Anzeige
|

US-Wirtschaft stärker gewachsen als erwartet

Am heutigen Nachmittag wurde die dritte Schätzung des US-Wirtschaftswachstums im vierten Quartal 2017 veröffentlicht. Mit einem Plus von 2,9 Prozent gegenüber Vorjahr ist das Ergebnis gegenüber der zweiten Schätzung um 0,4 Prozentpunkte nach oben revidiert worden. Analysten hatte mit einer Revision um verbesserte 0,2 Prozentpunkte gerechnet. Gegenüber den beiden vorangegangenen Quartalen fiel das BIP-Wachstum der Vereinigten Staaten aber weiterhin geringfügig schwächer aus. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73417

Eingetragen von am 28. Mrz. 2018. gespeichert unter Hot-Links, Konjunktur, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “US-Wirtschaft stärker gewachsen als erwartet”

  1. Leider halten die Daten zum BIP keiner ernsthaften Prüfung stand. Bei den Berechnungen zum US-Wirtschaftswachstum wird gefälscht, dass sich die Balken biegen. Besonders beliebt ist beispielsweise der methodologische Kniff, entgegen internationalen Standards die Ausgaben für Forschung und Entwicklung, aber vor allem für das Militär als „Investitionen“ zu werten. Investitionen in Waffensysteme werden so quasi doppelt verbucht: Nicht nur im Jahr der Anschaffung, sondern auch danach Jahr für Jahr über die Abschreibungen.

    Ausgerechnet [sic!] unter Obama!
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/29/obama-aendert-statistik-regeln-ab-mittwoch-mehr-wachstum-in-den-usa/

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: Beschissen. Alles furztrocken. Muß laufen, um zu gießen, tut mir aber gut, weil über Winter ein...
  • Anke Bauer: @Wolfgang Schneider „Verdorren“ ist ein gutes Stichwort. Die Sahara in Brandenburg. Wie ist...
  • Wolfgang Schneider: @Anke Bauer Am NVA-Lazarett in Ueckermünde war ein Spruch von Ehm Welk angebracht. Du weißt...
  • Anke Bauer: @Thanatos @Wolfgang Schneider Es trifft wie immer die kleinen Leute. Ein kurzes Video aus dem Iran....
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos POTUS – The President of the United States. Wir müssen Putins Aktivität mit einem...
  • Thanatos: Die LANGFRISTIGE Entwicklung bei Gold wird dagegen von anderen Faktoren bestimmt. Hier vor allem durch die...
  • Thanatos: Die größte Falle stellen sich die USA immer noch selber. Die kognitive Falltür „The War“ Bolton...
  • renegade: @watchdog Diese 2 Abstürze sind durchaus dazu geeignet,auch einem großen Hersteller das Genick zu...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://www.youtube.com/watch? v=vf6jBP4YXwo Hier ist die Darbietung mit Text. Wieder mal...
  • renegade: @dummkopf^2 Die Inflation war und ist immer höher als die Zinsen.Auch 2000 und früher. Begründung: Niemand...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren