Anzeige
|

China will mehr Gold importieren – Auflagen gelockert!

Gold, China, Importe (Foto: Goldreporter)

Zuletzt hat China auf den offiziellem Wege (über die Schweiz) deutlich weniger Gold ins Land geholt als noch vor einigen Monaten (Foto: Goldreporter)

Angeblich haben Auflagen der heimischen Zentralbank verhindert, dass seit Mai zusätzlich bis zu 500 Tonnen Gold nach China gelangten. 

Gold-Importe gedrosselt

China lockert die Auflagen für Gold-Importe. Laut einem Reuters-Bericht verhinderten Quotenregelungen der Zentralbank, dass legitimierte Geschäftsbanken seit Mai Gold im Umfang zwischen 300 und 500 Tonnen ins Land holten. Die People’s Bank of China habe Kapitalabflüsse und eine Schwächung des Yuan verhindern wollen. Zuletzt wertete die Zentralbank Chinas ihre Währung jedoch mehrfach aktiv gegenüber dem US-Dollar ab. Dies wird von Marktbeobachtern als Gegenmaßnahme zu den von den Vereinigten Staaten wiederholt verschäften Strafzöllen für chinesische Waren gewertet.

Mehr Gold gewünscht

Nun habe man die Quotierung für Gold vergangene Woche gelockert. Laut Reuters und der Einschätzung von informierten Kreisen auf ein Niveau, das niedriger sei als zuvor üblich. Die Restriktionen seien teilweise aufgehoben worden. Auch die Außenhandelsdaten der Schweiz, die im vergangenen Jahr Exporte von rund 400 Tonnen alleine nach China dokumentierten, zeigten zuletzt deutlich geringere Liefermengen in das Land (Goldreporter berichtete). Im Zeitraum von Januar bis Juli importierte China offiziell 94 Tonnen aus der Schweiz. Im Mai, Juni und Juli waren es insgesamt nur 23 Tonnen.

Ob die Reuters-Story tatsächlich plausibel ist und wie stark sich die gemeldete Änderung auswirkt, wird sich vermutlich an den Außenhandelszahlen der kommenden Monate beobachten lassen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=88152

Eingetragen von am 23. Aug. 2019. gespeichert unter China, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

10 Kommentare für “China will mehr Gold importieren – Auflagen gelockert!”

  1. Her mit dem Gelben. Immer noch billig.
    Machen wir es den Chinesen nach.
    Anstelle der Dividenden samt Risiko
    Index auf Dividenden
    UBS Keyinvest WKN UBS2QX
    So ein Zertifikat auf Dividenden der Welt.
    Kaufpreis: 98 Euro, Gebühr 1,5% pro Jahr.Zudem Währungsrisilo und Risiko des Verlustes, wenn es keine Dividenden mehr gibt.
    Man muss, bei einer versprochenen Rendite von 3% ( ohne Gebühren)
    460 Stück kaufen, um pro Jahr 1350 zu erhalten, abz. Gebühren wahrscheinlich
    900 Stück.Macht: 88.000 Euro hinblättern. Dafür bekommt man dann, wenn alles gut geht, 1 läppischen Krügerrand.
    Also, ich wüsste was besseres, als das.
    Ach so, Steuern habe ich noch vergessen. Also nehmen Sie 100.000 als Investition.
    Wer rechnet nach ?

  2. Negativzinsen erreichen mit unglaublicher Verspätung das Bewusstsein von Politikern. CSU-Chef Söder fordert, Negativzinsen für Guthaben von weniger als 100000 Euro gesetzlich zu verbieten.
    Die „Deutsche Kreditwirtschaft“ reagiert sofort: „Gegesetzliche Verbote sind systemfremd, helfen den Kunden nicht weiter und können letztlich zu einer gefährlichen Instabilität der Finanzmärkte führen“. 
    Der Habeck von den GRÜNEN stellt sich daraufhin auf die Seite Banken.

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/negativzinsen-gruene-staatsfonds-altersvorsorge-1.4572390

  3. @anke bauer
    Offenbar haben die Banken schon vergessen, dass sie seit 2008 unter gesetzlicher Regulierung stehen, nachdem sie vom Bürger gerettet wurden.Sonst müsste der Sprecher heute Harz4 beziehen.
    Und dass die Grünen gar nicht mehr so grün sind, sollte sich herumgesprochen haben.
    Söder wäre gut beraten, deshalb auch die Gebühren der Banken für Guthaben unter 100.000 verbieten zu lassen. Oder alle relevanten Banken zu verstaatlichen und unter Parlaments Kontrolle zu stellen.

    • Wolfgang Schneider

      @renegade
      Bankberaterlied
      https://www.youtube.com/watch?v=YuRM7XJdjWw

      Euer Dienst ist die Aufklärung, Risiko bleibt geheim.
      Aufgebauscht sind die Leistungen, und die Tricks sind gemein.
      Das Gespräch als Berater, viel zu selten daheim.
      Für das Zählen der Boni bleibt oft nicht mehr die Zeit.

      Wachsam sein, immerzu, – Wachsam sein!
      Und der Dax ohne Ruh‘ – Wachsam sein!
      Auch in zinsloser Zeit – Wachsam sein! – nie geschont.
      Bankisten, Beschützer des Geldes der Menschen,
      Soldaten der monetären Front.

      Selbst beim Zocken und Fröhlichsein bleibt die Sehnsucht sehr groß
      Nach dem ewigen Geldstrom, QE abgerungen.
      Gar zu oft war der Draghi viel zu kühl, fast wortlos.
      Kam auch der Helikopter, war doch der Geldabwurf mißlungen.

      Wachsam sein, immerzu, – Wachsam sein!
      Und der Dax ohne Ruh‘ – Wachsam sein!
      Auch in zinsloser Zeit – Wachsam sein! – nie geschont.
      Bankisten, Vermehrer des Geldes der Menschen,
      Soldaten der monetären Front.

      Jeder dieser Schwachmaten klaut am Frontabschnitt allein.
      Und doch weiß jeder Staatsanwalt kraft der Vielen zu erkennen.
      Auf den Seiten der Urteilsschrift werden die Namen sein,
      All der Schuldigen, die wir nicht, heute noch nicht nennen.

      Wachsam sein, immerzu, – Wachsam sein!
      Und der Dax ohne Ruh‘ – Wachsam sein!
      Auch in zinsloser Zeit – Wachsam sein! – nie geschont.
      Bankisten, Vernichter des Geldes der Menschen,
      Soldaten der monetären Front.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @renegade https://www.youtube.com/watch? v=PGoGPea0HO8 Sie wußten und sie wissen es. Strache und...
  • renegade: Immerhin scheint auch die FPÖ nach Straches Rücktritt ( Seine Frau Philippa typisch österreichisch zu ihm :...
  • renegade: @materialist So was ähnliches sagte auch mal Adenauer. Übrigens, es scheint mir, dass man sich jetzt...
  • Klapperschlange: Gestern mußte die Fed in Summe (und gleich 3x am Tag !) $129,369 Milliarden an Repo-Kredit-Kokain in...
  • Klapperschlange: „Dobrindt for Finanzminister: endlich ist bei Politikern die „WhatsApp-Message“ angekommen, daß das...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Weil wir grad beim Thema sind. Hab eben einen Brief gefertigt, den ich morgen...
  • Wolfgang Schneider: @Klapperschlange Dieses imbezile Hurenvolk ist noch geiler und williger als die Polen, sich für...
  • materialist: Eher wuerde ich einem hungrigen rumänischen Strassenkoeter 1 Pfund dampfenden Kochschinken zur...
  • renegade: Die Subventionierer sind wieder am Werk. Morgen ist Freitag. Nachmittags wieder Gelegenheit zum Aufstocken....
  • Klapperschlange: „Was erlauben Rumänien„? würde jetzt ein südländischer Star-Fußballtrainer echauffiert...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren