Anzeige
|

US-Arbeitsmarktzahlen im April schwächer als erwartet

Am heutigen Freitagnachmittag hat das U.S. Bureau of Labour Statistics den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht für April veröffentlicht („Non-farm Payrolls“). Demzufolge wurden im vergangenen Monat 164.000 neue Jobs außerhalb der US-Landwirtschaft geschaffen. Analysten hatten ein Jobwachstum von 192.000 Stellen erwartet. Die Vormonatszahlen wurden aber von 103.000 auf 135.000 nach oben revidiert. Die Arbeitslosenquote wird mit 3,9 % beziffert, nach 4,1 % im Vormonat. Mehr

US-Arbeitsmarkt, April

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=74313

Eingetragen von am 4. Mai. 2018. gespeichert unter Hot-Links, Konjunktur, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

86 Kommentare für “US-Arbeitsmarktzahlen im April schwächer als erwartet”

  1. Fed-Zinserhöhung im nächsten Monat: bye bye?

  2. @Watchdog
    Nächsten Monate wird das ganze wieder nach oben revidiert und gut. Kann doch eh kein Mensch mehr glauben was da veröffentlicht wird.

    • @saure

      Man legt sich die Daten so zurecht, daß es eben paßt.

      Trotzdem ist jede weitere Zinserhöhung ein Knie-Schuß für die Schuldenlast, bis die USA darunter zusammenbrechen.
      Sollen sie nur – das US-Finanzministerium bekommt immer mehr Schwierigkeiten, ihre Schuldpapiere an ausländische Investoren zu „verhökern“, weil der US-Dollar nicht mehr gefragt ist.

  3. Heute kann mal wieder sehen wie schwachsinnig die Anleger auf schlechte Zahlen reagieren. Schlechte Arbeitsmarktdaten und steigenden Aktien.

    Total dämlich die Anleger. Geht auf Dauer auch nach hinten los. Wenn die Breite Masse nämlich keinen oder einen miesen Job hat, dann können die nichts konsumieren. Wem sollen die Firmen dann was verkaufen ? Ach ich vergaß, alles auf Kredit. Alles sehr nachhaltig ?!!!

    • 0177translator

      @Falco
      Für die Bitcoin-Fetischisten hab‘ ich auch ein Lied:
      Goldbraun ist die Haselnuß
      https://www.youtube.com/watch?v=udgMORaXKzY

      Goldbraun ist die Haselnuß, goldbraun bin auch ich, bin auch ich.
      goldbraun muß mein Mädel sein gerade so wie ich.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha, holdrio juvi juvi di ha ha ha !
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha, holdrio juvi juvi di!

      Mädel hat mir Bitcoin geb’n, hat mich schwer gekränkt, gekränkt,
      hab ich’s ihr gleich wiedergeb’n, das nehm ich nicht geschenkt.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha …

      Mädel hat nicht Hof noch Haus, Mädel hat kein Geld, kein Geld.
      Doch ich geb sie nicht heraus für alles Gold der Welt.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha …

      Bitcoin ist ein Riesen-Stuß, ist doch nichts für mich, für mich,
      wenn ich’s mal vererben muß, trägt Gold den Wert in sich.
      Holdrio juvi juvi di ha ha ha,…

  4. War heute zufällig jemand in Berlin bei Philoro zur „Enthüllung“ der 62 Kg schweren Silbermünze zu Ehren von Karl Marx?
    https://www.presseportal.de/pm/120396/3927279

    • 0177translator

      @Falco
      http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/13960-200-jahre-karl-marx
      Ach ja, der Karl Murks. Ohne Kamasutra und Oswalt Kolle hätte ich keine Ahnung vom Vögeln. Und ohne Karlmarxsutra hätte es weder Stalin, Mao noch Pol Pot gegeben. Laßt uns Denkmäler für Oswalt Kolle errichten. Am besten eine Phallus-Statue aus 60kg Feinsilber in der Hamburger Herbertstraße. Ob die Chinesen das auch sponsern wie die Frechheit von Trier?

      • @007translator
        Das heißt wohl, dass Du (aus emotionalen Gründen) nicht da warst. Schade eigentlich.
        Es gibt erste Bilder.
        https://www.bz-berlin.de/liveticker/weltweit-groesste-silberpraegung-zu-ehren-karl-marx

        • 0177translator

          @Falco
          Der Unterschied zwischen KM und dem Religionsstifter JC ist der, daß ersterer in seinem Kommunistischen Manifest zur Weltbrandstiftung aufrief und somit unmittelbare Verantwortung trägt für die zig Mio. Opfer von Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten. Ich bin keiner von denen, die sich vor gar nichts ekeln.

          • @Translator

            Der Unterschied ist,dass Jesus predigte den Gewaltexzessen der jeweils Herrschenden auch noch die andere Wange entgegen zu halten und Marx im Manifest predigte dieser Gewalt ein Ende zu bereiten, was wiederrum nur mit Gewalt möglich wäre.

            Der Unterschied ist, dass Jesus ein irrlichtender Traumtänzer und Marx ein rational arbeitender Wissenschaftler war.

            Was die Frage der Verantwortung betrifft, so äußert sich hier die Religion eines ungebildeten Rassisten, der kein Problem mit dem Milliarden Opfern der christlichen Nächstenliebe hat, aber nur allzuschnell bereit ist, andere Leute als Verbrecher zu titulieren.
            Wie heisst es doch bei Brecht ?

            Und sie schlagen sich die Köpfe
            blutig, raufend um die Beute
            nennen andre gierige Tröpfe
            und sich selber gute Leute.
            Unaufhörlich sehn wir sie einander grollen
            und bekämpfen. Einzig und alleinig
            wenn wir sie nicht mehr ernähren wollen
            sind sie sich auf einmal völlig einig.

            B.B.

            Die Religion aber ist der Geist geistloser Zustände, das Opium des Volkes, so wie die herrschenden Gedanken, nicht anderes als die Gedanken der Herrschenden sind.

            frei nach Karl Marx

          • @007translator
            Sei bitte vorsichtig, Dein Gaul bzw. Deine Hormone gehen wieder mit Dir durch! Muss ich mir Sorgen machen?

            • @Thanatos

              Um diese Uhrzeit, wäre Alkohol auch durchaus eine Möglichkeit.

              https://www.youtube.com/watch?v=pDgVzJ02pGM

              • 0177translator

                @Krösus
                Linke Wange, rechte Wange – einmal ist auch Jesus ausgerastet. Als er nämlich im Tempel die Tische der Geldwechsler umwarf.
                Aber das zeichnet halt einen Linken aus. Ahnungslosigkeit. Wenig Kopf, aber viel Kehlkopf. (Stammt übrigens von Franz-Josef Strauß, der Spruch.)
                Eines steht mit Sicherheit fest: An zu viel Bescheidenheit und Demut, lieber @Krösus, wirst Du einmal nicht sterben. Eher wohl an ignoranter Schizophrenie.

                • @Translator

                  Mein Lieber,

                  Ich kenne die Bibel besser als Du Marxens Theorien kennst und natürlich kenne ich auch die Story nach der Jesus der die Geldwechsler aus seines Vaters Haus verjagte. Du möchtest mich natürlich nur allzugern der Unwissenheit überführen, das verstehe ich auch, aber etwas anstrengen musst Du Dich schon dabei.

                  Ich bin unbescheiden, ja da hast Du recht. Das war nicht immer so. In meiner Kindheit und Jugend war ich außerordentlich bescheiden und von grenzenloser Güte und Naivität. Das hat mich Haus und Hof und Hab und Gut gekostet. Ich habe daraus gelernt, dass wer zu bescheiden ist, von denen die dies nicht sind, gnadenlos überrollt und ausgeplündert wird.

                  Güte, Loyalität usw. kann von mir nur erwartet werden, wer mir ebenso gegenüber tritt. Wer heute glaubt mich ausnehmen zu können, dem mache ich unmissverständlich klar, das dieses Ansinnen mit Risiken verbunden ist. Das hinhalten der anderen Wange hingegen, schafft erst Versuchungen, die widerstandslose Hinnahme von Unrecht, wirkt auf die Ungerechten dieser Welt – und derer sind mehr als Gerechte – wie eine Einladung.

                  Kurzum die Hinnahme von Unrecht und Gewalt, schafft erst Unrecht und Gewalt. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Das sind die Bonzen hierzulande. Scheiße schwimmt immer oben, und oben schwimmt immer Scheiße. Es ist aber nicht das deutsche Volk, verdammt noch mal. Hör auf, ins eigene Nest zu scheißen. Das mit Deinem Haus hätte Dir in den meisten anderen Staaten dieser Welt ebenso passieren können. Ich selber habe die Hölle auf Erden erlebt mit meinem russischen Weibstück, habe aber vor der russischen Nation insgesamt den allerhöchsten Respekt.

                • @translator

                  Weil mir grade danach ist: Ihr beiden Kongenialen erscheint mir wie zwei Galaxien, die sich umkreisen, fürchtend, dass die Verschmelzung unvermeidlich sein könnte und die gerade deshalb die Zentrifugalkräfte befeuern.

                  http://m.spiegel.de/wissenschaft/weltall/hubble-fotografiert-verschmelzende-galaxien-a-1197617.html

                  Dafür bin ich sehr dankbar. Der Unterhaltungswert ist unersetzlich.

                • 0177translator

                  @Thanatos
                  https://www.youtube.com/watch?v=07zXhxtodDg
                  Höre mir grad wieder mal die Nationalhymnen diverser Länder an, was ich um diese Tageszeit öfter tue. Ich mag jeden Menschen auf der Welt, der andere nicht haßt und sein eigenes Land so liebt wie Translator seine Katzen.

                • 0177translator

                  @Thanatos
                  Und die schönste Hymne von allen ist natürlich die hier:
                  Dixieland
                  https://www.youtube.com/watch?v=LgMislcgv1E
                  I am living here in a land so rotten,
                  People here are all forgotten;
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  In Swasiland where I was born in,
                  Early on one misty mornin‘,
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  (Chorus) I wish I was in Merkel-Land, Hooray! Hooray!
                  In Merkel-Land, I’ll take my stand,
                  To live and die for Angie,
                  Away, Away, Away to meet the Germans,
                  Away, Away, Away to meet the Germans.

                  Old Missus Merkel, she will greet us,
                  said the smugglers, and they beat us;
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  A house, a car, and girls await you,
                  Give me cash, and I will let you,
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  (Chorus)

                  Her tongue is sharp as a butchers cleaver,
                  People traffickers don’t grieve her;
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  Old Merkel acted the foolish part,
                  And died for Donald who broke her heart.
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  (Chorus)

                  Now here’s a health to the Welfare Service,
                  AfD men leave us nervous;
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  And if you find no girl for screwin‘,
                  Rape them, prison ain’t your ruin.
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  (Chorus)

                  Dry weed is fine, cocaine is better,
                  Drug sale makes you wallet fatter;
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  The Germans are a foolish nation,
                  Gangsters face no deportation.
                  Run away! Run away! Run away! Swasiland.
                  (Chorus)

              • 0177translator

                @Krösus
                Einem frommen Christen war es nämlich untersagt, von Wucher zu leben. Geldgeschäfte überließ man deswegen den Ju.den, die sich dann dafür Haß und Verachtung einfingen. Und was die Droge Religion angeht, so erinnere ich an den Arzt und Humanisten Paracelsus, der mit Luther im Briefwechsel stand: „Nur die richtige Dosis macht, ob ein Ding ein Gift ist.“ Das gab es in der deutschen Geschichte schon zu oft. Gottlose und geistlose Versuch-und-Irrtum-Psychopathen stecken alles in Brand und reden sich hinterher heraus, die anderen seien schuld am Fiasko gewesen.

                • @Translator

                  Du gibst immer wieder einmal an die Geschichte zu kennen und wie ich immer wider feststelle hast du diesbezüglich erhebliche Lücken.

                  Man überließ die Geldgeschäfte nicht den Juden, sondern verurteilte Sie dazu anderen Berufen nicht nachgehen zu dürfen.

                  Der historisch-ideologische Hintergrund hierzu bestand darin, dass im Gegensatz zu heute, Geldgeschäften etwas penetrant Widerwärtiges, Unmoralisches, Ekelerregendes usw. usw. anhaftete.

                  Mit dem Ausschluss von allen anderen Berufen verurteilte man die Juden also dazu Ihr Auskommen mit erwas Widerwärtiges, Unmoralisches usw. usw. zu sichern. Das ganze diente also genau wie heute, dazu dem Pöbel Sündenböcke für die Willkürherschaft der Mächtigen zu liefern.

                  Nur Leute mit erheblichen Bildungsdefiziten, fallen darauf hinein. Damit sich diese massenhaft finden lassen, gibt es ARD und ZDF, SAT1,RTL,die BLÖD-Zeitung, das Dschungelcamp, die SUPER-ILLU, pluralistische Medien und das was sich die freie Presse nennt.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Ich empfehle Dir dringend die Lektüre des Buches „Der gelbe Fleck“, das vor 30 Jahren in der DDR erschien. Da ist das alles im Detail aufgeführt, Du erklärst mir da nichts Neues mit der Zünfte- und Ständeordnung. Da ist übrigens – und das SOLLTE Dich interessieren – ein langes, ausführliches Kapitel zum deutsch-jüdischen Chemiker Fritz Haber, dem die Ammoniak-Synthese gelang, wofür er den Chemie-Nobelpreis bekam. In diesem Zusammenhang wurde erwähnt, daß Deutschland 1914 nur Pulvervorräte für 3 Monate Kriegführung besaß. Was nicht mit der Lüge zusammenpaßt, Deutschland sei spitz wie Lumpi auf einen Krieg mit dem Rest der Welt gewesen. Was Deine Kenntnisse in Geschichte angeht, lieber @Krösus, so weist Du erhebliche Lücken auf. Du solltest nicht alles glauben, was Wall Street Journal und BILD über Deutschland von sich geben.

                • @Translator

                  Sei doch wenigstens so ehrlich, dass Du Dich mit Deiner Behauptung die Juden hätten sich freiwillig als Einzige zur Abwicklung von Geldgeschäften gemeldet, geirrt hast.

                  Und natürlich hätte mir der Raub meiner Immobilie auch in anderen Staaten passieren können, genau deshalb braucht mir auch Niemand mit dem verlogenen Pathos vom Vaterland, von der Nation usw. usw. zu kommen.

                  Du hasst keinen Menschen auf der Welt ? Also wenn ich Deine menschenverachten rassistischen Verbalattacken die Du hier beständig hinterlässt, so lese und dann ist diese Behauptung wohl alles Andere als glaubwürdig.

                  @Thanatos

                  Freut mich dich unterhalten zu haben, auch wenn eine Verschmelzung ganz gewiss nicht in Aussicht steht, ganz im Gegenteil.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Das Ganze läuft in Deutschland und in Europa auf einen Bürgerkrieg hinaus – selbst die Bundeswehr spielt schon Szenarien durch – der im Interesse gewisser Kreise liegt, die ich besser nicht nenne. Es wird die Zeit kommen, Stellung nehmen zu müssen. Wirst Du zu diesem Land stehen und zu diesem Volk oder zu den Kopfabschneidern?
                  Was die Geschäftemacher angeht, so werden sie stets dazu gezwungen. Wie die imbezilen meToo-Schlampen genötigt waren, sich für Karriere mit Schweinekerlen ins Bett zu legen.
                  Und was haßtriefende Kommentare angeht, so bist du selbst der ALLERLETZTE, der andere hierfür kritisieren sollte. „Wehe dem, der da anderen predigt, und der doch selbst ein Sünder ist.“ Du kennst doch die Bibel so gut, hast Du gestern geschrieben.

                • Klapperschlange

                  @0177translator

                  Bitte etwas mehr Rücksicht auf @Krösus‘ aktuellen, der Feierlaune gewidmeten körperlichen und geistigen Zustand nehmen;
                  schließlich hat er am Samstag den 200ten Geburtstag seines hier am meisten zitierten Vorbildes über die „Maaßen“ und ausgiebig gefeiert…nicht wahr?

                  http://www.thedailybell.com/news-analysis/top-10-goals-in-the-communist-manifesto-accomplished-in-america/

                • @Klapperschlange

                  Ich habe keine Vorbilder, denn intelligent bin ich selber.
                  Wer meine Beiträge zu lesen versteht, der weiß das.
                  Wessen physische und intellektuelle Möglichkeiten, mit Lektüre und rationaler Rezeption derselben überfordert ist, der muss offenbar zwangsläufig auf solch geniale Ideen verfallen, nach der Karl Marx mein Vorbild wäre.

                • @Tranalator

                  Ich werde zu Jedem stehen der zu mir steht und werde mich gegen jeden wehren der mir und den Meinen ans Leder will.

                  Zu welchem Gott oder sonstigem Kokolores die zuerst und auch die zuletzt Genannten beten, welche Hautfarbe Sie tragen, welcher Kultur welchem Volk, welcher Nation Sie angehören, ist mir dabei SCH…egal. Wer sich mir gegenüber vernünftig verhält, der kann auch von mir Vernunft erwarten, wer aber dies nicht will, der soll sich warm anziehen.

                  Wer sein Vaterland liebt, der muss es verraten, wenn dieses unter die Räuber gefallen ist.

                  O Deutschland bleiche Mutter
                  Wie sitzest du besudelt unter den Völkern
                  Unter den Befleckten fällst Du auf

                  Von Deinen Söhnen der Ärmste
                  liegt erschlagen
                  Als sein Hunger groß war
                  Haben Deine anderen Söhne
                  die Hand gegen Ihn erhoben
                  Das ist ruchbar geworden

                  Mit Ihren so erhobenen Händen
                  Erhoben gegen Ihren Bruder
                  Gehen Sie jetzt frech vor Dir herum
                  Und lachen in Dein Gesicht
                  das weiss man

                  In deinem Hause
                  wird laut gebrüllt was Lüge ist
                  Aber die Wahrheit muss schweigen
                  Ist es so

                  Warum preisen Dich ringsum die Unterdrücker, aber
                  Die Unterdrückten beschuldigen Dich
                  Die Ausgebeuteten zeigen mit dem Finger auf Dich
                  aber die Ausbeuter loben das System
                  das in Deinem Haus ersonnen wurde

                  Und dabei sehen Dich Alle
                  Den Zipfel Deines Rockes verbergen,
                  der blutig ist, vom Blut Deines besten Sohnes

                  Hörend die Reden die aus Deinem Haus dringen lacht man
                  Aber wer Dich sieht greift zum Messer
                  Wie beim Anblick einer Räuberin

                  O Deutschland bleiche Mutter
                  wie haben Deine Söhne Dich zugerichtet,
                  dass Du unter den Völkern sitztest,
                  ein Gespött oder eine Furcht

                  B.B. 1933

              • Klapperschlange

                @Krösus

                „Ich habe nichts dagegen, dass wir geteilter Meinung sind. Aber lass es uns so halten, dass ich eine Meinung habe und dass du sie teilst.

                • @Klapperschlange

                  Ich teile Deine Meinung fast immer, in einen Teil der mir kompetent erscheint und in den Rest. Freilich kann es dennoch geschehen, dass ich Deine Meinung nicht teile und zwar aus 2 Gründen. Entweder weil ich Deiner Meinung bin, es also nichts zu teilen gibt oder aber ich bin nicht Deiner Meinung,
                  wobei es ebenfalls nichts zu teilen gibt. Das zuerst Genannte kommt öfters vor, als im Falle von 2 oder 3. Es gibt also Hoffnung. Das ist wahre Dialektik.

                • Klapperschlange

                  @Krösus

                  Es ist nicht ‚schicklich‘, immer das letzte Wort haben zu wollen…

                  Letzte Worte des Sportlehrers:

                  „Alle Speere zu mir.“

                • @Klapperschlange

                  Es mag nicht schicklich sein, ist aber verdammt angenehm.

                  Auf einer großen Beratung haben die Dummen beschlossen, dass der Klügere stets nachzugeben hat.

                • Klapperschlange

                  @Krösus

                  Dies ist kein Kommentar. Ich gebe jetzt nach.

                • Force Majeure

                  Hallo @Klapperschlange

                  In China werden jetzt Verhaltenspunkte eingeführt. Je nach dem wer die PC (personal corretness) oder den Mainstream beherrscht, bekämen Personen wie unsereins 0 (also Todesurteil) oder 100 Punkte wie z.B. die sich selbst überschätzenden (und eigentlich eklig selbstsüchtigen Narzisten) Marxisten-Epigonen (Sitz in dem Staatsrat). Aus all den guten Analysen ist nämlich bei all den kommunistischen Staaten nichts anderes heraus gekommen als failed societies. Wobei China dies sehr viel später wahrscheinlich auch treffen wird.

                • @Force Malheur
                  Punktabzug gibt es jedenfalls für Humorlosigkeit. Und für das Öl, dass Du ins Feuer gießen willst. Eigentlich bist Du schon im Minus-Bereich.

                • Force Majeure

                  @Furzyou

                  Sie Sheriff, immer kommt da ein widerwärtiger Moral-Gestank hoch, sobald man die Dinge benennt. Mit Euch stirbt nicht nur ein Land, auch das Forum habt Ihr blöd geredet. Keiner mag mehr schreiben, außer wenigen Gesinnungsgenossen wie so Möchte-Gern-Moralisten-Sheriffs.

                • @Klappenschlange

                  Ein Kommentar ist kein Kommentar und das letzte Wort haben zu wollen ist nachgeben. Kurzum er weiss nicht was er tut, aber er tut es. Hmm….Dabei…freilich…mag ich nicht weiter stören.

    • @Falco

      Mit Marxens Popularität lassen sich blendende Geschäfte machen und nur darum geht es.

      Oder Merke;

      Die Bourgeosie verscherbelt uns noch den Strick, andem wir Sie anschließend aufknüpfen werden.

      W.I.Lenin

      • 0177translator

        @Krösus
        Als ich in Italien war, sah ich in 2 Tankstellen im Verkaufsbereich 80cm große Gips-Statuen. Von Mussolini und Padre Pio. Ja, man kommt sich vor, wie Luther, (herrlich gespielt von Ralf Fiennes), als er nach Rom kam und das Treiben sah. Es sollte Grenzen geben. Nicht nur, was Geschmack angeht. Auf KM beriefen sich etliche der schlimmsten Massenmörder des Planeten. Nur zur Erinnerung: Auf Initiative der Kommunaillen in Südafrika haben KP und ANC im Parlament das Gesetz beschlossen, alle Buren-Farmer zu enteignen, nur weil sie weiß sind. Konkretes Fehlverhalten, konkrete Schuld muß im Einzelfall nicht nachgewiesen werden. Was Dir mit Deinem Haus passiert ist, war eine Sauerei, was am Horn von Afrika passiert, ist ebenso eine. Das Dir Zugestoßene sitzt wie ein Stachel in Deiner Seele, aber zu der Sauerei in der RSA hast Du laut Hurra geschrien. Das habe ich übrigens mit Schizophrenie gemeint. Vor 30 Jahren war der ANC (noch als Opposition im Untergrund) mit der Losung angetreten: „An injustice to one is an injustice to all.“ (Ein Unrecht an einem ist ein Unrecht an allen.) Den Rechtsstaat hatten sie verlangt, der den Schwarzen damals verwehrt wurde.
        Was schert mich mein Geschwätz von gestern, hat Adenauer mal gesagt.

        • @Translator

          Der Unterschied zu meiner Immobilie ist, dass die Ländereien der afrikanischen weissen Farmer deren Vorfahren selbst geraubt haben.
          Mein Urgroßvater der inFolge des Weltkrieges Numro I, 1918 aus Westpreussen Kreis Bamberg vertrieben wurde, hat die Immobilie Niemanden geraubt, sondern diese rechtmäßig gekauft.

          Das eigentliche aber, ist die Tatsache dass es in Südafrika ja weiss Gott nicht um Wohnimmobilien die ausschließlich dem Eigenbedarf dienen geht. Es geht um wirtschaftliche Strukturen die die ganz große Mehrheit der einheimischen Bevölkerung zu Bettlern im eigenem Lande macht.
          Dies während einer Handvoll Leute fast das ganze Südafrika gehört, deren Reichtümer diese Leute ausschließlich zur persönlichen Bereicherung ausbeuten.

          Ich will meinen, dass dies ein riesiger Unterschied ist. Ich persönlich eigne mich weder zum Herrscher noch zum Untertanen.

          • 0177translator

            @Krösus
            https://www.youtube.com/watch?v=Y-LRjdXM0M0
            Fassen wir mal zusammen: Zecke Mugabe zieht, als ihm ernsthaft der Machtverlust droht, die rassistische Karte, enteignet und verjagt 1.700 weiße Farmer, die das Land ernährten, die Tabak anbauten, womit Dollars nach Simbabwe kamen. Maisversorgung der Bevölkerung bricht zusammen, Ausland (UNO) muß spenden. Bis heute. Für die ehem. Kornkammer Afrikas. Unfähiges Sozialisten-Pack ruiniert die gesamte Wirtschaft, 3. Mio. schwarze Simbabwer suchen ihr Heil in Südafrika, destabilisieren dort den Arbeitsmarkt völlig, es gibt gegen sie Pogrome, Mord und Totschlag seitens der Einheimischen. RSA gleitet unter sozialistischer Obrigkeit in die Scheiße, ANC-Obrigkeit hat die gleiche hervorragende Idee, erst mal wie Stalin die Leistungsträger zu eliminieren oder wenigstens zu vertreiben. Ist ja alles so ungerecht im Land. Terror als Mittel zum Machterhalt. Ergebnis wird sein wie in Simbabwe. Am Ende wirtschaftlicher Flächenbrand im gesamten südlichen Afrika, neue Welle von Wirtschafts-Migranten, (meist junge Männer mit bis zu 50% HIV-Anteil), ins alte Europa. Dreckiges Rassistenpack dort schuldet ihnen was. Wegen der Kolonialzeit. Deutsches Nazi-Gesindel sowieso. Ergebnis: Linke Komsomolzen haben Dauerständer und sparen ein Lebtag das Geld für Viagra. Schau mal, so sieht es (Monty Python) aus, wenn linke Traumtänzer, die von nichts eine Ahnung, dafür aber ein großes Maul haben, in die Wirtschaft eingreifen:
            https://www.youtube.com/watch?v=QcGtOsEUPgo
            Anfrage an Sender Jerewan: Wer hat den Kommunismus erfunden, die Philosophen oder die Wissenschaftler? Antwort: Letztere keineswegs, die hätten es vorher zuerst an Ratten ausprobiert.

            • @Translator

              Du bist wie so oft schlecht informiert. Hyperreiche weisse Farmer haben das Land eben nicht ernährt, sondern das von schwarzen Sklaven gesäte und geerntete Korn exportiert. Die schwarze Mehrheitsbevölkerung war und blieb dabei Bettler im eigenem Land.

              Nach der Machtübernahme Mugabes ergaben sich vorerst gute überwiegend auf Hoffnung beruhende Wirtschaftsdaten.
              Dem Grunde aber änderte sich nach Mugabes Machtübernahme nichts Wesentliches. Die wenigen weissen Hyper-Reichen blieben hyper-reich, die schwarze Mehrheitsbevölkerung blieb genauso arm, wie Sie es unter dem rodhesischen Rassistenregime war.
              Im Grunde hatte sich durch Mugabes Machtübernahme nichts geändert.

              Erst diese Enttäuschung führte zu Unzufriedenheit und Konflikten.
              Mugabe wollte es den Schwarzen und den Weissen gleichermaßen Recht machen und geriet dabei zwischen alle Stühle. Die Schwarzen wollten keine Bettler mehr im eigenem Land sein und die von Mugabe zuerst hervor gerufene und dann zerstörte Hoffung auf bessere Zeiten, diese Enttäuschung richtete sich nun gegen Mugabe selbst. Das ist die eigentliche Ursache. Der Riss der durch Simbabwe geht, der durch diese Welt geht, ist nicht der zwischen schwarz und weiss, sondern der zwischen arm und reich.

              • 0177translator

                @Krösus
                https://www.youtube.com/watch?v=VBQLcqXevMM
                Doch, Mugabes Enteignungen haben durchaus etwas bewirkt. Hunderttausende Landarbeiter (farm-hands), die Arbeit, Lohn und Brot verloren, 3 Mio. schwarze Wirtschafts-Flüchtlinge aus Simbabwe nach RSA, dort Destabilisierung, mittlerweile dort die gleichen sozialistischen Erfolgsrezepte, mittlerweile die ersten weißen Flüchtlinge aus RSA, die in Deutschland Asyl begehren, von denen ich schon zwei zu dolmetschen hatte. Von den schwarzen Migranten aus RSA ein HIV-Anteil bei 50%, so sagte es mir unter der Hand der Leiter der Ausländerbehörde Beeskow. Vor 15 Jahren. Weil er für die CDU im Kreistag in Beeskow saß, machte er es dort zum Thema. Daraufhin Schnappatmung der linken Rechthaber. Er wurde seines Postens enthoben, dann hat man versucht, ihm mit aller Gewalt obskure Strafverfahren anzuhängen. Mittlerweile ist er kein Beamter mehr und züchtet Forellen. Und ärgert sich über die Kormorane, die in Brandenburg heilige Tiere sind.
                https://www.youtube.com/watch?v=NBKjWRjwMkY

      • 0177translator

        Falsche Verwechslung: Kap Hoorn in Afrika. Nicht das Horn oben rechts.

  5. @Translator

    Wieder mal absolut genial, was Du hier hinterlässt. Deine Expertise ist ungefähr so logisch, als wollte man behaupten der Pfaffe Paul Erber habe sein Verständnis von christlicher Nächstenliebe dem Herrn Jesu zu verdanken. Und den zuerst Genannten hättes es ohne den zuletzt Genannten überhaupt nicht gegeben.
    Einfach genial.

    • 0177translator

      @Krösus
      Friede den Hütten, Krieg den Palästen. Das wußte schon „Das kleine Ar***losch“ zu vermitteln. Hab mir im Leben angewöhnt, mir vor letzteres stets die Hand zu halten.
      Luther hätte zu KM wohl gesagt: „Aus einem verzagten Ar*** kann kein fröhlicher Furz kommen.“ Am Ende zählt nämlich, was hinten dabei rauskommt, weißt Du!

      • @Translator

        Ja genau, das hat Birne auch immer gesagt. Nur muss man um dies beurteilen zu können,jenes was man als Übel denunziert erst einmal
        kennen. Daran fehlt es bei Dir. Ich selbst würde mich im keinen Preis der Welt dazu hinreißen lassen die Völker und Massenmorde der Kirche und was sonst noch im Namen Christi für Verbrechen begangen wurden, dem Religionsstifter anzulasten. Das ist ganz einfach unter meinem intellektuellem KnowHow. Aber jeder wie er kann.

        • Nachtrag;

          Selbst dann nicht, wenn feststeht dass sämtliche Verbrechen die im Namen der christlichen Nächstenliebe begangen wurden, die Verbrechen die in Marxens Namen begangen wurden, Letztere eher wie harmlose Amateure aussehen lassen, könnte mich dies dazu veranlassen den Jesu oder auch dem Martin L. etwas vorzuwerfen, was Sie nicht zu verantworten haben und das ganz gewiss nicht in Ihrem Sinne wahr.

          ………………………………………………..

          2 Zitate

          Jedes Urteil wissenschaftlicher Kritik ist mir willkommen. Gegenüber den Vorurteilen der sog. öffentlichen Meinung, der ich nie Konzessionen gemacht habe, gilt mir nach wie vor der Wahlspruch des großen Florentiners:

          Segui il tuo corso, e lascia dir le genti!

          London, 25. Juli 1867 Karl Marx

          ….

          Die Partei, die Partei, die hat immer Recht.

          Louis Fürnberg

          Zitate Ende

          Ich will mal hoffen Du erkennst den Unterschied.

  6. @Translator

    im Übrigen dass Du ohne Oswald Kolle und dem Kamasutra von den Freuden der körperlichen Liebe keine Ahnung hättest, ist schon eine traurige Angelegenheit. Ich hab das Ganze vom ersten Male an, auch ohne Gebrauchsanweisung hinbekommen.

  7. Force Majeure

    Viel zitiert im Forum.

    „Die Verhaltensweisen der Menschen sind damals, wie heute dieselben, wie Kästner schreibt:

    „Denunziantentum, Niedertracht, Brutalität, Größenwahn, Kriecherei, Opportunismus, Gesinnungswechsel auf Kommando“.

    Alles das sehen wir heute wieder.“

    Der Kästner soll ja auch ein Nazi gewesen sein.

    https://opposition24.com/erich-kaestner-man-freiheitskampf/434666

    • Kästner, der zwei Kriege überlebte, gab mir vor Jahren die Anregung in D. zu bleiben:

      „Ich bin wie ein Baum, der – in Deutschland gewachsen –
      wenn’s sein muss, in Deutschland verdorrt.“

      Seine Hausapotheke muss man zuhause haben, ohne Ablaufdatum. Und zu den letzten Themen hatte er auch was:

      Dem Revolutionär Jesus zum Geburtstag

      Auf einer kleinen Bank vor einer großen Bank

  8. alter schusseler

    hört auf euch gegenseitig zu ärgern.

    – wir sind nicht viele.

    – schreibt keine aufsätze mehr sondern sagt einfach mal kurz und
    überzeugt „DU ARSCHLOCH“ to each other
    und morgens geht es gut gelaunt in die nächste runde.

    – ca.: 4min. und WDR!!!

    „Ihr könnt mich alle mal …“

    https://www.youtube.com/watch?v=NYj5SE88ypw

    • Force Majeure

      @alter schusseler

      Nicht so leicht mit der (erst heute wieder) schleimigen Selbstüberheblichkeit hier.

      Aber guter konstruktiver Vorschlag.:-)

  9. 0177translator

    @Force Majeure
    Ich will mal bei so viel Geist unserer marxistischen Koniferen, bei dem selbst ein Exorzist nicht mehr helfen könnte, ebenso die Kapitulation erklären. Und das mit einem Lied:
    Das Internationale
    https://www.youtube.com/watch?v=nFFWFkDAuM4

    Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
    Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
    Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
    null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.
    /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
    Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

    Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
    Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
    Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
    Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.
    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
    Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
    Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
    Denn wenn sie uns enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.
    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

  10. @Translator

    Erst gestern hast Du versichert keinen Menschen zu hassen, heute willst Du K-Lager eröffnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=nupzSsJ43m8

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Falco DIE Antifanten? Die der Soros in die Konföderation geschickt hatte zum Schreien und Toben?...
  • Falco: Ach, Du meinst es ernster, als ich dachte. Soso. Mir ist erstmal egal, wer sein Vater war. Mich interessiert...
  • 0177translator: @Saxman Gold https://www.youtube.com/watch? v=nFFWFkDAuM4 @Falcos Lieblingslied ist das hier. Dafür...
  • Saxman Gold: @Falco Und sein Vater war wer? https://de.wikipedia.org/wiki/ Yehudi_Menuhin Dessen Vater ist aus...
  • Falco: @Saxman Interessant, was Du für Bücher kennst – aus rein wissenschaftlichen Gründen natürlich, logo: Ein...
  • taipan: Da gibts einen Artikel von Herrn Leichtweiss von Cashkurs.com. Ich weiss nicht wie alt der ist, jedenfalls...
  • taipan: Alles Zocker, noch dazu mit gezinkten Karten. Es sind Splittergruppen oder Vasallen der Notenbanken. Und es...
  • Saxman Gold: @Krösus Ich glaube, wir werden nicht umhin kommen die Finanzwirtschaft wieder von der Realwirtschaft zu...
  • 0177translator: taipan Wie bei Dick und Doof? Da mache ich doch gern mit. Hier ein besinnliches Lied für @eX, das...
  • Boa-Constrictor: @0177translator Ausgabe 2: FBI und „Lynch-Justiz“… Hellarys FBI-Kumpel und „Beschützer“...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren