Anzeige
|

Trump-Effekt lässt Goldpreis wieder steigen

Der Goldpreis ist in der Nacht zum heutigen Mittwoch wieder über die Marke von 1.330 US-Dollar angestiegen. Impulse kamen erneut aus dem schwelenden Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Goldpreis, Gold, Bulle (Foto: Goldreporter)

Der Gold-Bulle übernimmt wieder: Unsicherheiten an den Märkten beflügeln den Goldpreis. Der große Schritt lässt bei den Edelmetallen aber weiter auf sich warten (Foto: Goldreporter)

 

Unsicherheiten sind Gift für die Börsen und zugleich Treibstoff für den Goldpreis. Der Handelskrieg zwischen den USA und China war hier in den vergangenen Monaten einer der bedeutendsten Einflussfaktoren. Anspannung und Entspannung in der Konfrontation bewegen kurzfristig immer wieder die Kurse. Und so legte der Goldpreis nach dem Rücksetzer am Montag heute wieder deutlich zu. Am Sonntag hatte es noch Zeichen der Entspannung gegeben.

Nun verschärfte sich in der Nacht zum heutigen Mittwoch erneut die Wortwahl. US-Präsident Donald Trump verteidigte die Nutzung von Strafzöllen als Teil seiner Handelsstrategie. Er betonte laut CNBC, dass es von Seiten der USA keine Einigung in den Verhandlungen geben werden, solange China vier bis fünf wichtige Forderungen Washingtons nicht erfülle. Konkrete Angaben hierzu machte er nicht. Stimmen aus Chinas Regierungskreisen drohten dagegen mit einer scharfen Antwort, sollten die USA den Handelskrieg inmitten der Verhandlungen weiter eskalieren lassen.

Gold. Chart

Goldpreis in US-Dollar, 24 Stunden (Quelle: GodmodeTrader)

Der Goldpreis kletterte in diesem Umfeld wieder über die Marke von 1.300 US-Dollar und nimmt damit erneuten Anlauf auf bedeutende technische Barrieren. Um 9:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.335 US-Dollar (+0,65 %). Das entsprach 1.178 Euro. Silber wurde zu 14,83 Dollar gehandelt (+0,87 %), umgerechnet 13,09 Euro.

„Gold wird gefragt sein, solange der Streit zwischen den USA und China nicht ausgeräumt ist. Sollte es keine Gespräche zwischen den Parteien auf dem G20-Gipfel geben, dann wird der Goldpreis weiter steigen, da Investoren noch stärker nach einem sicheren Hafen Ausschau halten werden“, erklärt Alfonso Esparza, leitender Marktanalyst bei OANDA laut CNBC.

Donald Trump wetterte über Twitter zudem über die Geldpolitk der US-Notenbank. Die Fed habe keinen Plan und die US-Zinsen seien viel zu hoch, ließ er die Welt über den Kurznachrichtendienst wissen.

Der große Kurssprung bei den Edelmetallen lässt aber weiter auf sich warten. Nach wie vor steht Gold vor dem massiven Widerstandsbereich von 1.350/1.370 US-Dollar. Heute um 14:30 Uhr gibt es neue Inflationsdaten aus den USA. Am Freitag stehen mit den aktuellen Einzelhandelsumsätzen aus China und den USA noch einmal wichtige Konjunkturdaten an. Auch das am gleichen Tag zur Veröffentlichung anstehende Verbrauchervertrauen der Uni Michigan findet an den Finanzmärkten regelmäßig Beachtung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85317

Eingetragen von am 12. Jun. 2019. gespeichert unter China, Gold, Goldpreis, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

39 Kommentare für “Trump-Effekt lässt Goldpreis wieder steigen”

  1. Ich hab noch nicht die Erfahrung in Silber. Nur ein paar Münzen. Aber die meisten davon haben milchige Flecken. Scheint wohl normal zu sein. Kann man was dagegen machen? Wollte jetzt mal kräftig aufstocken.

    • Milchflecken haben oft die Kanadischen Silbermünzen, die Ursache sind vermutlich verunreinigte Prägestempel. Gegen die Flecken kann man nichts machen. Am besten die Austrlier kaufen, da gibt es keine Probleme.

      • Habe ca 1000 Maples in /Silber Baujahr 2013 und kein einziger hat Flecken.
        Allerdings sind die in Tubes und anfassen tue ich die nur mit Baumwollhandschuhen.
        Letzte Kontrolle 2018.
        Nächste Kontrolle Ende 2020, dann werden die Luftdicht verschweisst.

        • Auch ein Kurssprung über 1400 Dollar hat gar nichts zu sagen.
          Die staatlich gestützten sogenannten Shortseller können binnen 3 Tagen den Goldpreis um 300 Dollar nach unten bewegen. Auf 1100 Dollar.
          Das Geld dafür druckt man und das Gold dafür holt man aus den Lagestätten der FED von Deutschland und anderen Ländern, welche Gold dort lagernd haben.
          Also, keine Sorge. Seit Jahren ist der Goldpreis gefangen und gedeckelt in einer Range zwischen 1050 und 1920 Dollar.
          Irgendwo dazwischen lohnt ein Kauf immer.

        • @renegade

          Inwiefern ist die Information, wie viel Silber sie haben, in diesem Zusammenhang von Bedeutung?

          • @goldfisch
            einfache Mathe.
            Je mehr Silbermünzen Sie haben, desto höher die Wahrscheinlichkeit dass welche mit Flecken darunter sind.
            Bei mir sind nur ein paar Maria Theresienthaler fleckig.
            Ansonsten keine.
            Allerdings habe ich die Maples in 500er Box gekauft.
            Das Fleckenproblem ist noch nicht gelöst.

    • @Kurac

      Das stimmt, was @Maik sagt, Milchflecken, „Milky Spots“, sind bzw. waren vor allem ein spezielles Problem der Royal Canadian Mint. Die haben allerdings ein wohl erfolgreiches Verfahren entwickelt, „Mintshield“, welches die Münzen nun schützen soll.

      Übrigens haben (hatten?) durchaus auch Silbermünzen anderer Prägeanstalten das Problem, wenn auch nicht so verbreitet. Ich selber habe vor allem mit den Münzen der Perth Mint nur die besten Erfahrungen gemacht.

      Gegen Milchflecken kann man nichts machen. Denn obwohl eine Tube nie geöffnet wurde – die Flecken kommen u.U. trotzdem. Das klassische Anlaufen von Silber kann man schon verhindern. NIE mit bloßen Fingern anfassen. Silber reagiert auch mit geringsten Schwefelanteilen in der Luft und im menschlichen Schweiß.

      Aber lass Dir den Spaß nicht verderben. Mit Gold und Silber eröffnet sich Dir eine neue Welt. Glückwunsch!

      • @anke bauer
        Kann aber auch daran liegen, dass die Maples mehr gekauft wurden, auch, weil die meist billiger waren als die Eagles.
        So gesehen fallen dann Flecken halt mehr bei den Maples auf

    • Gegen Flecken auf Silbermünzen kann man folgendes tun: Goldmünzen kaufen. Abgesehen davon spart man Steuer.

      • @LosWochos
        „Gegen Flecken auf Silbermünzen kann man folgendes tun: Goldmünzen kaufen. “ -> oder alle Platinmetalle. Platin selbst ist aktuell günstig zu haben. Spätestens, wenn Platin auch dem Bankenkapital zugerechnet werden darf, hat dieses EM hohes Potential!

        Nicht ernst gemeint:
        Es gibt auch so tolle Kunststoffplättchen für Einkaufswägen. Die Laufen nicht an und kosten geschenkt auch keine Steuer… wenn man 1 Tonne auf Lager legt, könnten die im Kriesenfall tatsächlich auch etwas wert sein. Schließlich braucht dann jeder schnell einen Einkaufswagen und nicht so doofes angelaufenes Silber.

    • Maple Leaf Münzen unbedingt nur in Tube-Einheit oder wie @renegade in Masterboxen erwerben. Ich hatte bei meinem ersten Silberkauf bei Pro Aurum nur 10 Stk. Maples erworben. Die wurden vor meinen Augen mit barer Hand aus einem Tube entnommen und in Kunststoff-Taschen umverpackt. Ich wusste da noch nicht, dass man Bullion-Silber-Münzen in 999.9/1000 Feinheit nur mit Stoffhandschuhe anfassen darf. Es hat nicht lange gedauert, dann waren die Fingerabdrücke des Lageristen als Milchflecken auf den Münzen verewigt. Ich wette was, wenn ich diese bei dem selben Händler einmal in Zahlung geben sollte, dass der mir diese nur mit Abschlag abnehmen wird… Tubes verringert auf jedenfall die Wahrscheinlichkeit, dass die Münzen von Händlern unsachgemäss angefasst werden müssen.
      Meines Erachtens kann man es nicht vermeiden bei Maples, dass diese einmal weiß anlaufen. Wenn diese im Vorfeld falsch behandelt wurden, kann man es nur noch verzögern. Ab 2018 sollen die Maple Leaf nicht mehr so anfällig für Milchflecken sein, ausgeschlossen wird es vom Hersteller jedoch auch dann nicht. Das muss sich erst noch beweisen.
      Bei den Känguru kann ich nichts zum Zustand oder der Anfälligkeit sagen, weil die noch in den original versiegelten Tubes sind. Also keine Kontrolle möglich.
      Auch Lunar II 1kg Münzen habe ich bereits bei einem Händler mit Milchflecken gesehen. Vorher hat er mir versichert, dass genau diese keine Milchflecken bekommen können (und er auch welche mit Milchflecken nicht ankaufen würde)… ja, schon klar…
      Ob Milchflecken einen Abschlag bei dem Verkauf bewirken, ist schwierig zu beantworten, weil mir jeder Händler im Vorfeld anderes erzählt hat. Wobei es bei reinen Bullionmünzen eigentlich egal sein müsste. Der Materialwert zählt und manche sehen in den Milchflecken bei den Maples gar eine Sicherheitsfunktion. Nur echt mit den 100 Milchflecken ;-)

      Ob man etwas gegen die Milchflecken machen kann? Kurz und Knapp: NEIN
      Ich habe es mit allerlei „Hausmitteln“ im Netz durchprobiert. Hat bei vorhandenen Milchflecken alles nur noch verschlimmert. Zur Vorbeugung hat es die Münzen unansehnlich gemacht. Das Einzige, was etwas verzögern kann: Die Münzen schnellstmöglich einschweißen und vorher nur mit Stoffhandschuhen berühren. Vorhandene Kunnststoffkapseln nicht öffnen, sondern mit einschweißen.
      Viel Spaß und Erfolg bei deinem Silberkauf =)
      Kauf nicht zu viel, der Preis soll für mich noch dieses Jahr niedrig bleiben.

  2. Die unheilvolle Eskalation von Strafzöllen über Handelskonflikte zum weltumspannenden Wirtschaftskrieg ist zunächst ein Zeichen einer sich verschärfenden Konkurrenzsituation globaler „Player“ in Zeiten des abnehmenden Lichts.

    Die Strahlkraft des globalen Kapitalismus mitsamt seinen quasi-religiösen Heilsverheißungen „Wachstum für alle“, „Der Wohlstand der Nationen“ und dem „Gott‐Markt‐Leviathan“ hat seinen Rubikon endgültig überschritten. Die galoppierende Krise als fiebrige Heilssuche.

    Die rigorose Politik des „America First“ ist da nur der äußere Ausdruck des Niedergangs des US-Imperiums. Schon seit langem reichen die Profitraten nicht mehr aus, um aus sich selbst heraus die bisherige Vorherrschaft in Wirtschaft, Technik und Militär aufrecht erhalten zu können.

    Der Nachkriegsboom ist abgeebbt, die innere Durchkapitalisierung der Gesellschaft ist weitgehend abgeschlossen und die Weidewiesen der äußeren Expansion durch die Eroberung von immer neuen Absatzmärkten sind abgegrast. Der Patient ist austherapiert, alle künstlichen Stimuli wurden ausprobiert.

    Da helfen auch keine Kondratjew-Zyklen mehr. Ein hilfreicher Paradigmenwechsel mit jähen Wachstumsschüben ist nicht mehr in Sicht. Künstliche Intelligenz? Grüne Technologien? Nein, die innere Funktionslogik der Verwertung des Werts auf immer höherem Niveau neigt sich seinem krisenhaften Ende zu.

    • Nachtrag:

      Amen.

      (So, und jetzt muss ich mit meinem 10-jährigen Sohn zur Fahrradprüfung. Drückt ihm mal die Daumen!).

      • @thanatos
        Fahrradprüfung ?
        Ok, möchte meinen Hund und mich zur Wildpinkel- Prüfung anmelden.
        Wo kann man das ?

        • @renegade
          Frage einmal bei TÜV oder DEKRA an. Mit entsprechendem Kleingeld und etwas Glück nehmen die angeblich jede Abweichungen von der Norm der Ausflussaggregate in Einzelabnahmen ab ;-P
          Wo du die entsprechende Schulung und Tauglichkeitsnachweise bekommst… k.A. … Vielleicht einmal bei dem Polizeibeamten deines Vertrauens und im Krankenhaus um der Ecke nachfragen.

          • @dummkopf^2
            Ja, danke. Ich bin semi professioneller Wildpinkler.
            Niemals nach LUV pinkeln oder kotzen.
            Immer schön nach Lee.
            Ansonsten Stadtpark, Häusereingang, Galerien und Blumenkübel.
            Dafür hätte ich gerne die amtliche Prüfung abgelegt. ( samt Hund).

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Aber nicht besaufen, ihr zwei, wenn er die Prüfung nicht schafft.
        https://www.youtube.com/watch?v=aUJGm9Ha8zU

        Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
        Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
        Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
        weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

        Meine Aktien hab ich schon lange,
        an der Börse der Wahnsinn jetzt tobt.
        keine Nadeln mehr an der Tanne, hat der,
        der die Aktien nicht lobt.
        Ihr Verkauf, der wär längst schon gewesen,
        wenn die Jahresend-Rallye nicht wär,
        Warum steigen sie nicht,
        warum steigen sie nicht,
        ich bin gierig und will stets noch mehr.

        Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
        Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
        Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
        weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

        Denn Gold bringt gar keine Zinsen,
        Bonds und Aktien bringen viel mehr,
        Und sein Preis geht stets in die Binsen,
        Mein Vermögen ich stetig vermehr‘.
        Die Goldbugs, die singen so Lieder,
        nach dem Bullen käm auch mal der Bär,
        daß die Blase bald platzt,
        daß der Euro abkratzt,
        doch das interessiert mich nicht sehr.

        Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
        Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
        Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
        weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

        • Danke an alle, die mitgefiebert haben! Aber mein Sohnemann hat den unmenschlich schweren Parcours mit Bravour gemeistert.

          @Translator

          In der zu errichtenden Rätedikt…äh…demokratie ist für Dich sowieso der Posten des Großinquisitors reserviert. Ganz ohne Prüfung. Du wirst Dich allerdings mit einem Obersten Politkommissar @Krösus arrangieren müssen. Selbiger wird über UMFASSENDE Befugnisse verfügen. Wenn das mal kein Kompetenzgerangel gibt.

          @renegade (der mit dem Schwarzen Block tanzt)

          Spotten Sie ruhig, ich verstehe Sie nur zu gut. Wir Indianer vom Stamme der Anarchos brauchen derlei staatlichen Paternalismus eigentlich nicht. Die wirklichen Skills (nicht die soften, sondern die harten) bringe ich ihm schon selber bei. Keine Sorge.

          @Anke

          Das Fell des Bären ist in diesem Finanzsystem tatsächlich schon verteilt, bevor er erlegt ist. Keiner rechnet aber damit, dass es sich um einen Problembären handeln könnte. Der wird den ökonomischen Charaktermasken noch mächtig auf die Füße treten. Versprochen.

    • @Thanatos

      Genau! Der Finanzkapitalismus wird nur noch künstlich beatmet. Eigentlich ist er klinisch tot. Hirntot.
      Deshalb macht es auch keinen Sinn, tagtäglich hinter den Kursen oder den Aktionen der Wallstreet-Banken hinterher zu hecheln. Für das System hat das Endspiel begonnen.
      Wer Gold zur Absicherung hat, braucht sich doch nur zurück zu lehnen.

  3. Wolfgang Schneider

    Hier überschätzt sich einer maßlos.
    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190612325223037-325-milliarden-dollar-strafzoelle-gegen-china-trump-nennt-bedingung/
    Besonnenheit ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut.
    https://www.youtube.com/watch?v=B7YDcLP2DeY
    Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf. Ist ein Prinzip des Kung Fu.

  4. Video DB von innen: klicke hier
    Die machen nicht den Fehler wie die USA, dass sie Daten zu Lagerbeständen in einem Video machen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldfisch: @Krösus Einverstanden. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass Sachsen zwar zum Zentrum gehört,...
  • f.s.: @renegade kaufen und weglegen ! schlafen wirst du damit so oder so gut u. auf die paar Euros würde ich ehrlich...
  • renegade: @fs Ja,ja. Aber ich muss mit Euro kaufen. Deshalb habe ich ein Limit: Der Maple bei 1240 Euro. In dem...
  • stan: Ich habe das letzt mal im November 2018 gekauft. Bei 5400, 4400 und 3500 Dollar. Und jetzt werden die...
  • stan: Yep, bin jetzt mit 75% auch Steuerfrei. Ab November komplett. Ich werde bis Ende 2020 die Füsse still halten....
  • Krösus: @Stillhalter Recht ist Macht und wer diese hat, der hat auch Recht, ist ganz einfach. Ein russisches...
  • f.s.: @renegade ich denke viel Zeit bleibt dir nicht mehr. Die 1.365 usd werden jetzt in Angriff genommen. Die kleine...
  • Krösus: @Translator Es war eben nicht alle schlecht, das Meiste schon. Einen Sozialismus der diesen Namen verdient,...
  • renegade: Würde heute schon die 30 Maples 690 Euro günstiger bekommen. Liebe Shortseller, bitte weiter, ihr seid doch...
  • Krösus: @Translator Inflation bedeutet Entwertung des Geldkapitals durch galoppierende Preise. Freilich Ist der...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren