Anzeige
|

Warum Gold jetzt unter Druck gerät!

Wenn die Impulse fehlen, treten die technischen Faktoren bei der Goldpreis-Entwicklung in den Vordergrund. Und in dieser Hinsicht droht sich die Lage für die Gold und Silber nun zu verschlechtern.

Gold, Goldpreis (Foto: Goldreporter)

Gold fällt: Kleine Kursdelle oder größere Konsolidierung? Die kommenden Tage werden es zeigen (Foto: Goldreporter).

Top-Bildung bei Gold?

Am heutigen Dienstag um 11:30 Uhr notierte Gold am Spotmarkt bei 1.569 US-Dollar pro Unze (-0,4 %). Das entsprach 1.420 Euro. Die Silber-Unze wurde zu 17,74 US-Dollar gehandelt (+0,35 %) – umgerechnet 16,05 Euro. Die jüngste Goldpreis-Schwäche kommt nicht überraschend. In mehreren Beiträgen haben wir zuletzt auf die steigende Wahrscheinlichkeit von Kursrücksetzern hingewiesen (z.B. Goldpreis: Anzeichen für Top-Bildung mehren sich!)

Jüngste Entwicklung

Der deutliche Goldpreis-Anstieg Ende vergangener Woche auf über 1.580 US-Dollar entpuppt sich erst einmal als Fehlausbruch. Damit bestätigen sich zunächst noch einmal Indikatoren, die auch vergangene Woche Anzeichen einer nachlassenden Marktstärke bei Gold signalisierten: Goldpreis – Dramatische Entwicklung am US-Terminmarkt!

Fundamentale Sicht

Niemand kann vorhersagen, ob es nicht schon morgen für den Silber- und Goldpreis wieder etwas stärker nach oben geht – etwa, wenn kurstreibende Nachrichten über die Ticker laufen. Mit dem übergeordneten Szenario einer weltweiten Kreditblase bleibt Gold als Vermögenssicherung unentbehrlich. Doch alle fundamentalen Aspekte scheinen kurzfristig eingepreist zu sein. Auch die Erwartung, dass das Coronavirus vermutlich fühlbare negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben wird. In welchem Ausmaß sich dies bemerkbar macht, wird man im Zuge künftiger Wirtschaftsdaten feststellen können. Am morgigen Mittwoch erscheint die US-Handelsbilanz (Exporte, Importe im Dezember) und am Freitag gibt aktuelle deutsche und chinesische Außenhandelszahlen. Dann erscheint auch der neue US-Arbeitsmarktbericht.

Gold, Goldpreis, Euro, Chart

Goldpreis in Euro, 6 Monate, Basis: US-Futures am 03.02.2010 (Tagesschlusskurs)

Technischer Aspekt

Dagegen besteht nach dem starken Gold-Anstieg der vergangenen Monate Konsolidierungsbedarf. Und dieser Aspekt erhält umso mehr Gewicht, je länger neue Impulse für die Edelmetalle ausbleiben. Charttechnisch ist Gold wieder unter die Barriere von 1.575 US-Dollar gerutscht. Nun könnten zunächst 1.550 US-Dollar zum Test anstehen. Auf Euro-Basis (siehe Grafik oben) ist nun der seit Dezember bestehende Aufwärtstrend in Gefahr. Er tangiert die Marke von 1.430 Euro und wurde heute schon unterlaufen. Damit ist beim Goldpreis der Unterstützungsbereich zwischen 1.420 und 1.425 Euro gefordert. Wird auch dieser verletzt, dann könnte es schnell um 10 weitere Euro nach unten gehen und sogar die wichtige Schwelle von 1.400 Euro ins Blickfeld geraten.

Disclaimer: Die auf Goldreporter.de bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Sie beinhalten keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageprodukten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=91900

Eingetragen von am 4. Feb. 2020. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

12 Kommentare für “Warum Gold jetzt unter Druck gerät!”

  1. Klapperschlange

    „Relotius“ ist überall – es wäre an der Zeit, die verlogenen GEZ-Zwangsgebühren abzuschaffen.

    Lügenpresse ARD-Monitor zahlt angeblichen Zeugen 300,-€ „Gefälligkeitsprämie“, damit ihre Story paßt.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/138267-ard-monitor-staatswaltschaft-spricht-von-krasser-falschberichterstattung

    • Klapperschlange

      STAR-Wars und nCoV – kein Wunder, daß die Atemschutz-Masken alle ausverkauft sind.

      https://www.zerohedge.com/news/2020-02-02/message-fleet-command

      • Wolfgang Schneider

        @Klapperschlange
        Vertrauensvoll und gehorsam mußt Du sein. May the force be with you!
        Trust and obey
        https://www.youtube.com/watch?v=oV8wfr1GK2Y

        When we walk with our gold in the light of this world,
        What a glory it sheds on our way!
        While we do its good will, it abides with us still,
        And with all who will trust and obey.
        Trust and obey, for there’s no other way
        To be happy in bullion, but to trust and obey.

        No inflation can rise, not the government’s lies,
        But its smile quickly drives it away;
        Not a ban nor a fear, not a Fed banker’s tear,
        Can abide when we trust and obey.

        But we never can prove the delights of its love,
        Until all bonds and shares will decay;
        For the favour it shows, and the joy it bestows,
        Are for all who will trust and obey.
        Trust and obey, for there’s no other way
        To be happy in bullion, but to trust and obey.

    • @Klapperschlange

      Die Frage, ob die toitsche Justiz oder die toitsche Jounrnaillie der größere Verbrecher ist, wurde noch nicht entschieden. ich traue keiner von Beiden.

      Bewiesen ist mit diesem Artikel noch gar nichts. Im berühmten nie aufgeklärten Sachsensumpf hat man 2 Spiegel Journaillisten in erster Instanz
      wegen Verleumdung strafrechtlich verurteilt, in zweiter Instanz allerdings freigesprochen.

      https://www.youtube.com/watch?v=pK-90Di3pYw

  2. Anzeige
  3. Wolfgang Schneider

    https://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/rente-mit-70-japan-will-senioren-laenger-arbeiten-lassen-a-1304548.html
    Es gibt noch welche, die sind schlimmer als wir Kartoffeldeutschen.
    https://www.welt.de/vermischtes/article169365541/Japanerin-stirbt-nach-159-Ueberstunden-in-einem-Monat.html
    Obschon es erstaunlich ist, daß viele Japaner überhaupt so alt werden.
    Dieser Shinto-Affe (Shinzo Abe) ist eine Heimsuchung, eine Geißel Gottes.

  4. Goldbugs werden jetzt gerade auf die Probe gestellt! Halten sie durch oder werfen sie das Handtuch? Der Aktienmarkt lockt mit hohen % Zugreiffen und rein ins Getümmel?! Dumm wer so denkt…. die die jetzt weglaufen und ihr Gold verscherben werden früher oder später den sicheren Hafen wieder aufsuchen.

    • F.s

      Die Minen werden gerade mal wieder richtig verprügelt. Macht zwar keinen Sinn, ist aber trotzdem so. Einfach ignorieren und in ein paar Wochen mal wieder reinschauen. Wenn Systemabbruch, dannwird man dass auch anders mitbekommen.

    • Wolfgang Schneider

      @f.s.
      Das mit dem sicheren Hafen ist völlig korrekt. Und dort sollten wir auch sein.
      https://www.youtube.com/watch?v=KtYxJNfGmXU

      Den morgigen Goldpreis kann niemand erahnen,
      die Charts und Statistiken kramt man hervor.
      Vor Blasen und Kryptos und Falschgeld zu mahnen,
      ist unsere Pflicht, steigt der Dax auch empor.
      Vorwärts, voran in den sicheren Hafen,
      aus Edelmetall ist die Zukunft gemacht,
      die Sparer, sie haben zu lange geschlafen,
      sie werden bald um ihr Vermögen gebracht.

      Wacht auf, denn im Westen, da steigen die Schulden,
      die Zinsen sind niedrig, Ertrag gibt es nicht.
      die Welt wird den Unsinn nicht lange mehr dulden,
      schon leuchtet aus Shanghai ein goldenes Licht.
      Vorwärts, voran in den sicheren Hafen,
      aus Edelmetall ist die Zukunft gemacht,
      die Sparer, sie dürfen nicht länger mehr schlafen,
      sie werden sonst um ihr Vermögen gebracht.

      • Wahnsinn was da abgeht, der Markt ist völlig aus den Fugen geraten. Wie lange kann so ein wahnsinniger Zustand anhalten? Gold muss jetzt jetzt dann irgendwann mal das ganze Desaster nachbilden.
        In meinen Augen ist der Gold und Silberkurs ein Witz wenn man die Globale Geldmengenvermehrung sieht.

    • Klapperschlange

      09:30 Uhr: eine konzertierte Aktion der Notenbanken (inkl. BIZ) sorgt schlagartig für Höhenflüge an den Börsen – und die Edelmetalle werden verprügelt.

      Was das wieder gekostet hat, den „Schaum-Teppich“ über die Gefahr des Coronavirus zu kippen, BB? ( lǝsɐq snɐ zıq )

      https://www.mmnews.de/

      (wahrscheinlich hat Trump‘s schärfste Gegnerin ‚Pelosi’ mit dem Zerreißen von Donalds Rede-Manuskript das Signal gegeben?, schließlich ist das mutwilliges Zerstören „geistigen Eigentums“ vor laufenden Kameras…
      https://www.tagesschau.de/ausland/pelosi-trump-rede-101.html)

      • Wolfgang Schneider

        @Klapperschlange
        Dafür gibt es nur eine Erklärung. Jemand hat eine Nachtschicht eingelegt.
        https://www.youtube.com/watch?v=RxA0PQoPow8

        Börsenparkett um Mitternacht. Das PPT steht auf der Wacht.
        Der Goldpreis hoch am Himmel stand. Starrt jeder Broker wie vor Angst gebannt.

        Und mit dem Falschgeld bei der Hand er nächtens am Computer stand.
        Die Aktien-Rallye war ihm lieb. Ob er sie wohl noch einmal wiedersieht?

        Und donnernd dröhnt die Artill’rie. Man buttert rein so viel wie nie.
        Den Goldpreis haut er kurz und klein, daß Goldbug sich verbrennt die Fingerlein.

        Der Goldbug ruft: Pardon Monsieur! So viel Betrug, das tut schon weh.
        Er fleht ihn nicht um Gnade an, weil man als Zocker nur verlieren kann.

        Und droht der Drücker noch so sehr, wir Goldbugs fürchten ihn nicht mehr.
        Ob er auch mag finanzstark sein, auf Buntpapier läßt sich kein Goldbug ein.

        Börsenparkett im Aktienwald, ein stiller Friedhof wirst du bald!
        In deinem Leichenkeller ruht so vieles ausgesaugte Sparerblut.

  5. Von den negativen Realzinsen gar nicht zu sprechen, die wir schon gefühlt 20 Jahre haben.

  6. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Morty Claro. Macht’s gut und danke für den Fisch.
  • dummkopf^2: @Löwenzahn Entschuldige, das Schüttelbrot beziehe ich natürlich aus Südtirol. Da sind meine Gadenken...
  • dummkopf^2: @Löwenzahn Nein, auch die Händler haben keine Möglichkeit Milchflecken ohne Oberflächenschäden zu...
  • renegade: @goldvogel Sie meinen in einer Depression, mit 30 Mio Arbeitslosen und 80% aller Firmen Pleite, keine...
  • Löwenzahn: @WS Sehr aufschlussreich, Brzezinskis Schlussfolgerungen. Jetzt ist auch klar, warum der Franzose überall...
  • Hänschen: Unverändert. Farbe und speizifisches Gewicht bleiben gleich.
  • Morty: @Benno Corona ist aber die Gelegenheit füf die Bargeldabschaffer. Zur Zeit lässt sich fast ALLES durchsetzen....
  • Morty: … Perlen vor die ………
  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter https://goldsilver.com/blog/wi ll-you-be-able-to-get-cash-...
  • Morty: Mein Tipp: Immer den Sammlerwert einkalkulieren. Bei Silber auf seminumismatische oder gleich ganz auf...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren