Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Gold-ETF GLD: Erste Zuflüsse seit 18 Wochen!

Gold, ETF, SPDR (Foto: Goldreporter)
Innerhalb einer Woche verzeichnete der SPDR Gold Shares Netto-Kapitalzuflüsse im Umfang von 423 Millionen US-Dollar (Foto: Goldreporter).

Innerhalb der vergangenen Woche sind die Bestände des weltgrößten Gold-ETF um knapp 6 Tonnen angestiegen. Es ist die erste Zunahme seit Januar.

Gold-Investments

Institutionelle Anleger gehen offensichtlich wieder stärker ins Gold. Denn erstmals seit dem 4. Januar 2021 sind die Gold-Bestände des SPDR Gold Shares (US-Börsenkürzel: GLD) im Rahmen unserer wöchentlichen Bestandsaufnahme wieder angestiegen. Davor verzeichnete der weltgrößte Gold-ETF 18 Wochen in Folge Metall-Entnahmen.

Gegenüber Vorwoche ergab sich ein Anstieg um 5,82 Tonnen auf 1.025,15 Tonnen. Das entsprach Netto-Kapitalzuflüssen von 423 Millionen US-Dollar. Seit Jahresbeginn haben Investoren aber weiterhin rund 8,1 Milliarden US-Dollar aus dem Fonds abgezogen.

Für jeden GLD-Anteil lagert der Fondsbetreiber laut Wertpapierprospekt mit 1/10 Unze Gold in seinen Tresoren ein. In den Vorwochen hatten sich die Abflüsse aus dem Gold-ETF schon verlangsamt.

Silber-Fonds

Anders sieht es beim iShares Silver Trust (SLV) aus. Das Inventar des größten Silber-ETFs ging im Vorwochenvergleich um 105 Tonnen zurück auf 17.538,38 Tonnen. Seit Jahresbeginn sind die Bestände aber noch 1,6 Prozent im Plus. Offiziell ist jeder Anteilsschein am SLV mit einer Unze Silber physisch gedeckt. Emittent dieses „Papier-Goldes“ ist der US-Kapitalriese Black Rock Inc.

Gold, Gold-ETF, Silber, GLD, SLV

Alternatives ETF-Silber

Die Mittelabflüsse im Bereich der Silber-ETFs scheinen sich aber auf den SLV zu konzentrieren. Denn die Konkurrenz erhielt dagegen Zulauf. So stiegen die Metall-Bestände des Sprott Physical Silver Trust (PSLV) gegenüber Vorwoche um knapp 53 Tonnen auf 4.432,52 Tonnen (142,5 Millionen Unzen). Dieser Fonds wurde zuletzt auch von dem US-Internet-Forum „Wall Street Silver“ promoted (Goldreporter berichtete).

Gold- und Silberpreis

Die Preise für Gold und Silber kamen in den vergangenen Tagen wieder etwas von ihren jüngsten Zwischenhochs zurück. Am heutigen Donnerstag um 10:45 Uhr kostete eine Feinunze Gold am Spotmarkt 1.814 US-Dollar Das entsprach 1.504 Euro (unverändert).

Der Silberpreis notierte mit 26,84 US-Dollar beziehungsweise 22,27 Euro (-0,4 %). Der deutsche Aktienindex DAX lag zum gleichen Zeitpunkt bei 14.821 Punkten 2,15 Prozent im Minus. Die Kursentwicklung stand weiterhin unter dem Eindruck stark steigender Inflation in den USA und den damit verbundenen Befürchtungen einer strafferen US-Geldpolitik.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

17 KOMMENTARE

    • @klapperschlange
      Hier handelt es sich eher um eine Stagflation.
      Anziehende Preise bei nachlassender Wirtschaftskraft.
      Löhne werden ausnahmsweise nicht steigen können, trotz Teuerung.
      Wäre es nicht so, würde Verdi schon die Trillerpfeifen herausholen.

      • @Maruti

        Diese Zahlen bestätigen die Furcht des Marktes, dass die Inflation
        außer Kontrolle gerät“, sagte Naeem Aslam, Chef-Marktanalyst des
        Brokerhauses Avatrade.“

        Egal, ob Stagflation („hohe Arbeitslosigkeit ist z.Zt. nicht gegeben“) oder
        Inflation: beide Marktzustände wirken positiv auf die EM-Preise.

    • @Klapperschlange
      https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/preissteigerung-us-inflationsrate-steigt-im-april-ueberraschend-auf-4-2-prozent-a-456880e6-d948-4f80-830f-918dc719403e
      Kennst Du das Brettspiel Mühle? Hier haben wir eine klassische Zwickmühle. Ich habe 2 Möglichkeiten zur Auswahl, und jede tut weh. Zitat: „Die anziehende Inflation sieht sie [die Fed] als vorübergehendes Phänomen, das derzeit keinen Kurswechsel in der Geldpolitik nötig mache, die wohl noch auf Jahre hinaus auf Niedrigzins ausgerichtet bleibe.“ Ich sage, wenn die Fed die Zinsen erhöht, gehen die Schuldner reihenweise insolvent. Staaten, Kreise, Städte und Kommunen, Banken, Versicherer, Konzerne. Und jeder zieht andere mit rein. Wie bei der Explosion eines instabilen Uran-Atoms, wo 3 hochenergetische Neutronen losfliegen und dann 3 weitere Uran-Atome spalten. Ketten-Reaktion. Das Schulden-Armageddon. Bumm. Aus die Maus. Klar warum die Inflation gefälligst vorübergehend zu sein hat.
      https://memory-beta.fandom.com/de/wiki/Erwerbsregeln_der_Ferengi
      Ansonsten bleiben den Politikern und Zentralbänkern zur Orientierung noch die Erwerbsregeln der Ferengi. Nr. 60 besagt: „Wenn du lügst, bleibe konsequent.“ Und Nr. 266: „IM Zweifelsfall lüge!“
      https://www.youtube.com/watch?v=qX86OnqAxBs
      Die wöchentliche Schokoladenration wird von 30gr auf 25gr erhöht. Sagt die Fed.

      • Zum Stickwort Schokolade und Inflation.
        Bei den Milka Tafeln blieb zwar der Preis gleich, damit die Dümmeren nicht merken, dass es eine Inflation gibt, dafür sank das Gewicht von 300 g auf 270 g.
        Bei den anderen Lebensmittelprodukten wird ähnlich gehandelt. Bei den Ricola Schweizer Kräuter Zucker sind gar nur noch ein paar Zuckerl drinnen. Früher war das Säckchen voll.
        Dasselbe gilt für Baumaterial, Nägel, Schrauben…..in den Boxen nur noch die Hälfte drinnen.

        Nur mal so als Beispiel. Ein unwichtiges Konsumgut, aber trotzdem. So trickst man die Inflationszahlen auch aus.

  1. Anzeige
  2. Das ist so nicht richtig.
    Die institutionellen Anleger gehen nicht ins Gold sondern in Derivate auf Gold.
    Das ist ein Unterschied. Derivate, wie auch ETF sind Wetten auf Gold.
    Gold selbst hat weder der ETF noch der Käufer eines solchen Anteilsscheines.

  3. https://www.goldmoney.com/research/goldmoney-insights/the-end-of-the-lbma-is-nigh

    Hochinteressanter Artikel von Alasdair Mcleaod.
    Er untersucht darin die Auswirkungen der Basel 3 Richtlinien auf den Papiergold Handel in der LBMA.
    Die Basel 3 Richtlinien treten Ende Juni für die EU Banken und Anfang Januar 2022 für englische Banken in Kraft.
    Er kommt zu dem Ergebnis dass die Richtlinien den Handel mit unallocated Gold in der LBMA faktisch unmöglich machen werden.

  4. Ich kann nur die Warnung vor diesen ETFs ,Zertifakte usw wiederholen das Zeug ist hochtoxisch weil ihr erstens KEIN Gold bekommt und zweitens euer Kapital verlieren könnt bei Bankrott dieser Papiergold Ponzi Schemes .

    https://www.forbes.com/sites/oliviergarret/2017/03/22/gld-vs-physical-gold-which-is-the-better-investment-now/?sh=7cb310622a0b

    Why GLD Is Not the Same as Gold

    SPDR Gold Trust (GLD), the largest, most popular gold ETF, is an investment fund that holds physical gold to back its shares. The share price tracks the price of gold, and it trades like a stock, but the vast majority of investors don’t have a claim on the underlying gold.

    The reason for this is that you can only request physical delivery of metal if you own a minimum of 100,000 GLD shares (most investors don’t: at $1,000 gold, 100,000 shares is more than a million dollars). Even if you do own enough shares, the GLD ETF reserves the right to settle your delivery request in cash.

    • @Goldi
      Precious metal
      https://www.youtube.com/watch?v=gM7gt_cSxjw

      Precious metal, left for me; let me hide my wealth in Thee.
      Let securities and bonds from portfolios abscond.
      FIAT money is the lure, save me from its guilt and power.

      All the labours of my hands not for government demands.
      Could the Fed no respite know, could their cash forever flow,
      All QE could not atone. Thou must save, and Thou alone.

      Nothing in my hand I bring, simply to my gold I cling.
      Silver coins and bars I chase; savers look to Thee for grace.
      ETFs I shall decline; give me bullion, or I die.

      Dollar draws its final breath, and the euro lies in death,
      Shares they soar to worlds unknown; money printing I bemoan.
      Gold and silver, left for me; let me hide my wealth in Thee.

  5. @Goldi:
    Ist überall dasselbe: bei Xetra-Gold z.B. ist der Vertragspartner eine windige Briefkasten-GmbH, die zur physischen Auslieferung „… nur solange verpflichtet ist, wie die GmbH dazu in der Lage ist…..“.
    Zitat aus den AGB.
    Na super.
    Wer sowas in seine AGB schreibt sagt ja schon vorher dass er nicht liefern kann.

  6. Sein sauer verdientes Geld sollte man grundsaetzlich nicht gegen irgendwelche Papierzettel oder Bildschirmzahlen tauschen.Von ein paar unbedingt notwendigen Versicherungen mal abgesehen.

  7. @meister eder

    Meiner Meinung gehören solche Geschäftsbedingungen verboten. Entweder steht in den Bedingungen dass es sich um synthetisches Papier handelt oder eben nicht. Dann muss aber auf Verlangen auch geliefert werden können, sonst ist es geplanter Betrug.

  8. Stillhalter:
    Es herrscht Vertragsfreiheit. Stellen Sie sich vor, es geht nicht um Gold-Zertifikate, sondern nur um ein Fahrrad. Der Verkäufer verlangt einen handelsüblichen Preis. Allerdings sagt er, dass er das Rad irgendwo verwahre, wobei der Wert der Sache nur zu 1/100 gesichert sei, dass Sie die Herausgabe des Rades zwar verlangen könnten, aber dass Sie im Zweifelsfall nur einen Wertersatz erhalten würden. Würden Sie einen solchen Vertrag eingehen? Ich würde es nicht tun. Und in dem Beispiel geht es nur um ein Rad, währenddessen es in der Sache selbst um Gold geht. Mir ist es ein Rätsel, warum Menschen Gold-Zertifikate kaufen. Aber es gibt ja auch Leute, die die Grünen wählen.

  9. Anzeige
  10. @RACEW
    Weil überall dafür Werbung gemacht wird, dass Goldzertifikate einfacher zu handhaben sind als Physisches. Ein Klick im Depot, und man ist dabei, so laut Werbung. Man kann an der Preissteigerung teilnehmen, ohne dafür etwas tun zu müssen. So läuft das heute. Gleiches mit Bitcoin etc…
    Eigentlich nur was für Spekulanten. Wer auf Nummer sicher gehen will, muss sich sowieso mit Angreifbarem eindecken, alles andere ist Wahnsinn. Sonst kann man gleich bei Aktien und anderen Zertifikaten bleiben, ist dasselbe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige