erklärungen zu nehmen, ist doch wohl ein bisschen dünne.

          Im Übrigen geht der Goldreporter durchaus moderat in Fragen Sperrung und Zensur vor. Da kenne ich ganz andere Foren. Wessen Beiträge permanent nicht durchkommen, der sollte mal darüber nachdenken ob es nicht auch an Form und Inhalt seiner Beiträgen liegen könnte.

          Ab und An kommen auch meine Beiträge nicht sofort durch, das ist allerdings eher die Ausnahme. Die Grenze zwischen Polemik und Pöbelei ist schmal. In der Regel kann ich damit aber umgehen, auch wenn ich mitunter drastisch polemisiere. Polemik ist erlaubt, Pöbelei allerdings nicht. Auch der Goldreporter unterliegt der deutschen Rechtsordnung.

          • @Krösus
            Hab ich nicht so empfunden…ok der Kommentar oben von ihm war ein bisschen zu viel.
            Ich hab meinen Kommentar wohl auf mich selbst bezogen. Ich war ziemlich sauer gereizt u auch enttäuscht von mehreren Mitschreibern hier. Als ich meine Erfahrungen u die meiner Töchter mit Neubürgern hier erzählte waren die Reaktionen von einigen Linken hier demaskierend. Es kam keine Empathie oder so….nur dass ich n Nahziel u rechts bin. Nicht mal der Lüge wurde ich bezichtigt, was ich verstanden hätte. Aber Nahziel weil man Erlebnisse berichtet??
            Ich hab das mit den Grabschereien auch meiner (braunhäutigen Dominicana) Frau lesen lassen. Sie meinte diese Leute mit diesen Reaktionen sind verrückt…und die Frauen hier sind auch nicht besser.

              • @WS
                Danke.Hab das grad gelesen. Das bestärkt meine Meinung. Ich hoffe dass viele Grünsympathisanten das lesen. Könnte vielleicht einige abschrecken das Grünzeug zu wählen….aber nur diejenigen die noch Resthirn haben u das auch benutzen. Absoluter Hammer was bei denen im Kopf vorgeht.
                Meiner Frau brauch ich das ned lesen lassen….von Geschichte hat sie kaum Ahnung. Von deutscher Geschichte schon gar nicht. Interessiert nicht. Diese Latinos (natürlich gibts Ausnahmen) leben nur jetzt u vielleicht morgen. Übermorgen ist weit weg u gestern noch weiter. Hängt wohl mit den Umständen in der Karibik zusammen. Viel Planung war nie nötig. Jedenfalls nicht zum reinen Überleben. Da wächst immer was…kein Winter…u Fisch schwimmt auch immer….ob meine Erklärung richtig ist weiss ich nicht. Ob das auch schon wieder rechts ist?
                Schön dass Gold anzieht. Heute wohl wegen des Wechselkurses zum $?

                • Wolfgang Schneider

                  @KH
                  Es gibt keinen Winter. Die weißen, aus Europa stammenden Menschen mußten stets Vorratswirtschaft betreiben. Genug Holz und Kohlen, und im Keller Kartoffeln. Das ist vielleicht die Erklärung für den Spartrieb der Deutschen. Über 6,1 Bio. € (ohne Immobilien) haben die doofen Deutschen auf der hohen Kante. Wenn davon nur 1% in Gold und Silber geht, hat das Falschgeld-System fertig, und die bunte Seifenblase platzt. Dann ist aber auch der Staat trocken, und die Konsequenzen mag ich mir gar nicht ausmalen.

              • @Translator

                Nun ja, Tatsache ist, dass die hart malochende Trümmerfrau ein von diversen daran Interessierten erfundener Mythos ist. Genauso ein Mythos wie die Behauptung dass mit der Einführung der DM 1948 das sogenannte Wirtschaftswunder ( das freilich kein Wunder war ) begann. Ein Wunder das man der atemberaubenden Kompetenz Ludwig Ehrhards zu verdanken habe. Die Wahrheit ist, dass Ehrhard eher unterbelichtet war
                und vom wirtschaftlichen Bomm der ca 1955 einsetzte selbst überrascht wurde.

                Kurzum ein Denkmal für etwas, dass es gar nicht gab
                hat keine Exitenzberichtigung. Es dient wohl eher der Fälschung historischer Tatsachen.

                https://www.deutschlandfunk.de/truemmerfrauen-studie-wer-deutschland-wirklich-vom-schutt.1310.de.html?dram:article_id=311180

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  Ich weiß nicht, wer Dich zum Kiffen verleitet hat, aber meine beiden Opas waren in Kriegsgefangenschaft, einer bis 1954. Meine beiden Omas hatten die Kinder am Rockzipfel und mußten den Bauernhof führen. Vom Staat statt Hilfe Gift und Pöbelei – Bauern waren stets suspekt, Aufpasser, Erfasser, die wöchentlich auf dem Hof jedes Huhn zählten, Naturalien-Ablieferpflicht, Soll genannt … Oma Else hatte vorher den Kessel von Halbe mitgemacht, Oma Luise starb 1963 an Magenbluten. Meine Omas hatten echt die Hölle, und ihre Leistung war und ist kein Mythos. Die Männer hatten kollektiv versagt, und die Frauen zogen das Land aus der Scheiße.
                  P.S.: Diese Deutschlandfunk-System-Maulhuren kannst Du im Klo entsorgen. Nicht mal Schweine scheißen in den Trog (GEZ), aus dem sie fressen, sagte Nikita Chrustschow.

                • @WS
                  Solche Geschichten kenne ich auch aus meiner Familie. Allerdings nur aus Erzählungen. Es blieb den Frauen nix anderes übrig denn viele Männer kamen nicht zurück oder waren fertig. Beileibe keine Fiktion das mit den Trümmerfrauen

                • @Krösus

                  Danke für den Artikel. Unsere rechtsdrehenden Joghurtkulturen wollen eben keine Fakten, dondrrn Mythen.

                • Wolfgang Schneider

                  @DerKosmonaut
                  https://www.youtube.com/watch?v=rJz77y4d_JA
                  Der Artikel aus dem GEZ-Wahrheitsministerium stimmt nur nicht mit der gelebten Erfahrung meiner Eltern und 4 Großeltern überein, aber mach Dir nichts draus. Ignorance is strength.

                • @Mythos Trümmerfrauen

                  Die Trümmerfrau gehört zum festen Repertoire nahezu jeder historischen Darstellung der Nachkriegszeit, ganz gleich, ob in TV- und Printmedien, in Schulbüchern oder in Ausstellungen der historischen Museen. Seit Anfang der 1950er Jahre bis in unsere unmittelbare Gegenwart kam es darüber hinaus in den unterschiedlichsten Städten immer wieder zur Errichtung von Trümmerfrauen-Denkmälern.
                  Leonie Treber hat erstmals die überlieferten Fakten geprüft und kommt zu dem Ergebnis, dass die Trümmerfrauen ein Mythos sind; es gibt nur ganz wenige Belege dafür, dass tatsächlich Frauen im Krieg und in der Nachkriegszeit Bombentrümmer beseitigt haben.

                  Wie für Mythen gemeinhin üblich, handelt es sich bei den heute verbreiteten stereotypen Trümmerfrauen-Narrativen jedoch keineswegs um reine Lügen, vielmehr enthalten sie einige Brocken Wahrheit, die jedoch mitunter verfälscht und aus dem Kontext gerissen sind bzw. Wesentliches verschweigen.

                  Die Autorin stellt dar, wie die Enttrümmerung der deutschen Städte tatsächlich stattgefunden hat. Meist waren professionelle Firmen mit technischem Großgerät und Fachkräften die Hauptakteure bei der Trümmerräumung. Und sie zeigt, wie der Mythos Trümmerfrau mit all seinen Facetten entstanden ist.

                  Die Grundlagen für den Mythos der Trümmerfrau wurde bereits in der unmittelbaren Nachkriegszeit gelegt. Eine Analyse der zeitgenössischen Presseerzeugnisse von 1945 bis 1949 legt die dabei entworfenen Bilder offen und fragt nach dem Ursprung des Trümmerfrauen-Begriffs. Die Traditionslinien der Trümmerfrauen reichen in der DDR bis ins Jahr 1945 zurück und sind seitdem niemals abgebrochen, sondern kontinuierlich gepflegt worden. Die lange und stabile Tradierung der Trümmerfrau in der Erinnerungskultur der DDR trug somit wesentlich dazu bei, dass sich aus den getrennten und zum Teil diametral gegenüberliegenden Erinnerungssträngen der BRD und der DDR schließlich der gesamtdeutsche Erinnerungsort der Trümmerfrau flechten ließ.

                  https://www.amazon.de/Mythos-Tr%C3%BCmmerfrauen-Tr%C3%BCmmerbeseitigung-Nachkiegszeit-Erinnerungsortes/dp/3837515389/ref=asc_df_3837515389/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=310683736963&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=13724606177762884508&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043127&hvtargid=pla-606582023953&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=67341423968&hvpone=&hvptwo=&hvadid=310683736963&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=13724606177762884508&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043127&hvtargid=pla-606582023953

                  https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-22991

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  Ich möchte, daß Du mal über ein Zitat nachdenkst. Intensiv.
                  https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Saeuerlicher-Waldorfsalat-von-Broder-und-Sarrazin/Sefton-Delmer-Wir-machen-aus-den-Deutschen-ein-Helotenvolk/posting-1495809/show/
                  „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

                  (Sefton Delmer 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm.)

              • Liebesprediger

                @WS
                Habe es auch zur Kenntnis genommen. Interessant ist nicht wer hier was fordert, sondern wer dann alles so zustimmt. Aber lassen wir das. Ich denke nicht das die Trümmerfrauen ein Mythos sind, ein typischer Krösus, natürlich haben diese den Schutt beseitigt und täglich ums Überleben gekämpft. Einen Zusammenhang mit dem „Wirtschaftswunder“ herzustellen ist natürlich Quatsch und sicher waren es nicht nur Frauen, auch klar. Mag auch sein, dass alles propagandistisch überhöht wurde in der SBZ / DDR, aber deswegen die Leistung komplett zu negieren halte ich für Quatsch. Ist eher so eine Art Verkaufsaufhänger, wer kauft schon ein Buch in der heutigen Zeit zu diesem Thema, wenn es nicht eine konträr These vertritt. Trau schau wem …

                • Wolfgang Schneider

                  @Liebesprediger
                  Wer nicht mitmachte beim Trümmer-Wegräumen, bekam (im Osten) keine Lebensmittelmarken. Als Oma Luise einen Behördengang in Frankfurt (Oder) hatte, haben die roten Sauköppe von der LPG das mitgekriegt und stahlen ihr ein Ferkel aus dem Stall, das sie nicht angemeldet hatte. Ihre Kinder erkrankten am Hunger-Typhus, mein Vater überlebte, seine Schwester nicht. Das Land (20 Hektar) hatte man ihr weggenommen, ihre Wirtschaft war als „devastiert“ eingestuft worden. Das Konto von 2.600 auf 260 Mark abgewertet im Jahre 1948, die Restschuld vom Kredit (11.000 Reichsmark zu Kriegsende) blieb ihr 1 zu 1. Das haben wir mit Zinsen abbezahlt, in den frühen 80ern war die Familie Schneider schuldenfrei. Eier, Honig, Gemüse von der verbliebenen Parzelle abgeliefert bei der OGS, wobei sie dich bei der Annahme noch jedesmal beschissen haben. Die Schulden war Oma Luise nicht losgeworden, obwohl sie über das Land nicht mehr verfügen und es nicht bewirtschaften konnte. Dreckiges Kommunistenpack, gottverfluchtes!

                • @Translator

                  Dieses Zitat beweist doch nur, dass Nationalismus überall Sch…ist, wobei die jeweilige Schattierung sei es nun die toitsche, die britische, die französische, russische ….u.s.w.usw. keine Rolle spielt.

                  Die sogeannten nationalen Interessen, sind rein private Herrschaftsinteressen, die mittels nationalistischer Propaganda zu Interessen der Allgemeinheit umgedeutet werden. Kurzum Nationalismus ist das Opium, mittels derer die Untertanen zur Schlachtbank geführt werden.

                  Kein Fürst, kein Kaiser, kein Präsident, kein Minister,kein Zeitungszar, kein Waffenfabrikant, kein Uniformfabrikant, würde für die von Ihm lauthals propagierten nationalen Interessen auch nur einen Zehnagel opfern. Dies beweist die Geschichte.

                  Krieg,Krieg, großer Sieg
                  Sieg in Albanien und Sieg in Flandern
                  und es starben ??????
                  Die Andern, die Andern, die Andern.

                  Ich werde für diesen gesamten nationalen Sch…genauso wenig einen Zehnagel opfern, wie diejenigen die lauthals vom Vadderland krakeelen. Krepiern dürfen dann ausschließlich diejenigen, die sich davon haben besoffen machen lassen.

                  Gute Nacht

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  Schmeiß mir nicht Heimatliebe und Nationalismus in einen Topf.
                  https://www.youtube.com/watch?v=aXSLJFXzFR8
                  Hier was zum Lachen. Oder zum Weinen.
                  Gute Nacht.

            • Liebesprediger

              @KH
              Du sagst es, bezeichnende Reaktionen, das fand ich auch. Wer wirklich wissen will, was hier läuft, sollte sich mal diesen Vortrag ansehen (wird sowieso zensiert, oder? – eigentlich zu wichtig um der uns verordneten gegenseitigen Überwachung zum Opfer zu fallen – Versuch macht klug):

              https://www.youtube.com/watch?v=JvFV2gxKrOM

              Danach sollte einiges klar sein, ich fand es sehr aufschlußreich. Das Verbot EM zu handeln wird kommen, da bin ich mir nun sicher. Freischein gibt es nur für ideologisch auf Linie befindliche. Also leider nicht für mich.

              • @Liebesprediger

                Der Giplel der Lüge, besteht darin, dass sich dieser fasschistoide Rassistenverein den Namen Erasmus-Stiftung gab. Ich gehe jede Wette ein, dass die große Mehrheit des Publikums gar nicht weiss, wer Ersamus von Rotterdamm überhaupt war. Und dass die hier verkündete Menschenfeindlichkeit im schreiendsten Widerspruch zu den Intentionen des großen Humanisten steht.

                Ansonsten steht fest, dass der innige Wunsch sich aufgrund von Hautfarbe, Nationalität u.Ä. Anderen Überlegen zu fühlen aus einem tiefen Minderwertigkeitskomplex resultiert.

                ……………………………

                Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.

                Artur Schopenhauer

              • Ich habe es mir angeschaut und als eine Information oder Erklärung der von vielen Menschen wahrgenommenen
                Situation verstanden. MfG

                • Liebesprediger

                  @Fleischesser
                  Ja, genauso ging es mir auch. Eine gute Erklärung wie ich finde.

                • Liebesprediger

                  Ja, so war der Beitrag auch zu verstehen. Als Anregung zum Nachdenken. Die Reaktionen sind wie erwartet. Fehlende inhaltlich Auseinandersetzung wird durch das übliche Geschwafel ersetzt. Letztlich findet der Vortragende auch hier seine Bestätigung.

              • @Hassprediger

                Der Rassist Weißmann?
                So wie in Münster werden sich diesem Rechtsaussen-Pack überall die Menschen entgegenstellen. Ob es solchen Leuten wie Dir passt oder nicht.
                https://youtu.be/Bvl25NOg9tg

                • Liebesprediger

                  @DerAstronaut (sry, politisch korrekt heißt das jetzt so!)
                  Guck ich mir nicht an. Wollen Sie Zustände wie in den 30’er Jahren? Oder was ist hier Ihre Intention? Zum Glück hält der soziale Friede noch und ich wünsche mir dass das so bleiben kann. Schade, da kommen wir wohl auf keinen gemeinsamen Nenner. Und an den Goldreporter: ich regiere hier nur, sry, SPAM liegt mir fern. Darum Schluss hier.

              • @Liebesprediger

                Fehlt nur noch Ihr Dementi. Das gehört nämlich zur perfiden Vorgehensweise dazu. Die Botschaft ist aber dann schon plaziert.
                https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-hass-als-instrument-rassismus-als-programm-a-1277644.html
                Das Video eignet sich vielleicht als Anschauungsmaterial für Extremismusforscher – mehr ganz sicher nicht.

                • Liebesprediger

                  @Berolina
                  Warum überrascht mich das jetzt nicht. Wieviele Menschen wollen Sie tot sehen um Ihre Meinung durchzusetzen? „Extremismusforschung“ – alles klar!

    • @renegade Überlegen Sie es sich doch noch mal,die Erklärung von GR ist doch plausibel.Gegenüber einem Forum wie Spon ist das hier immer noch ein Paradies.Lassen Sie uns nicht mit immer weniger gegen die multiplen Existenzen ankämpfen.

    • Eine gute Therapiegruppe ist nur richtig und wertvoll wenn sie lange und geschlossen zusammen arbeitet. :-)

    • Gäähn..Gute Nacht.

    • Liebesprediger

      @renegade
      Kann ich verstehen. Die Kontrolle der Meinung funktioniert in erster Linie schon mittels gegenseitiger Kontrolle und Denunziation. Und auch hier ist die Zensurschere schon zum Einsatz gekommen. Alles Gute wünsche ich. Gold unter 1.400 wird allerdings wohl ein Traum bleiben.

    • @Toto

      Das letzte Mal als der Rückzug angekündigt wurde, hat es ganze 2 Wochen gehalten. Schaun wer mal.

      • Ich halte es wie @Renegat und verabschiede mich einstweilen von diesem Forum. Mehr als 30 Min. Verzögerung bei der Kommentarfunktion ist nicht hinnehmbar und außerdem muss ich Einkaufen gehen.
        Ich wünsche allen Vernünftigen, die sich nicht auf dem rechten Ticket auf die Seite des Kapitals schlagen alles Gute und viel Glück und lasst euch nicht entmutigen. Bin ja in 2 Stunden wieder da…:-)).
        Anderen, wie den bekannten Trollen und den ultrarechten Spinnern die wohlverdiente Hölle. Denn, das ist sicher, die wartet schon und zwar die auf Erden.
        by,by für kurze Zeit.
        Euer Falco

        • @Falco

          Lass uns bitte nicht allein!

        • @Falco

          2 Stunden ? Das schaffen wir. Angenehmen Einkauf.

        • Ich finde es besorgniserregend, daß zwei meiner Kommentare, dessen Inhalte absolut rechtsfrei waren, nicht durchgelassen wurden vom Goldreporter. Nicht mal verspätet..Es ist hier einfach eine Zumutung. Sicher kann man einwenden, daß bei der Onlineausgabe der Propagandablätter knallharte Zensur stattfindet, aber welche eine Reichweite hat denn der Goldreporter, der es nötig hat hier zu zensieren…das ist schon sehr besorgniserregend…

          • @Schachspieler Es ist nun aber leider Fakt dass das Ministerium fuer systemkonformes Denken und Schreiben allen im Nacken sitzt und nur darauf wartet mittels finanzieller Sanktionen das Denken der Leute positiv zu beeinflussen.Von Freiheit ,Demokratie und Meinungsfreiheit braucht mir keiner was erzählen,aus dem Alter bin ich raus.

            • @materialist
              Schau mal, man kann Euch halt nicht alleine lassen…:-(. Das wäre UNVERANTWORTLICH !!
              Kaum gehe ich mal Einkaufen (@Krösus, oh ja, es war sehr angenehm :-), driften unsere niedlichen Rechtsausleger wieder ab: Trümmerfrauen, ausgerechnet Trümmerfrauen!? Was ist eigentlich mit Euch los…:-(..?

              • @Falco

                Ich sag nur Tourette ;)!

              • @Falco Nun brauche ich doch mal ihre zweifellos geniale Hilfe:Wo in meinem Text steht bitte was von Truemmerfrauen?

                • @materialist
                  Aber gerne..:-). (Das mit der Genialität hast Du schließlich ganz richtg erkannt..;-). Weißt Du, es geht doch immer um Haltung, da braucht es kein bestimmtes Wort, bei Deiner kontinuierlichen Vorarbeit läuft das inzwischen NON-VERBAL ab !! Aber ich will mal nicht so sein, ich begrüße ja auf das Freudigste auch kleine Absetzbewegungen von unserem @007..:-). Was wären wir bloß ohne ihn !!

                • Wolfgang Schneider

                  @Falco
                  Ihr roten Fixsterne bildet ein gutes stellares Koordinatensystem.
                  Was wäre ich bloß ohne Euch. I am a rogue planet, you know!

  5. Wolfgang Schneider

    Und wat is dat schon wieder für’n Tüdelkram hier?
    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190715325443536-bundesfinanzministerium-facebook-geld-bedrohung-euro/
    Dat is mir doch gleich ’n Spottlied wert.
    https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
    EZB, EZB, die hat immer Recht

    Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
    Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
    Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
    Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
    Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
    Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
    Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
    Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
    EZB, EZB, EZB!

    Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
    Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und schon war es gut.
    Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
    Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

    Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
    Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
    Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
    Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  6. @WS Wenn als Quellenangabe Deutschlandfunk oder Deutsche Welle erscheint ist der Text fuer mich abgehakt,so etwas tu ich mir nicht mehr an.Da wäre ja selbst der Propagandaminister neidisch.

    • Wolfgang Schneider

      @materialist
      Ich kann mich an eine arte-Sendung erinnern. Da fuhr Volker Rühe, nachdem der Krieg in Bosnien vorbei war, mit Journalisten durch das zerstörte Sarajewo. Und wunderte sich – er dachte laut – daß da keine Trümmerfrauen sind. Denn das, so Rühe, ist das Bild seiner Kindheit, das ihn geprägt hat. War niemand zu sehen auf den Schutthalden der bosnischen Hauptstadt. Sein Fazit: Die Leute in Sarajewo erwarten jetzt, daß das Ausland ihnen die Stadt wieder aufbaut oder es zumindest bezahlt.
      Stattdessen hängen die nun alle hier rum. Besonders die aus dem Failed State Kosovo. Und bereichern die Kriminalitäts-Statistik. Hätte ich mal VOR meiner Ausbildung zum Dolmetscher wissen sollen, dann hätte ich gleich die „richtigen“ Sprachen gelernt, wo Justiz und Polizei am meisten Bedarf haben.

      • @WS Arte,3-Sat ,ServusTv und MDR kann man sich bisweilen ansehen.Vom ZDF schaue ich nur Bares fuer Rares und Xy-ungelöst.Stimmt die zahlemaessig kleine Gruppe aus den Kosovo war in dieser Sendung schon vor 30 Jahren erstrangig vertreten.i

      • Liebesprediger

        @WS
        Tja, erstmal zu weiter oben: da hat es Deine Familie ja heftig getroffen. Und zu der Geschichte von Rühe: ja, zu der Zeit konnte man sowas noch im Fernsehen bewundern. Mittlerweile wäre das so nicht mehr möglich. So ziemlich alles auf Linie, außer man schaut nach 23.00 Uhr fern oder es handelt sich um Live-Sendungen. arte, 3sat und phoenix sind noch zu ertragen, kritische Dokus dort kommen meist aus Frankreich oder mit deren Beteiligung. Was auch immer bereichernd war: Mit Offenen Karten. Auf 3sat kommt Freitag noch ein gutes Wirtschaftsmagazin um mal wieder aufs Thema zu kommen: da geht es auch schon mal um EM usw.

Antworten

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Fritzthecat: @renegade Nein nein, ich möchte mich nicht selbst bemitleiden. Seit 2008 lege ich regelmäßig zu, und die...
  • Wolfgang Schneider: Praise the Hoard https://www.youtube.com/watch? v=5WmQmL77WkE To gold be the glory, great things...
  • Wolfgang Schneider: @renegade I know whom I have believed https://www.youtube.com/watch? v=ZsFoFVRRYPk I know not why...
  • renegade: @ws Ich kenne mich in der Flugzeugbranche aus. Das zahlen die aus der Portokasse und die wird prächtig von...
  • renegade: @fritzthecat Keine Sorge, ich zur Zeit auch höchstens. Aber, ich habe Erspartes umzusetzen, nebst...
  • Wolfgang Schneider: @Fritzthecat Aber Deine Seele hast Du damit gerettet Glaubst Du nicht? Dann guck mal: Take my...
  • Fritzthecat: @renegade ‚S läuft… Also ich kann mir gerade einmal im Jahr so ein Kg. Klötzchen leisten.
  • Wolfgang Schneider: @renegade Dieses Lied möchte ich Dir gerne widmen, sing es doch morgen zum 2. Advent. My cash has...
  • materialist: @renegade Stimmt die Chancen zum Wiedereinsammeln stehen ausgesprochen schlecht da hilft nicht mal das...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Marching to Bullion https://www.youtube.com/watch? v=vSzJd6OwzU4 Come we that love the...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren