Anzeige
|

US-Arbeitsmarktbericht für Juli erfüllt Erwartungen

Der offizielle Arbeitsmarktbericht der USA („Non-farm Payrolls“) für den Monat Juli brachte keine Überraschung. Wie das U.S. Bureau of Labor Statistics am Nachmittag meldete, wurden im vergangenen Monat in den Vereinigten Staaten außerhalb der Landwirtschaft 164.000 neue Stellen geschaffen. Analysten hatten diesen Wert erwartet. Die Vormonatszahlen wurden allerdings von zuvor +224.000 auf +193.000 nach unten revidiert. Die offizielle US-Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 3,7. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=87536

Eingetragen von am 2. Aug. 2019. gespeichert unter Hot-Links, Konjunktur, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

4 Kommentare für “US-Arbeitsmarktbericht für Juli erfüllt Erwartungen”

  1. Wolfgang Schneider

    http://www.shadowstats.com/alternate_data/unemployment-charts
    „Die offizielle US-Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 3,7%.“ Nun ja. Die preußische Meile war 7km lang. Vielleicht haben die Amis ein anderes Prozentmaß.

    • @WS
      Ich habe auch immer meine Zweifel wenn ich solche Zahlen lese. MfG

      • @fleischesser
        Alles manipuliert. Typ. Beispiel: Finanzen.net zeichnet jetzt den Goldpreis mit 1451 Dollar aus. Er steht aber bei 1440.
        Warum ?
        Damit man Montag Morgen ein Minus von 2% anzeigen kann.
        Sie Indizes zeigt man tiefer als sie sind im am Montag mit einem deutlichen Plus zu starten und zu schreiben:
        Die Anleger greifen wieder beherzt zu.
        Währen dessen sich die Anleger verwundert die Aucen reiben, ob der Verluste auf dem Portfolio.

  2. Anzeige
  3. Das mit Spannung erwartete Statement von Trump:
    Handelsabkommen mit der EU unter Dach und Fach.
    Die Börsenfuzzis jubeln.
    Jedoch nix mit Autozöllen verzichten, nein, stattdessen Rindfleisch.
    Mehr Rindfleisch nach Deutschland.
    Also, esst Rindfleisch aus USA um die Autoindustrie zu stützen.
    Morgens, Mittags, Abends.
    Stopft das Zeug rein sagt Draghi bis es aus den Ohren quillt.
    Ich bewundere Trump wie er die EU und Börsianer
    immer mehr veralbert.
    So sagte ich es doch, Börsianer und Aktionäre sind durch die Bank alle bescheuert und lassen sich an der Nase herumführen. Gier frisst das Resthirn.

  4. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren