Anzeige
|

Schweizer Pensionsfonds folgen: Kaufen Sie Gold!

Don’t worry, be happy! Weltweit steigen die Risiken exponentiell an, aber keinen kümmert es. Gold ist das einzige Geld, das im Verlauf der Geschichte überlebt hat. Also schützen Sie sich, solange es noch geht!

Von Egon von Greyerz, Matterhorn Asset Management AG

Brexit, Quitaly und Grexit. Schuldenausfälle, Aktienmarktschocks, Anleiheblasen, platzende Immobilien-Bubbles, Ausfälle bei Derivaten und Bankenzusammenbrüche. Das sind nur einige jener Ereignisse, die in den kommenden Jahren stattfinden werden. Die Welt lebt in glückseliger Unbedarftheit hinsichtlich der demnächst anstehenden Ereignisse.

Und so beschreibt es auch der folgende Song:

“In every life we have some trouble
But when you worry you make it double
Don’t worry, be happy
Don’t worry, be happy now
don’t worry”

Dieses bekannte Lied bringt es auf den Punkt: Weltweit steigen die Risiken exponentiell an, aber keinen kümmert es.

Globale Schulden außer Kontrolle

Seit 1999 hat sich die globale Verschuldung verdreifacht – von 80 Billionen $ auf mehr als 240 Billionen $ heute. Seit der Großen Finanzkrise, die 2006 begann, kam es zu einer Verdoppelung der Schulden. Aber kein Grund zur Sorge, seid glücklich!

Aktien steigen allein wegen Geldschöpfung

Auf die Zentralbanken werden wir uns in jedem Fall verlassen können. Sie haben seit 2006 schon 16 Billionen $ gedruckt. Somit können sie jetzt nicht aufhören, die Reichen reicher zu machen und den Armen vorzugaukeln, alles sei in Ordnung. Also: Kein Grund zur Sorge.

Seit 2009 sind auch die Notierungen der Aktienmärkte um das Vierfache gestiegen. Auch hier gilt: Kein Grund zur Sorge, das wird ewig so weitergehen.

Aktien im Plus, Schulden gestiegen – was für eine großartige Formel. Einfach mehr drucken und mehr Kredit generieren – und alles wird bestens. Sei doch glücklich!

Doch was passiert, wenn die Zentralbanken aufhören zu drucken und die Banken keine Kredite mehr vergeben. Auch dafür bietet das Lied eine Lösung an:

Ain’t got no cash, ain’t got no style
Ain’t got no gal to make you smile
Don’t worry, be happy
‘Cause when you worry your face will frown
And that will bring everybody down
So don’t worry, be happy
Don’t worry, be happy now

“What a Wonderful World”, um es mit Louis Armstrong zu sagen. Geld drucken! – mehr müssen die Zentralbanken gar nicht können, und wir können alle glücklich werden.

Doch halt mal, jetzt hören diese durchgedrehten Zentralbanker tatsächlich auf zu drucken und führen wieder so ein Programm ein, dessen Name keiner versteht – Quantitative Tightening – QT. Für uns normale Menschen heißt das doch, dass sie kein Geld mehr drucken, sondern ihre Schulden tatsächlich reduzieren…

Aus irgendeinem schleierhaften Grund scheinen diese Zentralbanker zu vergessen, dass allein ihre Geldschöpfung dafür sorgt, dass die Illusion von „Im Westen nichts Neues“ künstlich aufrechterhalten werden kann. Was ebenso für die Ostfront gilt – mit Blick auf Geldschöpfer wie Japan und China.

Aktien-, Anleihe- und Immobilienmärkte ignorieren vollständig die kommenden Effekte geldpolitischer Straffungsmaßnahmen (QT). Optimistisch gestimmte Investoren blenden komplett aus, dass die Märkte nur aufgrund der größten Geldschöpfungswelle und umfangreichsten Kreditexpansion der Geschichte steigen. Sobald das aufhört, wird auch die Profitwelle an der Anlagemärkten in sich zusammenstürzen.

Schlimmster Crash der Geschichte kommt / Staatlicher Pensionsfonds kauft physisches Gold:
Lesen Sie weiter auf Seite 2


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Nur noch heute zum Einführungspreis! Effektiver Einbruchschutz

1 2

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75757

Eingetragen von am 22. Jun. 2018. gespeichert unter Gastartikel, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

36 Kommentare für “Schweizer Pensionsfonds folgen: Kaufen Sie Gold!”

  1. Die Möglichkeit, dass ein vernunftgeleiteter Staat in der Geldpolitik einen eigenen Weg geht, gibt es heute (leider) nicht mehr. Das würde den Wert dieses Geldes dermaßen in die Höhe treiben, dass die Wirtschaft sofort erledigt wäre. Es bleibt nur der globale Zusmmenbruch aller Währungen, und das zeitnah. Bis dahin muss man den anderen durch noch mehr drucken austricksen. Wer die schnellste Druckerpresse hat gewinnt.

    • @Hoffender

      Solange das billionenfach gedruckte sunstanzlose Geld nur in wenigen konzentriert bleibt, während die große Bevölkerungsmehrheit auf Hungerration gesetzt wird, besteht eine Gefahr von Inflation und Währungscrash bestenfalls sekundär.

      Mit Geld drucken allein wird keine Inflation ausgelöst, solange dieses Geld nicht in den volkswirtschaftlichen Kreisläufen zirkuliert.

      Im Übrigen steht weiterer Rentenraub, wegen der demagogischen äh Tschuldigung demographischen Entwicklung muss das heißen, bevor.

      https://www.stern.de/politik/deutschland/erst-mit-69–versicherer-fordern-erhoehung-des-renteneintrittsalters-8112456.html

      • @Krösus
        (zyn on)
        „Längeres Arbeiten bringt Entlastung und hilft dem System.“ steht dort. Und wenn es dem toitschen Wähler hilft, dann freuen sich gleich drei auf einmal! – Ich dagegen werde erst mal den Rosengarten Forst besuchen.
        „Hoffnung ist nicht die Erwartung, dass etwas gut ausgeht, sondern dass andere es ausbaden müssen.“ sagte schon …Walter Ulbricht.

        • @Hoffender

          Mein Reformvorschlag für heute, die Älteren müssen sich für die Arbeit eine dritte und vierte Hand wachsen lassen, denn mit der ersten und der zweiten müssen die sich schließlich am Rollator festhalten.

          NICHTS absolut NICHTS ist zu dämlich, als das man Ihn den Marktteilnehmern nicht verkaufen könnte. Seit rund 40 Jahren wird der demographische Schwachsinn durch die Gazetten gejagt und jeder Dödel käut es wieder, quatscht es gedankenlos nach, statt es zu hinterfragen.

          http://www.bohrwurm.net/029.Rentenklautabelle.htm

  2. Was soll man auch sonst kaufen.
    Slle Börsen tief rot, alle Staaten verschuldet über beide Ohren, alle Politiker im Clinch.Stell Dir vor, du willst plötzlich dein Geld retten und Gold kaufen und es gibt keines, weil es dir keiner mehr verkaufen wird.

  3. Jetzt kommen sie wieder, die Fakenachrichten in den Medien.
    Kaum crasht der DAX, schreibt man, Wirtschaft legt überraschend zu, der ifo index steigt um 2 Promille.
    Steigt Gold, schreibt man von gigantischen Goldfunden in polnischen Eisenbahnen und unter dem Vulkan auf Hawaii oder 1000 KM unter dem Marsboden.
    Dieses will der Tesla Murks ausgraben lassen in seinen Spinnerträumereien.
    Es ist immer wieder amüsant.
    Frage: Unterschied zwischen Erdogan und den Börsenanzeigern ?
    Antwort: keiner, beide sind gerürkt.

    • @taipan

      Es werden alle Propaganda Massnahmen ergriffen, damit dass System aufrecht erhalten werden kann. Selbst die Griechenlandpleite wird schön gerechnet und die Kriese als beendet erklärt, obwohl die Schulden weiter gestiegen sind.

      Wenn man mal ehrlich ist, dann muss man zur Kenntnis nehmen, das funktioniert super.

      Zwei Fragen stellen sich mir dann…

      … wie lange geht das noch gut
      … warum macht man das, wenn das System am ende doch zerbricht

      • @stillhalter
        Warum macht man das ?
        Natürlich, weil keiner dafür verantwortlich sein will, sondern hofft, dass der Nächste den schwarzen Peter bekommt.
        Was würden Sie machen ?
        Natürlich auch rausschieben, bis Sie in Pension gehen und der Nachfolger sich damit rumschlagen muss.
        Deshalb hat auch Schäuble so dreist gelogen, mit IWF und Griechenland.
        Deshalb wird auch Merkel längst in Paraguay sitzen, wenn es hier abbrennt.
        Solange muss sie es eben rausschieben.
        Jeder würde das so machen.

  4. Klapperschlange

    Ach ja („Seufz“): ohne Freitagsnachmittagshumor läßt sich das EU-Affentheater
    kaum noch ertragen:
    http://www.der-postillon.com/2018/06/claudio-neumann.html#more

    • @Klapperschlange

      Die Lage in der EU spitzt sich zu. Und erst in der Krise merkt man, wer Humor hat und wer etwas weniger. Die Wortmeldungen zum geplanten EU-Investitionsfonds zeigen da schon Abstufungen, bei aller Gemeinsamkeit in der Ablehnung.

      Krzysztof Szczerski, Kabinettschef von Polens Präsident Andrzej Duda, meint nur knochentrocken, wer das will, solle es selber bezahlen. Würde jemand deswegen an die Polen herantreten, sei die EU am Ende.
      Markus Söder reagierte da schon etwas bayrischer. Tja, die Verquickung von Finanz- und Asylpolitik hätte ja schon ein gewisses Geschmäckle und erinnere an den Türkeideal. Wobei ein feines Lächeln sein feistes Gesicht umspielte.
      Von geradezu derbem Humor ist der niederländische Finanzminister Wopke Hoestra. Im ZDF-interview konnte er nicht umhin, grinsend festzustellen, dass diesen Fonds kein Mensch brauche. Er sei die Lösung für das es kein Problem gäbe.

      https://www.welt.de/politik/ausland/article178011992/Eurozonen-Budget-Mit-einer-Frage-machen-die-Niederlande-den-Vorschlag-nieder.html

      • Klapperschlange

        @Thanatos

        „Double-U“ Schäuble: „Wenn wir so etwas machen (EU=Titanic ), dann machen wir das immer am Freitagabend, vor einem langen Wochenende. Oder…im langen Schatten einer Fußball-WM, wenn der Michel vor der Glotze pennt“

        https://www.mmnews.de/politik/74425-italiens-vize-premier-europa-vor-kollaps-merkel-vor-sturz

        Wirklich nicht schade um die vielen ausgebeulten Blazer.

        • Klapperschlange

          Nachgetragen:


          „12 Europäische Staaten revoltieren gegen „Mer.cron‘s Plan“ zur Reform Europas.

          Wie die FT berichtet, ist der „Kern“ Europas, einschließlich der Niederlande, Österreichs und Finnlands, unter den 12 Regierungen, die die Notwendigkeit einer gemeinsamen „Fiskalkapazität“ der Eurozone in Frage stellen und eine zentrale Lehre der Vision des französischen Präsidenten Emmanuel Macron für die Eurozone infrage stellen, da er ganz offensichtlich Merkel Berlin zur Unterstützung gezwungen hat.“

  5. Die Kryptos sind heute spannend, wie auch Öl. Es wird turbulent. Nur bei EM und Aktien macht sich das noch nicht bemerkbar.

    • @stillhalter
      Fällt der Bitcoin unter 5200 gehts rapide abwärts Richtung 1000 und die anderen Kryptos folgen.Gestern noch sprach mich einer an, er kam aus USA von einem Meeting bei GS.
      Wenn Du Kryptos hast, verkauf die schnell.

  6. Wie üblich hat man den DAX nach 18:00 um 100 Punkte angehoben.
    Nur, leider kann man da weder kaufen noch verkaufen und muss schon bis Montag 09:00 warten.
    Das ganze eben nur Kosmetik, Anleger mit einem IQ von mehr als 42 fallen darauf sicher nicht rein. ( ein Hausschwein hat einen IQ von 40).
    Wie schon der italienische Regierungschef heute sagte:
    Entweder tun die in Brüssel nur so beschränkt oder sind sie es wirklich.
    Das gleiche könnte man über Draghi und seine Vasallen heute sagen.

    • Francotirador

      Das stimmt nicht ganz. Alles was Xetra ist, ist (eigentlich) bis 20:00 Uhr handelbar. Was die „lieben“ Banken aber machen ist: Die Börse (Ihr Auftrag wird nicht angenommen) ist geschlossen und die übrigen 3 Stunden brauchen wir – um Dich wie gewohnt – abzuzocken, denn ist ein Wertpapier nach einem Trade erst mal bei denen in „Ihrem“ Depot, können die Banken damit (eigentlich) machen wozu sie lustig sind. Weitrer Sauglattismus auf Kosten des Aktionärs sind z. B. die sog. Depotstimmrechte an den Hauptversammlungen. Da stitzen 1200 oder mehr Aktionäre im Saal und vertreten 5% des AK und sind eigenlich nur dort um mit nix (Apfel und ein Ei, im wortwörtlichen Sinne) abgespiesen zu werden und der „nette Mann von der Bank“ vertritt die anderen 95% des AK via sog. Depotstimmrecht. Jegliches Traktandum wird durchgewunken, solange es im Sinne der Bank und des Managements ist….. Noch Fragen Kienzle? Eine Aktie ist (wäre) mMn. eigentlich das demokratischte und sozialste der Welt, aber der Mangement-Feudalismus hat schon längstens die Oberhand. Ganz ohne Handel würde der Dax aber nicht 100Pkt. nach 17:00 Uhr machen. Oder?

      • @francotirador
        Nach 17:00, besonders am Wochenende handeln nur die Grossbanken über eigene Kanäle. Besonders das PPT.
        Mein ehemaliger Nachbar, ein absoluter Aktienfan mit 95% investiert, für den ist immer Freitag Mittag schluss und tagsüber nur bis Mittag.Danach hatte der noch nie gehandelt, sondern nur beobachtet.

  7. ich warte noch etwas mit dem Nachkauf. Denke es gibt nochmal einen Selloff aber dann sollte man richtig zuschlagen!

    • @fs
      Ich warte auch. Das kann ich mir aber nur leisten, weil ich schon genug für jeden denkbaren Fall habe.
      Leute, welche das nicht haben, sind schlecht beraten zu warten.
      Warum ?
      Weil die dann nie kaufen, wie weiland der verschollene @radi oder der Goldzitterer über 70.
      Geht der Preis runter, kaufen diese nicht, weil sie auf noch billiger hoffen, geht der Preis jedoch wieder rauf, kaufen die auch nicht, weil sie warten bis wieder billiger.
      Ein circulus vitiosus, auch Teufelskreis genannt.

      • @fs @taipan
        Stelle grade fest, man kann heuer beide Optionen verbinden. Die Preise der Sammlermünzen haben einen historischen Tiefstand. Wer also an das Gute glaubt, kann hier nichts falsch machen. Und wer an nichts glaubt auch nicht. So habe ich meine Sammlungen zum Goldpreis aufgestockt.

  8. Letzte Chance !!!
    Dieses mal ganz bestimmt.
    Also los !

    Gold wir nie wieder so günstig.

    Wo steckt Ben Rickards eigentlich ?

    • 0177translator

      eX
      https://www.youtube.com/watch?v=FPZFNe2N5kY
      Aktionäre
      Meine Herrn Aktionäre, in Erwartung der neuen
      Nachricht von unserm Draghi sing ich euch dieses Lied.
      Was zuletzt er verkündet, das ist wirklich der Hammer.
      Was wohl mit euren Aktien in Bälde geschieht?

      Wer das damals erlebt hat seinerzeit vor 10 Jahren,
      wer bei Aktien all-in war und dann alles verlor,
      dem ist jetzt nicht zu helfen, denn er hat nichts begriffen,
      und die Banken, die hau’n ihn erneut über’s Ohr.

      /Refrain/ Aktionäre, Aktionäre, euer Mut in allen Ehren,
      Optimismus und Vertrauen hattet ihr.
      Aktionäre, Spekulanten, seht vor euch den großen Bären,
      Und erzählt nicht, ihr könntet nichts dafür.

      Meine Herrn Aktionäre, ihr bewahrt euch den Glauben,
      an die steigenden Kurse, die zum Himmel stets geh’n.
      Will die Hoffnung nicht rauben und auch nicht eure Träume.
      Doch was himmelhoch anstieg, kann abwärts auch geh’n.

      Denn es drücken die Schulden, und bald steigen die Zinsen,
      Und es quält sich Italien, das am Stocke jetzt geht.
      Merkel will es nicht hören, EU geht in die Binsen,
      Und auf QE zu hoffen – es ist zu spät.

      Und was soll aus euch werden, kauft ihr jetzt etwa Gold an?
      Und wenn’s verboten wird, was ist dann?
      Aktionäre, Aktionäre, ihr riskiert ja Kopf und Kragen
      für ein bißchen mehr Rendite und Ertrag.
      Aktionäre, Spekulanten, ich kann euch nur eines sagen,
      daß der Draghi kein Geld mehr drucken mag.

      Aktionäre, Aktionäre, euer Mut in allen Ehren,
      Optimismus und Vertrauen hattet ihr.
      Aktionäre, Spekulanten, seht vor euch den großen Bären,
      Und erzählt nicht, ihr könntet nichts dafür.

    • @ex

      Was mich mal interessieren würde, wie alt sie sind. Haben oder hatten sie Verwandte, die noch die Währungsreform in Deutschland erlebt haben. Welches Vermögen hatten die Personen?

      Die können sie ggfs. mal fragen, ob Papiergeld, Versicherungen, Anleihen und Aktien als Vermögenssicherung sinnvoll sind. Mein Grossvater wollte mit Banker und Versicherungsvertreter nichts meht zu tun haben. Warum wohl?

      Was wir hier machen ist Überlegungen anzustellen, wie man Vermögen erhält und nicht wie man ein Vermögen macht. Mit anderen Worten, es geht nur um den preiswerten Erwerb von physischem EM. Es geht nicht um den Handel. Keiner denkt darüber nach EM zu verkaufen. Warum auch, was sollte ich denn dann damit machen? Ich kaufe zwar EM, habe aber kein Ausstiegsszenario. Vielleicht werde ich es nie verkaufen, sondern nur vererben, so wie meine Vorfahren es auch schon gemacht haben.

      • Familienvater

        @Stillhalter
        Meine Großmutter wollte von denen auch nichts mehr wissen. Sie pflegte zu sagen: Immer wieder haben sie uns geraten, spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Und dann kam die Währungsreform und wertlos war das Papier. Ihr Vater hatte beide Währungsreformen miterlebt und einen noch viel größeren Hass auf Banken und Versicherungen.

        Wie schon mal geschrieben, mit den, die diese Erfahrungen gemacht haben, sollte man sich unterhalten, aber von denen gibt es nicht mehr viele.

        Ansonsten meine 100%ige Zustimmung!

    • @ex
      Sie haben Gold nie verstanden, sonst würden Sie nicht solchen Unsinn reden.
      Ein Bild, ein schöner Teppich, eine antike Kommode, all diese Werte sind momentan günstig, ja sogar billig zu haben.
      Die jüngeren Menschen setzen auf Wegwerfartikel, Ikea und ähnnliches.
      Alle 2 Jahre einen neuen Flachfernseher, Smartphone, Auto.
      Konsumieren und schnell wieder weg.
      Die Firmen unterstützen das, klar, die Welt wird zugemüllt.
      Krebs und andere Krankheiten nehmen drastisch zu.
      Und diese Leute investieren dann noch und was kaufen sie für die vermeintlichen Gewinne des Investments ?
      Wieder Wegwerfartikel.Die noch auf Pump dazu, weil die Dividende nicht reicht.
      Sie nicht ? Wenn Sie so leben, brauchen Sie nichts fürs Alter, denn alt werden Sie nicht.
      Doch die Welt dreht sich und Gegenstände und anderes wird plötzlich wieder sehr wertvoll. Wie mein alter Plattenspieler samt Vinylplatten aus dem Jahre 1980. Damals gekauft für 3000 DM. Ein Transrotor AC der Firma Mitchell.
      Fast wertlos geworden in der Zeit der CD., heute jedoch wurde mir für das Ding schon 5.000 Euro geboten. Hergeben tue ich den nicht.
      Beständigkeit ist ein hohes Gut und Gold ist beständig.
      Es wird noch seinen Wert haben, wenn all Ihre Papiere, Bitcoins und Dividenden den Bach runter gingen.
      Bitcoins, Dividenden, wird man fragen, was ist das?
      Gibts das im Media Markt ? Kann man es finanzieren ?.
      Ich rate immer, seit Jahren, kaufen sie Gold. Nicht wenn es billig ist oder teuer oder sonst was. Sondern wenn sie es sich leisten können und Freude daran haben. Absolute Sicherheit und absoluten Wert bekommen sie gratis dazu.
      Also hören Sie auf mit Ihrem sarkastischen Geschwätz, beginnen Sie nachzudenken. Sonst nimmt Sie keiner mehr ernst und steckt Sie in die Schublade der albernen Kommödianten. Wie Dick und Doof seinerzeit.

      • 0177translator

        taipan
        Wie bei Dick und Doof? Da mache ich doch gern mit. Hier ein besinnliches Lied für @eX, das kann er nach dem Crash seinen Kindern und Enkeln am Bett vorsingen. (Bin überhaupt die letzten Tage gut drauf, nach 15 Tagen ist die weiße Katze wieder nach Hause gekommen.)

        Was wird sein, fragt der Schlumpf
        https://www.youtube.com/watch?v=et8OAa8UH-A
        Was wird sein, wenn der Goldpreis für uns nicht mehr lacht,
        und der Tag ist so dunkel, wie sonst nur die Nacht?
        Dann siehst du zum Himmel mit Tränen im Blick,
        und aus Liebe zu dir kommt der Goldpreis zurück.

        Was wird sein, wenn der Draghi die Märkte nicht gießt,
        wenn kein Geld mehr gedruckt wird, und auch QE nicht mehr fließt?
        Dann besorgt es der Dax, daß du bald wieder lachst,
        weil wenn Gold Du erwirbst, keinen Fehler Du machst.

        Aber was wird sein, wenn es kommt, das Goldverbot?
        Ja, mein lieber Schlumpfi, nur Gold hilft in der Not.

        Was wird sein, wenn ich abends den DOW nicht mehr seh‘,
        wenn er nicht für mich lächelt, wenn ich schlafen geh?
        Dann schaust du voll Freude zum Goldchart hinauf,
        und beim Goldkurs in ihm geht dein Herz wieder auf.

        Was wird sein, wenn die Rente kein‘ Zins mehr erbringt,
        wenn mit Riester und Rürup kein Wunder gelingt?
        Dann lachst du, weil den Zockern, den‘ tut es dann weh,
        und dein Silber im Schrank glitzert schöner denn je.

        Aber was wird sein, wenn erst alles fällt und kracht?
        Gib dein Gold den Kindern, das wäre doch gelacht.

        Aber, was wird sein, wenn EM in den Keller geht?
        Glaub‘ mir, mein lieber Schlumpf, das wird niemals gescheh’n.
        Glaub‘ mir, lieber Schlumpfi, das wird niemals gescheh’n.

  9. Klapperschlange

    „MGEGA“:
    Make General Electric Gmall Again.

    General Electric fliegt aus dem Dow – Ein Nachruf:

    „General Electric, das ehemals größte Unternehmen der Welt ist seit geraumer Zeit auf dem absteigenden Ast und hat ernstzunehmende strukturelle Probleme. Die Zahlen lassen das leicht erkennen, Umsatz, Gewinn und Cashflow sind rückläufig. Als wäre das nicht genug hat man auch noch über 100 Milliarden USD Schulden.“

    GE-Aktienkurs (hier)

    Was spricht eigentlich gegen den „freien Welthandel“: die Abschaffung aller Import- und Strafzölle?

    Wer sind die größten Export-Länder ?

    (Anm. der Red.: „D“ ist nicht Export-Weltmeister)

  10. Da haben wir heute ja wieder einen ordentlichen Start hingelget im Dax;-( Nachdem man ihn am Freitag Abend wieder künstlich in die höhe getrieben hat. Macht euch keine sorgen das „Spiel“ geht immer so weiter…;-)

    • 0177translator

      Lili Marleen (neu vertextet)
      https://www.youtube.com/watch?v=ZSMuTm649Hk

      Zu der Aktienbörse kam ein großer Tor.
      Er zockte doch zu gerne, man warnte ihn davor.
      So wollte er gern Rendite seh’n, bei 14.000 blieb er steh’n
      Der DAX so wunderschön, der DAX so wunderschön.

      Des schwarzen Schwanes Schatten sah bedrohlich aus;
      die Gold gebunkert hatten, die machten sich nichts draus.
      Man wollte diesen Schwan nicht seh’n, bei siebentausend blieb er steh’n.
      Der DAX nicht mehr so schön, der DAX nicht mehr so schön.

      Schon ertönt die Glocke, sie bliesen Zapfenstreich;
      Des Mario Draghis Geldflut, Moment, sie kommt ja gleich.
      Da sagten wir auf Wiedersehn, bei drei-halb-tausend blieb er steh’n.
      Der DAX am Untergeh’n, der DAX am Untergeh’n.

      Neue Euros druckt man, nun werdet mal nicht bang;
      auf Gold und Silber spuckt man bei uns schon jahrelang;
      Den Banken, den wird kein Leid gescheh’n, wir werden uns bald wiederseh’n.
      im DAX bei hundertzehn, im DAX bei hundertzehn.

      Die Aktien sind krepiert, und der Dax ist völlig tot,
      die Sparer sind gefleddert, man greift zum Goldverbot.
      Die Maulhurenpresse hetzt und lügt, wir zieh’n im Osten in den Krieg,
      Bis unser Volk erliegt, bis Deutschland ganz erliegt.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Mikki Maus: @ Wolfgang Schneider Das geht. Das Lösen. Mit https://www.verfassunggebende- versammlung.com/ Gruß MM
  • Wolfgang Schneider: Die Bitcoin-Fischer https://www.youtube.com/watch? v=Vn6W7assVQc Wenn bei Capri Italiens...
  • Wolfgang Schneider: https://www.fondsprofessionell .de/news/maerkte/headline/devi senskandal-20-hackerangriff...
  • Watchdog: @Shitcoin kollabiert – der Hedgefondmanager, der für $1 Million gewettet hatte, daß §Shitcoin im...
  • Stillhalter: @saure Ich glaube, es wird sich ei e ganze Zeit hinziehen, bis die Dämme brechen. Man versucht es...
  • saure: @Stillhalter bei den Kryptos geht es für mich recht langsam Richtung Süden, dachte eigentlich es geht...
  • renegade: Wenn man es sich nicht mehr leisten kann, kann man auch keines mehr kaufen. Man macht sich eben vom Dollar...
  • Stillhalter: Was bei Silber passiert kann ich auch nicht sagen. Die Kryptos nähern sich langsam Richtigung...
  • Berolina: Schon wieder wurde ein Konzernchef aus der Automobilindustrie festgenommen. Diesmal betroffen: Der CEO von...
  • Frosch: Wie kann die Türkei auch nur echte Gold kaufen :-)) Sie sollen natürlich Dollaranleihen kaufen oder sonstigen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren